118 Works

Introduction

Gilbert Coutaz, Peter Toebak & Gaby Knoch-Mund

Archivierung aus Fachanwendungen im Staatsarchiv Graubünden: ein Werkstattbericht

Ursina Rodenkirch-Brändli & Bernhard Stüssi
Das Staatsarchiv Graubünden arbeitet gegenwärtig an zwei Projekten zur Übernahme und Archivierung von Unterlagen aus Fachanwendungen. Diese Systeme dienen nicht nur der Verwaltung von Stamm- oder Registerdaten, sondern erzeugen und enthalten auch die Dokumente zu den Prozessen bzw. Geschäften - es gibt also keine Dossiers ausserhalb der Fachanwendung mehr, weder in analoger noch in Papierform. Die Do-kumentdaten werden zwar durchaus strukturiert verwaltet, aber nicht unbedingt nach dem Dossier-Ordnungssystem-Modell. Dies macht die Bildung einer konsistenten Überlieferung...

Einleitung Teil III

Ulrich Reimer

Überlieferungsbildung in der Grauzone. Die Bedeutung der Kontextualisierung audiovisueller Dokumente am Beispiel der Piratenradios

Adrian Scherrer
Vor dem Hintergrund der Neuen Sozialen Bewegungen, der technischen Entwicklung und einer verbreiteten Unzufriedenheit mit dem Monopol der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft entstanden ab 1974 in verschiedenen Städten der Schweiz so genannte Piratenradios. Es handelte sich um UKW-Sendungen, die von technisch versierten Bastlern ohne staatliche Genehmigung ausgestrahlt wurden. Die meisten Sender waren in unregelmässigen Abständen während einiger weniger Stunden pro Monat in Betrieb. Trotz der klandestinen Natur der Sender sind weit mehr Dokumente zur Geschichte...

Les archives privées. Les archives personnelles et familiales

Anne Zendali Dimopoulos
Nous nous rendons compte chaque jour que nous produisons ou recevons des documents de toutes sortes : factures, contrats, feuilles de salaire, relevés bancaires. Parfois des actes notariés, mais aussi des cartes postales, des lettres. Ajoutons à cela des courriels, des vidéos et des photographies numéri-ques. Nous sommes donc tous confrontés à l'accumulation de ces témoins et supports de la vie quotidienne. Ces documents reflètent nos activités personnelles et familiales. Ils témoignent de nos études,...

Geschichte in Unternehmen und Unternehmen in der Geschichte

Isabelle Iser
Aktuelle Publikationen über Unternehmensarchive und Überlieferungsbildung betonen die Wichtigkeit und Dringlichkeit der Erhaltung von Beständen der Privatwirtschaft. Jedoch ist die aktuelle Situation von Unternehmensarchiven geprägt von fehlender Betreuung durch professionelles Personal, unkontrollierter Überlieferungsbildung und Beschränkung auf den Primärwert der Akten. Zudem verhindern Umstrukturierungen, Fusionen, Stellenabbau, Umzüge und Kostensenkungen die nötige Konstanz für ein historisches Archiv. Angesichts dieser Problematik werden die Betonung des Nutzens für die Unternehmen selbst sowie die Rolle von öffentlichen und privaten Institutionen...

Choisir un format d'images numériques dans le cadre de la numérisation patrimoniale

Théophile Naito
Les institutions patrimoniales (archives, bibliothèques, musées) numérisent une part importante de leur patrimoine sous forme d'images numériques. La numérisation constitue une activité nouvelle, qui s'ajoute aux fonctions traditionnelles de ces institutions et qui nécessite le développement de nouvelles compétences. Ce travail de master contribue à ce développement. La Bibliothèque de Genève (BGE), dont l'une des missions est la préservation et la diffusion du patrimoine intellectuel genevois, ne fait pas exception et développe ses activités de...

Die Erarbeitung eines Ordnungssystems für Geschäftsunterlagen im analogen und digitalen Bereich

Dominique Stampfli
Die Schriftgutverwaltung, auch Aktenführung oder Records Management genannt, nimmt in der heutigen Informationsgesellschaft einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Die Informationen müssen bei Bedarf schnell bereitstehen sowie den gesetzlichen und organisatorischen Ansprüchen entsprechen. Da sich die Informationen in Unterlagen befinden, müssen diese optimal verwaltet werden. Diese Masterarbeit beleuchtet genau den Aspekt in der öffentlichen Verwaltung und geht am Beispiel des Generalsekretariats des Gesundheitsdepartements des Kantons Basel-Stadt auf die Führung und die Registrierung von Verwaltungsakten ein. Ein...

Möglichkeiten und Grenzen der Bewertungspraxis in Gemeindearchiven. Eine Fallstudie aus dem Saastal (VS)

Aurel Waeber
Über Bewertung als eine, wenn nicht die archivische Kernkompetenz wurde bisher vor allem im Zusammenhang mit grösseren Archiven (Bundesarchiv, Staatsarchiv) reflektiert und gesprochen. Für die kleineren Archive - so in erster Linie für die Gemeindearchive - sind dazu bis heute kaum Anstrengungen unternommen worden. Die Arbeit nimmt dieses Desiderat auf und zeigt am Beispiel der vier Walliser Gemeindearchive des Saastals konkrete Möglichkeiten, aber auch Grenzen bzw. Hindernisse für eine professionelle Bewertungspraxis auf. Die Arbeit gliedert...

Archives de l'environnement et environnement d'archives. Déploiement de la norme de description des fonctions ISDF dans le contexte vaudois et dans le domaine de l'environnement

Mathias Walter
Le présent travail a pour objet la description des fonctions de la Direction générale de l'environnement du Canton de Vaud (DGE) à l'aide de la norme internationale de description archivistique ICA-ISDF et du logiciel de description archivistique AtoM. Deux questions sont au cœur de la réflexion : en quoi la description des fonctions enrichit-elle la description archivistique ? Et, en quoi permet-elle une meilleure intégration entre l'archivistique et le Records management ? Premièrement, les fonctions...

Einleitung Teil III

Ulrich Reimer

Chancen und Risiken des Einsatzes verlustbehafteter Bildkompression in der digitalen Archivierung

Kai Naumann & Christoph Schmidt
Der Einsatz verlustbehafteter Kompressionsverfahren bei der Erzeugung archivgeeigneter Bilddatenformate wird von der Fachcommunity der Gedächtnisorganisationen bislang weitgehend abgelehnt. Die Furcht vor Informationsverlust, vor möglichen Folgerisiken sowie das Ausblenden ökonomischer Aspekte im Bestandserhaltungsprozess haben in den letzten Jahren eine ergebnisoffene Diskussion weitgehend verhindert. Angesichts stark wachsender digitaler Bildbestände in Archiven, Bibliotheken und Museen (sowohl bei den Digitalisaten als auch im Bereich der digitally borns) und vor dem Hintergrund immer elaborierterer Kompressionsverfahren erscheint es jedoch sinnvoll und...

Niedergang und Erneuerung. Zur Entwicklung des Registraturplans von Staatsarchiv und Staatskanzlei des Kantons Solothurn seit 1837

Tobias Krüger
Seit 1837 liegen für die zentrale Verwaltung des Kantons Solothurn mehrere einander ablösende Registraturpläne vor. Anhand dieser Pläne wurden die Regierungsratsprotokolle als einziger Bestand der modernen Kantonsgeschichte durchgehend bis in die Gegenwart erschlossen. Dadurch nehmen diese Registraturpläne eine zentrale Rolle in der Entwicklung des solothurnischen Staatsarchivs ein. Sie bieten sich für eine exemplarische Untersuchung seiner Tätigkeit an. Dabei orientiert sich die Untersuchung am Postulat des amerikanischen Archivwissenschaftlers Richard J. Cox nach einem interdisziplinären archivgeschichtlichen Ansatz,...

Les contrats de dépôt et de don : étude de cas à la Cinémathèque Suisse

Claudine Follonier-Bonvin
Deux ans de travail au centre d’archivage de Penthaz m’ont permis de m’intéresser à la vie des fonds hébergés par la Cinémathèque suisse, à leurs divers modes d’acquisition et aux contrats qui les valident, dans l’idée, après analyse de leurs grandes diversités de formulation, de proposer des améliorations de ces documents qui puissent bénéficier tant à la CS qu’aux producteurs et détenteurs d’archives. Pour mener cette étude, il a été nécessaire, en préambule, de s’intéresser...

Am Publikum orientiert - Möglichkeiten und Grenzen öffentlicher Archive im Bereich Benutzung und Vermittlung

Karin Huser
Im Zuge des allgemein gewachsenen Informationsbedürfnisses und historischen Interessens eines breiten Publikums, aber auch der verbesserten Zugangsmöglichkeiten, ist die Anzahl jener, die Archivgut nutzen wollen, in den letzten Jahren stark angestiegen, und ihre Zusammensetzung hat sich wesentlich erweitert. Seither ist auch die Auseinandersetzung um eine verbesserte Ausrichtung auf das Publikum in den meisten Archiven verbreitet. Sie reicht von der Beschäftigung mit Fragen der Öffentlichkeitsarbeit, der Verbesserung der Findmittel, über archivpädagogische Überlegungen bis zu Form und...

Apports conjoints de l'analyse des politiques publiques et de l'archivistique pour la constitution d'une mémoire nationale

Arthur Bissegger
Les réflexions relatives à la mémoire nationale (ou "mémopolitique", Memopolicy) se sont multipliées en Suisse ces dernières années. Après plusieurs études consacrées à la constitution et à la conservation de la mémoire dans des institutions fédérales et en complément d'autres recherches relatives à la mémoire documentaire au sein d'entreprises privées (investigations de l'IDHEAP), ce travail se veut une contribution à la connaissance des mêmes processus au sein d'une institution cantonale: l'administration du canton de Vaud....

Kulturwandel am Arbeitsplatz. Die Ausbildung in Records Management in der öffentlichen Verwaltung

Philippe Oggier
Ausbildung nimmt in Records-Management-Projekten einen hohen Stellenwert ein, kommt aber in der Regel erst am Schluss im Rahmen der Einführung zum Tragen. Wird ein neues elektronisches Records-Management-System (ERMS), von den Mit- arbeitenden schlecht aufgenommen, wird die Schuld häufig auf die Ausbildung abgeschoben und die Probleme werden mit zusätzlichen Informationsveranstaltungen angegangen. Was die Ausbildung beinhaltet beziehungsweise beinhalten soll, ist allerdings oft nicht ganz klar. Eine allein auf die Handhabung des ERMS ausgerichtete Schulung genügt jedoch bei...

Archivnetzplan. Ein neues Findmittel für die Online-Suche in Archivbeständen

Urban Stäheli
Archive organisieren ihre Bestände in einer hierarchischen Struktur, den Archivplänen. In den gängigen Archivinformationssystemen werden diese Archivpläne als Baumdarstellungen präsentiert, so dass nicht nur mit der Volltextsuche recherchiert werden kann, sondern auch fortschreitend vom Allgemeinen zum Speziellen. Diese Art der Recherche kann zu anderen Resultaten führen als die Volltextsuche, doch sind die historisch gewachsenen und von Archiv zu Archiv unterschiedlichen Archivpläne nicht immer ganz einfach zu bewältigen. Mit dem Ziel, die Suche nach Archivbeständen zu...

Verzeichnis der Abschlussarbeiten des vierten Studiengangs 2012-2014

Niklaus Bütikofer
-

La reconnaissance de l’écriture manuscrite hors ligne. Applicabilité à la transcription et l’indexation d’un fonds notarial des Archives cantonales jurassiennes

Micha D'Ans
Ce travail étudie un ensemble d’options et de méthodes de transcription et d’indexation pour un fonds notarial des Archives cantonales jurassiennes (ArCJ), en portant une attention particulière à la reconnaissance de l’écriture manuscrite hors ligne. Les recherches dans cette discipline ont fait de grands progrès depuis leurs débuts dans les années 60. S’inspirant des résultats prometteurs de la reconnaissance automatique de la parole, de nombreux outils ont été développés pour tenter d’égaler et de surpasser...

Gesamter Band / Volume entier

Peter Toebak, Gaby Knoch-Mund & Gilbert Coutaz

Einleitung Teil II

Gaby Knoch-Mund

Vorwort

Georg Büchler

Privatarchive. Überlegungen zu Begriff und Charakteristikum

Georg H. Schlatter
Die Studie untersucht die Charakteristika von Privatarchiven, ihre theoretischen Grundlagen und deren Praxisrelevanz. Da der Begriff "Privatarchiv" in unterschiedlichen Zusammenhängen Verwendung findet, wird zuerst nach dessen Bedeutungsgehalt gefragt. Trennscharf ist die Unterscheidung in staatliche und nicht-staatliche Provenienz. Nebst diesem Gegensatz rechtlicher Zuständigkeiten steht der Begriff aber noch in weitern Oppositionspaaren, die herausgearbeitet werden. Die Beschäftigung der Archive mit privaten Unterlagen ist als Resultat einer historischen Entwicklung zu charakterisieren. Die entstehende Konkurrenz zwischen Archiv und Bibliothek...

Registration Year

  • 2016
    84
  • 2018
    34

Resource Types

  • Text
    97
  • Workflow
    21