74,817 Works

Prospect von Maria Einsideln

Johann Jakob Aschmann
Unten links handschriftlich in schwarzer Tinte vermerkt: "M. Einsiedeln", rechts "J. Aschm. fec."

Prospect von Steckboren über den See hinaus

Hans Friedrich Von Meiss
Hans Friedrich von Meiss zugeschrieben. 1899 reproduziert in: Die mittelalterlichen Architektur- und Kunstdenkmäler des Kantons Thurgau im Auftrage der Eidgenössischen Landesmuseums-Commission beschrieben von J.R. Rahn ; unter Mitw. von Ernst Haffter ; mit historischem Text von Robert Durrer, Frauenfeld 1899, S. 350-351

Brief an [Johann I Bernoulli]

Pierre Varignon
Druck Der Briefwechsel von Johann Bernoulli / hrsg. von der Naturforschenden Gesellschaft in Basel. - Basel : Birkhäuser, 3.1992, S. 235-236

Sonnenfleckenzeichnung Nr. 2416. Zeichnung von Flecken und Fackelflächen zur Ermittlung der Sonnenaktivität am 21.09.1897, erstellt von Alfred Wolfer

Eidgenössische Sternwarte In Zürich (ETH Zürich Bzw. Vor 1911 Polytechnikum)
Bleistiftzeichnung mit Tinte und Farbstift überschrieben, erstellt als Projektionsbildzeichnung in der Eidgenössischen Sternwarte Zürich. Instrument: Kern-Merz-Refraktor. Die Beobachtungen zu Einzelflecken und zu Sonnenfleckengruppen wurden mit Bleistift auf einem Vordruck eingetragen. Zugeordnete numerische Werte wurden in einer separat geführten, chronologischen Tabelle erfasst. Unter Umständen sind tabellarisch notierte Werte, die für Protuberanzen mit rot geschrieben wurden, direkt auf der Fleckenzeichnung vermerkt

Carl Gustav Jung (1875-1961) an Sigmund Freud (1856-1939)

Carl Gustav Jung
Brief aus Küsnacht-Zürich ganz oder mehrheitlich handschriftlich Zusätzliche Angabe im Briefkopf: Dr. med, LL. D., Privatdocent der Psychologie Versehen unten links mit Nummer(n) (426, 427, 428, 429), die offenbar im Zuge einer Mengenerfassung vermutlich im Zusammenhang mit Kopierarbeiten und/oder für editorische Zwecke notiert wurde(n), bevor die Originale der ETH-Bibliothek zur Archivierung und Erschliessung anvertraut wurden

Sonnenfleckenzeichnung Nr. 1172. Zeichnung von Flecken und Fackelflächen zur Ermittlung der Sonnenaktivität am 13.05.1892, erstellt von Alfred Wolfer

Eidgenössische Sternwarte In Zürich (ETH Zürich Bzw. Vor 1911 Polytechnikum)
Bleistiftzeichnung mit Tinte und Farbstift überschrieben, erstellt als Projektionsbildzeichnung in der Eidgenössischen Sternwarte Zürich. Instrument: Kern-Merz-Refraktor. Die Beobachtungen zu Einzelflecken und zu Sonnenfleckengruppen wurden mit Bleistift auf einem Vordruck eingetragen. Zugeordnete numerische Werte wurden in einer separat geführten, chronologischen Tabelle erfasst

De Calumnia, 1557

Sebastian Castellio
Teil der Druckvorlage für die Erstausgabe von 1578. Mit der Defensio beginnt die Pagination neu. De calumnia S. 58-135

Sonnenfleckenzeichnung Nr. 2749. Zeichnung von Flecken und Fackelflächen zur Ermittlung der Sonnenaktivität am 15.02.1899, erstellt von Alfred Wolfer

Eidgenössische Sternwarte In Zürich (ETH Zürich Bzw. Vor 1911 Polytechnikum)
Bleistiftzeichnung mit Tinte und Farbstift überschrieben, erstellt als Projektionsbildzeichnung in der Eidgenössischen Sternwarte Zürich. Instrument: Kern-Merz-Refraktor. Die Beobachtungen zu Einzelflecken und zu Sonnenfleckengruppen wurden mit Bleistift auf einem Vordruck eingetragen. Zugeordnete numerische Werte wurden in einer separat geführten, chronologischen Tabelle erfasst. Unter Umständen sind tabellarisch notierte Werte, die für Protuberanzen mit rot geschrieben wurden, direkt auf der Fleckenzeichnung vermerkt

Zwerge tragen den gläsernen Sarg hinaus]

August Corrodi
Auf einem beigelegten Unterlageblatt, auf dem das Blatt früher montiert war, befindet sich eine Bildunterschrift: "Die Zwerge setzten den Sarg hinaus auf den berg."

Registration Year

  • 2013
    15,583
  • 2014
    5,913
  • 2015
    20,880
  • 2016
    6,110
  • 2017
    13,339
  • 2018
    12,701
  • 2019
    291

Resource Types

  • Text
    36,813
  • Workflow
    361