3,681 Works

Influence of geometries on the assembly of snowman-shaped Janus nanoparticles

Chengjun Kang & Andrei Honciuc
The self-assembly of micro/nanoparticles into suprastructures is a promising way to develop reconfigurable materials and to gain insights into the fundamental question of how matter organizes itself. The geometry of particles, especially those deviating from perfectly spherical shapes, is of significant importance in colloidal assembly because it influences the particle "recognition", determines the particle packing, and ultimately dictates the formation of assembled suprastructures. In order to organize particles into desired structures, it is of vital...

Big data for microstructure-property relationships : a case study of predicting effective conductivities

Ole Stenzel, Matthias Neumann, Volker Schmidt, Omar Pecho & Lorenz Holzer
The analysis of big data is changing industries, businesses and research as large amounts of data are available nowadays. In the area of microstructures, acquisition of (3-D tomographic image) data is difficult and time-consuming. It is shown that large amounts of data representing the geometry of virtual, but realistic 3-D microstructures can be generated using stochastic microstructure modeling. Combining the model output with physical simulations and data mining techniques, microstructure-property relationships can be quantitatively characterized....

A 7-item version of the fatigue severity scale has better psychometric properties among HIV-infected adults : an application of a Rasch model

Carmen J. Portillo, Bradley E. Aouizerat, Anners Lerdal, Anders Kottorp, Kathryn A. Lee & Caryl Gay
Erworben im Rahmen der Schweizer Nationallizenzen (http://www.nationallizenzen.ch)

Schulterinstabilität: arthroskopische versus offene Operation bei Bankart-Läsion

Andrea Schweizer
Hintergrund Das Schultergelenk ist am häufigsten von Luxationen und daraus resultierenden Instabilitäten betroffen. Als Behandlungsmethode besteht sowohl die konservative, als auch die operative Therapie. Im Falle einer Bankart- Läsion wird in der Regel operiert. Allerdings gibt es eine offene und eine arthroskopische Operationstechnik. Ziel Diese Arbeit soll die Auswirkungen einer offenen Operation im Vergleich zu einer arthroskopischen Operation bei einer traumatischen anterioren Schulterluxation mit Bankart-Läsion auf die Parameter Beweglichkeit, Funktion und Instabilität aufzeigen. Methode Es...

Basic functionality of a prototype wearable assistive soft exoskeleton for people with gait impairments : a case study

Carole Pauli, Matteo Sposito, Laura Erkens, Eliza Bottenberg, Ger Brinks, Markus Wirz, Valerie Power, Adam De Eyto, Tommaso Poliero, Eveline S. Graf, Daniel Scherly, Leonard O'Sullivan, Konrad S. Stadler, Jesús Ortiz, René Henke & Christoph M. Bauer

Prädiktoren des Patellofemoralen Schmerzsyndroms bei Läufern

Ariane Schwank & Karin Kreis

High-quality draft genome sequences of five xanthomonas arboricola pv. fragariae isolates

Bart Cottyn, Martine Maes, Steve Baeyen, Joël F. Pothier, Michael Gétaz & Jochen Blom
Xanthomonas arboricola pv. fragariae was described in 2001 as the causal agent of strawberry bacterial leaf blight. We report here the first draft whole-genome sequences of fiveX. arboricolapv. fragariae isolates from Italy and France.

Antriebsdynamik von Multirotor VTOL's

Roland Büchi
Die Antriebe von Multirotor- VTOL’s (Vertical Take Off and Landings) bestehen heute aus mehreren Propellern mit Brushless- Motoren. Die Propeller sind dabei in fast allen Fällen starr mit den Motorachsen gekoppelt. Um die Systeme in der Luft zu navigieren und zu stabilisieren, ist es nötig, die Drehzahlen dynamisch zu verändern. Die Dynamik der ganzen Systeme ist dabei wesentlich von der Dynamik der Antriebe abhängig. Dieser Fachbeitrag beschäftigt sich mit der Simulation der Motor-/Propellerkombination und zeigt...

FM-Kennzahlen und -Prozesse im Spital aktiv gestalten : RemoS

Nicole Gerber & Susanne Hofer
Dank einem vom Bund geförderten Projekt zwischen Spitälern, Wirtschaftspartnern und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften konnten Grundlagen im Hinblick auf die Weiterentwicklung und Standardisierung der Leistungen von Facility Management in Spitälern (FM in HC) erarbeitet werden. Mit dem Referenzmodell für nicht-medizinische Supportleistungen in Spitälern RemoS steht ab sofort eine Möglichkeit zur Verfügung, um die Zusammenhänge von FM in HC-Leistungen sichtbar zu machen, mit (Teil)Prozess-Definitionen voneinander abzugrenzen, mit sinnvollen Kennzahlen zu überwachen und involvierte Softwareapplikationen...

Banking im Sinne Allahs

Khaldoun Dia-Eddine
In den Golfstaaten wachsen die Wolkenkratzer unvermindert in die Höhe. Immer mehr Kapital akkumuliert sich in dieser Region. Ein stetig wachsender Teil davon wird nach islamischen Grundsätzen, also nach ganz speziellen Regeln, verwaltet. Viele Schweizer Banken sind auf der Suche nach neuen Geldern in den vergangenen Jahren zu weit gegangen. In mehreren Ländern haben sie aktiv Beihilfe zur Steuerhinterziehung geleistet. Die Folgen sind gravierend, gerade im Fall der USA. Während die Vergangenheitsbewältigung noch in vollem...

Specification of terminological knowledge for translation purposes

Kurt Kohn, Michaela Albl-Mikasa & Stefan Pooth

Effektive cross-funktionale Teams: Handlungsempfehlungen für Führungskräfte : eine Untersuchung mit Fokus auf die Führungskräfte, Zusammensetzung des Teams, Teamaufgaben, Ziele und das Belohnungssystem

Flurin Maissen
Diese Arbeit hat zum Ziel, die relevantesten und effektivsten Erfolgsfaktoren eines crossfunktionalen Teams zu identifizieren und daraus Handlungsempfehlungen für die Geschäftsleitung, für das Senior Management und insbesondere für die Teamleitung dieser Teams abzuleiten. Die Grundlage wurde durch eine Literaturrecherche geschaffen, wobei sich der Autor auf IPO-Modelle der neueren Zeit fokussierte. Da in der Literatur bis auf eine Ausnahme, basierend auf der positiven Psychologie aus dem Jahre 2010, keine ganzheitlichen und überarbeiteten Modelle aus den letzten...

Der Einfluss von kardiorespiratorischer Fitness auf das Adipositas-Paradoxon bei Personen mit einer kardiovaskulären Krankheit

Anna Dettwiler & Michal Lüthi
Einleitung Kardiovaskuläre Krankheiten zählen zu den häufigsten Todesursachen und werden durch Übergewicht und Adipositas begünstigt. Das sogenannte Adipositas-Paradoxon besagt, dass Übergewichtige oder Adipöse, die bereits an einer kardiovaskulären Krankheit leiden, im Vergleich zu Normalgewichtigen mit derselben Krankheit, eine höhere Überlebenschance haben. Zusätzlich wird die kardiorespiratorische Fitness mit sinkender Mortalität in Verbindung gebracht. Ziel Das Ziel dieser Arbeit ist es, den Einfluss der kardiorespiratorischen Fitness auf das Adipositas-Paradoxon bei Personen mit einer koronaren Herzkrankheit oder Herzinsuffizienz...

Wachsender Markt

Markus Moor & Yves Wick
Fondsgebundene PPLI-Lebensversicherungen gewinnen als Alternative zu den klassischen Vermögens-verwaltungsmandaten zunehmend an Bedeutung.

Novel semi-parametric algorithm for interference-immune tunable absorption spectroscopy gas sensing

Umberto Michelucci & Francesca Venturini
One of the most common limits to gas sensor performance is the presence of unwanted interference fringes arising, for example, from multiple reflections between surfaces in the optical path. Additionally, since the amplitude and the frequency of these interferences depend on the distance and alignment of the optical elements, they are affected by temperature changes and mechanical disturbances, giving rise to a drift of the signal. In this work, we present a novel semi-parametric algorithm...

Wie lässt sich gute Beratung messen? : Erstellen einer Evaluation für das BiZ Basel-Landschaft

Nicolas Schmaeh
Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Fragestellung, wie sich gute Beratung messen lässt. Ziel hierbei ist es, eine Beratungsevaluation für das Berufsinformations Zentrum (BiZ) Basel-Landschaft zu erstellen. Dieses soll auf theoretischen Beratungsmodellen basieren und mit Erfahrungen aus der Praxis ergänzt werden. Für die Erstellung einer ersten theoriegeleiteten Evaluation wurden das Microcounseling-Modell, das Berner Beratungsmodell und die informationsstrukturelle Methodik herangezogen. Die in den Modellen aufgeführten Stufen und Schritte dienen als Grundlage für eine erste Version...

Leistungen der Diakonie / Sozialen Arbeit in Kirchgemeinden

Henriette Scheller
Die Masterthesis ist ein Versuch, die Leistungen der Diakonie/Sozialen Arbeit in evangelisch-reformierten zürcherischen Kirchgemeinden zu erfassen. Die Kirchgemeinden stehen vor einer grossen finanziellen Umstrukturierung, was grosse finanzielle Mindereinnahmen beinhaltet. Die Sozialarbeit in der Kirche ist Ausdruck der christlichen Lebensweise durch die Tat, d.h. durch die praktische Hilfe an Bedürftige. Es ist wichtig, dass die Kirche trotz finanziellen Einbussen nicht auf professionelle Sozialarbeit verzichtet.

Registration Year

  • 2016
    1,086
  • 2017
    313
  • 2018
    2,100
  • 2019
    182

Resource Types

  • Text
    3,681