355 Works

Frisch restauriert... und dann?

Jutta Göpfrich
Keine Ausstellung von Kulturerbe kommt heute ohne das Know How von Restauratoren und Restauratorinnen aus. Neben der Überprüfung der Ausstellungfähigkeit der ausgewähltem Objekte und der Gewährleistung eines sicheren Transports sind sie in die Beleuchtung, Hängung, Vitrinenausstattung und vieles mehr involviert. Die Restauratorin Jutta Göpfrich wird die Arbeiten ihres Restauratorenteams am Beispiel der Sonderausstellung „Leder. Welt. Geschichte.“ am Deutschen Ledermuseum in Offenbach sehr konkret erläutern. Wegen eines engen Finanzrahmens gestalteten die Museumsrestauratoren dort mit einer Vielfalt...

Sgraffito im Wandel. Materialien, Techniken, Themen und Erhaltung.

&
Abstracts und CV der Referent/inn/en der internationalen Tagung "Sgraffito im Wandel. Materialien, Techniken, Themen und Erhaltung" and der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen in Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege (NLD), Hildesheim, 2. - 4. November 2017 | Abstracts and CV of the speakers of the international conference "Sgraffito in Change Materials, Techniques, Topics, and Preservation" of the HAWK University of Applied Sciences and Arts Hildesheim/Holzminden/Göttingen in cooperation with the Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege (Lower Saxony...

Sgraffito -Tagung an der HAWK in Hildesheim im November 2017 - eine Nachlese

Angela Weyer, Kerstin Klein & Barbara Hentschel
30 Jahre nach Einzug der ersten Studierenden der Wandmalerei-Restaurierung veranstaltete die HAWK zusammen mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege vom 2. bis 4. November 2017 eine internationale Tagung in Hildesheim zum Thema Sgraffito im Wandel – Materialien, Techniken, Themen und Erhaltung“, zu der Gäste aus elf Ländern angereist waren. Der Text fasst die Inhalte und Ergebnisse der Tagung zusammen.

Sgraffito -Tagung an der HAWK in Hildesheim im November 2017 - eine Nachlese

Angela Weyer, Kerstin Klein & Barbara Hentschel
30 Jahre nach Einzug der ersten Studierenden der Wandmalerei-Restaurierung veranstaltete die HAWK zusammen mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege vom 2. bis 4. November 2017 eine internationale Tagung in Hildesheim zum Thema Sgraffito im Wandel – Materialien, Techniken, Themen und Erhaltung“, zu der Gäste aus elf Ländern angereist waren. Der Text fasst die Inhalte und Ergebnisse der Tagung zusammen.

Cesare Brandi zum hundertjährigen Geburtstag

Guiseppe Basile
Texte zur Wanderausstellung im Rahmen des EU-Projektes, übersetzt von Ursula Schädler-Saub. Beitrag im Rahmen von: Cesare Brandis „Teoria del restauro“ und die Restaurierung in Deutschland heute. Offenes Fachseminar der HAWK in Hildesheim, 7. Mai 2007, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen in Hildesheim

Struttura e Aspetto

Ivo Hammer
Bei der Tagung mit dem Thema: Cesare Brandi. Teoria ed esperienza dell arte 1998 in Siena begann Giorgio Bonsanti seinen Beitrag mit der Bemerkung, dass der beste Beweis für die Effizienz des Theoriegebäudes (doctrina) von Cesare Brandi der sei, dass viele Denkmalpfleger und Restauratoren in Italien und wohl auch in anderen Ländern möglicherweise Brandianer" also Anhänger der Theorien Cesare Brandis seien, vielleicht ohne es zu wissen oder sogar, ohne es zu wollen. Diese Bemerkung von...

Einführung in das Seminar

Ursula Schädler-Saub
Beitrag im Rahmen von: Cesare Brandis „Teoria del restauro“ und die Restaurierung in Deutschland heute. Offenes Fachseminar der HAWK in Hildesheim, 7. Mai 2007, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen in Hildesheim

Cesare Brandi’s Theory of restoration: some principles discussed in relation with the conservation of Contemporary Art

Francesca Valentini
Some reflections about the application of fundamental principles of Cesare Brandi’s “Theory of restoration” to the conservation problems of contemporary art, which are physical and conceptual. These principles are confronted with works whose function is symbolic, mechanical and conceptual and whose intent is impermanence (non-duration) thus contrasting with even the possibility of being restored. The Brandian concepts (restoration as a critical and interpretive act, the methodological moment of recognition of a work of art; the...

Wissenschaftliche Begleitung einer Maßnahme zur Präventiven Konservierung in Schloss Linderhof

Kristina Holl
Aufzeichnung des Vortrags von Dipl.-Restauratorin Univ. Krisitna Holl im Rahmen des 32. Internationalen WTA-Kolloquium: Bauinstandsetzen + Bauphysik VII, am 10. und 11. März 2016, veranstaltet von der WTA - Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e. V, an der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim.

Nachhaltigkeit in der Kulturerbeforschung

Ralf Kilian
Aufzeichnung des Vortrags von Dr.-Ing. Dipl.-Restaurator Univ. Ralf Kilian im Rahmen des 32. Internationalen WTA-Kolloquium: Bauinstandsetzen + Bauphysik VII, am 10. und 11. März 2016, veranstaltet von der WTA - Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e. V, an der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft udn Kunst in Hildesheim.

Methodenentwicklung zur zerstörungsfreien Prüfung des Wassertransportes für die Planung und zum Bautenschutz in historischem Ziegelmauerwerk bei dem Einsatz von Innenraumdämmungen

Hans Herrmann Neumann, Michael Niermann & Michael Steiger
m Rahmen des Vorhabens wurde ein integrales Untersuchungskonzept für die Feuchteschutzbeurteilung von Ziegel-Verbundmauerwerk erarbeitet und an zwei Objekten, der Grundschule und dem Wasserturm in Norderney, erprobt. Das Untersuchungskonzept basiert zunächst auf zerstörungsfreien Messungen von Wasseraufnahme und Trocknungsverhalten. Zu diesem Zweck wurden verschiedene Prüfverfahren zur Bestimmung der kapillaren Wasseraufnahme erprobt und verglichen. Es wurde insbesondere nachgewiesen, dass eine zerstörende Beprobung dieser Art nur dann zu rechtfertigen ist, wenn aus den Proben ein Maximum an Information extrahiert...

Jahresbericht 2017

Angela Weyer
Jahresbericht des Hornemann-Instituts als wissenschaftliche Service-Einrichtung im Bereich Erhaltung von Kulturgut / Annual report of the Hornemann Institute, a scientific service center in the field of conservation

Canvas Bonding with Adhesive Meshes

Mona Konietzny, Karolina Soppa & Ursula Haller
A new approach allows the use of water-soluble adhesives for joining canvases by lowering the water input: adhesive meshes consist of pure binding media – gelatine, sturgeon glue or methyl cellulose – in the form of a very fine and flexible grid. These are produced by filling aqueous adhesive gels into a silicone mould with the imprint of a polyester monofilament mesh. The dried adhesive meshes are then positioned at the joint and activated in...

Nanocellulose – Ein möglicher Zuschlagstoff für die Methylcellulose zur Herabsetzung der Viskosität und Klebkraftsteigerung bei der Holzverklebung

Kevin Kohler, Karolina Soppa, Thomas Geiger & Franziska Grüneberger
Es wurde untersucht, ob es mit dem Zuschlagstoff Nanocellulose möglich ist, bei gleichbleibender oder erhöhter Klebkraft die Viskosität der Methylcellulose (MC) herunterzusetzten. Es wurden eine mikrofibrillierte Nanocellulose (MFC) der EMPA Schweiz und zwei verschiedene kristalline Nanocellulosen (NCC) verwendet. Geprüft wurden die Auswirkungen des Zuschlagstoffes auf Verarbeitbarkeit und Klebkraft. Zudem wurde getestet, welche Mischsysteme sich am besten für eine homogene Vermischung der beiden Komponenten eignen und welche Auswirkung dies auf die Klebkraft hat. Die Zug-Scherkrafttests zeigen,...

Many Hands, One Method: the Weissman Consolidation Protocol for illuminated manuscripts

Debora D. Mayer & Alan Puglia
This poster is a summary of a protocol developed at the Weissman Preservation Center, Harvard Library for the consolidation of flaking and friable media common to European illuminated manuscripts. The protocol was refined and tested during the preparation of 160 illuminated manuscripts for the scholarly exhibition Beyond Words: Illuminated Manuscripts from Boston Collections (2016-17). The protocol is rigorous and includes guidelines for the evaluation, treatment, and documentation of the manuscripts. The purpose of the protocol...

Consolidation assessment of two inorganic materials on the beige limestone used in Pasargadae (Word Heritage Site in Iran)

Atefeh Shekofteh, Eduardo Molina Piernas, Anna Arizzi, Lucía Rueda Quero, Giuseppe Cultrone & Omid Oudbashi
Pasargadae Wolrd Heritage Site related to Achaemenid period in Iran (6th century BC). Pasargadae was built using three different types of limestone which differ in color. In this study, beige limestone has been chosen for consolidation treatment because of its decay, as in scaling and peeling. Two products; nano-lime and ammonium phosphate were considered to consolidate the limestone. These two inorganic products are very promising due to their compatibility with limestone as well as their...

Conservation of the Madonna of the Ladder, the Method of Expansive Polyurethane

Endara & Veronica Davila
The Madonna of the Ladder (mural work considered the most precious of the historical city of Quito - Ecuador) was embodied in the year of 1600 in the adobe wall of the La Recoleta convent (16th century) by father Bedón. In the year 2008 we were honored to be selected by the municipality of Quito for the conservation and restoration of this important work of art, which aims to return the solidity that it originally...

Painting with Beads: A Call for Disaster – and how to make good for it

Sebastian Strobl
Cloisonné glass is a kind of stained glass, where small glass beads and granules are glued with isinglass on a base plate of clear glass, separated by gilded copper bars. Together with a clear cover plate, such a panel forms an entity comparable with double-glazed units. More often than not, environmental impact has led to adhesion-loss between base plate and decoration, as was the case with a panel from a private house in London, which...

Treatment Guidelines for the Consolidation of Miniatures

Sandra Möller & Andrea Pataki-Hundt
A systematic description of the traditional consolidation treatment performed by brush is a desideratum. There is also great uncertainty about the ethical limits, the decisionmaking required on behalf of a treatment and the change in condition that can be expected. For this reason, a stepby-step working sequence was developed in word and picture for the consolidation of flaking or cupping pigment layers in manuscript illuminations on parchment. The workflow includes condition assessment, decision-making, documentation and...

The Re-Adhesion of Flaking Chalk Ground with Methylcellulose

Manon Léchenne & Karolina Soppa
This poster presents the study to find the appropriate adhesive for the re-adhesion of flaking paint on a 15th century wooden polychrome sculpture. Methylcellulose A4C and mixtures with methylcellulose A15 were investigated, with and without pre-wetting using ethanol, isooctane and Shellsol T. The benefits of methylcellulose are: durable, soluble in water or in organic solvents and the viscosity is adaptable. Tensile strength was measured with a tensile testing machine (Zwick 1120), as described in the...

Evaluation of Consolidation and Superhydrophobic Nanomaterials Effects in the Treatment of Archaeological Anfoushi Tombs Wall Paintings, Alexandria, Egypt

Mohamed K. Khallaf & Ezz A. Orabi
Al-Anfoushi Monumental Tombs date from the first half of the 3rd century BC (about 250 BC), including the ends of the Ptolemaic age and the beginnings of the Roman age: these limestone tombs contain wall paintings. Samples from wall painting including limestone and mortar have been examined and analyzed. Examination using a polarizing microscope shows that the stone support of mural paintings is Oolitic limestone; it contains calcite, quartz, iron oxides and clay minerals. Examination...

Consolidation Aspect in the Restoration of Large-Format Paintings

Rūta Kasiulytė
Problems in choosing the suitable consolidation materials and methods arose in the restoration project of two religious pictures from the beginning of the 20th century. There were two large paintings without stretchers, rolled up for a long time. One of the pictures, The Sacred Heart of Jesus, was painted on 190x135 cm size fabric linen support with an oil base. Before being rolled up, the picture had been folded several times, which resulted in losses...

Untersuchungen zu Stabilisierungsmaßnahmen in der Papierrestaurierung

Vera Gremme, Ulrike Hähner & Barbara Rittmeier
Schriftgut mit Trägermaterial Papier ist sehr häufig an den Blattkanten durch Risse geschädigt. Die Methoden der Rissschließung mit wasserbasierten Klebstoffen zählen daher zu den wichtigen Stabilisierungsmaßnahmen der Papierrestaurierung. Im Rahmen einer Bachelorabschlussarbeit wurde die Wiederbehandlung von Rissverklebungen an Probepapieren erprobt. Die Versuche sollten erste Hinweise geben, ob die wichtige ethische Forderung der Wiederbehandlungsfähigkeit erfüllt werden kann. Sie basierten auf einem umfassenden Studium der Literatur zu den Themen der Theorie und Methoden der Wiederbehandlung, welches vor...

A Comparative Study between using of Nanomaterials and Silicon Based Polymers in the Consolidation of Archaeological Nubian Sandstone

Ezz A. Orabi & Mohamed K. Khallaf
Nubian Sandstone at Gebel el-Silsila was used in building huge ancient Egyptian temples in Upper Egypt, such as Dendara, Karnak, Loxour, Esna, Edfo, Kom Ombo and Philae Temple. Some rock chapels were also carved into the mountain, such as the rock chapel of Horemheb XVIII Dynasty. All the rock chapel walls are covered in reliefs and inscriptions, in some places quite damaged, but in others there are some very fine high-quality reliefs. Some sandstone samples...

Systemoptimierte Salzminderungskompressen (Material – Wirkung)

Roland Lenz
Die Reduzierung von löslichen Salzen aus porösen Gefügen stellt eine der wichtigsten konservatorischen Maßnahmen bei der Behandlung von Wandmalereien und Architekturoberflächen dar. Durch Lösungsprozesse und anschließende Auskristallisierung von Salzen und Salzgemischen entstehen Gefügeschäden oder Ausblühungen. Zudem werden durch Porenfüllungen mit Salzen und Salzlösungen wichtige konservatorische Maßnahmen erschwert oder unmöglich gemacht. Die Anwendung von Salzminderungskompressen ist derzeit – neben präventiven Maßnahmen zur Klimakontrolle , um Aus- und Umkristallisationen zu verhindern, oder der Umwandlung in schwer lösliche...

Resource Types

  • Text
    346
  • Image
    5
  • Audiovisual
    4

Publication Year

  • 2018
    14
  • 2017
    45
  • 2016
    18
  • 2014
    48
  • 2013
    10
  • 2012
    25
  • 2011
    32
  • 2010
    11
  • 2009
    22
  • 2008
    18
  • 2007
    27
  • 2006
    16
  • 2005
    16
  • 2004
    9
  • 2001
    12

Registration Year

  • 2018
    26
  • 2017
    45
  • 2016
    60
  • 2015
    14
  • 2014
    23
  • 2013
    137
  • 2012
    47
  • 2011
    3