665 Works

Rezension zu: Woppowa, Jan: Religionsdidaktik

Andrea Lehner-Hartmann
Österreichisches Religionspädagogisches Forum, 27(2), 205-209

Facing Religious Diversity and Secularisation

Jennifer Jakob
Österreichisches Religionspädagogisches Forum, 27(2), 196-199

Reli+Plus

Friedrich Rinnhofer
Österreichisches Religionspädagogisches Forum, 27(2), 189-191

Western Apocalyptic Time and Personal Authentic Time

Bina Nir
The concept of time is culturally dependent. During different periods in the history of Western culture, differing conceptions of times competed for primacy, sometimes contradicting one another, sometimes complementing each other. Modern Westerners, I will claim, live on two timelines – a linear, historical and cultural timeline directed to the “end of days” and a personal, authentic timeline. The Bible is a central cultural source for the linear conception of time: in the entrenched Judeo-Christian...

Pastorales Handeln im Kontext Schule

Friedrich Rinnhofer, Ivan Rajic, Alexander Resch & Barbara Spath
Der Beitrag geht der Forschungsfrage nach, in welchem quantitativen Ausmaß die Religionslehrpersonen in der Steiermark pastorale Akzente in ihren Schulen setzen. Die AutorInnen gehen von der Hypothese aus, dass ReligionslehrerInnen einen wesentlichen Beitrag zur so genannten „Schulpastoral“ leisten. Sie stellen die Ergebnisse einer Erhebung dar, mit der die pastoralen Beiträge der katholischen ReligionslehrerInnen in der Steiermark in den Lebensraum Schule hinein erfasst werden.

Die Macht religiöser Artefakte im religiösen Lehr-Lern-Prozess

Rudolf Sitzberger
Die Wende zum subjektorientierten Religionsunterricht ist längst vollzogen. Didaktische und methodische Überlegungen zum Lehren und Lernen widmen sich den Prozessen, die die einzelnen Subjekte betreffen und der Frage, wie Lernen beim einzelnen Schüler / bei der einzelnen Schülerin gestaltet werden kann, um erwünschte Kompetenzen aufzubauen. Viel zu wenig wird jedoch die Rolle von Artefakten beim Lernen bedacht. Im Kontext des interreligiösen Lernens ist a gift to the child mittlerweile breit rezipiert. Welchen Einfluss nehmen die...

„… und dass man nicht einfach das von zu Hause nachredet“

Wolfgang Weirer, Eva Wenig & Senol Yagdi
Im Teilprojekt „Konzeption und Durchführung von interreligiösen Unterrichtsbausteinen“ werden – im Rahmen des Grazer Projektes „Integration durch interreligiöse Bildung“ – interreligiöse Lehr-/Lernsettings mit Methoden der empirischen Unterrichtsforschung sowie mit LehrerInneninterviews und Gruppengesprächen mit SchülerInnen analysiert und interpretiert. Die gewonnenen Erkenntnisse fließen einerseits in den weiteren Prozess des Projektes ein, andererseits leisten sie einen theoriegenerierenden Beitrag zur fachdidaktischen Entwicklungsforschung im Rahmen einer interreligiösen Fachdidaktik. Bislang wurden bereits an einigen exemplarischen Schulstandorten zeitlich begrenzt interreligiöse Unterrichtseinheiten im...

Politische Standpunkte in Hinblick auf religiöse Elementarpädagogik in Oberösterreich

Peter Karl Engelhardt
Österreichisches Religionspädagogisches Forum; Volume 2016 (24); Issue 1; Seitenzahl: 95-96; ISSN: 1018-1539;

Are you READY?

Heinz Ivkovits
In diesem Beitrag sollen zentrale Diskussionspunkte und Schlussfolgerungen des von sechs Ländern getragenen Erasmus+ Projekts READY (Religious Education and Diversity) dargestellt werden. Sie basieren auf den im Laufe des Projekts entstandenen Publikationen, der Analyse entsprechender aktueller Fachliteratur sowie den Perspektiven von Mitgliedern des READY Konsortiums und ExpertInnengespräche vor Ort. Damit soll sowohl zur internen Diskussion als auch zu dem durch READY initiierten europäischen Fachdialog ein Beitrag geleistet werden.

Fördert Spiritualität die Gesundheit von Fachkräften in Kitas?

Manfred Riegger
Kann Spiritualität Gesundheit erhalten? Psychologische und religionspsychologische Indizien sprechen dafür. Allerdings hängt es von der Art der Spiritualität ebenso ab wie vom Gesundheits- und Professionsverständnis. Beides wird geklärt und auf Spiritualität in Kindertageseinrichtungen bezogen, um abschließend Perspektiven aufzuzeigen.

Theology of Childhood

Norbert Mette
Unter der Bezeichnung „Theologie der Kindheit“ hat sich in jüngster Zeit ein neuer Forschungszweig im englischsprachigen Raum, vor allem in Nordamerika etabliert. Dazu liegen mittlerweile zahlreiche Publikationen aus allen theologischen Disziplinen vor. Dieser Literaturbericht möchte einen Einblick in diesen aktuellen Diskurs geben.

Jetzt doch?! Religiöse Bildung in öffentlichen Kindergärten in Österreich

karin peter
Zurückhaltung, Ausblendung und dezidierte Verdrängung bildeten lange Zeit die entscheidenden politischen Strategien im Umgang mit religiöser Bildung in öffentlichen Kindergärten in Österreich – bei einer zunehmend medial breit geführten Diskussion um diese. In den letzten Jahren wurden vom österreichischen Bildungsministerium bzw. der Stadt Wien allerdings neue Gesetzestexte und pädagogische Leitlinien vorgelegt, die sich explizit dem Umgang mit Religionen und Weltanschauungen widmen. Die bisherige Ausgangssituation und diese neuen Dokumente werden auf ihre pädagogischen Implikationen hin untersucht...

Ein professioneller Umgang mit dem Spannungsverhältnis Kultur – Religion – Identität in Kinderkrippen und Kindergärten

Eva Pölzl-Stefanec
Obwohl Diversität für Kinder, die im Jahr 2019 aufwachsen, zur Normalität gehört, werden kulturelle und religiöse Vielfalt in gesellschaftspolitischen Diskussionen oft noch als Differenzkategorien diskutiert. Diese Kontroversen können für die Identitätsentwicklung von Mädchen und Buben hinderlich sein. Aus diesem Grund wird für eine kultursensitive Haltung von pädagogischen Fachpersonen plädiert, welche das Spannungsverhältnis Kultur – Religion und Identität in Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen professionell auflösen, ohne vorhandene Herrschaftssysteme zu tradieren.

Jakobs Kampf im Zwiespalt zwischen Text- und Kindgemäßheit

Agnes Gmoser
Österreichisches Religionspädagogisches Forum; Volume 2017 (25); Issue 1; Seitenzahl: 148-150; ISSN: 1018-1539;

Kindergarten als safe space?

Bernhard Grümme
Religiöse Elementarpädagogik ist darum bemüht, den Kindergarten als safe space zu entwickeln. In ihm soll Differenz kultiviert und kritisch wie produktiv bearbeitet werden zugunsten der religiösen Bildung der Kinder. Der vorliegende Beitrag nimmt dieses Ziel auf, fragt aber kritisch an, ob dabei so wichtige Faktoren wie Bildungsgerechtigkeit und kulturelle Vielfalt tatsächlich in ihrer gegenseitigen Abhängigkeit hinreichend bedacht werden. Erst unter dieser Bedingung, so die These, ist eine solche religiöse Elementarpädagogik heterogenitätsfähig.

Religionspädagogik in der frühen Kindheit

Bettina Brandstetter, Helena Stockinger & Wolfgang Weirer
Österreichisches Religionspädagogisches Forum, 27(2), 5-8

Das Phänomen Gewalt und die moderne Institution Schule

David Novakovits
Österreichisches Religionspädagogisches Forum; Volume 2016 (24); Issue 1; Seitenzahl: 97-98; ISSN: 1018-1539;

Plötzlich konkrete AdressatInnen!

Josef Pichler
Österreichisches Religionspädagogisches Forum; Volume 2017 (25); Issue 2; Seitenzahl: 131-142; ISSN: 1018-1539;

Rezension zu: Juen, Maria: Die ersten Minuten des Unterrichts. Skizzen einer Kairologie des Anfangs aus kommunikativ-theologischer Perspektive

Wolfgang Weirer
Österreichisches Religionspädagogisches Forum; Volume 2014 (22); Seitenzahl: 203-204; ISSN: 1018-1539;

„Sicherstellung und Bewahrung frauenspezifischer Aktivitäten wider das Vergessen“

Elisabeth Kata
Historisches Jahrbuch der Stadt Graz; Volume 45-46 (2016); Seitenzahl: 335-349; ISSN: 0440-9728; ISBN: 978-3-7011-0365-2;

Registration Year

  • 2017
    329
  • 2018
    148
  • 2019
    188

Resource Types

  • Text
    665

Affiliations

  • University of Graz
    7
  • University of Vienna
    4
  • Catholic University College of Education Graz
    2
  • Catholic Theological Private University Linz
    1
  • George Fox University
    1
  • Private University College of Education of the Diocese of Linz
    1
  • University of Gothenburg
    1
  • University of Freiburg
    1
  • University of Trier
    1
  • Edge Hill University
    1
  • University College of Teacher Education of Christian Churches Vienna/Krems
    1
  • University of Augsburg
    1
  • University of Helsinki
    1
  • University of North Carolina at Charlotte
    1
  • Utrecht University
    1