10,639 Works

Thermodynamic interaction between two discrete systems in non-equilibrium

Wolfgang Muschik & Arkadi Berezovski
Dieser Beitrag ist mit Zustimmung des Rechteinhabers aufgrund einer (DFG geförderten) Allianz- bzw. Nationallizenz frei zugänglich.

Mesoscopic theory of liquid crystals

Wolfgang Muschik, Christina Papenfuss & Harald Ehrentraut
Dieser Beitrag ist mit Zustimmung des Rechteinhabers aufgrund einer (DFG geförderten) Allianz- bzw. Nationallizenz frei zugänglich.

Di-, Hexa- und Deca-substituierte Decaphenylferrocene

Herbert Schumann & Klaudia Sühring
5-Bromo-1,2,3,4-tetraphenyl-5-p-tolyl-1,3-cyclopentadiene (1a), 5-Bromo-1,4-di-phenyl-2,3,5- tri-p-tolyl-1,3-cyclopentadiene (1b), 5-Bromo-1,2,3,4,5-penta-p-tolyl-1,3-cyclopentadiene (1c), 5- Bromo-1,2,3,4-tetraphenyl-5-p-bromophenyl-1,3-cyclopentadiene (1d), and 5-Bromo-1,2,3,4-tetraphenyl- 5-p-anisyl-1,3-cyclopentadiene (1e) react with ironpentacarbonyl in m-xylene to yield the corresponding ferrocenes 2a - 2e. In the course of the purification procedure, reactions with HCl and the solvent m-xylene are observed which yield the mixed ionic sandwich complexes [(C5Ph4C6H4Me)Fe(C6H4Me2)]+Cl− (3a), [(C5Ph2(C6H4Me)3)Fe(C6H4Me2)]+Cl− (3b), [(C5(C6H4Me)5)Fe(C6H4Me2)]+Cl− (3c), [(C5Ph4C6H4Br)Fe(C6H4Me2)]+Cl− (3d), and [(C5Ph4 C6H4OMe)Fe(C6H4Me2)]+Cl− (3e), respectively, along with the corresponding cyclopentadienes 1,2,3,4-tetraphenyl-5-p-tolyl-1,3-cyclopentadiene (4a), 1,4-diphenyl-2,3,5-tri-p-tolyl-1,3- cyclopentadiene (4b), 1,2,3,4,5-penta-p-tolyl-1,3-cyclopentadiene (4c),...

Remarks on thermodynamical terminology

Wolfgang Muschik
Dieser Beitrag ist mit Zustimmung des Rechteinhabers aufgrund einer (DFG geförderten) Allianz- bzw. Nationallizenz frei zugänglich.

Adhesive Strength of Contacts of Rough Spheres

Qiang Li, Roman Pohrt & Valentin L. Popov
The adhesive contact between a parabolic indenter with superimposed roughness and an elastic half space is studied in the JKR-limit (infinitely small range of action of adhesive forces) using the boundary element method with mesh-dependent detachment criterion suggested in 2015. Three types of superimposed roughness are considered: one- and two-dimensional waviness and randomly rough roughness. It is shown that in the case of regular waviness, the character of adhesion is governed by the Johnson adhesion...

Untersuchungen zur Biosynthese von Omphalotin

Sascha Ramm
Originally discovered in 1987, Omphalotin is an undodecapeptide (which is) synthesized by the basidiomycete Omphalotus olearius. The fungal secondary metabolite shows a strong nematicide and selective activity against the plant parasite Meloidogyne incognita. Structurally, it bears various remarkable characteristics, as for example nine methylations of the α-nitrogen atoms in the peptide backbone. Despite the nematicide peptide and its structure being discovered almost 30 years ago, the biosynthetic mechanism still remains unknown. In this study, a...

Comparative Study of the Use of Insect Meal from Spodoptera littoralis and Bactrocera zonata for Feeding Japanese Quail Chicks

Waheed A.A. Sayed, Nashaat S. Ibrahim, Mahmoud H. Hatab, Fen Zhu & Birgit A. Rumpold
A transformation of current livestock production towards a more sustainable operation is crucial to face nutritional and environmental challenges. There is an urgent demand for more sustainable high-quality feed sources to reduce environmental costs. Insects pose a potential alternative since they can be reared sustainably on food and feed residues. Know-how in mass rearing already exists for insect species used in biological pest control, such as the African cotton leafworm Spodoptera littoralis and the peach...

Vertex-facet incidences of unbounded polyhedra

Michael Joswig, Volker Kaibel, Marc E. Pfetsch & Günter M. Ziegler
Dieser Beitrag ist mit Zustimmung des Rechteinhabers aufgrund einer (DFG geförderten) Allianz- bzw. Nationallizenz frei zugänglich.

Verteilung und Valenz der Kationen in Spinellsystemen mit Eisen und Vanadium, I Röntgenographische und Mößbauer-spektroskopische Untersuchung des Spinellsystems ZnV2O4-ZnFe2O4

Erwin Riedel, Till Dützmann & Norbert Pfeil
The spinel system Zn[FexV2-x]O4 has been prepared by heating mixtures of ZnV2O4 and ZnFe2O4 at 1000 °C. The lattice constants increase linearly with x by 3.6 pm, the oxygen parameters are constant with a mean value u = 0.384s. The parameters of room temperature Mössbauer spectra show that in the whole series V(III) and Fe(III) are present.

Linear Differential-Algebraic Equations of Higher-Order and the Regularity or Singularity of Matrix Polynomials

Chunchao Shi
Die Arbeit liefert einen Beitrag zur theoretischen Analyse linearer differentiell-algebraischer Gleichungen (DAEs) höherer Ordnung sowie der Regularität und Singularität von Matrixpolynomen. Für Systeme von linearen DAEs höherer Ordnung mit variablen und konstanten Koeffizienten werden Invarianten und kondensierte Formen unter angemessenen äquivalenztransformationen angegeben. Ausgehend von den kondensierten Formen kann das ursprüngliche DAE-System durch Differentiations- und Eliminationsschritte in ein strangeness-freies System transformiert werden, aus dem das Lösungsverhalten (u.a die Konsistenz der Anfangsbedingungen und die Eindeutigkeit der Lösung)...

Adaptive and Blind Array Processing Techniques for Extracellular Electrode Recordings

Michal Natora
Elektrophysiologische Ableitungen mit Elektroden, oder allgemeiner, mit einer ganzen Matrix von Multi-Elektroden, sind eine Schlüsseltechnik um neuronale Aktivitätsdaten aus dem zentralen Nervensystem aufzunehmen. Diese Technik liefert eine hohe zeitliche als auch räumliche Auflösung, und erlaubt sogar Neuronenstimulation mittels Injektion von elektrischem Strom. Die neuronale Aktivität, enkodiert durch Aktionspotentiale (auch genannt ”Spikes”), von einzelnen Neuronen wird jedoch nicht direkt aufgenommen; vielmehr enthält die Messung eine Mixtur von mehreren Spike Folgen verschiedener Neuronen und zusätzliches Rauschen. Um...

Beitrag zur Systematisierung von Theorien in der Logistik

Thu Hang Huynh
Printausgabe der Dissertation ist im Universitätsverlag der TU Berlin unter der ISBN 978-3-7983-2610-1 und der ISSN 1865-3170 erschienen.

Trend Validation of CFD Prediction Results for Ship Design (Based on Series 60)

Yeon-Seung Lee
Diese Arbeit thematisiert den existierenden Unterschied zwischen zwei Kategorien von Vorhersagen bezüglich des Wellenwiderstands von Schiffsformen: zwischen den auf der einen Seite aus experimentellen (EFD) Daten abgeleiteteten und den auf der anderen Seite auf den Resultaten aktueller CFD-Systeme basierenden Prognosen. Die Untersuchung konzentriert sich auf die Frage, ob die durch den Vergleich von Messdaten mit numerischen Prognosen festgestellten Fehler vorrangig systematische Abhängigkeiten von den Formparametern des Schiffsrumpfs aufweisen oder Zufallsfehler in signifikanter Größenordnung enthalten. So...

Discrete surfaces and coordinate systems

Daniel Matthes
Konvergenzeigenschaften ausgewählter Modelle aus der diskreten Differentialgeometrie werden untersucht. Als Hauptergebnis wird bewiesen, daß Flächen konstanter negativer Krümmung, konjugierte Netze, orthogonale Koordinatensysteme und holomorphe Abbildungen lokal durch ihre entsprechenden Diskretisierungen approximiert werden. Aus Daten einer gegebenen glatten Immersion wird eine Folge von Gitter-Abbildungen mit bestimmten geometrischen Eigenschaften konstruiert. Die Konstruktion geschieht durch Lösen eines Systems von partiellen Differenzengleichungen. Die Folge konvergiert lokal gleichmäßig mit allen Ableitungen (also in $C^infty$). Die Konvergenzraten werden abgeschätzt. Das zugrundeliegende...

Hybrid Solving Techniques for Project Scheduling Problems

Jens Schulz
Ressourcenbeschränkte Scheduling-Probleme umfassen viele praktische, kombinatorische Optimierungsprobleme, wie sie u.a. in Produktionsbetrieben entstehen. Bereits einzelne Charakteristika dieser Probleme sind auf stark NP-schweren Probleme zurückkzuführen, so dass sowohl Theoretiker als auch Praktiker neue und ausgeklügeltere Lösungstechniken entwickelt haben. Constraint Integer Programming ist ein hybrides Branch-and-Bound-Verfahren, das Techniken aus dem Constraint Programming (CP), Integer Programming (IP) und von SAT-Lösern eng miteinander verknüpft. Es ermöglicht die Anwendung dieser Techniken in jedem Knoten des Branch-and-Bound-Baumes, wie z.B. dem Propagieren...

Simulationen und Messungen polarisationsabhängiger Raman-Intensitäten von β-Carotinen in Photosystem II-Kristallen

Katharina Brose
Diese Dissertation behandelt Simulationen und Messungen von β-Carotinmolekülen in monomeren und dimeren Photosystem II-Kristallen mithilfe der polarisationsabhängigen Raman-Spektroskopie. Es wird diskutiert, inwiefern sich mit dieser Methode das Verhalten einzelner β-Carotinmoleküle innerhalb der Photosystem II-Molekülkomplexe untersuchen lässt. Die Vergleiche der berechneten und gemessenen Raman-Intensitäten erfolgen an zwei ausgewählten Schwingungsmoden, bezeichnet als ν66 und ν67. Die Schwingungen dieser beiden Raman-Moden sind annähernd parallel zur Längsausrichtung des Moleküls orientiert, weswegen die Lage des Moleküls Einfluss auf die ermittelten...

Effective and needed, but not used: Why do mobile phone-based health interventions in Africa not move beyond the project status?

Victor Stephani
Gedruckt erschienen im Universitätsverlag der TU Berlin, ISBN 978-3-7983-3052-8 (ISSN 2197-8123).

Effect of Different Drying Methods on Nutrient Quality of the Yellow Mealworm (Tenebrio molitor L.)

Nina Kröncke, Sandra Grebenteuch, Claudia Keil, Sebastian Demtröder, Lothar Kroh, Andreas F. Thünemann, Rainer Benning & Hajo Haase
Yellow mealworm (Tenebrio molitor L.) represents a sustainable source of proteins and fatty acids for feed and food. Industrial production of mealworms necessitates optimized processing techniques, where drying as the first postharvest procedure is of utmost importance for the quality of the final product. This study examines the nutritional quality of mealworm larvae processed by rack oven drying, vacuum drying or freeze drying, respectively. Proximate composition and fatty acid profile were comparable between the dried...

Proteomische Methoden zur Charakterisierung von phosphorylierungsvermittelten Wechselwirkungen des Adapterproteins ADAP

Sabine Lange
Eine Vielzahl von Protein-Protein-Wechselwirkungen, die eine wichtige Rolle in Signaltransduktionsprozessen spielen, wird über Wechselwirkungen mit relativ kurzen Peptidsequenzen vermittelt, wobei vor allem über posttranslational modifizierte Proteinsequenzen Bindungen ausgelöst bzw. unterbunden werden können. So findet z.B. eine exakte Regulation wichtiger zellulärer Signalwege über reversible Proteinphosphorylierungen statt. In der vorliegenden Arbeit wurden differentielle Peptid-Protein-Interaktionsexperimente (Pulldown-Experimente) mit phosphorylierten und den korrespondierenden unphosphorylierten Peptiden durchgeführt, um phosphorylierungsspezifische Interaktionspartner des Adapterproteins ADAP, welches entscheidende Funktionen im T-Zellsignalweg als Teil der...

Arbeitsplätze durch Naturschutz

Markus Rösler
Überarbeitete und aktualisierte Version: Rösler, Markus: Arbeitsplätze durch Naturschutz : am Beispiel der Biosphärenreservate und der Modellregion Mittlere Schwäbische Alb. - [Stuttgart] : Industriegewerkschaft Bauen Agrar Umwelt (IG Bau) [u.a.], 2001. - ISBN: 3-923755-79-1.

Empowerment in the Context of Transformational Change: A Study of Acquisitions and Privatizations in Eastern Europe

Diether Gebert, Reiner Piske, Tünde Baga, Ralf Lanwehr & Eric Kearney
Dieser Beitrag ist mit Zustimmung des Rechteinhabers aufgrund einer (DFG geförderten) Allianz- bzw. Nationallizenz frei zugänglich.

How to Control Things with Words

Barbara Czarniawska-Joerges & Bernward Joerges
Dieser Beitrag ist mit Zustimmung des Rechteinhabers aufgrund einer (DFG geförderten) Allianz- bzw. Nationallizenz frei zugänglich.

Gamification in factory management education

Bastian C. Müller, Carsten Reise & Günther Seliger
Research oriented teaching in universities provides opportunities to support the student's desire to explore. A student's learning success can benefit from gamified project work, especially when students face self-guided learning processes in demanding educational activities. Gamification is defined as the use of game elements in a non-game context. Games offer the chance to improve the motivation of students, support group work, train communication skills and introduce the capacity for experimenting in safe environments. Therefore the...

Multi-objective shop floor scheduling using monitored energy data

Tim Stock & Günther Seliger
Modern factories will become more and more directly connected to intermittent energy sources like solar systems or wind turbines as part of a smart grid or a self-sufficient supply. However, solar systems or wind turbines are not able to provide a continuous energy supply over a certain time period. In order to enable an effective use of these intermittent energy sources without using temporary energy storages, it is necessary to rapidly and flexibly adapt the...

Werkzeuggestützte Entwicklung kooperativer Agenten im Dienstkontext

Stefan Fricke
Agentenorientierte Techniken (AOT) befassen sich mit der Realisierung verteilter, kommunizierender, selbst-koordinierender Systeme, deren Elemente Software-Agenten sind. Viele Untersuchungsgegenstände und Ziele der AOT finden sich auch in der Welt der Telematikdienste wieder: Hier fordert die Vielzahl von Anbietern und zunehmende Komplexität der Dienste offene Diensteplattformen, auf denen Dienste bereitgestellt und genutzt werden können. Für das Funktionieren solcher Plattformen sind intelligente und flexible Abläufe sowie Kontrollmöglichkeiten notwendig. Diese Arbeit beschreibt die Konzeption und Implementierung einer agentenbasierten Entwicklungsumgebung...

Registration Year

  • 2014
    85
  • 2015
    6,559
  • 2016
    773
  • 2017
    934
  • 2018
    1,585
  • 2019
    702

Resource Types

  • Text
    4,075
  • Image
    47
  • Dataset
    16
  • Other
    10
  • Sound
    9
  • Software
    4
  • Audiovisual
    1