6,559 Works

Quantum dynamics and isotope effects of hydrogen in physico-chemical systems studied with neutron Compton scattering

Tyno Abdul-Redah
In dieser Arbeit wurde auf experimentellem Wege das Gesamtstreuvermögen von Wasserstoffkernen in verschiedenen chemischen Umgebungen mit der inelastischen Neutronen-Compton-Streuung (NCS) untersucht. Die Experimente wurden am VESUVIO Spektrometer an der Neutronenspallationsquelle ISIS am Rutherford Appleton Laboratory in Großbritannien durchgeführt. Die der vorliegenden Arbeit zugrunde liegende These lautet, dass quantenverschränkte (qv) Teilchen das elektromagnetische oder Materiefeld nicht so streuen wie wenn sie sich als individuelle Teilchen verhalten würden, falls das Zeitfenster der experimentellen Methode kurz genug ist....

Führung und Kooperation als Erfolgsfaktoren in innovativen F&E-Projekten auf elektronischen Plattformen

Ulrike Heinz
Diese Studie untersucht 56 F&E-Projekte, in denen jeweils mehrere Unternehmen über eine elektronische Systemplattform kooperieren. Als unabhängige Variable werden die folgenden Konstrukte der Führung und Zusammenarbeit untersucht: Zielklarheit / Zielgemeinsamkeit, Entscheidungsautonomie, Teamvertrauen, Mannschaftsgeist, offene vertikale Kommunika-tion, Güte des Informationsflusses und Häufigkeit persönlicher Kontakte. In kontingenz-theoretischer Sichtweise werden vier Projektmerkmale als Situationsaspekte berücksichtigt: Der Grad der elektronischen Prozess- und Systemintegration der kooperierenden Firmen, die Anzahl der beteiligten Unternehmen, die Anzahl der ständigen Projektmitarbeiter (Projekt-größe) sowie die...

Tribospektroskopie als neue Methode zur Untersuchung von Reibungsmechanismen: Theoretische Grundlagen und Experiment

Jasminka Starčević
Tribospektroskopie ist ein 2003 von V.L. Popov eingeführter Begriff für Methoden zur Bestimmung von mikroskopischen Wechselwirkungen in einem tribologischen Kontakt. In der Dissertation werden zwei tribospektroskopische Methoden theoretisch untersucht und experimentell realisiert. Beim ersten Verfahren wird die statische Kraft eines mit einer Frequenz zwischen 20kHz und 70kHz oszillierenden Körpers als Funktion der Schwingungsamplitude gemessen. Die Eigenschaften der Wechselwirkungen im tribologischen Kontakt werden der gemessenen Kurve "Kraft-Amplitude" entnommen. Eine alternative Methode besteht in einer hochpräzisen Messung...

Optimierung des Funktionsumfanges von Airport Moving Maps durch Analyse von Runway Incursions

Stefanie Anneliese Huber
Bis zum Jahre 2025 rechnen Experten mit einer Verdopplung der Zahl an Flugbewegungen im europäischen Raum. Mit steigender Verkehrsdichte droht sich der Trend zu Runway Incursions (RI) – Vorfällen und Unfällen am Boden, bei der sich ein Flugzeug, Fahrzeug oder eine Person an einer falschen Stelle in Start-/ Landebahnnähe aufhält – noch zu verschärfen. Aufgrund welcher Faktoren es zu derartigen Ereignissen kommt und wie es mittels technischer Unterstützung gelingen kann, die Zahl an RI zu...

2nd correction

Gerhard Fuchs & Reinhard German
Electronic Communications of the EASST, Volume 37: Kommunikation in Verteilten Systemen 2011

Combining Model Checking and Discrete-Event Supervisor Synthesis

Nicolas Chausse
Second submission with shorten title

TU intern: die Hochschulzeitung der Technischen Universität Berlin

(:Unkn) Unknown
Die Hochschulzeitung "TU intern" berichtet sowohl über Aktuelles aus der Universität als auch über landes- und bundesweite Themen. Sie wendet sich an Mitglieder und Alumni der Universität sowie an Politik, Wirtschaft und Medien. Die Druckversion erscheint neunmal im Jahr. Themenschwerpunkte der Ausgabe April 2010: Pflanzen, die sich in einem Lebensraum breit machen, in den sie nicht gehören, sind nicht immer willkommen. Sie verdrängen andere und können den ursprünglichen Bewohnern, auch den Menschen, schaden. Zu diesem...

Derivation and analysis of lubrication models for two-layer thin-films

Sebastian Jachalski
Das Thema dieser Dissertation ist mathematische Modellierung und Analysis von Entnetzungsverhalten und Gleichgewichtszuständen dünner, zweilagiger Flüssigkeitsfilme. Es werden Systeme aus gekoppelten Dünnfilmgleichungen hergeleitet, welche die Evolution von zwei geschichteten, nicht mischbaren Flüssigkeiten modellieren. Dabei werden intermolekulare Kräfte und Navier-slip Randbedingungen an den Grenzflächen einbezogen. Mithilfe dieser Modelle werden Stabilitätseigenschaften von zweischichtigen, flüssigen Filmen untersucht, insbesondere deren Abhängigkeit von der Größenordnung der slip-Längen. Die zugehörigen Dispersionsrelationen weisen zwei lokale Maxima auf. Das erste tritt bei kleinen...

Die Kolonnade am Neuen Palais im Park Sanssouci

Volker Thiele
Die Kolonnade am Neuen Palais im Park Sanssouci in Potsdam wurde 1767 bis 1769 nach Plänen von Jean Laurent Le Geay und Carl von Gontard errichtet. Sie ist Teil des bedeutenden spätbarocken Schloss-Ensembles um das Neue Palais im Park Sanssouci. Das Bauwerk weist zahlreiche Schäden auf, deren Ursache zum Teil auf konstruktive Fehler aus seiner Erbauungszeit zurückgehen, die aber auch auf mangelndem Bauunterhalt und Kriegszerstörungen basieren. Die Arbeit umfasst die Erforschung der Bau- und Restaurierungsgeschichte...

Simulation des Rotorverhaltens im instationären Betrieb unter besonderer Berücksichtigung des Rotor-Stator-Kontakts

Oliver Van Bargen
In der vorliegenden Arbeit wurde die Hypothese untersucht, dass bei der Simulation von Rotorsystemen Unterschiede zwischen quasistationären und drehzahltransienten Modellen auftreten, die zur Erklärung einiger in der Vergangenheit beschriebener Abweichungen zwischen Berechnung und realem Verhalten insbesondere bei Rotor-Stator-Kontakten beitragen können. Der Schwerpunkt lag hierbei auf der vergleichenden Gegenüberstellung entsprechender Simulationsmodelle auf einer phänomenologischen Ebene. In Kapitel 2 werden zunächst anhand von Rechenmodellen für die Resonanzdurchfahrt erste wichtige Erkenntnisse über die Struktur der zu betrachtenden Probleme...

FIMCAR III: Car-to-Car Test Results

Peter Sandqvist, Robert Thompson, Anders Kling, Linus Wagström, Pascal Delannoy, Nicolas Vie, Ignacio Lazaro, Stefano Candellero, Jean-Louis Nicaise & Fabien Duboc
The assessment of compatibility in frontal impacts has to address the importance of different vehicle structures. A critical component in the assessment is to identify, quantitatively, what constitutes good performing structures. In particular, the concepts of structural alignment and structural interaction need to be investigated. Structural alignment is incorporated in the FIMCAR candidate compatibility assessments to achieve geometric alignment of identifiable crashworthiness structures. Structural interaction is also a global assessment of how structures interact with...

Festigkeits- und Verformungsverhalten von kurzfaserverstärktem Porenbeton

Ronny Stadie
Porenbeton ist ein makroporöser silikatischer Baustoff mit einem breiten Anwendungsspektrum. Bei kritischer Zugbeanspruchung versagt Porenbeton spröde. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Festigkeits- und Verformungsverhalten des Porenbetons bei Einbau von Fasern. Es wird ausschließlich der Rohdichtebereich zwischen 450 und 550 kg/m³ betrachtet. Die vorliegende Arbeit hat gezeigt, dass Kurzfasern die Eigenschaften der Anfangssuspension und der Grünphase sowie das Treibverhalten des Porenbetons beeinflussen. Die Anfangssuspension ist stark anfällig für Faserverteilungs- und Faserorientierungsinhomogenitäten. Diese Inhomogenitäten können die...

Development and experiments with the Ionospektroskop and a comparison with selected ionospheric parameters

Mohammed Matalqah
The earth atmosphere in general and its ionospheric part in specific has a significant importance on the operation and reliability of a wide spectrum of geodetic applications. The evolution of the ionosphere depends primarly on the solar radiation where the existing electron density and the atmospheric air density drive the ionosphere to become stratified into 3 layers called: D, E, F1 and F2 layers which exert multiple frequency-dependent effects on propagating electromagnegtic waves. To investigate...

Methane emissions from petroleum bearing basins

Luiyin Alejandro Berbesi
Das Hauptanliegen der Studie ist es, die Entwicklung von Erdölsystemen in verschiedenen Sedimentationsbecken zu modellieren und den mit ihnen verbundenen Methanaustritt über geologische Zeiträume zu quantifizieren. Dadurch will die Studie einen Beitrag zum Verständnis der Verbindungen zwischen erdölführenden Becken und der Entwicklung des Weltklimas sowie den damit verbundenen Prozessen leisten. Die analysierten Gebiete waren zwei kanadische Becken: das Western Canada Sedimentary Basin (WCSB) und das Beaufort/Meckenzie Basin (BMB); sowie der Zentralgraben der Nordsee. Die Methodologie...

Strukturelle Untersuchungen an der Ribonukleotid Reduktase und der Pyruvat:Ferredoxin Oxidoreduktase mittels ESR und ENDOR Spektroskopie

Marcus Galander
Radikale sind als transiente Intermediate aktive Bestandteile der katalytischen Funktion vieler Enzyme. Radikalenzyme treiben einen großen Bereich biologischer Reaktionen. Diese Reaktionen sind mit spezifischen lokalen und strukturellen Änderungen des jeweiligen Enzyms verbunden. Deren Kenntnis ist für das Verständnis des Reaktionsmechanismus von entscheidender Bedeutung. Aufgrund ihrer kurzen Lebendsdauer und ihrer hohen Reaktivität ist die Konformation von Radikalintermediaten der Röntgenstrukturanalyse jedoch meist unzugänglich. Im Rahmen dieser Arbeit wird gezeigt, wie durch die Kombination von ESR und ENDOR...

Mikrostruktur, Textur und Eigenspannungen von stranggepressten und reibrühgeschweißten aushärtbaren Aluminiumlegierungen

Jörg Wegener
Im Rahmen dieser Arbeit werden am Beispiel des Aluminiumwerkstoffes PM-AlSi25Cu4Mg1 nach dem Strangpressen sowie der Aluminiumlegierung 6013 nach dem Reibrührschweißen der Einfluss von Verfahrensparameter bei der Warmumformung auf Mikrostruktur, Textur und Eigenspannungen untersucht. Zur zerstörungsfreien Texturanalyse und Eigenspannungsanalyse wurden Beugungsverfahren mit Röntgen-, Neutronen- und hochenergetischer Synchrotronstrahlung eingesetzt. Die mit den verschiedenen Verfahren verbundenen unterschiedlichen Eindringtiefen werden genutzt, um umfassende Untersuchungen der gesamten Proben zu ermöglichen. Die Beurteilung des Ausscheidungszustandes und des Gefüges erfolgt mit mikroskopischen...

Atomare und molekulare Fragmentationsdynamik in intensiven ultrakurzen Lichtpulsen

Christoph Ernst Trump
Die vorliegende Arbeit behandelt die Fragmentationsdynamik von Atomen und Molekülen in intensiven Lichtfeldern. Die Anregung erfolgte in Lichtpulsen mit einer Wellenlänge von 790 nm, einer Pulsdauer (FWHM) von (30-80)fs und einer Intensität von I=5x1014 W/cm2 bis I=4x1015 W/cm2. Zur Zerfallsdynamik von Molekülen (H2/D2)konnten durch den Aufbau einer speziell angepaßten Apparatur hochauflösende Messungen zur Verteilung der kinetischen Energie geladener Fragmente durchgeführt werden. Das in vorangegangenen Experimenten vorhandene Auflösungsvermögen der kinetischen Energie der Dissoziationsfragmente konnte durch die...

Stochastische Modellierung der Nanopartikelbildung in Mikroemulsionen

Lourdes Rodriguez Hernandez
Für die Beschreibung der Nanopartikelbildung in Mikroemulsionen wurde ein stochastisches Modell entwickelt. Das Modell basiert auf der Methode nach Gillespie. Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass die Mastergleichung nicht direkt gelöst werden muss. Die einzelnen Prozesse im Reaktionsnetzwerk bestehend aus chemischer Reaktion, Keimbildung, Wachstum und Coagulation wurden als Markov-Prozesse behandelt. Vorteil dieser stochastischen Beschreibung ist, dass Partikelgrössenverteilungen zu jedem beliebigen Zeitpunkt des Prozesses simuliert werden können. Dies ist mit der herkömmlichen deterministischen Methode nicht...

Assessment of the Economy of Iran and Statistical Analysis of the most important Indicators especially during the Past Three Decades with special focus on Foreign Trade along with short-term Forecast of some Economic Indexes

Naser Hekmat
Diese Dissertation analysiert die iranische Wirtschaft unter besonderer Berücksichtigung der Außenhandel. Zuerst wird einen neuer Überblick auf die ökonomische Geschichte Irans verschaffen und die historischen Einflüsse auf die heutige Wirtschaftssituation untersucht. Hier wird die zivilisatorische und politisch-ökonomische Entwicklung des Landes von der Antike bis zur Neuzeit analysiert. Anhand dieser Analyse hat der Verfasser vier Phasen der Wirtschaftsmodernisationen im Iran in den letzten 200 Jahren festgestellt und ihre Einflüsse auf den Außenhandel mit Hilfe der Diagramme...

Synthesis of microporous polymeric BINOL-deríved phosphoric acids and applications in hetererogeneous asymmetric organocatalysis

Dipti Sankar Kundu
In dieser Arbeit wird die Synthese von chiralen, katalytisch aktiven und hochselektiven organischen Polymeren intrinsischer Mikroporosität für die Anwendung in der asymmetrischen heterogenen Organokatalyse präsentiert. Um enantiomerenreine BINOL-Derivate zu polymerisieren wurden verschiedene, Thiopheneinheiten beinhaltende organische Reste an BINOL substituiert. Oxidative Kupplungsreaktionen unter milden Bedingungen lieferten unlösliche, chirale BINOL-Phosphorsäure beinhaltende Polymere. Außerdem wurden weitere Co-Polymere mit Thiophen-Derivaten synthetisiert. Das Material mit den Phosphorsäure-Funktionalitäten zeigte eine hohe spezifische Oberfläche mit bis zu 688 m2 g-1. Die Polymere...

The Representative Particle Model

Nico Zobel
Mehrere detaillierte Einzelpartikelmodelle für die thermische Konversion von Biomasse sind in den vergangenen Jahren entwickelt worden. Mit dem Konzept des Repräsentativen-Partikel-Modells (RPM) ist es möglich, solche Einzelpartikelmodelle in Festbettreaktormodelle zu integrieren. In dieser Arbeit wird das Konzept repräsentativer Partikel weiter entwickelt und evaluiert. Die Grundidee ist folgende: Anstatt jedes einzelne Partikel in einem Festbettreaktor zu modellieren, was rechentechnisch enormen Aufwand erfordern würde, wird lediglich eine begrenzte Anzahl an Partikeln in Detail beschrieben. Diese Partikeln werden...

Integrale Verfahren der aktiven Infrarotthermografie

Joachim Schlichting
Die zerstörungsfreie Prüfung ist eine Aufgabe von großer Bedeutung, sowohl aus wirtschaftlicher Perspektive, als auch um die notwendige Sicherheit technischer Systeme gewährleisten zu können. Mit der Thermografie steht eine schnelle und berührungslose Prüftechnik zur Verfügung, die nicht zuletzt wegen der rapiden Entwicklung auf dem Gebiet der Infrarotkameras in letzter Zeit große Aufmerksamkeit erfährt. Typischerweise werden thermografisch oberflächennahe, parallel zur Oberfläche ausgedehnte Defekte nachgewiesen. In dieser Arbeit werden zwei untypische Prüfprobleme gelöst. An Punktschweißverbindungen wird mit...

Vibrational properties of carbon nanotubes and graphite

Janina Maultzsch
In dieser Arbeit werden die Phononen von Kohlenstoff-Nanotubes und Graphit untersucht. Kohlenstoff-Nanotubes sind quasi-eindimensionale Kristalle und bestehen aus einer oder mehreren Graphit-Ebenen, die zu einem Zylinder aufgerollt sind. Deshalb können in erster Näherung viele Eigenschaften der Nanotubes von Graphit hergeleitet werden, indem das Nanotube als ein schmales Rechteck aus Graphit mit periodischen Randbedingungen betrachtet wird. Die hier verwendeten experimentellen Methoden sind Raman-Spektroskopie und für Graphit inelastische Röntgenstreuung. Das Ramanspektrum von Kohlenstoff-Nanotubes wurde bisher nicht im...

Gestaltung von Logistiknetzwerken für die humanitäre Versorgung in Entwicklungsländern Afrikas

Martin Keßler
Rund 60 Jahre nach Beginn der Entkolonialisierung stehen die heute unabhängigen Staaten Subsahara-Afrikas vor einer Vielzahl anhaltender und schwerwiegender Herausforderungen. Trotz Fortschritten vieler Länder im Demokratisierungsprozess und partiell guter wirtschaftlicher Wachstumsraten werden sie die zentralen Millenniumsentwicklungsziele (MDG) der Vereinten Nationen – die Halbierung der von Hunger und Armut betroffenen Bevölkerung bis zum Jahr 2015 – weit verfehlen. Etwa die Hälfte der fast eine Milliarde Menschen des Kontinents lebt von weniger als 1,25 US-Dollar am Tag,...

Public Key Infrastrukturen in Agentenarchitekturen zur Realisierung dienstbasierter Anwendungen

Karsten Bsufka
Agentenorientierte Technologien versprechen, dass sie sehr gut zur Realisierung verteilter und dienstbasierter Anwendungen geeignet seien. Dieses Versprechen kann aber nur eingelöst werden, wenn Vorteile gegenüber anderen Technologien existieren und es ermöglicht wird, Anwendungen zu realisieren, die angemessen auf Sicherheitsrisiken reagieren können. Dies bedeutet, dass ein Framework zur Realisierung agentenbasierter Anwendungen (Agentenarchitekturen) Sicherheitsmechanismen bieten muss, mit denen auf Sicherheitsrisiken in agentenbasierten Anwendungen reagiert werden kann. Einerseits müssen diese Sicherheitsmechanismen direkt verwendet werden können um ein Schutzziel...

Registration Year

  • 2015
    6,559

Resource Types

  • Text
    2,457
  • Other
    2
  • Dataset
    1