41 Works

WPO-Trainer – ein EU-Projekt zur arbeitsprozessorientierten Reorganisation beruflicher Weiterbildung

Christina Ferner, Henning Klaffke & Sönke Knutzen
The project "Work-Process-Oriented Trainer" is a pilot of the EU Leonardo da Vinci program. The aim of the project is the development of a curriculum for the andragogical and didactic qualification of trainers who work in the field of construction. This curriculum is organized and offered in part-time.

Robust relative pose estimation of two cameras by decomposing epipolar geometry

Fabian Wenzel
3D, Motion estimation, stereo cameras

The role of the chief technology office - responsibilites, skills

Frank Tietze, Philipp Lorenzen & Cornelius Herstatt
So far the academic community has drawn little attention to leadership functions in technology management. The CTO – the Chief Technology Officer – is such a leadership function expected to combine technology and management issues. This paper analyses how the CTO is understood by corporations focusing particularly on typical responsibilities, key skills and necessary qualifications as well as the organizational integration into corporate structures. To approach these issues a survey among executive recruiting consultants (“head-hunters”)...

The early phases of innovation : opportunities and challenges of public private partnership

Rajnish Tiwari
Governments today recognize the need to promote innovations and fund innovative projects, particularly those where public sector institutions such as universities cooperate with specialized R&D institutions. This article discusses how cooperation between industry, academia and government may be utilized in the early phases of innovation to increase the innovative capability of firms in a given region or sector. It presents findings of two recent empirical surveys carried out at our institute. The focus of attention...

Omnidirectional photonic band gap in polymer photonic crystal slabs

Jan Hendrik Wülbern, Markus Schmidt, Manfred Eich, Uwe Hübner, Richard Boucher, Frank Marlow & Willi Volksen
In this letter, we report on the experimental observation of a complete in-plane photonic band gap for transverse-electric-like polarized modes in a polymer photonic crystal slab with a triangular array of holes. We performed transmission measurements on two-dimensional photonic crystal slabs in both principal directions of the triangular lattice. For a propagation distance of 40 lattice constants, the transmission was effectively suppressed regardless of propagation direction below −15 dB over a bandwidth of 65  nm. The...

"Man nimmt sich mal ´n Stein" : didaktische Möglichkeiten von Visualisierung, Emotionen und Dramaturgie am Beispiel des Online-Tutorials VISION

Detlev Bieler
Die „klassischen“ Internetangebote entwickeln sich ständig weiter, sie integrieren Methoden von Film, Fernsehen und Computerspielen, um Aufmerksamkeit zu gewinnen. Auch das eLearning sollte sich in didaktischer Hinsicht stärker am Nutzerverhalten und Medienangebot orientieren. Am Beispiel eines Online-Tutorials zum wissenschaftlichen Arbeiten wird der Ansatz gezeigt, Wissen verstärkt mit Methoden der Visualisierung als didaktisches Mittel aufzubereiten. Inhalt und Lernraum werden bei VISION auf verschiedene Weise gestaltet. Zu den bekannten Methoden wie Interaktivität und Simulationen kommen Bewegung, Zeit...

VISION - VIrtual Services for Information ONline

Detlev Bieler & Thomas Hapke
Das Projekt VISION (VIrtual Services for Information ONline) ist ein Online-Tutorial zum Thema Wissenschaftliches Arbeiten. Es besteht aus den 5 einzelnen Modulen Thema, Lesen, Schreiben und Publizieren und Wiki. Alle Module sind über das Modul Thema verknüpft. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt bei den Themen Umgang mit Informationen, die Verarbeitung von Informationen sowie elektronisches Publizieren und Urheberrecht. VISION erweitert damit die Entwicklung virtueller Dienstleistungen im Bereich eLearning und Informations- bzw. Wissensaufbereitung. Dies geschieht durch die Erprobung,...

Efficient Raman Amplifiers and Lasers in Optical Fibers and Silicon Waveguides: New Concepts

Michael Krause
In this thesis, several new concepts for Raman amplifiers and lasers both in optical fibers and silicon waveguides have been developed, modeled and optimized that have the potential of increasing the performance of fiber-optic communication systems. Designs for Raman fiber lasers with improved efficiency, tunability, and output noise are analyzed. On the other hand, fundamental properties and limitations of silicon-based Raman amplifiers and lasers are investigated. Based on a newly developed comprehensive mathematical model of...

Weblogs - ein neuer Typus der Internet-Kommunikation

Rasco Hartig-Perschke
Computervermittelte Kommunikation ist zu einem festen Bestandteil unseres Alltags geworden. Ob beruflich oder privat, ob E-Mail, Webpage oder Chat. Die Anwendungszwecke von On-line-Diensten reichen von der Informationsbeschaffung über den Einkauf bis hin zu neuen Formen des Datings. Während die Anwendungsfelder gut eingeführter Services zunehmend ausgedehnt werden, kommt es im Netz parallel immer wieder zur Einführung genuin neuer oder abgeleiteter Formen der „computer-mediated communication“ (CMC). Zu diesen „neueren“ Formen zählen auch die so genannten Web-logs: Websites,...

Intersektionalität als Mehrebenenanalyse

Nina Degele & Gabriele Winker
Das Konzept der Intersektionalität auf dem besten Weg, zu einem neuen Paradigma in den Gender und Queer Studies zu avancieren. Zwar sind in der Fassung, wie es seit einigen Jahren in die deutschsprachige Diskussion sickert, vor allem Wechselwirkungen zwischen den ungleichheitsgenerierenden Kategorien Geschlecht, Klasse und Rasse gemeint; Kategorien wie Sexualität, Alter, (Dis)Ability, Religion oder Nationalität sind aber prinzipiell integrierbar. Ziel ist dabei die umfassendere theoretische und vor allem empirische Analyse, welche Bedeutung verschiedene Differenzkategorien bei...

Struktur- und Entwicklungsplan : Technische Universität Hamburg-Harburg

Edwin Kreuzer, Johannes Harpenau & Rüdiger Bendlin
Aufgaben, Leitbild und Struktur der TUHH. Strategische Ausrichtung und zentrale Forschungsziele der TUHH

eLearning Entwicklungsplan der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH)

Hermann Rohling
Aus den Grundsätzen für das Lehren und Lernen an der TUHH verbunden mit der didaktischen, technischen, organisatorischen, ökonomischen und sozio-kulturellen Dimension des eLearning ergeben sich die Ziele der eLearning Aktivitäten an der TUHH.

TUHH Spektrum Oktober 2007

Präsident Der Technischen Universität Hamburg-Harburg
Kühne School of Logistics and Management (KSL), Forschungsschwerpunkte der TUHH, Medizintechnik, Lean production und Supply Chain in der Automobilindustrie, Starthilfe für Erstsemester, Neue Bachelor- und Master-Studiengänge, Kinderforscher an der TUHH

Entwicklung eines Modells zur Kosten- und Leistungsbewertung von Containerschiffen in intermodalen Transportketten

Axel Schönknecht
Gegenstand der Arbeit ist eine Methode zur Kosten- und Leistungsbewertung von Containerschiffen als Transportmittel des Hauptlaufes in intermodalen Transportketten für ISO-Container. Anlass bildet die permanente Größenentwicklung der Containerschiffe und die daraufhin ausgerichtete Infrastruktur- und Transportkettenentwicklung im Vor- und Nachlauf, die nicht risikofrei zu beurteilen ist. Mit der vorgestellten Methode wird deutlich, dass die Erfolgs- bzw. Misserfolgsfaktoren der Großcontainerschiffe fast nur noch in den Häfen und deren Hinterlandanbindungen zu suchen sind.

Innovation via Global Route: Proposing a Reference Model for Chances and Challenges of Global Innovation Processes

Rajnish Tiwari, Stephan Buse & Cornelius Herstatt
Innovations have acquired a key-role in the growth and competition strategies of firms today. They are regarded as an essential tool to stimulate growth and enable firms to master the competition brought about by the forces of globalization. In developed countries they are thought to provide a vital buffer against challenges from low-cost producers from emerging countries. At the same time, innovations in today’s “globalized” world are hardly feasible in isolation. World-wide economic reforms and...

Jahresbericht des Präsidiums 2006

Edwin Kreuzer & Technische Universität Hamburg-Harburg
Jahresbericht des Präsidiums 2006

Energetische, exergetische und ökonomische Evaluierung der thermochemischen Vergasung zur Stromerzeugung aus Biomasse

Lars Wiese
Da die energetische Nutzung nachwachsender Biomasse in Kraftwerken eine generelle Möglichkeit der Stromerzeugung ohne Ausstoß von fossilem CO2 darstellt, wurde in den vergangenen 15 Jahren in Deutschland eine Vielzahl von mit Biomasse betriebenen Dampfkraftwerken mit einer maximalen elektrischen Bruttoleistung von 20 MWel errichtet. Davon werden vor allem Anlagen mit einer installierten, elektrischen Leistung < 10 MWel zur gekoppelten Strom- und Wärmeerzeugung betrieben. Obwohl Vergasungsheizkraftwerke (VHKW) eine energetisch und exergetisch vorteilhafte Alternativ zu diesen Dampfheizkraftwerken (DHKW)...

Innovationshemmnisse in KMU der Metropolregion Hamburg - Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in ausgewählten Branchen

Cornelius Herstatt, Stephan Buse, Rajnish Tiwari & Christoph Stockstrom
Ziel der vorliegenden Untersuchung war es, Hemmnisse im Innovationsprozess von KMU aus ausgewählten Branchen in der Metropolregion Hamburg zu ermitteln. Die übergeordnete Zielsetzung war, dass praxisgerechte KMU-spezifische Lösungsmaßnahmen ausgearbeitet werden, die den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Metropolregion besonders Rechnung tragen. Die Befragung zeigte, dass KMU der untersuchten Industriezweige (Elektrotechnik, Fahrzeug- /Maschinenbau, Informationstechnologie / Neue Medien, Logistik, Maritime Wirtschaft und Medizintechnik) in Hamburg innovativ tätig sind und im Allgemeinen die überragende Bedeutung von Innovationen für ihren unternehmerischen...

Leistungsmerkmale eines KMU-gerechten Innovationsaudits - Beitrag zur Erarbeitung eines Hamburger Innovationsaudits

Cornelius Herstatt, Stephan Buse, Stefan Trapp & Christoph Stockstrom
Der unternehmerische Innovationserfolg ist nur bedingt planbar. Sieht man einmal von zufälligen Erfolgen ab, erfordert das Hervorbringen von innovativen Produkten, Prozessen und Dienstleistungen im Allgemeinen ein funktionierendes Innovationsmanagement. Dies gilt für Unternehmen jeder Größe. Mit der Hilfe von Innovationsaudits können Defizite im betrieblichen Innovationsmanagement eruiert und darauf abzielende Verbesserungsmaßnahmen ausgearbeitet und umgesetzt werden. Innovationsaudits leisten somit einerseits einen wichtigen Beitrag zur Beurteilung der Innovationsfähigkeit eines Unternehmens, andererseits zeigen sie die Richtungen zur Stärkung des Innovationssystems...

Kooperationen zwischen KMU und Hochschulinstituten - Herausforderungen und Lösungsansätze

Cornelius Herstatt, Antje-Christina Raasch & Stephan Buse
Im Rahmen des RIS-Projekts wurden zum Thema der Forschungs- und Entwicklungskooperationen zwischen KMU und wissenschaftlichen Einrichtungen mehrere empirische Befragungen sowie ein gemeinsamer Workshop mit Vertretern beider Gruppen durchgeführt. Die Untersuchungsergebnisse synthetisierend ist festzuhalten, dass F&E-Kooperationen zwischen KMU und Hochschulinstituten für beide Partner einen hohen Stellenwert einnehmen. Beide Seiten beurteilen gemeinsame Forschungsprojekte für die Erreichung ihrer Ziele als attraktives Instrument mit guten Erfolgsaussichten. Dieser Einschätzung entsprechend hat die Mehrzahl der befragten Unternehmen und Institute bereits bei...

Innovationshemmnisse in kleinen und mittelgroßen Unternehmen - Konzeption der empirischen Untersuchung

Cornelius Herstatt, Stephan Buse, Rajnish Tiwari & Martin Umland
Aus d. Vorwort: Im Frühjahr 2006 wurde das Institut für Technologie- und Innovationsmanagement (TIM) an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) von der Behörde für Wirtschaft und Arbeit der Freien und Hansestadt Hamburg (BWA) sowie der Innovationsstiftung Hamburg beauftragt, im Rahmen des von der Europäischen Union (EU) geförderten Projektes „RIS-Hamburg“ (RIS = Regionale Innovationsstrategien) Innovationshemmnisse kleiner und mittelgroßer Unternehmen (KMU) in der Metropolregion Hamburg zu eruieren und diesbezüglich Lösungsansätze zu erarbeiten. Die vorliegende Studie des TIM...

Externe Technologieverwertung - Maßnahmen zur Stärkung der Innovationskraft Hamburger KMU

Cornelius Herstatt, Stephan Buse & Frank Tietze
Aus d. Vorwort: Seit den 80er Jahren hat sich das Verhältnis von materiellen zu immateriellen Vermögensgegenständen in vielen Unternehmen nahezu umgekehrt. Eine Verschiebung der wertbildenden Faktoren hat dazu geführt, dass in vielen Unternehmen immaterielle Vermögensgegenstände über zwei Drittel der gesamten Vermögensgegenstände ausmachen. Im Gegensatz zu den materiellen Vermögensgegenständen werden die immateriellen Werte jedoch nur bedingt und unter ihren Möglichkeiten genutzt. Beispielsweise lassen sich Patente, die sich unter den immateriellen Vermögengenständen durch ein hohes Maß an...

Workshop "Hamburger Innovationsaudit" - Erwartungen und Ziele

Cornelius Herstatt, Stephan Buse & Stefan Trapp
Gründe für die Initiierung des Workshops Schon zu Beginn des RIS-Hamburg-Projektes1 im Frühjahr 2006 wurde in Gesprächen mit Vertretern der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Arbeit (BWA), der Innovationsstiftung Hamburg sowie des Innovations- und Patent-Centrums (IPC) der Handelskammer Hamburg die Idee eines „Hamburger Innovationsaudits“ thematisiert. Das TIM griff diese Überlegungen im Rahmen seiner Aktivitäten zum RIS-Hamburg-Projekt auf. Es initiierte eine Studie zur Stärken und Schwächenanalyse bestehender Innovationsaudits mit dem Ziel, die Leistungsmerkmale eines KMU-gerechten Innovationsaudits...

Potentiale der internationalen Vermarktung in KMU - Entwicklung eines Instrumentes zur Selbstanalyse der kritischen Erfolgsfaktoren

Cornelius Herstatt, Stephan Buse, Rajnish Tiwari & Solveigh Hieber
Die Globalisierung hat die Weltwirtschaft in den letzten Jahren signifikant verändert. Globale Trends lassen Märkte weiter zusammenwachsen, so dass der Distanzschutz immer weniger wirkt. Dies zwingt Unternehmen jeder Größe zu Veränderungen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Das Thema der internationalen Vermarktung ist dabei von zunehmender Bedeutung. Kleine und mittlere Unternehmen stehen diesbezüglich jedoch vor besonderen Herausforderungen, da ihnen häufig das erforderliche Know-how und/oder wichtige Ressourcen zur Durchführung fehlen. Hier setzt die vorliegende Studie an. Um die...

Erfolgreiches Portfoliomanagement in den frühen Innovationsphasen - Implikationen für kleine und mittlere Unternehmen

Cornelius Herstatt, Norbert Lühring, Torsten Herzberg & Christoph Stockstrom
Die „RIS-Befragung“ hat gezeigt, dass Hamburger KMU insbesondere in den frühen Innovationsphasen (Problem-/Bedarfanalyse, Ideengenerierung und –bewertung sowie Projektplanung) auf signifikante Innovationshemmnisse stoßen, die eindeutig im firmeninternen Umfeld einzuordnen sind. Diese erschweren, dass ein hiervon betroffenes Unternehmen sein Produktportfolio mit innovativen Produkten und/oder Dienstleistungen ergänzt oder erneuert. Die Folgen hieraus können Existenz gefährdend sein, da ein erfolgreiches Portfoliomanagement eine wichtige Voraussetzung für den unternehmerischen Erfolg darstellt. Dies gilt besonders für innovative Unternehmen, egal welcher Größe. Durch...

Publication Year

  • 2007
    41