254 Works

Beitrag zur Vorauslegung dünnwandiger und auf Torsion belasteter Profilwellen

Marius Jakob
Aus Rohren umformend hergestellte Zahnwellen bieten durch ihre geringe Querschnittsfläche deutliche Potentiale im Leichtbau gegenüber klassischen Vollwellen. Bisherige Verzahnungskonzepte und Normen ermöglichen derzeit keine gesicherte Auslegung dieser dünnwandigen Profilwellen. Dieser Artikel stellt die Vorgehensweise für eine Vorauslegung und das Potential innovativer Verzahnungsformen vor.

Holz-Beton-Verbünde mit konduktiv erwärmter Schnellklebetechnik

G. Wisner, E. Stammen, K. Dilger, A. Ginz, W. Seim, M. Mérono & C. Link
Innovationen im Bauwesen zielen häufig auf Kostenreduktion durch Materialeinspa-rung mit neuen Materialkombinationen und schnellerem Baufortschritt durch hohen Vorfertigungsgrad. Weiterhin kommen dem zunehmenden Wunsch nach Nutzung nach-wachsender Rohstoffe im Bauwesen insbesondere Holz-basierte Bauweisen entgegen, die schon seit langem im Fertighausbau für kleinere Gebäude wie 1- und 2-Familien-häuser am Markt verfügbar sind. Da reine Holzbauweisen jedoch für größere Gebäude auf verschiedene Hindernisse stoßen, sind sinnvolle Materialkombinationen mit etab-lierten Baustoffen des Hochbaus eine Lösung. Holz-Beton-Verbünde können in häufig...

Data restructuring as formal preprocessing for machine learning with neural networks

Sven Arnhold
Data Restructuring as Formal Preprocessing for Machine Learning with Neural Networks Künstliche neuronale Netze werden im Bereich des maschinellen Lernens zur Nachahmung von Expertenwissen eingesetzt. Sie können als feedforward Netze zwischen Daten mit fester Struktur abbilden, als rekurrente Netze auf Daten mit sequentiellem Charakter wie z.B. Zeitreihen und als rekursive Netze zum Lernen auf Datenstrukturen wie chemischen Strukturformeln verwendet werden. In der Praxis gestaltet sich das Training, also die Anpassung der freien Parameter, meistens schwierig....

Entstehung und Untersuchung eines interpenetrierenden Polymernetzwerks aus Polyharnstoff und Silikonkautschuk beim Vakuumgießverfahren

M. Wortmann, N. Frese, A. Heide, B. Brockhagen, O. Strube, E. Moritzer, A. Gölzhäuser & B. Hüsgen
Der Einsatz von Silikon-Gießwerkzeugen im Vakuumgießverfahren zur Replikation von dreidimensionalen Prototypen-Bauteilen aus Polyurethan ist Stand der Technik. Mit diesem Verfahren soll zukünftig in der Kunststoffverarbeitung die Lücke zwischen sehr geringen Stückzahlen (Rapid Prototyping) und sehr großen Stückzahlen (Spritzgießen) geschlossen werden. Die Entwicklung eines vielseitigen, wirtschaftlichen Kleinserien-verfahrens birgt für die Zukunft der Kunststoffverarbeitung und den alltäglichen Um-gang mit Kunststoffprodukten enorme Vorteile. Beim Vakuumgießen wird mit Hilfe eines Urmodells eine Gießform aus Silikon aufge-baut. Diese wird dann...

Mechanische und chemische Oberflächeneigenschaften von eisenarmen Kalknatron-Silicatgläsern für solare Anwendungen

Sandra Cramm
Die Nutzung der Solarenergie ist von stetig wachsender Bedeutung. Für entsprechende Anlagen werden eisenarme Kalknatron-Silicatgläser in Form von Flachglas verwendet, die im sogenannten Floatverfahren hergestellt werden. Die Oberflächeneigenschaften dieser Flachgläser werden in dieser Arbeit in Hinblick auf ihre Korrosionsbeständigkeit untersucht. In der solaren Anwendung muss die Transmissivität der verwendeten Gläser über einen langen Zeitraum gewährleistet sein. Es ist daher essentiell, die Korrosionsmechanismen über diese Zeitspannen zu verstehen. Ein wichtiger Aspekt der atmosphärischen Exposition ist dabei...

Alumnibesuch - Der chinesische Wissenschaftsminister

Günter Schäfer
Die TU Clausthal ist eine aus ihren Wurzeln heraus schon immer international ausgerichtete Hochschule. In diesem Jahr kam einer ihrer international bekanntesten Absolventen zu einem Besuch an seine Alma Mater. Prof. Dr.-Ing. Wan Gang promovierte 1991 am Institut für Maschinenwesen und ist heute Chinesischer Wissenschaftsminister.

Forming behaviour of multilayer metal/polymer/metal systems

Mohamed Abd El Hamid Mohamed Harhash
Due to the growing demands to reduce the fuel consumption and improve the environmental impact of the vehicles, developing alternative lightweight materials plays an essential role. Here, Metal/pol-ymer/metal (MPM) multilayered composite materials are an innovative substitute to the used com-mercial sheets. MPM provide the desired lightweight potential with comparable structural stiffness in addition to an improved thermal and acoustic isolation properties. The current study is concerned with providing design guidelines and fundamental correlations regarding the...

Price Formation of Exhaustible Resources: An Experimental Investigation of the Hotelling Rule

Christoph Neumann & Mathias Erlei
In 1931 Harold Hotelling published his seminal contribution to the economic theory of exhaustible resources. His major insight states that the prices of exhaustible resources - more specifically the scarcity rent - will rise at the rate of interest, and consumption will decline over time. The equilibrium implies social optimality. However, empirical analysis shows that market prices of exhaustible resources rarely follow the predicted pattern. Yet our experimental investigation provides support for the position that...

Numerical and Analytical Modeling of Gas Mixing and Bio-Reactive Transport during Underground Hydrogen Storage

Birger Hagemann
In this thesis the major differences between underground hydrogen storage and the conventional storage of natural gas are lined out to be bio-reactive and gas mixing phenomena. A new mathematical model was developed to describe the coupling between two-phase flow and microbial populations which consume hydrogen for their metabolism. Different analytical and numerical techniques were applied to investigate the storage of hydrogen in the geological subsurface. An analytical solution was derived for gravity-driven multi-component two-phase...

Synthese von Blockcopolymeren unter Verwendung von PVDF als Makroinitiator: Struktur und kinetische Untersuchung

Nahal Wesemann
Ausgehend vom Makroinitiator mit einer (PVDF–I) bzw. zwei Iod–Endgruppen (I–PVDF–I), wurde die Synthese der Blockcopolymere von verschiedenen Monomeren, wie Methylmethacrylat, Styrol und Butylacrylat untersucht. Der Makroinitiator kann mittels Iod–Transfer–Polymerisation (ITP) hergestellt werden. Das Iod–funktionalisierte PVDF besitzt zwei verschiedene Iod–Endgruppen mit unterschiedlichen Reaktivititäten: Während die CH2–I–Endgruppe sehr unreaktiv ist, kann die CF2–I–Endgruppe thermisch aktiviert werden. Eine Möglichkeit der vollständigen Aktivierung beiden Iod–Endgruppen des PVDF kann unter UV–Bestrahlung in Gegenwart von Mn2(CO)10 erfolgen. Mn(CO)5–Radikale, die aufgrund der...

TUCreate und openTUCreate: Der Makerspace an der TUClausthal

Raphael Rehmet
Die im letzten Jahr ins Leben gerufene Studierendenwerkstatt entwickelt sich stetig, Studierende nutzen die Werkstatt regelmäßig. Der Grundgedanke, schnell und unbürokratisch eigene Ideen von der Konstruktion bis hin zum ersten haptischen Prototypen zu entwickeln, findet hochschulweit positivste Rückmeldungen. Eine Öffnung der Werkstatt für Schüler, Anwohner und Unternehmen wird im kommenden Jahr umgesetzt.

Registration Year

  • 2016
    71
  • 2017
    37
  • 2018
    32
  • 2019
    114

Resource Types

  • Text
    254