51,722 Works

Early cartilage denaturalization with bone marrow edema in osteonecrosis of femoral head: evaluation by T1rho and T2 mapping MRI imaging-a pilot study

Xiaorui Han, Guoju Hong, Man Zhao, Yu Liu & Xiaoming Leng
Objectives: To quantitatively determine whether T1rho and T2 mapping MRI can measure the cartilage matrix and morphology in osteonecrosis of femoral head (ONFH), and assess bone marrow edema of differ over time in patients around femoral head collapse in T2WI fs traditional MRI, and relationship of[for full text, please go to the a.m. URL]

Comparison of the Outcome Between Conventional Open Technique and Minimally Invasive Technique Using Dynamic Hip Screw Fixation for Inter-Trochanteric Fracture of Femur

Rajiv Maharjan, Bikram Prasad Shrestha, Guru Prasad Khanal, Pashupati Chaudhary & Raju Rijal
Objectives: Rigid fixation and early mobilization using standard dynamic hip screw (DHS) should be considered as the standard treatment for intertrochanteric fractures. The potential drawbacks of conventional technique of DHS are large skin incision with considerable soft-tissue dissection, blood loss,[for full text, please go to the a.m. URL]

EUSOL® Versus Antibiotic Loaded Collagen Granules (Co-Mupimet®) as a Dressing Agent in the Management of Traumatic Wounds

Rajiv Maharjan, Amit Bikram Shah, Pashupati Chaudhary, Guru Prasad Khanal & Bikram Prasad Shrestha
Objectives: Traumatic wounds are one of the common causes of morbidity in orthopaedic patients. To this date there is no RCT available that compares the healing potential of Edinburgh University Solution of Lime (EUSOL) with mupirocin in collagen granules and Metronidazole (Co-Mupimet®) as dressing[for full text, please go to the a.m. URL]

The influence of Parkinsons Disease on lumbar decompression surgery – Retrospective case control study

Leonard Westermann, Peer Eysel, Dominik Baschera, Janis Hantscher, Marvin Simons, Christian Herren & Jan Siewe
Objectives: In the increasingly aging population Parkinsons Disease (PD) is gaining importance as a risk factor in surgery in general. Only a few studies examined the influence of PD on related risk factors in spinal surgery in general but none has analysed the influence of PD in specific lumbar decompression[for full text, please go to the a.m. URL]

Replacement for failed dynamic hip screw fixation of intertrochanteric fractures

Afshin Taheriazam & Farshad Safdari
Objectives: Failure of intertrochanteric fracture fixation often occurs in patients, who have poor bone quality, severe osteoporosis, or unstable fracture patterns. Hip arthroplasty is a good replacement procedure even though it involves technical issues such as implant removal, bone loss, poor bone[for full text, please go to the a.m. URL]

Unterschiede des periprothetischen Knochenremodellings bei verschiedenen Kurzschaftprothesen: Ein systematisches Review

Florian Schmidutz, Shuan G. Yan, Patrick Weber, Arnd Steinbrück & Volkmar Jansson
Fragestellung: Kurzschaftprothesen (SHA) der Huefte sollen im Vergleich zu Standardprothesen (THA) zu einer physiologischeren Lasteinleitung fuehren und femorale Knochensubstanz erhalten. Langzeitergebnisse liegen hierzu zwar noch nicht vor, allerdings analysierten mehrere DXA-Studien den periprothetischen[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

Gluteus maximus Transfer mit Vastus lateralis Verschiebeplastik bei nicht anatomisch rekonstruierbarer Massenruptur der Glutealmuskulatur bei chronischer Glutealinsuffizienz und einliegender Hüft-TEP

Ingo Banke, Matthias Hauschild, Frauke Wilken, Heinrich Mühlhofer, Carolin Knebel, Johannes Schauwecker, Rüdiger Von Eisenhart-Rothe & Peter M. Prodinger
Fragestellung: Die chronische Glutealinsuffizienz oder Insuffizenz der Hüftabduktoren vordergründig nach (Revisions)Endoprothetik mit ihrem klinischen Beschwerdebild und starken Leidensdruck der Patienten ist beschrieben. Offen chirurgische und jüngst arthroskopische primäre anatomisch[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

Vergleichende radiologische Analyse zur Rekonstruktion des horizontalen und vertikalen Offsets in Anhängigkeit von der Wahl der Hüftschaftes und der Hüftgeometrie bei der totalendoprothetischen Versorgung bei Coxarthrose

Andre Steinert, Jannis Papazoglou, Jörg Arnholdt, Maik Hoberg, Eberhardt Von Rottkay, Maximilian Rudert & Boris M. Holzapfel
Fragestellung: Veränderungen des horizontalen und vertikalen Offsets nach Hüftprothesenimplantation können mit diversen postoperativen Problemen wie z.B. Trochanterreizsyndrom, Beinlängendifferenz oder Instabilitäten einhergehen. Ziel dieser radiologischen Analyse war es festzustellen,[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

Evaluation von azetabulärem und femoralem Gelenkknorpel mittels dGEMRIC – Eine Korrelationsanalyse von manueller und semiautomatischer Knorpelsegmentierung

Tobias Hesper, Constantin Mayer, Christoph Schleich, Gerald Antoch, Christoph Zilkens, Rüdiger Krauspe & Bernd Bittersohl
Fragestellung: Delayed Gadolinium-enhanced Magnetic Resonance Imaging of Cartilage (dGEMRIC) mit Messung der T1-Relaxationszeit im Gelenkknorpel nach Applikation eines Gadolinium-haltigen Kontrastmittels (T1Gd), welches sich vorwiegend in Glykosaminoglykan-depletierten Knorpelregionen anreichert und[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

Treatment of bone marrow lesions of the foot and ankle in complex regional pain syndrome type I with ibandronate – a randomized trial

Christoph Bartl & Reiner Bartl
Objectives: Complex reginal pain syndrome type I (CRPS-I) represents a severely disabling posttraumatic pain syndrome resulting in a severe bone loss with no definitive established treatment standards. The aim of the study was to test the efficacy of intravenous ibandronate in the treatment of CRPS [for full text, please go to the a.m. URL]

Doktor YouTube – Eine Qualitätsanalyse medizinischer Informationsvideos auf der Videoplattform YouTube zum Thema Sprunggelenksdistorsion

Michael Zyskowski, Sebastian Pesch, Francesca Von Matthey, Julian Zapf, Frederik Greve, Peter Biberthaler & Chlodwig Kirchhoff
Fragestellung: Die bekannte Internetplattform "YouTube" entwickelte sich in den letzten Jahren von einem etablierten Entertainment Medium zu einer zunehmend von Patienten/Angehörigen genutzten Informationsquelle bezüglich Video-Tutorials und medizinischer Videochannels. Da die[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

Metformin and hydroxychloroquine synergistically induce cell death in chondrosarcoma cells

Stephan Heisinger, Stefan Tögel, Sonja Walzer & Reinhard Windhager
Background: Chondrosarcoma is a rare tumor entity, nevertheless accounting for 16-20% of all bone sarcomas. The most striking characteristic of chondrosarcoma is its's relatively high radio- and chemoresistance leaving surgery as the only curative treatment option. Considering that the survival[for full text, please go to the a.m. URL]

Open versus arthroscopic Latarjet procedure: accuracy of the coracoid placement in a cadaver study

Rupert Meller, Nael Hawi, Emmanouil Liodakis & Christian Krettek
Objectives: Correct positioning of the coracoid graft is crucial for the success of an open or arthroscopic Latarjet procedure. The purpose of the present study was to test whether the placement accuracy of the coracoid graft in the arthroscopic Latarjet technique would be comparable to that of the [for full text, please go to the a.m. URL]

Knee Joint Function in Patients after successful PCL reconstruction at a Minimum 5 year Follow-up

Tobias Maximilian Jung, Julia Ohde, Clemens Gwinner, Teresa Benert & Heide Boeth
Objectives: Combined Posterior cruciate ligament (PCL) injury usually results in a substantial posterior instability of the knee joint. PCL insufficiency does not only modify movement patterns of the lower limb, but also influences muscle activation and hence results in a movement strategy that could[for full text, please go to the a.m. URL]

Klassifikation und Algorithmus zur operativen Versorgung femoraler periprothetischer Frakturen bei einliegender Knie-Totalendoprothese

Koroush Kabir, Christoph Deborre, Sascha Gravius, Cornelius Jacobs, Hans Goost, Dieter C. Wirtz, Christof Burger & Kristian Welle
Fragestellung: Das primäre Ziel dieser Studie war es unsere Ergebnisse der Behandlung femoraler periprothetischer Frakturen bei einliegender Knie- TEP zu evaluieren. Hierbei sollen die am häufigsten verwendeten Klassifikation Su und Rorabeck bewertet und bei fehlendem Schluss der bestehenden[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

Einfluss des Outcomes der Tenodese der langen Bizepssehne bei operativer Versorgung proximaler Humerusfrakturen in einem Frakturregister mittels PROM

Frederik Greve, Michael Zyskowski, Marc Beirer, Moritz Crönlein, Michael Müller, Peter Biberthaler & Chlodwig Kirchhoff
Fragestellung: Proximale Humerusfrakturen erfordern häufig eine operative Versorgung. Hier stehen verschiedene Verfahren von der plattenosteosynthetischen Versorgung bis zur Implantation verschiedener Prothesen zur Verfügung. Einige Operateure entscheiden sich intraoperativ für die Tenodese[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

Vorläuferstudie zur automatischen Auswertung des distalen Schaft-volare Fläche Winkel (VCA) des distalen Radius an 40 HRpQCT 3D Datensätzen

Sebastian Baumbach, Alexander Synek, Jakob Binder, Wolf Mutschler, Wolfgang Böcker, Georg Langs & Lukas Fischer
Fragestellung: Der derzeitige Gold-standard zur operativen Behandlung der instabilen distalen Radiusfraktur ist die volare Plattenosteosynthese mittels anatomisch prä-konfektionierten Platten. Dabei variiert der Schaft-volare Fläche Winkel (VCA) dieser Platten zwischen 15 und 25°. Aktuell[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

Große Chirurgie trotz „kleiner“ Bagatelltrauma? – Versorgungswandel in der Azetabulumchirurgie

Orkun Özkurtul, Andreas Höch, Suzanne Zeidler, Jörg Böhme & Christoph Josten
Fragestellung: Der demografische Wandel und die damit einhergehende Alterung der Bevölkerung führt zu einer Erhöhung der Inzidenz dieses Patientekollektivs und stellt den Unfallchirurgen vor große Herausforderungen. Der einhergehende Anstieg des Anteils multimorbider Patienten und[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

Versorgungsstrategien azetabulärer Altersfrakturen des vorderen Pfeilers mit Hemiquerfraktur – biomechanische Testungen zur Primärstabilität unterschiedlicher Osteosyntheseverfahren

Orkun Özkurtul, Andreas Höch, Christoph Josten & Jörg Böhme
Fragestellung: Die steigende Inzidenz von vorderen Pfeiler- mit hinterer Hemiquerfrakturen bei älteren Patienten ist mit Herausforderungen verbunden. Sie sind die zweithäufigste Fraktur bei Patienten über 60 Jahren (Stand 12/2013) und stellen aufgrund ihrer komplexen Frakturmorphologie[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

Die Knorpelkalzifikation im Wirbelsäulensegment L4/5 ist in der Allgemeinbevölkerung hoch prävalent und das Ausmaß der Knorpelkalzifikation ist mit dem histologischen Degenerationsgrad vom Facettengelenk und der Bandscheibe assoziiert

Thelonius Hawellek, Jan Hubert, Klaus Püschel, Wolfgang Rüther & Andreas Niemeier
Fragestellung: Die Ursache für die Entstehung von Degenerationen im Bereich der Lendenwirbelsäule ist nicht abschließend verstanden. Mikrokalzifikationen im hyalienen Knorpel als auch Faserknorpel spielen eine wesentliche Rolle bei der Knorpeldegeneration. In der Literatur wurden bereits[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

Der vorangegangene Krankenhausaufenthalt bei Patienten mit proximaler Femurfraktur ist mit schlechterem funktionellen Outcome und erhöhter Mortalität assoziiert

Rene Aigner, Benjamin Bücking, Juliana Hack, Daphne Eschbach, Ludwig Oberkircher, Steffen Ruchholtz & Christopher Bliemel
Fragestellung: In der Literatur wurden bis dato einige Parameter identifiziert, die das Outcome bei geriatrischen Patienten mit proximaler Femurfraktur beeinflussen bzw. vorhersagen. Der Einfluss eines vorangegangenen stationären Krankenhausaufenthaltes auf das Outcome in diesem Patientenkollektiv[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

The influence of stem cells, osteogenic pre-differentiation of stem cells and platelet lysate on bone regeneration and vascularization

Stefan Zwingenberger, Julia Bolte, Stuart B. Goodman, Maik Stiehler, Michael Gelinsky & Corina Vater
Objectives: Stem cells are a promising tool to positively influence bone regeneration. Immediate, point of care delivery of stem cell therapy enables the harvesting and delivery of cells during the operation. The disadvantage of this concept is the low numbers of cells that are generated. Two-step stem[for full text, please go to the a.m. URL]

Pathologische Kalzifikation des oberen Sprunggelenks – Prävalenz und Zusammenhang mit dem histologischen Knorpeldegenerationsgrad in der Allgemeinbevölkerung

Jan Hubert, Christopher Spering, Lukas Weiser, Frank Timo Beil & Thelonius Hawellek
Fragestellung: Ziel dieser Studie war es, die Prävalenz und Quantität von ektopen Kalzifikationen des hyalinen Knorpels des oberen Sprunggelenks (OSG) in der Allgemeinbevölkerung zu beschreiben und den Zusammenhang zwischen Kalzifikationen und Alter sowie dem histologischem Degenerationsgrad[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

30-Jahresergebnisse des zementfreien CLS Spotorno Titangeradschaftes in der primären Hüftendoprothetik

Marcus Streit, David Peitgen, Moritz Innmann, Michael Maier, Christian Merle, Babak Moradi & Tobias Gotterbarm
Fragestellung: Zementfreie Titanschäfte werden heute weltweit mit zunehmender Häufigkeit in der Primärendoprothetik der Hüfte eingesetzt. Bislang liegen in der verfügbaren Literatur keine Langzeitergebnisse mit einem minimalen Nachuntersuchungszeitraum von 25 Jahren vor. Wir[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

Retrospektive Evaluation der Ergebnisse der konservativen Therapie von Frakturen des Processus anterius calcanei

Sebastian Baumbach, Felix Maßen, Viktoria Herterich, Mareen Braunstein, Wolfgang Böcker & Hans Polzer
Fragestellung: Frakturen des Processus anterius calcanei (PAC) sind häufig übersehene Verletzungen nach OSG-Distorsionstraumata. Insgesamt sind nur wenige Fallserien mit heterogenen Behandlungskonzepten publiziert. Entsprechend fehlen einheitliche Behandlungsempfehlungen. An unserer Klinik[zum vollständigen Text gelangen Sie über die oben angegebene URL]

Resource Types

  • Text
    51,722

Publication Year

  • 2017
    5,560
  • 2016
    6,463
  • 2015
    6,656
  • 2014
    6,098
  • 2013
    6,095
  • 2012
    5,519
  • 2011
    5,992
  • 2010
    4,485
  • 2009
    4,844
  • 2008
    10