62 Works

Zahlenreihenfolgetest 20_5

B. Jacobs
Der Zahlenreihenfolgetest ZRF_20_5 ist ein Kurzzeit-Online-Konzentrationstest, der eine schnelle Erfassung der Konzentrationsfähigkeit über Internetbrowser mit unmittelbarer Datenspeicherung sowie Ergebnisrückmeldung an die Testperson ermöglicht. Beim ZRF_20_5 hat die Testperson die Aufgabe, so schnell wie möglich, aber dennoch korrekt, die zufällig angeordneten Zahlen von 1 bis 20, beginnend bei 1 in der korrekten Reihenfolge anzuklicken. Die Prozedur muss fünfmal fehlerfrei durchgeführt werden und als alleiniges Konzentrationsmaß gilt die durchschnittliche Bearbeitungszeit in Sekunden. Der ZRF_20_5 hat hohe Ähnlichkeit...

Reactive-Proactive Questionnaire

T.D. Vloet; G.G. Von Polier; B. Herpertz-Dahlmann; A. Raine.
Beim RPQ handelt es sich um einen kurzen Selbstbeurteilungsfragebogen, der Korrelate aggressiven Verhaltens erhebt und eine Unterscheidung zwischen proaktiver, reaktiver und gemischt proaktiv-reaktiver aggressiver Verhaltensweisen ermöglicht. Es werden dafür getrennte proaktive bzw. reaktive Aggressionsskalen generiert. Beide Skalen werden zu einem generellen Aggressionsscore summiert (für Details, siehe auch Raine et al. (2006). Die Items wurden von Adrian Raine und Kenneth Dodge auf Basis einer Lehrerbeurteilung für proaktiv-aggressives Verhalten (Brown, Atkins, Osborne, und Milnamow, 1996; Dodge und...

Zahlenreihenfolgetest 20_5

B. Jacobs
Der Zahlenreihenfolgetest ZRF_20_5 ist ein Kurzzeit-Online-Konzentrationstest, der eine schnelle Erfassung der Konzentrationsfähigkeit über Internetbrowser mit unmittelbarer Datenspeicherung sowie Ergebnisrückmeldung an die Testperson ermöglicht. Beim ZRF_20_5 hat die Testperson die Aufgabe, so schnell wie möglich, aber dennoch korrekt, die zufällig angeordneten Zahlen von 1 bis 20, beginnend bei 1 in der korrekten Reihenfolge anzuklicken. Die Prozedur muss fünfmal fehlerfrei durchgeführt werden und als alleiniges Konzentrationsmaß gilt die durchschnittliche Bearbeitungszeit in Sekunden. Der ZRF_20_5 hat hohe Ähnlichkeit...

Die deutsche Version des Interpersonal Needs Questionnaire

T. Forkmann & H. Glaesmer
Der Interpersonal Needs Questionnaire (INQ) ist ein Selbstbeurteilungsfragebogen und misst zwei zentrale Konzepte der „Interpersonal Theory of Suicidal Behavior“, auf Deutsch interpersonale Theorie suizidalen Verhaltens (ITSV), Thwarted Belongingness und Perceived Burdensomeness. Thwarted Belongingness bezieht sich auf den Eindruck, von anderen entfremdet bzw. nicht Teil einer wertgeschätzten Gruppe, einer Familie und/ oder eines Freundeskreises zu sein. Perceived Burdensomenes beschreibt die subjektive Überzeugung, dass die eigene Existenz eine Last für Familie, Freunde und / oder die Gesellschaft...

Self-Harm Behavior Questionnaire

R.-D. Kocalevent H. Fliege
Der Self-Harm Behavior Questionnaire (SHBQ) ist ein Selbstbeurteilungsinstrument zur Erfassung selbstschädigenden und suizidalen Verhaltens. Erfasst wird das Vorliegen von Selbstverletzung/Selbstschädigung, Suizidversuchen, Suizidandrohung und Suizidgedanken.

Reactive-Proactive Questionnaire

T.D. Vloet; G.G. Von Polier; B. Herpertz-Dahlmann; A. Raine.

Revidierte Acquired Capability for Suicide Scale - Fearlessness about Death

H. Glaesmer L. Spangenberg & T. Forkmann.
Die ACSS-FAD besteht aus sieben Items. Alle Items sind Aussagen, die Gefühle und Einstellungen gegenüber den Themen Tod und Sterben beinhalten und werden auf einer vierstufigen Skala von 0 „trifft überhaupt nicht auf mich zu“ bis 4 „trifft voll und ganz auf mich zu“ beantwortet. Der Fragebogen ist eine revidierte Version der Acquired Capability for Suicide Scale und wurde durch die Autoren dieses Manuals in einem mehrstufigen Verfahren aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt (unabhängige...

Registration Year

  • 2015
    62

Resource Types

  • Text
    62