24,480 Works

14 - Exploration II

Hans Thomae & Ursula Lehr

37 - Schriftverkehr

Hans Thomae & Ursula Lehr

Johann Samuel Eduard dA̕lton (1803-1854) - Leben und Wirken

Sabine Zwiener
Als E. d'Alton nach dem Tode von Johann Friedrich Meckel d. J. (1781-1833) zu dessen Nachfolger ernannt wurde, trat er ein schweres Erbe an, denn Meckel d. J. war ein renommierter, international ausgewiesener Naturforscher und Gelehrter. Das Ziel unserer Nachforschungen besteht deshalb darin zu erkunden, welche Rolle die Persönlichkeit d'Altons an der Halleschen Friedrichs-Universität spielte und was er wissenschaftlich geleistet hat? Einige Erfahrungen hatte d'Alton bereits aufzuweisen, als er nach Halle kam, denn nach seiner...

Der Transkriptionsfaktor Lbx1 - seine Rolle bei der Migration von Vorläuferzellen und sein Einfluss auf myogene und neuronale Determinierungsprozesse - kumulative Dissertation

Konstanze Schäfer
Das Gen Lbx1 kodiert für ein Homeodomänprotein und fungiert als Transkriptionsfaktor während der Embryonalentwicklung. Zielstellung dieser Arbeit war die Untersuchung des Einflusses von Lbx1 auf die Migration diverser Vorläuferzellen und auf den Determinierungsprozess myogener und neuronaler Zellen. Im Einzelnen wurden Wechselwirkungen von Lbx1 mit anderen Genen und der Funktionsausfall dieses Genes anhand einer Lbx1 Knock-out Maus untersucht. Lbx1 spezifiziert zu einem bereits sehr frühen Zeitpunkt Muskelvorläuferzellen, die aus dem Dermamyotom der Somiten in das Mesenchym...

13 - Eploration I

Hans Thomae & Ursula Lehr

01 - Abheftordnung

Hans Thomae & Ursula Lehr

01 - Abheftordnung

Hans Thomae & Ursula Lehr

Systematics, taxonomy and biogeography of species-rich groups of the genus Carex (Cyperaceae)

Sebastian Gebauer
Diese Arbeit beschäftigt sich mit Systematik, Taxonomie und Biogeographie artenreicher Gruppen von Carex, einer der größten Angiospermen-Gattungen mit ca. 2.000 Arten. Diese Sektionen (Racemosae, Vesicariae) haben eine komplizierte und kontroverse taxonomische Geschichte. Phylogenetische Analysen wurden mit DNA-Sequenzen aus Zellkern (ITS, ETS) und Chloroplasten (trnK-matK, rps16) durchgeführt. Diese werden durch morphologische Merkmale, Biogeographie, sowie Chromosomen-Daten vervollständigt. Eine nördliche replikative adaptive Radiation mit paralleler Diversifikation und ökologischer Konvergenz (Vesicariae) wird dokumentiert, die auch für die sect. Phacocystis...

Identifizierung pflanzlicher Interaktoren des Typ III-Effektors XopG aus Xanthomonas campestris pv. vesicatoria

Tina Hoppe
Das Gram-negative Phytopathogen Xanthomonas campestris pv. vesicatoria (Xcv) ist der Erreger der bakteriellen Fleckenkrankheit auf Paprika- und Tomatenpflanzen. Essentiell für die Pathogenität von Xcv ist das Typ III-Sekretionssystem, welches Typ III Effektorproteine (T3E) direkt in die Pflanzenzelle transloziert. T3E variieren in ihrer molekularen Funktionsweise und steuern innerhalb der Pflanzenzelle verschiedene Wirtsziele an, um zelluläre Prozesse zum Vorteil des Pathogens zu manipulieren. Der T3E XopG (Xanthomonas outer protein G) weist Homologie zu den Zink-abhängigen Metalloproteasen Botulinum-Neurotoxin...

Persönlichkeitsstruktur und psychosomatischer Hintergrund bei Patienten mit Akne inversa

Gisela Christiane Kuß
In dieser Arbeit wurde die Persönlichkeitsstruktur und die psychische Befindlichkeit von Akne-inversa-Patient/-innen untersucht. Alle Patient/-innen mit Akne inversa einer mitteldeutschen dermatologischen Universitätsklinik aus den Jahren 2005 und 2006 wurden eingeschlossen. Zur Beschreibung wurden die validierten Instrumente DLQI, IIP-C, SCL-90-R und DIA-X verwendet. Akne-inversa-Patient/-innen haben eine verringerte Lebensqualität, sind streitsüchtiger, autokratischer und expressiver. Sie geben weniger psychische Beschwerden an, allerdings ist die psychische Gesundheit im Vergleich zur Normalbevölkerung eingeschränkt, wobei die häufige Nikotinabhängigkeit die Hauptursache für...

2. Medizinische Untersuchung

Hans Thomae & Ursula Lehr

37 - Schriftverkehr

Hans Thomae & Ursula Lehr

11 - Einstellungsfragebogen

Hans Thomae & Ursula Lehr

Assoziationen zwischen dem politischen und gesellschaftlichen Umbruch 1989/1990 in der DDR und kardiovaskulären Risikofaktoren sowie kardiovaskulären Erkrankungen

Stefanie Bohley
Gibt es zwischen psychosozialen Belastungen, die durch den politischen und ökonomischen Umbruch 1989/1990 („Wende“) hervorgerufen wurden und kardiovaskulären Risikofaktoren sowie kardiovaskulären Erkrankungen einen Zusammenhang? Ausgewertet werden die Daten zweier populationsbasierter Kohortenstudien (CARLA und SHIP Studie Studie), die zwischen 1997 und 2006 durchgeführt wurden. Psychosoziale Faktoren, die im Zusammenhang mit der „Wende” stehen, werden über den „Wende-Belastungsindex” (WBI) operationalisiert. Psychosoziale Faktoren sind in diesem Kontext: finanzielle, persönliche und berufliche Veränderungen nach der Wende. Wendebedinge psychosoziale Belastungen...

Der parodontale Sulkus als mögliche Quelle der chronischen Lungeninfektion bei Kindern mit Cystischer Fibrose

Franziska Schlosser
Patienten mit Cystischer Fibrose (CF) entwickeln in der Folge dieser Erkrankung chronisch-bakterielle Lungeninfektionen (Mischinfektionen), welche häufig zum frühzeitigen Tod führen. In dieser Studie wurde untersucht, ob der parodontale Sulkus von CF-erkrankten Kindern ein mögliches Reservoir für die untersuchten Bakterien darstellt und somit eine mögliche Quelle der Lungeninfektionen bietet und ob die erhöhte Antibiotikagabe zur Therapie der Lungeninfektionen zu einer erhöhten Resistenz der Bakterien führt. Die mikrobielle Kolonisation der Taschen von gesunden und CF-Kindern wurde verglichen,...

Die Aktivierung des Arylhydrocarbonrezeptors während der In-vitro-Reifung von Säugetieroozyten

Daniela Olatunji
Der AhR ist bekannt als Vermittler toxischer Effekte von Umweltgiften, wie zum Beispiel TCDD. Studien berichten über eine potentielle Rolle des AhR in der Physiologie des Ovars. Die Behandlung von Kumulus-Oozyten-Komplexen (KOKs) vom Rind während IVM mit dem Serin/Threoninkinaseinhibitor 6-DMAP führte zu einer Reduktion der Kernreifungsrate und der Transkription von CYP1A1 sowie der Phosphorylierung der MAP-Kinasen ERK 1 und 2. Cycloheximide inhibierte die Reifung, zeigte jedoch keinen Einfluß auf die Expression von CYP1A1. Der spezifische...

18 - Freie Charistik

Hans Thomae & Ursula Lehr

Registration Year

  • 2018
    6,681
  • 2019
    17,799

Resource Types

  • Other
    1,668
  • Text
    70
  • Dataset
    3