Strommarktdesign 2030: Die Förderung der erneuerbaren Energien wirksam und effizient gestalten

Justus Haucap, Jürgen Kühling, Munib Amin, Gert Brunekreeft, Dörte Fouquet, Veronika Grimm, Jörg Gundel, Martin Kment, Wolfgang Ketter, Jochen Kreusel, Charlotte Kreuter-Kirchhof, Mario Liebensteiner, Albert Moser, Marion Ott, Christian Rehtanz, Heike Wetzel, Jonathan Meinhof, Marlene Wagner, Miriam Borgmann & Cyril Stephanos
Bis 2030 soll der Anteil erneuerbarer Energien im Stromsystem 80% betragen. Nicht nur für den Klimaschutz, auch für die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen und einzelnen Exportländern ist der Ausbau der erneuerbaren Energien zentral. Diesen möchte die Bundesregierung mit der Überarbeitung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes forcieren und auch das Strommarktdesign an die Erfordernisse der Zeit anpassen. Doch mit diesem Ausbau sind auch enorme Kosten verbunden. Im Impulspapier „Strommarktdesign 2030: Die Förderung der erneuerbaren Energien wirksam und effizient gestalten“...

Registration Year

  • 2022
    1

Resource Types

  • Report
    1

Affiliations

  • University of Cologne
    1
  • E.ON (Germany)
    1
  • University of Regensburg
    1
  • TU Dortmund University
    1
  • University of Bayreuth
    1
  • Heinrich Heine University Düsseldorf
    1
  • Hitachi (Germany)
    1
  • Centre for European Economic Research
    1
  • Jacobs University
    1
  • Acatech
    1