448 Works

Jugendliche fördern, Betriebe entlasten, Wirtschaft stärken

Der wirtschaftliche Einbruch aufgrund der Corona-Pandemie sorgt in Deutschland für einen deutlichen Rückgang an Ausbildungsplätzen. Dass Jugendliche keine Lehrstelle finden, ist allerdings nicht nur auf die Krise zurückzuführen. Vor allem Jugendliche mit Hauptschulabschluss haben es schon lange schwer auf dem Ausbildungsmarkt. Sie werden die Verlierer auf dem Ausbildungsmarkt bleiben, wenn neben Finanzhilfen nicht auch strukturelle Änderungen erfolgen. Denn wo der Markt bislang schon versagt hat, muss der Staat dafür Sorge tragen, dass alle Jugendlichen die...

Eine Stimme, die eint

Das Projekt "FachkräfteZOOM" will nicht über Fachkräfte, sondern mit ihnen über ihre aktuelle und zukünftige Arbeitssituation diskutieren. Um das KiTa-Personal angemessen partizipativ einzubinden, wurde das "Fachkräfte-Forum" ins Leben gerufen. In diesem Gremium beteiligen sich 45 KiTa-Leitungen, pädagogische Fachkräfte und Fachberatungen aus allen Bundesländern am Diskurs. Wir laden Sie mit dieser Broschüre ein, die Situation des KiTa-Fachpersonals kennenzulernen. Die Mitglieder des Fachkräfte-Forums teilen ihre Bedarfe und Bedürfnisse mit, die bei der zukünftigen Ausgestaltung der FBBE-Landschaft stärker...

Die Ausbildungsgarantie in Österreich

Clemens Wieland &
Die Corona-Pandemie trifft nicht nur den Arbeitsmarkt, sondern auch den Ausbildungsmarkt hart, da viele Unternehmen aufgrund der unsicheren wirtschaftlichen Lage weniger Ausbildungsplätze anbieten. Mehr Jugendliche denn je laufen also Gefahr, bei der Ausbildungsplatzsuche nicht zum Zuge zu kommen und – abhängig von den weiteren Entwicklungen auf dem Ausbildungsmarkt – auch dauerhaft ohne berufliche Qualifizierung zu bleiben. Dies ist sowohl aus individueller als auch aus bildungs-, sozial- und wirtschaftspolitischer Perspektive fatal. Eine Möglichkeit, den Mangel an...

Leitfaden zur Zertifizierung von Teilqualifikationen in Kleingruppe

Björn Burk &
Teilqualifikationen eröffnen unterschiedlichen Zielgruppen die Möglichkeit, sich beruflich zu qualifizieren. Dabei ist die Entwicklung und Zertifizierung von Teilqualifikationen in Kleingruppe in den aktuellen Rahmenbedingungen herausfordernd und undurchsichtig. Welche Schritte sind bei der Zertifizierung zu beachten? Wie können die MYSKILLS-Kompetenzmodelle in der Entwicklung genutzt werden? Diese und weitere Fragen beantwortet unser Leitfaden.

New Work: Potenziale nutzen – Stolpersteine vermeiden

Britta Redmann, Birgit Wintermann &
Im Kontext Arbeit spielt der Arbeitsort wohl eine der wichtigsten Rollen. Schließlich verbringt man dort einen Großteil seines Tages. Wo sich dieser befindet, wie er ausgestaltet ist, aber auch der Umgang mit der Arbeit an diesem Ort und miteinander bestimmen unter anderem, wie wir uns dort fühlen und wie wir unsere Arbeit erledigen – kurz: die Arbeitskultur. Damit wir dort keinen Schaden nehmen, hat der Gesetzgeber eine Reihe von Regeln vorgegeben, die in verschiedenen Gesetzen...

Antagonisms in the EU’s neighbourhood

Bernhard Bartsch, Christian Peter Hanelt, Wilfried Jilge, Christian Koch, Miriam Kosmehl, Adnan Tabatabai, Kadri Tastan, Birgit Wetzel, Erdal Yalcin &
The Black Sea and Caspian region is a part of the EU neighborhood that is increasingly becoming a conflict zone. Having flouted international law by annexing Crimea, the Russian Federation is taking further steps to strengthen its military, political and economic dominance in the region. We see patterns of action emerging that are gradually shifting the balance of power in a strategically important region that serves as a corridor for trade and energy routes between...

Children at the Crossroads of Opportunities and Constraints

Tanja Betz, Stefanie Bischoff-Pabst, Nicoletta Eunicke, Britta Menzel &
This empirical study, authored by Tanja Betz from the Gutenberg University Mainz and her team, provides insights into the relationship between early years institutions and the family, and thus into everyday interactions between professionals, children and parents. It examines the question of how the various facets of collaboration between the educational institution and the family are shaped, and which inequality-relevant factors are significant. The goal is to trace and pinpoint how the people who are...

Geteilter Krankenversicherungsmarkt

Richard Ochmann, Martin Albrecht, Guido Schiffhorst &
Die Aufspaltung der Krankenversicherung in einen solidarischen und einen privatwirtschaftlichen Zweig geht zulasten der Solidarität. Nicht nur ideell, sondern handfest ökonomisch. Wären alle Bundesbürger gesetzlich versichert, bliebe unter dem Strich ein Plus von immerhin neun Milliarden Euro. Der Grund dafür sind vor allem die durchschnittlich deutlich höheren Einkommen der derzeit privat Versicherten. Zusätzlich zeigt die Studie, dass PKV-Versicherte im Schnitt auch gesünder sind als gesetzlich Versicherte. Zwischen beiden Versicherungszweigen findet offenbar eine Risikoselektion zulasten der...

Willkommenskultur im „Stresstest“

Die Willkommenskultur in Deutschland hat ihren ersten großen Stresstest bestanden, aber Einwanderung wird heute kritischer gesehen als noch vor wenigen Jahren. Das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung zur Wahrnehmung der Willkommenskultur in Deutschland. Es ist also nicht selbstverständlich, dass sich die bisherige Willkommenskultur auch in den nächsten Jahren noch als so robust erweist. Daher sind jetzt die Weichen zu stellen, damit Deutschland auch in Zukunft eine offene Gesellschaft für Einwanderung und Vielfalt bleibt.

Dezentralisierungsreformen in der Ukraine 2014-2019

Valentyna Romanova, Andreas Umland &
Die Dezentralisierungsreform gilt als Erfolgsgeschichte. Sie kombiniert Gebiets- und Verwaltungsreform und baut den Staat grundlegend um – in einem Land, das flächenmäßig größer ist als Frankreich oder Spanien. Bisherige Resultate sind mehr lokale Selbstverwaltung auf der kleinsten Verwaltungsebene, bessere öffentliche Dienstleistungen und mehr Bürgernähe. Dezentralisierung kann eine bedeutende Grundlage für „Gutes Regieren“ sein. Die damit einhergehende Verschiebung politischer Macht von der nationalen auf die kommunale Ebene ermöglicht es Bürgerinnen und Bürger, besseren Zugang und Beteiligungsmöglichkeiten...

Monitor Sustainable Municipalities Report 2019

Piyush Dhawan, Janpeter Beckmann &
One might think that the Recycling Economy concept is not much more than just another new trend in urban development. In reality, however, the transition to circular value creation also offers communities numerous opportunities to create long-term, stable economic, social and environmental benefits. Read about the potential advantages in the 2019 Monitor Report – recently published in German, and in English for the first time.

Europe´s Coherence Gap in External Crisis and Conflict Management

Loes Debuysere, Steven Blockmans &

Careers guidance in German schools: recent reforms, best practice and lessons learned

Naemi Härle, Eduard Lezcano &
What exactly does careers guidance entail? Which reforms and initiatives at the federal level and at the state level took place in Germany during the last years? Are there too many or too few careers guidance programs in German schools? What does quality management have to do with careers guidance? These and other questions are answered in this article. Furthermore, the article includes recommendations for in-school careers guidance policy and practice, which are also suitable...

Zusammenleben in kultureller Vielfalt

Verena Benoit, Yasemin El-Menour, Marc Helbling &
Die Zuwanderung hat dazu geführt, dass heute Menschen mit unterschiedlichen Kulturen und Traditionen sowie in einer größeren religiösen Vielfalt zusammenleben. Wie kann das Miteinander in kultureller Vielfalt gelingen? Dieser Frage geht die Sonderauswertung des Religionsmonitors 2017 nach und nimmt die Sichtweisen der deutschen Bevölkerung in den Blick. Die Ergebnisse zeigen ein eher uneinheitliches Stimmungsbild: Während die Hälfte der Bevölkerung an Bestehendem festhält, sind jüngere Menschen gesellschaftlichen Veränderungen gegenüber offener.

Aufwachsen in Armutslagen

Silke Tophoven, Torsten Lietzmann, Sabrina Reiter, Claudia Wenzig &
Jedes Kind hat ein Recht auf gutes Aufwachsen und Teilhabe in unserer Gesellschaft. Aber nicht für alle Kinder wird dieses Recht gleichermaßen eingelöst: Wachsen Kinder in Armut auf, so sind ihre Möglichkeiten auf ein selbstbestimmtes Leben eingeschränkt und sie sind vielfach von der Gesellschaft abgekoppelt. Das zeigt die vorliegende Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. Kinder, die dauerhaft in Armut aufwachsen, haben weniger Freunde, können weniger Freizeitaktivitäten ausüben...

Gütekriterien für algorithmische Prozesse

Noelle Rohde &
Was dürfen Algorithmen und was nicht? Welche Qualitätsstandards müssen sie erfüllen? Zu welchen Zwecken dürfen sie eingesetzt werden? Wichtige Fragen, zu denen es bisher keine Einigung gibt. Eine Vielzahl internationaler Organisationen versucht, sie durch die Formulierung von Gütekriterien für Algorithmen zu beantworten und so eine Grundlage für einen ethischeren Einsatz algorithmischer Systeme zu schaffen. In diesem Arbeitspapier werden drei der aktuellsten Gütekriterienkataloge einer Analyse unterzogen, um deren Stärken und Schwächen herauszuarbeiten. Die Vorschläge sind die...

Krankenhausqualität aus Patientensicht

Karsten Zich, Thorsten Tisch &
Die meisten Patienten haben im Krankenhaus nur einen Wunsch: Sie wollen gut versorgt werden. Die Krankenhausplanung der Länder soll genau dies sicherstellen. Aber gelingt das? Wie zufrieden sind die Patienten mit der Krankenhausqualität in den einzelnen Bundesländern? Ist Versorgung auf dem Lande immer schlecht und in Metropolen automatisch gut? Und was sollte sich in der Planung ändern?

Wo Maschinen irren können

Katharina A. Zweig &
Dieses Arbeitspapier erklärt, wie algorithmische Entscheidungssysteme entwickelt und in einen gesellschaftlichen Kontext eingebettet werden, und zeigt dabei potenziell auftauchende Fehlerquellen auf. Nach einem einleitenden Teil, in dem die Begriffe Algorithmus und Entscheidungssystem näher definiert werden, beschreibt das Papier den Entwicklungs- und Einbettungsprozess von algorithmischen Entscheidungssystemen. Der Prozess, den ein Entscheidungssystem von seiner Entwicklung bis zur Evaluation durchläuft, ist lang und an vielen Stellen von zahlreichen Entscheidungen abhängig. Dafür sind in den einzelnen Phasen unterschiedliche Personen...

Demographischer Wandel: Wahrnehmungen und Einschätzungen der Bevölkerung

&
Das Institut für Demoskopie Allensbach wurde von der Bertelsmann Stiftung beauftragt, eine repräsentative Bevölkerungsbefragung zu den Wahrnehmungen und Einschätzungen der Bevölkerung zum demographischen Wandel durchzuführen.
Folgende Fragestellungen bilden den Ausgangspunkt der Befragung: Was wissen die Bürger über den demographischen Wandel, wie schätzen sie dessen Bedeutung für das eigene Leben und die Zukunft des Landes ein? Welche Folgen wird die demographische Entwicklung für die Gesellschaft und Arbeitswelt haben? Was sollte die Politik tun, damit die...

Ausweitung der Ausbildungsressourcen

Dieter Euler, Eckart Severing &
Die berufliche Bildung steht vor zwei Herausforderungen: Einerseits mehr Ausbildungsressourcen zu schaffen, sodass jeder junge Menschen in Deutschland die Chance auf einen Ausbildungsplatz hat. Andererseits müssen diese erweiterten Ausbildungsressourcen geeignet sein, der zunehmenden Heterogenität der Ausbildungsbewerber – vom Jugendlichen mit Behinderungen über Neuzugewanderte bis hin zum Studienabbrecher – gerecht zu werden. Doch trotz guter Konjunkturlage und wachsender Beschäftigung sinkt in Deutschland seit einigen Jahren die Beteiligung von Betrieben an Ausbildung. Während das Ausbildungsstellenangebot im Jahr...

Das duale System in Deutschland – Vorbild für einen Transfer ins Ausland?

Dieter Euler &
Das duale Ausbildungssystem gilt derzeit als Exportschlager, lässt sich als Ganzes aber nicht übertragen. Der Autor schlägt einen pragmatischen Weg vor und teilt das duale Ausbildungssystem in 11 Elemente, die einzeln transferiert und an die Anforderungen des Ziellandes angepasst werden können

Inklusion in der beruflichen Bildung in Leichter Sprache

Wie kann die berufliche Ausbildung inklusiv gestaltet werden? Die "Chance Ausbildung bezieht politische Forderungen. Das Ziel ist klar: mehr Jugendliche mit Behinderungen eine berufliche Ausbildung zu ermöglichen. Zu der Frage wie das gelingen kann, haben die Beteiligten der Initiative „Chance Ausbildung“ Vorschläge erarbeitet und gemeinsam ein Positionspapier veröffentlicht

Engagement für Geflüchtete - eine Sache des Glaubens?

Alexander Kenneth Nagel & Yasemin El-Menouar
Im Spätsommer 2015 stellte die Flüchtlingssituation Deutschland vor große Herausforderungen. Es formierten sich zahlreiche Initiativen, um für die neu Angekommenen Unterstützung im Alltag zu organisieren. Viele dieser Hilfsinitiativen gingen von Religionsgemeinschaften aus. Kirchen, Moscheen und andere Glaubenshäuser haben ihre Räumlichkeiten für die Geflüchteten, aber auch für die Organisation der Flüchtlingshilfe geöffnet. Es gab allerdings auch kritische Stimmen – diese betrafen insbesondere das Engagement der Muslime. Einerseits wurde ihnen vorgeworfen, sich zu wenig an der Flüchtlingshilfe...

Die Berücksichtigung von Kindern durch Kindefreibeträge und Kindergeld

Christian Seiler &
Im geltenden Recht werden Kindergeld und Kinderfreibeträge miteinander verknüpft. Doch diese Verflechtung führt zu Fehlinterpretationen, wie eine neue Studie von Prof. Christian Seiler von der Uni Tübingen zeigt. Wer ein Kind hat, hat Anspruch auf Kindergeld und kann bei der Einkommensteuer den Kinderfreibetrag geltend machen, da das Existenzminimum von Kindern nicht besteuert werden darf. Doch Familien erhalten nicht beides, vielmehr werden die beiden Instrumente miteinander verknüpft und das Kindergeld wird auf die Wirkung des Kinderfreibetrags...

What work for refugees

Meghan Benton, Paul Diegert &
Many Western European countries have dramatically ramped up spending on integration in the hope it will help the large numbers of recently arrived refugees find work and settle into their new societies. But very little is known about how best to target these investments. Governments have little hard evidence of what constitutes value for money in integration, in part because investments rarely pay off right away; it can take years or even generations for their...

Registration Year

  • 2022
    55
  • 2021
    123
  • 2020
    78
  • 2019
    71
  • 2018
    64
  • 2017
    48
  • 2016
    9

Resource Types

  • Text
    448

Affiliations

  • Heidelberg University
    5
  • Ifo Institute for Economic Research
    4
  • German Institute for Economic Research
    3
  • University of Münster
    3
  • Freie Universität Berlin
    3
  • German Institute for Global and Area Studies
    2
  • Free University of Bozen-Bolzano
    2
  • University of Koblenz and Landau
    2
  • Peace Research Institute Frankfurt
    2
  • University College London
    2