126 Works

Pools und Dienstleister für Versicherungsmakler

Matthias Beenken
Studie, herausgegeben vom Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute BVK e.V. in Kooperation mit bbg Betriebsberatungs GmbH Versicherungsforen Leipzig GmbH Maklerforen Leipzig GmbH.

Theoria cum praxi – der Praxisbezug im Bachelorstudiengang am Fachbereich Archiv- und Bibliothekswesen der HföD in München

Klaus Gantert
Der Bachelorstudiengang „Bibliotheks- und Informationsmanagement“ der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern (HföD) zeichnet sich durch seinen starken Praxisbezug aus. Mit der spezifischen Ausrichtung auf die wissenschaftlichen Bibliotheken, dem mehrstufigen Auswahlverfahren der Studierenden, der Gestaltung der beiden Praxismodule, der Konzeption des theoretischen Unterrichts und den begleitenden Veranstaltungen sowie den Strukturen, in die der Studiengang eingebunden ist, werden in dem vorliegenden Aufsatz die wichtigsten Elemente für diese starke Praxisbezogenheit vorgestellt.

Qualität in der Inhaltserschließung

Michael Franke-Maier, Anna Kasprzik, Andreas Ledl & Hans Schürmann
Der 70. Band der BIPRA-Reihe beschäftigt sich mit der Qualität in der Inhaltserschließung im Kontext etablierter Verfahren und technologischer Innovationen. Treffen heterogene Erzeugnisse unterschiedlicher Methoden und Systeme aufeinander, müssen minimale Anforderungen an die Qualität der Inhaltserschließung festgelegt werden. Die Qualitätsfrage wird zurzeit in verschiedenen Zusammenhängen intensiv diskutiert und im vorliegenden Band aufgegriffen. In diesem Themenfeld aktive Autor:innen beschreiben aus ihrem jeweiligen Blickwinkel unterschiedliche Aspekte zu Metadaten, Normdaten, Formaten, Erschließungsverfahren und Erschließungspolitik. Der Band versteht sich...

Abschlussbericht zur Evaluation des Projekts DRIN „Dabei sein - Räume entdecken - Initiativ werden - Nachbarschaft leben“

Alexander Dietz, Andreas Schröer, Richard Händel & Daniel Wegner
Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau förderte in den Jahren 2015-2019 28 gemeinwesendiakonische Projekte im Bereich Armutsbekämpfung. Die vorliegende Evaluation dieser Projekte ist die bisher ausführlichste Evaluation im Bereich der Gemeinwesendiakonie.

Gemeinwesendiakonie und Resonanz - Eine deutsch-schweizerische Begegnung

Alexander Dietz & Christoph Sigrist
Ist der Trend der Gemeinwesendiakonie in der kirchlich-diakonischen Landschaft in Deutschland vergleichbar mit der bewährten Praxis der kommunalen Diakonie in der Schweiz? Kann die Resonanztheorie Hartmut Rosas für die Diakoniewissenschaft fruchtbar gemacht werden? Welche Einsichten für diakonisches Handeln kommen Studierenden beim Wandern und Jodeln? Antworten auf diese und viele weitere Fragen suchten Studierende und Lehrende von der Hochschule Hannover und von der Universität Bern gemeinsam in den Schweizer Bergen. Die Ergebnisse dieses ungewöhnlichen Seminars sind...

Agile Softwareentwicklung – Ausgangspunkt einer agilen Verwaltung?

Jonas Kubelke
Das Konzept der Agilität stiftet insbesondere im Kontext der Softwareentwicklung einen Nutzen. Es stellt sich die Frage, wie auch die öffentliche Verwaltung agiler werden und schlussendlich davon profitieren kann. Bislang liefern nur wenige Schriften eine dedizierte Auseinandersetzung mit dem Thema der agilen Verwaltung. In dieser Arbeit wird untersucht, ob agile Softwareentwicklung Ausgangspunkt einer potenziell agilen Verwaltung in Deutschland sein kann. Im Rahmen einer theorievergleichenden Gegenüberstellung wird ein Zielbild einer agilen Verwaltung ausgehend von den Merkmalen...

Management of calves in commercial dairy farms in Mecklenburg-Western Pomerania, Germany and its impact on calf mortality and prevalence of rotavirus and Cryptosporidium parvum infections in pre-weaned calves

Ulrike Falkenberg, Volker Krömker, M. Konow, J. Flor, P. Sanftleben & B. Losand
In a cross-sectional study, impact of management in dairy farms on calf mortality rates and prevalence of rotavirus and Cryptosporidium parvum in feces of calves was investigated. Sixty-two commercial dairy herds in Mecklenburg-Western Pomerania, Germany, were stratified selected in 2019. We performed in-person interviews and fecal specimens in samples of all-female calves of age 7 up to 21 days. Management data were documented on farm level. A Multiscreen Ag-ELISA was performed to determine rotavirus and...

Einbände und Sammler - Joseph von Laßberg und das Lindauer Evangeliar (Pierpont Morgan Library Ms 1)

Klaus Gantert
Der Aufsatz schildert einen Teil der Besitzgeschichte des berühmten karolingischen Lindauer Evangeliars, das sich heute als wertvollstes Stück in der Pierpont Morgan Library in New York befindet. Von 1816 bis 1846 befand sich der Codex in Besitz des schwäbischen Handschriftensammlers Joseph von Laßberg, dem Schwager der Annette von Droste-Hülshoff.

Die immersive Klangwelt - Das Kino als Ort zwischen Realität und Abstraktion

Virtual Reality, Games und immersive Medien sind zurzeit in aller Munde. Überall liest man von Schlagwörtern wie 3D, Immersion oder Spatial-Audio - zum einen in meist stark auf Technik fokussierten Artikeln, zum anderen fast ausschließlich bezogen auf Games und Virtual Reality (VR). Gleichzeitig findet eine gegenläufige Entwicklung statt, indem Filme vermehrt auf Smartphones und Tablets konsumiert und Big-Budget-Produktionen statt im Kino auf Streaming-Plattformen veröffentlicht werden. In diesem Spannungsfeld möchte ich einen Schritt zurückgehen und den...

A study on the kinematics of a new Schukey-type rotary compressor

Bin Cui, Klaus Becker, Ulrich Lüdersen, Martin Gottschlich & S Kabelac
A new type of rotary compressor, called “rotary-chamber compressor”, consists of two interlocking rotors with 4 wings each, that perform non-uniform rotary movements. Both rotors have the same direction of rotation, while one rotor is accelerating, the other rotor is retarding. After surpassing a specific mark, the sequence changes and the leading rotor begins to retard and vice versa. Due to the resulting relative phase difference, the volume between the two wings is changing periodically,...

Transformative Lernprozesse in BNE-Projekten

Lisette Moenikes
Das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)erzielt, Lernende zur aktiven Gestaltung einer ökologisch- wie sozialverträglichen Gesellschaft zu befähigen. Gleichzeitig wird BNE auf-grund der Formulierung subjektiver Kompetenzen und der Missachtung von Wachstumszwängen eine bildungspolitische Steuerung und eine Entpolitisierung von Nachhaltigkeit vorgeworfen. Daran anknüpfend lenkt das Konzept des Transformativen Lernens den Blick auf individuelle Bedeutungsperspektiven mit Bezug zu gesellschaftlichen Alltagsideologien. Mit dem Ziel eines kollektiven Bewusstwerdungsprozesses wird eine anwendungsorientierte partizipative Bildungsarbeit gefordert. Anhand des BNE-Praxisprojektes Kolleg21...

Substrate dependence of graphene reactivity towards hydrogenation

Seok-Kyun Son, Chloe Holroyd, J. Clough, Andrew Horn, Sven P. K. Köhler & Cinzia Casiraghi
The ability to functionalize graphene with several methods, such as radical reactions, cycloadditions, hydrogenation, and oxidations, allows this material to be used in a large range of applications. In this framework, it is essential to be able to control the efficiency and stability of the functionalization process—this requires understanding how the graphene reactivity is affected by the environment, including the substrate. In this work we provide an insight on the substrate dependence of graphene reactivity...

Framework Informationskompetenz : Ein gemeinsamer Standard für die Qualifikation in den bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Studiengängen in Deutschland

Inka Tappenbeck, Antje Michel, Anke Wittich, Naoka Werr, Maria Gäde, Ulrike Spree, Christine Gläser, Joachim Griesbaum, Thomas Mandl, Kerstin Keller-Loibl & Richard Stang
Der Beitrag stellt Ergebnisse der Fachgruppe Informationskompetenz der KIBA vor, in der alle Lehrenden im Bereich der Vermittlung von Medien- und Informationskompetenz an bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Studiengängen in Deutschland zusammenarbeiten. Ausgangspunkt ist das „Framework Informationskompetenz“, ein Anforderungsrahmen, der gemeinsame Standards in der Qualifikation von Studierenden der Bibliotheks- und Informationswissenschaft für das Aufgabenfeld der Förderung von Informationskompetenz sichern soll. Es wird aufgezeigt, wie die in diesem Rahmenmodell formulierten Qualifikationsstandards in den verschiedenen Studiengängen umgesetzt werden und...

Diversifizierung der Programme der Stadt- und Staatstheater als Reaktion auf die veränderte Stadtgesellschaft?

Hilko Eilts
Dass die Stadt- und Staatstheater nicht in der Lage seien, sich auf die neuen Realitäten einer pluralisierten Stadtgesellschaft einzustellen und ihre Rolle neu zu definieren, sie stattdessen in Traditionen verharrten und „von allem zu viel und immer das gleiche“ spielten, ist ein im Rahmen der Stadttheaterdebatte häufig geäußerter Vorwurf. Ein sehr viel komplexeres und widersprüchlicheres Bild ergibt sich unter anderem aus der Analyse der Werkstatistiken des Deutschen Bühnenvereines wie auch der Theaterstatistiken. Sie legen nahe,...

Imaging the reactivity and width of graphene’s boundary region

Huda S. AlSalem, Soha T. Al-Goul, Alejandro García-Miranda Ferrari, Dale A. C. Brownson, Luis Velarde & Sven P. K. Köhler
The reactivity of graphene at its boundary region has been imaged using non-linear spectroscopy to address the controversy whether the terraces of graphene or its edges are more reactive. Graphene was functionalised with phenyl groups, and we subsequently scanned our vibrational sum-frequency generation setup from the functionalised graphene terraces across the edges. A greater phenyl signal is clearly observed at the edges, showing evidence of increased reactivity in the boundary region. We estimate an upper...

Wissenschaftliche Bibliotheken und die Fachinformationsdienste – zusammen wirken?

Matthias Harbeck, Karolin Bubke & Jana Mersmann
Podiumsdiskussion beim Bibliothekskongress Leipzig 2019 am 20.03.2019.

Findbuch zum Nachlass des Dokumentarfilmers Rudolf W. Kipp

Klaus Gantert & Peter Stettner
Die aktualisierte 2. Auflage des Findbuchs zum Nachlass des Filmmachers Rudolf W. Kipp (1919 bis 1990) umfasst auch die in der ersten Auflage nicht enthaltene Nachlieferung von 2002 sowie einen biografischen Artikel zu Rudolf Kipp aus dem Lexikon CineGraph. Die Materialien sind systematisch gegliedert und über ein Filmtitelregister erschlossen.

Towards a Didactic Concept for Heterogeneous Target Groups in Digital Learning Environments - First Course Implementation

Matthias Katzensteiner, Stefan Vogel, Jens Hüsers, Jendrik Richter & Oliver J. Bott
In the context of the ongoing digitization of interdisciplinary subjects, the need for digital literacy is increasing in all areas of everyday life. Furthermore, communication between science and society is facing new challenges, not least since the COVID-19 pandemic. In order to deal with these challenges and to provide target-oriented online teaching, new educational concepts for the transfer of knowledge to society are necessary. In the transfer project “Zukunftslabor Gesundheit” (ZLG), a didactic concept for...

Frauen*hausarbeit heute - Eine Untersuchung von Konzepten zur Qualitätssicherung der Praxis Sozialer Arbeit in Frauen*häusern und Erarbeitung von Möglichkeiten ihrer Erweiterung

Linda Opitz
Die Gewaltschutzarbeit mit Betroffenen, die auf das Asylsystem angewiesen sind, birgt regelmäßig widersprüchliche Logiken: Feministische Systemkritik an patriarchalen gesellschaftlichen Strukturen stößt auf die primär funktionale Logik institutionalisierter Sozialer Arbeit. Diese mehrheitlich von einer weißen# Dominanzgesellschaft bestimmten unterstützungsgebenden Strukturen, reproduzieren strukturelle sowie institutionelle Alltagsrassismen und vervielfältigen somit soziale Ungleichheit. Feministische Arbeit zeichnet sich jedoch durch den Abbau eben dieser aus. Entsprechend ist das Thematisieren von intersektionalen Unterdrückungsstrukturen, die sich gegenseitig verstärken für eine feministisch orientierte Frauen*hausarbeit...

Towards a Taxonomy of Agile Methods: The Tree of Agile Elements

Michael Neumann
Agile methods require constant optimization of one’s approach and leading to the adaptation of agile practices. These practices are also adapted when introducing them to companies and their software development teams due to organizational constraints. As a consequence of the widespread use of agile methods, we notice a high variety of their elements: Practices, roles, and artifacts. This multitude of agile practices, artifacts, and roles results in an unsystematic mixture. It leads to several questions:...

Das Kunstwerk des Subjekts im Produkt: Ein fragmentarisches Tableau zur Reflexion der Produktionsschule

Martin Koch, Bernd Reschke & Ralf Steckert
Wie die Pädagogische Idee der Produktionsschule anlässlich des Symposiums zum Gedenken an Arnulf Bojanowski debattiert wurde: Produktionsschulen als pädagogische Idee und Ort von Erfahrungen haben im wissenschaftlichen Arbeiten von Arnulf Bojanowski eine herausragende Rolle gespielt. Er sah und nutzte sie einerseits als pädagogisch-utopisches Experimentierfeld. Damit standen sie seiner insgesamt pessimistischen Sicht auf die Entwicklung der Beruflichen Förderpädagogik im Zeichen sozialer Kälte und Ungleichheit gegenüber, die seine analytische Weltsicht bis in den Stil seiner Texte hinein...

GraFLAP - LMS-unabhängige Bewertung von JFLAP-Aufgaben

Mathias Sonderfeld
Bisher wurde die automatisierte Bewertung von Übungsaufgaben in LON-CAPA angeboten und mit mehreren Werkzeugen umgesetzt, darunter der JFLAP-Wrapper, der die Grundlage dieser Arbeit bildet. Daraus soll ein vollständiges eigenstehendes Programm erarbeitet werden, dass auch an andere Lernmanagementsysteme angebunden werden kann. Dabei erhält es den neuen Namen GraFLAP. Dazu wurden die Bewertungsprozesse im JFLAP-Wrapper zusammen gelegt und eine neue Schnittstelle nach ProFormA-2.1-Standard ergänzt. Außerdem sollte die Wartbarkeit verbessert werden, sodass zukünftige weiterführende Arbeiten erleichtert werden. Dazu...

Blended Learning Konzept Fakultät Gesundheitswesen

Maria Pfützner
kein Abstract vorhanden

Smart Innovation – How will Artificial Intelligence influence Innovation Management of (software) products?

Anja Braun, Rainer Nägele, Peter Ohlhausen, Juliane Weigand, Simon Hoffmann, Yannick Brantner, Sarah Müller, Ralf Ebner, Carolin Klenk, Nada Ruzicic, Franziska Glück & Patrick Zythke
Imagine a world in which the search for tomorrow's trends of (software) products is not subject to a long and laborious data search but is possible with a single mouse click. Through the use of artificial intelligence (AI), this reality is made possible and is to be further advanced through research. The study therefore aims to provide an initial overview of the young research field. Based on research, expert interviews, company and student surveys, current...

Dynamics of interfacial reactions between O(³P) atoms and long-chain liquid hydrocarbons

Allan Mhairi, Paul A. J. Bagot, Sven P. K. Köhler, Stewart K. Reed, Robin E. Westacott, Matthew L. Costen & Kenneth G. McKendrick
Recent progress that has been made towards understanding the dynamics of collisions at the gas–liquid interface is summarized briefly. We describe in this context a promising new approach to the experimental study of gas–liquid interfacial reactions that we have introduced. This is based on laser-photolytic production of reactive gas-phase atoms above the liquid surface and laser-spectroscopic probing of the resulting nascent products. This technique is illustrated for reaction of O(³P) atoms at the surface of...

Registration Year

  • 2022
    126

Resource Types

  • Text
    126