90 Works

Archäologie als Zeitmaschine: Zur Temporalisierung von Dingen

Undine Stabrey
Wissenschaftlich Neues und gesellschaftlicher Wandel wechselwirken. Die Gegenwart um 1800 verändert Temporalstrukturen ebenso spezifisch wie sie als neue Zeitstruktur selbst die Bildung wissenschaftlicher Erkenntnis erst hervorbringt. Die Zeitgestaltung der sich industrialisierenden Jahrzehnte um 1800 verzeitlicht alle Daseinsbereiche auf neue Weise. Gerade mehr Materialität, die Vervielfältigung und Beschleunigung von Dingen, bringt dabei neue Zeitstrukturen hervor. Das hat auch Auswirkungen auf die archäologische Forschung: Denn in diesen temporalen Konstellationen bildet die Archäologie methodologische Grundmuster, mit denen sie...

Archäologie als Importware

Leila Papoli Yazdi & Omran Garazhian
Forum Kritische Archäologie

Gegen Post-Politik: eine kritische Archäologie des 21. Jahrhunderts

Alfredo González-Ruibal
Forum Kritische Archäologie

Der Tigersprung ins Vergangene – ein Plädoyer für eine Kritische Archäologie

Constance Von Rüden
Forum Kritische Archäologie

On the journey to eternity: Memoirs of a cuneiform tablet and its tag

Christina Tsouparopoulou
MTC-Blog

Transkulturelles Erbe. Überlegungen zur Kulturizität von Artefakten

Markus Hilgert
MTC-Blog

Gabriel Moshenska’s „Reverse engineering and the archaeology of the modern world“: a response

Shannon Lee Dawdy
Forum Kritische Archäologie

Krieg(s)|spiele(n)

Stefanie Samida
Forum Kritische Archäologie

„Paper in the Laboratory: Material Science and Conservation of Historical Paper in an Intercultural Comparison“ (17.–19.7.2013). Ein Tagungsbericht

Carla Meyer, Sandra Schultz, Melanie Trede, Sabine Neumann & Rebecca Sauer
MTC-Blog

Style, Ethnicity and the Archaeology of the Aramaeans: The Problem of Ethnic Markers in the Art of the Syro-Anatolian Region in the Iron Age

Erhan Tamur
Die Geschichte der Archäologie ist auch eine Geschichte zahlreicher Versuche, bestimmte „Stile“ der materiellen Kultur mit bestimmten „Kollektivitäten“ zu korrelieren, seien es „Rassen“, „Kulturen“, Ethnien oder der sog. „Volksgeist“. Diese Versuche sind größtenteils von zwei Prämissen geprägt: a) einem Verständnis von materieller Kultur als reine Reflektion kollektiv-kognitiver Strukturen sowie einheitlicher Denkweisen; b) der Vorannahme, es gäbe eingrenzbare, homogene „Identitäten“, die durch eindeutig bestimmbare Merkmale artikuliert werden. Der Fokus dieses Beitrags liegt auf den Auswirkungen dieser...

Kritische Archaeologie: der Ort als Thema politischer Auseinandersetzung

Ömür Harmanşah
Forum Kritische Archäologie

Jenseits des Affirmativismus. Perspektiven für kritische Archäologien

Editorial Collective (Forum Kritische Archäologie) & Herausgeber_Innen-Kollektiv Des Forum Kritische Archäologie
Forum Kritische Archäologie

Registration Year

  • 2012
    22
  • 2013
    3
  • 2014
    14
  • 2015
    33
  • 2016
    9
  • 2017
    2
  • 2018
    2
  • 2019
    5

Resource Types

  • Text
    90