11,167 Works

German Internet Panel, Welle 20 (November 2015)

Annelies G. Blom, Christian Bruch, Barbara Felderer, Franziska Gebhard, Jessica Herzing, Ulrich Krieger &
Das German Internet Panel (GIP) ist ein Infrastrukturprojekt. Das GIP dient der Erhebung von Daten über individuelle Einstellungen und Präferenzen, die für politische und ökonomische Entscheidungsprozesse relevant sind. Der Fragebogen enthält zahlreiche experimentelle Variationen in den Erhebungsinstrumenten sowie ein fragebogenübergreifendes Experiment. Weitere Informationen finden Sie in der Studiendokumentation. Themen: Wahrnehmung der Bundesregierung als zerstritten oder als geschlossen; Zufriedenheits-Skalometer mit den Leistungen der Bundesregierung sowie den Leistungen der Parteien CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die...

Re-reading \"Continuity and Change\"

Erwin K. Scheuch
Historical Social Research Vol. 13, No. 2 (1988): Special Issue: Homage to Erwin K. Scheuch Starting Point and Frequency: Year: 1979, Issues per volume: 4, Volumes per year: 1

What Do You Think? Using Expert Opinion to Improve Predictions of Response Propensity Under a Bayesian Framework

Stephanie Coffey, Brady T. West, James Wagner & Michael R. Elliott
Responsive survey designs introduce protocol changes to survey operations based on accumulating paradata. Case-level predictions, including response propensity, can be used to tailor data collection features in pursuit of cost or quality goals. Unfortunately, predictions based only on partial data from the current round of data collection can be biased, leading to ineffective tailoring. Bayesian approaches can provide protection against this bias. Prior beliefs, which are generated from data external to the current survey implementation,...

Designing Multi-Factorial Survey Experiments: Effects of Presentation Style (Text or Table), Answering Scales, and Vignette Order

Carsten Sauer, Katrin Auspurg & Thomas Hinz
Multi-factorial survey experiments have become a well-established tool in social sciences as they combine experimental designs with advantages of heterogeneous respondent samples. This paper investigates three under-researched design features: how to present vignettes (running text vs. table), how to measure responses (rating vs. open scale), and how to sort vignettes (random vs. extreme-cases-first, to prevent censored responses). Experiments were conducted in a 2 x 2 x 2 between-subject design with 408 university students rating decks...

GESIS Panel - Standard Edition

Das GESIS-Panel bietet eine wahrscheinlichkeitsbasierte Mixed-Mode-Access-Panel-Infrastruktur am GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften in Mannheim. Das Projekt bietet der sozialwissenschaftlichen Community die Möglichkeit, Erhebungsdaten aus einer repräsentativen Stichprobe der deutschen Bevölkerung zu erheben. Die eingereichten Studienvorschläge werden auf der Grundlage eines wissenschaftlichen Begutachtungsverfahrens bewertet. Die Rekrutierung der Panelmitglieder erfolgte zunächst im Jahr 2013 in persönlichen Interviews, gefolgt von einer selbst durchgeführten Profilbefragung. Der Modus wurde von den Teilnehmern gewählt. Alle Teilnehmer der Profilbefragung werden als Mitglieder des...

Ansätze, Begriffe und Verfahren der Analyse ökonomischer Zeitreihen

Rainer Metz
Die Diskussion um das Phänomen langfristiger Wellenbewegungen (Kondratieff-Zyklen) in der wirtschaftlichen Entwicklung der letzten 200 Jahre hat zu einer kritischen Auseinandersetzung mit den traditionellen Verfahren der Zeitreihenanalyse geführt. Der vorliegende Aufsatz orientiert sich an der Suche nach 'langen Wellen'. Gemeinsame Grundüberzeugung der hier vorgestellten Verfahren der Zeitreihenanalyse ist die Vorstellung, daß sich historische Zeitreihen aus dem Zusammenwirken verschiedener Komponenten ergeben, die Ausdruck unterschiedlicher Ursachenkonstellationen und damit sowohl theoretisch als auch empirisch differenzierbar sind. Bei den...

Vor- und Nachwahl-Querschnitt (Kumulation) (GLES 2009)

Politische Fragen (Issues). Politische Einstellungen und Verhaltensweisen. Themen: Politikinteresse (politisches Interesse); Interesse am Wahlkampf; Interesse am Ausgang der Bundestagswahl; Demokratiezufriedenheit; politisches Wissen (Erststimme und Zweitstimme, 5%-Hürde, Kenntnis der Wahlkreiskandidaten); Hypothetische Wahlbeteiligungsabsicht und Parteipräferenz für die kommende Bundestagswahl (Hypothetische Wahlabsicht Erststimme und Zweitstimme) der unter 18jährigen Personen; Wahlbeteiligungsabsicht und Art der Stimmabgabe (Briefwahl); Parteipräferenz für die kommende Bundestagswahl (Wahlabsicht Erststimme und Zweitstimme); Sicherheit der eigenen Wahlabsicht; wichtigster Grund für die eigene Wahlabsicht; geschätzte Wahrscheinlichkeit des Einzugs...

Family planning centers and doctors' conscientious objection in Italy: Historical series by region

Martin Gädecke, Emanuela Struffolino & Hannah Zagel

To treat or not to treat: The historical source before the input

Reinhard Härtel
Die verschiedenen historischen Disziplinen haben eine Vielzahl von unterschiedlichen Fragestellungen an historische Quellen. Aus diesem Grund gibt es sehr unterschiedliche Formen der Präsentation des historischen Materials in den Quellen-Editionen und Datenbänken. Es kann ein vollständiger Text wiedergegeben werden, der nach den Regeln einer philologischen oder historisch-kritischen Ausgabe bearbeitet wurde. Das Problem hierbei ist, Standards für eine Gesamtausgabe zu finden, die von der gesamten Wissenschaftsgemeinde akzeptiert werden können. Es scheint so, daß Standardisierungen einer formalisierten Dokumentation,...

Analysing the Change of Markets, Fields and Market Societies: An Introduction

Klaus Nathaus & David Gilgen
Historical Social Research Vol. 36, No. 3 (2011): Special Issue: Change of Markets and Market Societies: Concepts and Case Studies. Starting Point and Frequency: Year: 1979, Issues per volume: 4, Volumes per year: 1

Vorwahl-Querschnitt (GLES 2017)

Politische Fragen (Issues). Politische Einstellungen und Verhaltensweisen. Meinungsbildung im Wahlkampf. Themen: Wahlberechtigung zur BTW; Politisches Interesse; Interesse am Wahlkampf sowie am Ausgang der Wahl; Demokratiezufriedenheit; Politisches Wissen (Erst-/Zweitstimme, 5%-Hürde, Zuordnung Politiker/Parteien, Haushaltsdefizit, Arbeitslosenquote); Hypothetische Wahlbeteiligung und Stimmabgabe (Erststimme und Zweitstimme) der Personen unter 18 Jahren; Wahlbeteiligungsabsicht sowie beabsichtigte Stimmabgabe zur BTW (Erststimme und Zweitstimme); Stimmabgabe Briefwahl; Sicherheit der Wahlabsicht; aktuelle, retrospektive und zukünftige Beurteilung der persönlichen wirtschaftlichen Lage sowie der wirtschaftlichen Lage Deutschlands; Verantwortlichkeit der...

Towards a standard for the description of historical datasets

Ninette Van Hall
Several countries are planning a data-archive facility for historical datasets. In the archives the data will be extensively documented. A standardized way of describing the machine readable datasets will facilitate the exchange of information. The Standard Study Description Scheme used at the long existing social science data-archives is - in unaltered form - not applicable to historical datasets. There are many similarities between social scientific datasets and historical datasets. It is useful for historians to...

Flash Eurobarometer 430 (European Union Citizenship)

Unionsbürgerschaft. Themen: Kenntnis des Begriffs ´Bürger der Europäischen Union´; Selbsteinschätzung der Informiertheit über die Rechte der Bürger der Europäischen Union; Wissenstest zur Unionsbürgerschaft: Notwendigkeit der Beantragung der Unionsbürgerschaft, jeder Unionsbürger ist gleichzeitig Bürger seines eigenen Landes und der Europäischen Union, Möglichkeit der Ablehnung der Unionsbürgerschaft; Wissenstest im Hinblick auf ausgewählte Rechte von EU-Bürgern; Selbsteinschätzung der Informiertheit über Handlungsmöglichkeiten bei Verletzung der EU-Bürgerrechte; Freizügigkeit innerhalb der EU ist vorteilhaft für die nationale Wirtschaft; Recht auf Unterstützung...

Corona Survey (restricted access)

Alexander Langenkamp

Einführung in die Clusteranalyse mit SPSS-X für Historiker und Sozialwissenschaftler

Johann Bacher
In dem vorliegenden Skript werden unter den Verfahren der Clusteranalyse das 'hierarchisch-agglomerative Verfahren' und ein 'allokatives Verfahren' behandelt. Das Schwergewicht liegt auf der konkreten Umsetzung und technischen Realisierung methodologischer Regeln anhand von Übungen im Statistikprogrammpaket SPSS-X. In zwei weiteren Kapiteln werden Verfahren der Stabilitätsprüfung und Verfahren der Behandlung fehlender Werte diskutiert. Die theoretisch vorgestellten Klassifikationsprobleme werden anhand eines Beispiels durchgerechnet. Das Ziel der vorgestellten Klassifikation besteht darin, familiale Haushaltstrukturen in einer osttiroler Gemeinde am Ende...

Bring Research Design Back In - Replication Materials

Ulrich Kohler, Tim Sawert & Fabian Class
Evaluations of all research papers published in 2016 and 2017 in the "European Sociological Review". See the paper "Kohler, Ulrich, Tim Sawert and Fabian Class (under Review), Bring Research Design Back In" for details of the evaluation.

Zukunftsentwürfe von Jugendlichen an Förderschulen der emotionalen und sozialen Entwicklung

Jakob Heuschmidt
Die Studie beschäftigt sich mit der Frage, welchen Lebensentwurf Jugendliche an Förderschulen der emotionalen und sozialen Entwicklung für ihre Zukunft nach Beendigung der Schulzeit formulieren. Hintergrund ist eine Forschungslage, die Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen allgemein unrealistische persönliche Vorstellungen attestiert. Der hier untersuchte Lebensentwurf beinhaltet insbesondere Parameter aus den Bereichen Beruf, Familie, Freizeit, Finanzen sowie gesellschaftlicher und politischer Partizipation.

Paul F. Lazarsfeld und die Geschichte

Jürgen Wilke
Paul F. Lazersfeld - einer der 'Gründungsväter' der empirischen Sozialforschung - ist in seinem Denken nicht so ahistorisch wie allgemein dargestellt. Der vorliegende Beitrag zeigt, daß Lazersfeld in verschiedener Weise und in verschiedenen Phasen durchaus historische Fragestellungen und Interessen entwickelt hat oder sie aus seiner Sicht zu befruchten suchte. Dies geschieht in drei Bereichen: (1) Lazersfeld geht den Ursprüngen der empirischen Sozialforschung bis ins 17.Jahrhundert nach und unterscheidet verschiedene Ansätze und Traditionen. (2) Er betont...

Wahlkampf-Panel 2013 (GLES)

Politische Fragen (Issues). Politische Einstellungen und Verhaltensweisen. Meinungsbildung im Wahlkampf. Themen: Zeit-/Leiharbeit; Angst vor Stellenverlust, Betriebsverlust; subjektive Schichtzugehörigkeit; Kirchgangshäufigkeit; Wahlberechtigung; Politisches und wirtschaftliches Interesse; Demokratiezufriedenheit; Persönlichkeit, Big 5 (psychologische Selbstcharakterisierung); Wahlbeteiligungsabsicht; Beabsichtigte und tatsächliche Stimmabgabe; Wahlentscheidung (Sicherheit, Gründe, Schwierigkeit, Consideration Set, Consideration Set hypothetisch); Gründe für Nichtwahl; Einschätzung der eigenen wirtschaftlichen Lage (aktuell, retrospektiv, prospektiv); Verantwortlichkeit der eigenen wirtschaftlichen Lage; Sympathie-Skalometer ausgewählter Parteien (CDU, CSU, SPD, FDP, Bündnis90/Die Grünen, Die Linke, Piratenpartei, AfD); Wirtschaftliches Wissen...

Simulated Democracy and Pseudo-Transformational Leadership in Hungary

György Lengyel & Gabriella Ilonszki
This paper investigates current Hungarian political developments with the conceptual tools provided by elite and leadership studies. It develops an argument about the institutionalization of simulated democracy, which applies to social situations when democratic institutions exist but where their consolidation is hampered by the norm breaching behaviour of elites and other social groups. The article investigates the responsibility of leaders and elites in two sections. First, the failure of the Hungarian elite settlement is described....

International Social Survey Programme: National Identity I-III - ISSP 1995-2003-2013

Die Kumulation der ISSP-Studien aus den Jahren 1995, 2003 und 2013 besteht aus zwei Datensätzen: ZA5960 und ZA5961. Die vorliegende Studienbeschreibung bezieht sich auf den Datensatz ZA5960. Er enthält alle kumulierten inhaltlichen sowie Demographievariablen. Der Zusatzdatensatz ZA5961 enthält dagegen jene, meist länderspezifischen Variablen, die aus den verschiedensten Gründen nicht kumulierbar waren. Diese Variablen können jedoch, wenn nötig, sehr leicht in den Hauptdatensatz integriert werden. Einen umfassenden Überblick über den Aufbau der Kumulation, die Variablen und...

CAMCES - Computer-assisted Measurement and Coding of Educational Qualifications in Surveys

T. Lenzner, C. Neuert, W. Otto, U. Landrock, F. Adams, K. Disch, S. Gebhardt & N. Menold
Zur Erfassung von Bildungsabschlüssen wurde eine Software mit zwei Antwortformaten (Interfaces) entwickelt, mit Hilfe derer Bildungsabschlüsse durch Einbindung einer Datenbank erfasst werden: die Combo-Box und der Search-Tree. Zentraler Zweck des CAMCES-Tools ist die detaillierte Erfassung des höchsten Bildungsabschlusses des Befragten. Ziele der kognitiven Interviews sind die Untersuchung
1. der Funktionalität des Fragenmoduls und des entwickelten Tools und
2. die kognitiven Prozesse, die beim Beantworten der Fragen stattfinden.
Drei Dimensionen sind dabei von...

Immigrant German Election Study (IMGES)

Achim Goerres, Dennis C. Spies & Sabrina Mayer
Im Rahmen der Immigrant German Election Study (IMGES) wurden erstmals deutschlandweit ausschließlich Personen mit einem türkischen Migrationshintergrund oder einer Herkunft aus Ländern der ehemaligen Sowjetunion zu politischen Einstellungen und Verhaltensweisen befragt. Eines der Hauptziele der Studie bestand in der Untersuchung der Frage, ob das Wahlverhalten deutscher Bürger mit Migrationshintergrund durch etablierte Theorien der Wahlforschung erklärt werden kann oder ob dieses eher von migrationsspezifischen Eigenschaften abhängig ist. Die Befragung erfolgte im Anschluss an die Bundestagswahl 2017...

Selbstständige

Befragt wurden Selbstständige zu ihren allgemeinen Lebensumständen, ihren Einstellungen zur Selbstständigkeit, zu Chancen und Problemen bei der Existenzgründung, zu den Fördermaßnahmen zur Selbstständigkeit sowie zu ihren politischen und gesellschaftlichen Einstellungen. Themen: 1. Berufliche Situation: Erwerbstätigkeit; derzeitige Tätigkeit; allgemeine Lebenszufriedenheit; Beurteilung der derzeitigen eigenen wirtschaftlichen Lage; Anzahl der Mitarbeiter; Wochenarbeitszeit; Branchenzugehörigkeit; berufliche Tätigkeit; Existenzgründung. 2. Einstellung zur Selbstständigkeit: Motivation zur Selbstständigkeit (z.B. eigenbestimmtes Arbeiten, flexible Arbeitszeiten, neue Herausforderungen, etc.); Bereitschaft zu erneuter Selbstständigkeit; Vorteile der Selbstständigkeit...

Eurobarometer 89.3 (2018)

Seit den frühen 1970er Jahren beobachten die Standard & Spezial Eurobarometer der Europäischen Kommission regelmäßig die öffentliche Meinung in den Mitgliedsländern der Europäischen Union. Primärforscher sind die Generaldirektion Kommunikation und bei Spezialthemen weitere Direktionen sowie das Europäische Parlament. Im Laufe der Zeit wurden Kandidaten- und Beitrittsländer in die Standard Eurobarometer-Reihe aufgenommen. Ausgewählte Fragen oder Module können in einigen Samples nicht erhoben worden sein. Bitte ziehen Sie für weitere Informationen bezüglich Länderfilter oder anderer Filterführungen den...

Registration Year

  • 2020
    485
  • 2019
    651
  • 2018
    582
  • 2017
    1,695
  • 2016
    540
  • 2015
    500
  • 2014
    707
  • 2013
    334
  • 2012
    482
  • 2011
    661

Resource Types

  • Dataset
    8,105
  • Text
    3,060
  • Sound
    2