482 Works

International Social Survey Programme: Environment III - ISSP 2010

Einstellung zum Umweltschutz. Präferierte staatliche Maßnahmen zum Umweltschutz. Themen: Privates Unternehmertum als beste Möglichkeit zur Lösung der ökonomischen Probleme; Verantwortung der Regierung zur Verringerung der Einkommensdifferenzen bei den Bürgern; Postmaterialismus-Index; perzipierte Wissenschaftsgläubigkeit der Bevölkerung; Bewertung von Wissenschaft (Skala); erwartete Lösung der Umweltschutzprobleme durch die Wissenschaft; Sorge um die Zukunft der Umwelt; Heiligkeit der Natur; Umweltzerstörung und modernes Leben; Einschätzung der Auswirkung des Populationszuwachses auf der Erde; übertriebene Umweltempfindlichkeit; Beurteilung des Gegensatzes von Umweltschutz und ökonomischem...

Online-Erhebung zum Zensus 2011

Hans Rattinger
Einstellung zur Teilnahme an der Volkszählung Themen: Politisches Interesse; Demokratiezufriedenheit; Parteipräferenz (Sonntagsfrage, Stimmzettelverfahren); Kenntnis des Zensus 2011; Informationsquelle über den Zensus; Wissen über die vorherige Volkszählung; Kenntnis des Jahres der vorherigen Volkszählung; Selbsteinschätzung des Informationsgrads über den Zensus 2011; Kenntnis der persönlichen Angaben, die erfasst werden und Bereitschaft über die einzelnen Fragen Auskunft zu geben; Kenntnis der Teilnahmepflicht; Kenntnis über den Umfang der insgesamt zu befragenden Bevölkerung; Kenntnis darüber, ob die statistischen Ämter die persönlichen...

Sportstudie Längsschnitt 1967-1981

Rudi Stemmler & Wolfram Crasselt
Längsschnitterhebung (14 Wellen) der körperlichen und sportlichen Entwicklung von Schülern in der DDR durch Messung der Körpermaße und der physischen Leistungsfähigkeit. Themen: folgende Messungen wurden jährlich wiederholt: Note in Körpererziehung; Durchschnittsnote in ausgewählten Fächern; außerschulisch ausgeübte Sportart und Zeitaufwand; erzielte Leistungen bei: Klimmzug, Liegestütz, Laufen, Schwimmen, Springen, Klettern, Kugelstoßen und Weitwurf; Erziehung des Kindes durch beide Eltern oder Teile; Befreiung vom Sport; Krankheitstage insgesamt und durch Unfall; Vermessung des Körpers: Körpergröße, Sitzhöhe, Beinstrecke, Fußlänge, Armstrecke,...

Leben Ostdeutschland 1996

Sozialer Wandel in Ostdeutschland während der politischen und ökonomischen Transformation. Themen: Hoffnungen und Befürchtungen; Wichtigkeit ausgewählter Lebensbereiche wie Bildung, pluralistisches Parteiensystem, Arbeit, Partnerschaft, Kinder, gerechte Entlohnung, soziale Sicherheit, Gesundheit, Wohnung, Religion, Umwelt, Freizeit (Skala); allgemeine Lebenszufriedenheit und Zufriedenheit in den vorgenannten Lebensbereichen; Selbstverständnis als Ostdeutscher nach sechs Jahren deutscher Einheit (Skala: Bundesbürger, Wunsch nach DDR, Unwohlfühlen, besseres Leben als in der DDR, Enttäuschung, Ostdeutsche wissen nicht, was sie wollen, zu hohe Ansprüche); Institutionenvertrauen (Bundesregierung, Landesregierung,...

Eurobarometer 73.1 (Jan-Feb 2010)

Der "European Parliament" Fragenblock (QA1 bis QA8) wurde vom Europäischen Parlament finanziert und in Auftrag gegeben. Europäisches Parlament. Biotechnologie. Wissenschaft, Forschung und Technologie. Europäische Zusammenarbeit in der Forschung. Themen: 1. Europäisches Parlament (in EU27): Informationen über das Europäische Parlament durch die Medien; Selbsteinschätzung der eigenen Informiertheit über das Europäische Parlament; Beschreibung des Europäischen Parlaments als dynamisch, demokratisch, die Wünsche der Bürger berücksichtigend, wenig bekannt, ineffizient; Kenntnistest über die EU: Direktwahl der Parlamentsmitglieder durch die europäischen...

Eurobarometer 73.2 (Feb-Mar 2010)

Seit den frühen 1970er Jahren beobachten die Standard & Spezial Eurobarometer der Europäischen Kommission regelmäßig die öffentliche Meinung in den Mitgliedsländern der Europäischen Union. Primärforscher sind die Generaldirektion Kommunikation und bei Spezialthemen weitere Direktionen sowie das Europäische Parlament. Im Laufe der Zeit wurden Kandidaten- und Beitrittsländer in die Standard Eurobarometer-Reihe aufgenommen. Ausgewählte Fragen oder Module können in einigen Samples nicht erhoben worden sein. Bitte ziehen Sie für weitere Informationen bezüglich Länderfilter oder anderer Filterführungen den...

Eurobarometer 73.2+73.3 (2010)

Antonis Papacostas
Internetnutzung und Online-Einkäufe. Kenntnis über die Verbraucherrechte. Preisvergleich. Käuferbeschwerden. Themen: Computeraffinität; letzte Internetnutzung; Häufigkeit der Internetnutzung; Ort der Nutzung; Nutzung des Internets zum Vergleich von Preisen und Qualität; getätigte Einkäufe per Post, Telefon oder Internet; Kenntnis über das Recht auf Rückgabe und Wandlung bei Online-Käufen; Kenntnistest: zur Legalität der Bewerbung von teuren Hotlines, über das Rücktrittsrecht bei Versicherungsverträgen (Online), über das Rückgaberecht beim Haustürgeschäft, über die Zahlungspflicht bei nicht bestellter Ware; Online-Einkauf eines Flugtickets; Kenntnistest...

International Social Survey Programme: Religion III - ISSP 2008 (Kenia)

Paul Omondi
Einstellung zur religiösen Praxis. Themen: Einschätzung des persönlichen Glücksgefühls; Einstellung zu vorehelichem Geschlechtsverkehr und zu außerehelichem Geschlechtsverkehr (Ehebruch); Einstellung zu homosexuellen Beziehungen zwischen Erwachsenen; Einstellung zu Abtreibung im Falle von Behinderung oder Krankheit des Babys und im Falle geringen Einkommens der Familie; Rollenverständnis in der Ehe; Institutionenvertrauen (Parlament, Unternehmen und Industrie, Kirche und religiöse Organisationen, Gerichte und Rechtssystem, Schulen und Bildungssystem); eigene Mobilität; Einstellung zum Einfluss von religiösen Führern auf Wähler und Regierung; Einstellung zu...

Tagelöhner, Gesellen Arbeiter in Braunschweig 1830 – 1880

Gerhard Schildt
Die vorliegende Untersuchung widmet sich der Frage, wie die Industriearbeiterschaft in Deutschland entstanden ist. „Wir verstehen unter der Industriearbeiterschaft Menschen, die in Industriebetrieben körperliche Arbeit verrichteten, die sich in einer bestimmten sozialen Lage befanden und die im Allgemeinen – wenigstens in ihren Führern – eine gemeinsame, gesellschaftspolitische (sozialdemokratische) Überzeugung hatten. Wir werden also zu fragen haben, warum die Menschen industrielle Arbeitsplätze aufgesucht haben und an welchen Arbeitsplätzen sie vorher tätig gewesen sind; wir wollen wissen,...

Staatsverschuldung in Deutschland, die Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland 1950 bis 2004.

Lutz Wucherpfennig
„Die öffentliche Verschuldung ist nach wie vor eine kontrovers diskutierte Einnahmeart des Staates. Sie war es bereits in früheren Jahrhunderten, als sich prunksüchtige Herrscher für ihre Bautätigkeit hoch verschuldeten (als Beispiel: die kurbayerische Verschuldungspolitik im 17. und 18. Jahrhundert, siehe Zimmermann, H., 1999: Ökonomische Rechtfertigung einer kontinuierlichen Staatsverschuldung, in: Henke, K.-D. (Hrsg.), 1999: Zur Zukunft der Staatsfinanzierung. Baden-Baden, S. 159). Vor dem Hintergrund der Höhe des öffentlichen Schuldenstandes ist die Diskussion über die theoretisch-ökonomischen Grundlagen...

Flash Eurobarometer 334 (Survey on the Attitudes of Europeans Towards Tourism in 2012)

Urlaubsverhalten und Urlaubspläne in Europa. Themen: Anzahl der geschäftlichen oder privaten Reisen im Jahr 2011; Anzahl der Kurzreisen aus privaten Gründen mit weniger als vier Übernachtungen in einer bezahlten Unterkunft, im eigenen Ferienwohnsitz, auf dem Campingplatz oder bei Freunden; Anzahl der Urlaube im Jahr 2011 mit mindestens vier Übernachtungen in den verschiedenen Arten der genannten Unterkünfte; Gründe für Nicht-Reisen; Länder, in denen 2011 mindestens vier Nächte verbracht wurden; Reisemotive; Art des Transportmittels zum Urlaubsziel; häufigste...

Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2011

Beurteilung von Parteien und Politikern zur Landtagswahl. Politische Fragen. Themen: Wichtigste politische Probleme in Sachsen-Anhalt; Wahlbeteiligungsabsicht bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt; Präferenz für Briefwahl; Parteipräferenz (Erststimme, Zweitstimme); Sicherheit der eigenen Wahlentscheidung; Wichtigkeit der Bundespolitik für die eigene Wahlentscheidung bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt; Wichtigkeit für die eigene Wahlentscheidung: Spitzenkandidat, Wahlprogramm oder Parteiverbundenheit; Interesse an der Landtagswahl; Wahlverhalten bei der letzten Landtagswahl; Koalitionspräferenz; Einstellung zu den Koalitionskonstellationen: CDU und SPD, Linke und SPD unter Führung der...

Nachwahlstudie zur Bundestagswahl 1994

Manfred Berger, Matthias Jung, Dieter Roth, Wolfgang G. Gibowski, Max Kaase, Hans-Dieter Klingemann, Manfred Küchler, Franz U. Pappi, Holli A. Semetko &
Beurteilung von Parteien und Politikern sowie Angaben über die Nutzung von Informationsquellen über Parteien und Politiker. Politische Fragen. Fragen zum Verhältnis der Ostdeutschen und Westdeutschen zueinander. Politische Partizipation. Themen: Beurteilung der aktuellen wirtschaftlichen Lage in Westdeutschland sowie in Ostdeutschland und erwartete weitere Entwicklung für das nächste Jahr; Politikinteresse; Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl; Parteipräferenz (Erststimme, Zweitstimme und Sonntagsfrage); Zeitpunkt der eigenen Wahlentscheidung; Sympathie-Skalometer für die SPD, CDU/CSU, FDP, Bündnis 90/Die Grünen, Republikaner, PDS sowie für...

Politische Einstellungen, politische Partizipation und Wählerverhalten im vereinigten Deutschland 2002 (Studie zur Bundestagswahl 2002)

Jürgen W. Falter, Oscar W. Gabriel & Hans Rattinger
Politische Einstellungen und politische Partizipation im vereinigten Deutschland. Kumulierter Datensatz aus den Datensätzen der vier weitgehend identischen Querschnittbefragungen zu zwei verschiedenen Befragungszeitpunkten (vor und nach der Wahl). Themen: Die nachfolgend aufgeführten Fragen wurden entweder in der Vor- oder Nachwahluntersuchung gestellt: Beurteilung der aktuellen allgemeinen und eigenen Wirtschaftslage sowie der Wirtschaftslage im Vorjahr; Konjunkturerwartung; Kenntnis der Wichtigkeit von Erststimme und Zweitstimme; Demokratiezufriedenheit; Politikinteresse; Wahlbeteiligungsabsicht und Sicherheit der eigenen Wahlentscheidung; Art der Stimmabgabe als Briefwahl, Urnenwahl oder...

Flash Eurobarometer 331 (Retailers´ Attitudes Towards Cross-border Trade and Consumer Protection, wave 2)

Direktvertrieb an Kunden aus dem EU-Ausland. Grenzüberschreitender Vertrieb. Hemmnisse für den grenzüberschreitenden Handel. Verbraucherschutz. Themen: 1. Direktvertrieb an Endverbraucher; Anzahl der Länder, in die an den Endverbraucher verkauft wird; geschätzter Prozentsatz des Gesamtumsatzes aus elektronischem Handel bzw. Internetverkäufen insgesamt sowie im eigenen Land; geschätzter Prozentsatz am Gesamtumsatz aus Verkäufen über Telefon oder per Post; geschätzter Prozentsatz am Gesamtumsatz an Verkäufen über Telefon oder per Post an Verbraucher in anderen EU-Ländern. 2. Hemmnisse für den grenzüberschreitenden...

Eurobarometer 73.2+73.3 (FEB-MAR 2010)

Seit den frühen 1970er Jahren beobachten die Standard & Spezial Eurobarometer der Europäischen Kommission regelmäßig die öffentliche Meinung in den Mitgliedsländern der Europäischen Union. Primärforscher sind die Generaldirektion Kommunikation und bei Spezialthemen weitere Direktionen sowie das Europäische Parlament. Im Laufe der Zeit wurden Kandidaten- und Beitrittsländer in die Standard Eurobarometer-Reihe aufgenommen. Ausgewählte Fragen oder Module können in einigen Samples nicht erhoben worden sein. Bitte ziehen Sie für weitere Informationen bezüglich Länderfilter oder anderer Filterführungen den...

Attitudes towards Europe (1962)

Einstellung der Bevölkerung zur Vereinigung Europas und zu den bereits bestehenden europäischen Organisationen. Themen: Erwartungen an ein vereintes Europa; Vor- und Nachteile einer europäischen Integration; Vorhaben, die durch die EWG realisiert werden könnten; Informationsstand bezüglich bereits getroffener oder vorgesehener EWG-Vereinbarungen; aktuelle Probleme der EWG; Beurteilung des Nutzens der EWG für das eigene Land; wichtigste Probleme des Landes; politisches Interesse; benutzte Informationsquellen über die EWG; Fremdsprachenkenntnis; Besuch anderer Erdteile und anderer europäischer Länder; Parteipräferenz. Demographie: Ortsgröße;...

Flash Eurobarometer 332 (Consumers´ Attitudes Towards Cross-border Trade and Consumer Protection, wave 2)

Einstellungen von Verbrauchern zu grenzüberschreitenden Einkäufen, Verbraucherrechte. Themen: präferierte Kaufkanäle (Internet, Telefon oder Post) für Produkte bzw. Dienstleistungen im In- und Ausland; geschätzter Warenbetrag bei Inlands- und Auslandskäufen; Erfahrungen mit Verzögerung, Ausbleiben oder Verweigerung der Lieferung aus dem Heimatland bzw. aus einem anderen EU-Land; Urlaubskäufe; Einstellungen zu grenzüberschreitenden Transaktionen (Skala); Vertrauen in Verkäufer aus dem eigenen Land sowie aus einem anderen EU-Land unterschiedlich nach Kaufkanälen; Erfahrung mit und Reaktion auf kommerzielle, täuschende oder betrügerische Werbung;...

Wie innovativ ist Deutschland?

Innovation und Fortschritt. Themen: Assoziationen zu den Begriffen Innovation und Fortschritt; Deutschland als innovatives Land; Wichtigkeit von Innovationen in ausgewählten Bereichen (Erfindungen, die den Alltag erleichtern, Ausbau umweltfreundlicher Technologien, Entwicklung von neuen medizinischen Therapien, mit neuen Technologien neue Arbeitsplätze in Deutschland schaffen, Erfindungen für die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Produkte, Hungerbekämpfung mit genetisch veränderten Lebensmitteln); Hindernisse für Innovationen und Fortschritt (geringe finanzielle Ausstattung der Universitäten, wenig Erfindungsgeist, Angst der Menschen vor Risiken, zu wenig Forschungsinvestitionen der Unternehmen,...

International Social Survey Programme: Social Inequality IV - ISSP 2009

Jorge Raúl Jorrat, Ann Evans, Max Haller, Markus Hadler, Carolina Segovia, Michael Hout, Peter V. Marsden, Tom W. Smith, Ersin Kalaycıoğlu, Brina Malnar, Mitja Hafner-Fink, Alice Ramos, Jorge Vala, Bogdan Cichomski, Anne K. Mortensen, Kirstine Kolsrud, Knut K. Skjåk, Philip Gendall, Ilze Koroleva, Hiroshi Aramaki, Aivars Tabuns, Kumiko Nishi, Miwako Hara, Noah Lewin-Epstein, Alison Park … &
Soziale Ungleichheit. Themen: Soziale Herkunft, Verdienst, Diskriminierung, Korruption und gute Beziehungen als Voraussetzung für Erfolg in der Gesellschaft (wohlhabende Familie, gut ausgebildete Eltern, gute Ausbildung, Ehrgeiz, harte Arbeit, die richtigen Leute kennen, politische Verbindungen, Bestechungen, Rasse und Religion bzw. Geschlecht einer Person); Meinung zur Angleichung der Bildungschancen im Land (Korruption als Mittel für soziale Mobilität, nur Studenten aus den besten Schulen haben gute Chancen, eine Hochschulausbildung zu erhalten, nur Reiche können sich die Kosten für...

Ausländer in Deutschland 2002 - 1. Welle

Zufriedenheit und Lebenssituation der Ausländer in Deutschland. Themen: Nationalität des Befragten; in Deutschland geboren; seit wann in Deutschland; geschätzte Dauer des weiteren Aufenthalts in der BRD; Heimatbesuche seit Einreise nach Deutschland sowie im letzten Jahr; größte Schwierigkeiten in Deutschland; Interesse an deutscher Staatsangehörigkeit und Vorhaben, diese im nächsten halben Jahr zu beantragen; Einstellung deutscher Kollegen gegenüber Gastarbeitern; Arbeitsplatzzufriedenheit; Parteisympathie und Parteipräferenz (Sonntagsfrage). Demographie: monatliche Haushaltskosten; meist genutzte Kauforte für Lebensmittel und langlebige Wirtschaftsgüter; Zuständigkeit des...

Eurobarometer 72.2 (Sep-Oct 2009)

Nuklearenergie, Kernkraftwerke. Korruption. Gleichberechtigung. Gesundheitswesen und medizinische Versorgung. Maßnahmen bei Naturkatastrophen. Themen: 1. Kernkraft: Positive oder negative Assoziationen zum Thema Kernkraft; Risiken und Vorteile von Kernkraft; Kontakt des Befragten mit Kernkraftthemen in der Vergangenheit (Besuch eines Kraftwerkes, Wohnort in der Nähe eines Kraftwerkes, an Kernkraft-Themen gearbeitet); präferierte Informationsquellen über Kernkraft; Kenntnistest zur Kernenergie (EU als größter Kernenergie-Produzent, Kernkraftwerke sind einzige Verursacher von Atommüll, ein Drittel der Energie in Europa wird durch Kernkraft produziert, Bau neuer...

Forsa-Bus 2003

Politische Fragen, Parteien- und Bundeskanzlerpräferenz. Themen: Wichtigste politische Themen; Konjunkturerwartung und erwartete Entwicklung der persönlichen Lebensverhältnisse; größte Probleme in Deutschland; Bundeskanzlerpräferenz; kompetenteste Partei in der Bundesrepublik; Wahlverhalten bei der letzten Bundestagswahl und Landtagswahl; Parteipräferenz auf Bundes- und Landtagsebene (Sonntagsfrage); Problemlösungskompetenz der Parteien in den Bereichen: Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, Schaffung von Rahmenbedingungen für Wirtschaftswachstum, Stärkung des Verbraucherschutzes, Zuwanderung von Ausländern, gerechte Steuerverteilung, Zukunftssicherung für Kinder, Modernisierung des Gesundheitswesens, soziale Gerechtigkeit, Förderung neuer Technologien, Bürokratieabbau und Modernisierung...

Flash Eurobarometer 320 (European Contract Law in Business-to-Business Transactions)

Beteiligung von Unternehmen in der EU an grenzüberschreitenden Transaktionen. Stellenwert von juristischen Hindernissen beim grenzüberschreitenden Handel. Verankerung des Vertragsrechtes im internationalen Grenzverkehr. Themen: Vertragsabschlüsse bei grenzüberschreitenden Transaktionen durch das nationale Vertragsrecht, durch das Vertragsrecht des Importlandes, durch das Vertragsrecht eines dritten Landes oder durch internationales Vertragsrecht (z.B. UNIDROIT Prinzipien); Partizipation am grenzüberschreitenden Handel; Art der Transaktionen: Vertrieb bzw. Erwerb von Waren, digitalen Produkten, Finanzdienstleistungen oder anderen Dienstleistungen; potentielle Hindernisse für grenzüberschreitende Transaktionen; Sprachbarrieren, Einigung über...

EVS - European Values Study 1999 - Österreich

Paul M. Zulehner
Moralische, religiöse, gesellschaftliche, politische, ökonomische und soziale Wertvorstellungen der Europäer. Themen: Freizeit: Wichtigkeit der Lebensbereiche; Glücksgefühl; Mitgliedschaften und ehrenamtliche Tätigkeiten in Vereinen, Parteien, Organisationen, Bürgerinitiativen und Berufsorganisationen; Verkehrskreise in der Freizeit; Toleranz gegenüber Minderheiten, Andersgläubige und Ausländer; zwischenmenschliches Vertrauen; Selbstwirksamkeit (Skalometer); allgemeine Lebenszufriedenheit (Skalometer). Arbeitswelt: Wichtigkeit ausgewählter Merkmale beruflicher Arbeit (Skala); eigene Erwerbstätigkeit; allgemeine Arbeitszufriedenheit (Skalometer); Selbstbestimmung in der Arbeit (Skalometer); Arbeitsethos (Skala); Einstellung zu einer leistungsorientierten Bezahlung und zum kritiklosen Befolgen von Arbeitsanweisungen; Priorität...

Registration Year

  • 2012
    482

Resource Types

  • Dataset
    482