411 Works

Progress and Challenges of Combating Climate Change in Indonesia. An Interview with Prof. Rachmat Witoelar, the President’s Special Envoy for Climate Change

Till Plitschka & Irendra Radjawali
ASEAS - Österreichische Zeitschrift für Südostasienwissenschaften

Editorial: Changing Socio-Natures in South-East Asia

Oliver Pye
ASEAS - Österreichische Zeitschrift für Südostasienwissenschaften

Carbon Markets and REDD in South-East Asia. An Interview with Chris Lang from REDD-Monitor

Oliver Pye
ASEAS - Österreichische Zeitschrift für Südostasienwissenschaften

The Conflict-Laden Multi-Functionality of the Kapuas River in Kalimantan, Indonesia

Martin C. Lukas, Ms. Julia, Irendra Radjawali, Michael Flitner & Oliver Pye
ASEAS - Österreichische Zeitschrift für Südostasienwissenschaften

Research on South-East Asia in Austria: The Project SEA-EU-NET at the Centre for Social Innovation (ZSI)

Florian Gruber, Alexander Degelsegger & Cosima Blasy
ASEAS - Österreichische Zeitschrift für Südostasienwissenschaften

Rezension: Schneider, H., Jordan, R., Waibel, M. (Hrsg.) (2012). Umweltkonflikte in Südostasien.

Jessica Gärtner
ASEAS - Österreichische Zeitschrift für Südostasienwissenschaften

Book Review: Pye, O., Bhattacharya, J. (Eds.) (2013). The Palm Oil Controversy in Southeast Asia. A Transnational Perspective.

Melanie Pichler
ASEAS - Österreichische Zeitschrift für Südostasienwissenschaften

Contesting State Forests in Post-Suharto Indonesia: Authority Formation, State Forest Land Dispute, and Power in Upland Central Java, Indonesia

Anu Lounela
Dieser Artikel untersucht den anhaltenden Konflikt um staatliche Waldflächen zwischen der lokalen Bevölkerung und der State Forestry Corporation (SFC) in einem Dorf im Hochland von Zentral-Java in Bezug auf die Entwicklung von Autorität. Es wird untersucht, wie sich unterschiedliche AkteurInnen im Rahmen des Konflikts und dessen Verhandlung auf unterschiedliche Bezugsquellen von Autorität beziehen. Die zentralen Forschungsfragen in diesem Zusammenhang sind, auf welche Bezugsquellen von Autorität sich DorfbewohnerInnen beziehen und wie die Entwicklung von Autorität die...

Restoring State Control Over Forest Resources Through Administrative Procedures: Evidence From a Community Forestry Programme in Central Java, Indonesia

Ahmad Maryudi
In den letzten Jahren hat sich community forestry als Mittel zur Reform von Machtkonstellationen in Bezug auf die Verwaltung von Wäldern herausgebildet. Der Zentralstaat versprach durch community forestry bestimmte Waldrechte an lokale Communities abzugeben und ermutigte sie, sich an Entscheidungsprozessen und der Implementierung von Forstaktivitäten zu beteiligen. Erfahrungen in einigen Ländern zeigen jedoch, dass die Implementierung von community forestry-Programmen selten mit einem tatsächlichen Machttransfer an lokale ForstnutzerInnen einhergeht, sondern diese Programme sogar als Mittel zur...

In and Out of the Forest: Decentralisation and Recentralisation of Forest Governance in East Kalimantan, Indonesia

Cathrin Bullinger & Michaela Haug
Die weitreichenden Dezentralisierungsprozesse, die Indonesien 2001 in die Wege geleitet hat, schlossen eine Dezentralisierung des Forstsektors ein. Die Hoffnungen waren groß, dass damit die lokale Entwicklung vorangetrieben und nachhaltiges Waldmanagement gefördert würden. Den unerwünschten Folgen der Dezentralisierung wurde jedoch mit umgehenden Bemühungen entgegengewirkt, den Forstsektor zu rezentralisieren. In diesem Artikel befassen wir uns mit der Frage, welche tatsächlichen Folgen sowohl die De- als auch Rezentralisierung des Forstsektors auf die Lebensumstände lokaler Gemeinschaften in Ost-Kalimantan hatten....

Community Tenure Rights and REDD+: A Review of the Oddar Meanchey Community Forestry REDD+ Project in Cambodia

Donal Yeang
Besitzrechte an Land, Wald und CO2 sind zu einer umkämpften Angelegenheit in der REDD+ Implementierung in den Tropen geworden. Diese Studie versucht die Besitzregelungen im ersten REDD+ Demonstrationsprojekt in Kambodscha, dem Oddar Meanchey Community Forestry REDD+ Project, zu verstehen und zu bewerten. Die Untersuchung analysiert dabei insbesondere folgende Fragen: (1) Wie sind Besitzrechte im Oddar Meanchey REDD+ Projekt geregelt? (2) Erkennt das Besitzsystem die Rechte von lokalen Gemeinschaften an ihrem Land und den dazugehörigen Ressourcen...

Editorial: Activism and Social Movements in South-East Asia

Dayana Parvanova & Melanie Pichler
ASEAS - Österreichische Zeitschrift für Südostasienwissenschaften

Lowland Participation in the Irredentist 'Highlands Liberation Movement' in Vietnam, 1955-1975

William B. Noseworthy
Der Beziehung zwischen Hochland und Tiefland kommt in der Geschichte Festland-Südostasiens in Anlehnung an das zentrale Argument von James Scott in The Art of Not Being Governed: An Anarchist History of Upland South-East Asia besondere Aufmerksamkeit zu. Scotts analytische Perspektive spiegelt einen langfristigen Trend der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit der Region wider. In ähnlicher Weise zeigen historische Abhandlungen der Zeit des Vietnamkrieges das sogenannte „highlands liberation movement“ oder die „Vereinigte Front für den Kampf der unterdrückten...

Turning Red Rural Landscapes Yellow? Sufficiency Economy and Royal Projects in the Hills of Nan Province, Northern Thailand

Amalia Rossi
Dieser Artikel diskutiert die Bemühungen der königlichen Familie in Thailand seit den 1990-er Jahren, das Umweltverhalten ihrer Subjekte im Namen der Sufficiency Economy Philosophie von König Bhumibol zu moralisieren. Mit Bezug auf ethnografische Forschung in der Provinz Nan in Nordthailand in den Jahren 2008 und 2009 fokussiere ich insbesondere auf Royal Projects, die in letzter Zeit gefördert werden, um ländliche Praktiken ethnischer Minderheiten in den Bergen von Nan zu korrigieren. In der Vergangenheit waren viele...

"If You Come Often, We Are Like Relatives; If You Come Rarely, We Are Like Strangers": Reformations of Akhaness in the Upper Mekong Region

Micah F. Morton
Dieser Artikel bietet eine kurze Analyse der Art und Weise, wie einige Mitglieder der transnationalen Akha Minderheit ihre „Akhaness“ inmitten der laufenden Transition der Region am oberen Mekong vom Grenzgebiet zum Wirtschaftsraum neu definieren. Basierend auf 32 Monaten Forschung in der Region, lenke ich die Aufmerksamkeit auf die Bemühungen von bestimmten Akha-Eliten, ein formales, tief religiöses pan-Akha-Zugehörigkeitsgefühl voranzutreiben. Ich hebe die komplexe Art und Weise hervor, durch die bestimmte lokale Akha-AkteurInnen Kultur durch multiple und...

Kontinuitäten im Wandel: Handlungskoordinationen von Frauenrechtsaktivistinnen in Aceh

Kristina Großmann
Muslimische Aktivistinnen nehmen in Aceh eine wichtige Rolle ein, indem sie soziale und politische Missstände zu beseitigen versuchen und Frauenrechte fördern. Im Aushandlungsprozess ihrer Visionen eines neuen Acehs positionieren sie sich zwischen ihrer persönlichen islamischen Religiosität und acehischen Identität sowie zwischen dem Nationalstaat und internationalen Konventionen. Die Frage nach den Erfahrungen und Einflussfaktoren, die Motive, Ziele, Strategien und Umsetzung frauenrechtlicher Arbeit von Aktivistinnen in Aceh bedingen, steht im Mittelpunkt dieses Artikels. Basierend auf einer 11-monatigen...

Translating Thailand's Protests: An Analysis of Red Shirt Rhetoric

James Buchanan
Ab 14. März 2010 begann eine Masse an suea daeng, wörtlich „Rothemden“, einen anhaltenden Massenprotest in Bangkok, der letztendlich in einem der schlimmsten politischen Gewaltakte in Thailands moderner Geschichte mit 91 Toten, etwa 2.000 Verletzten und einer in Unruhe und Brandstiftung schwelenden Stadt ausartete. Dieser Artikel bietet eine Erzählung der Proteste und der Bewegung der Rothemden, informiert durch meinen Augenzeugenbericht der Ereignisse und einer Übersetzung von Thai Quellen, auf die ich gestoßen bin. Aufbauend auf...

Participatory Theater, Is It Really? A Critical Examination of Practices in Timor-Leste

Julia Scharinger
Tanz, Musik und mündliche Erzählungen sind ein wichtiger und dynamischer Teil der kulturellen Praxis und des kulturellen Erbes in Osttimor. Während TimoresInnen solche kreativen Methoden und Prozesse insbesondere in Ritualen, Feierlichkeiten und ihrem Unabhängigkeitskampf nutz(t)en, sind Kunst und künstlerische Ausdrucksformen heute eine zunehmend populäre Strategie in der Entwicklungszusammenarbeit geworden. Insbesondere unterschiedliche Formen des sogenannten partizipativen Theaters mit Ursprüngen in der Entwicklungszusammenarbeit, der Kunst und sozialen Bewegungen präsentieren sich als innovativ, inklusiv und gut anwendbar in...

No Call for Action? Why There Is No Union (Yet) in Philippine Call Centers

Niklas Reese & Joefel Soco-Carreon
Der folgende Beitrag präsentiert die Ergebnisse einer qualitativen Studie unter jungen Berufstätigen, die in internationalen Callcentern im städtischen Raum in den Philippinen arbeite(te)n – an Arbeitsplätzen, die gewöhnlich durch hohe Jobunsicherheit und andere Formen der Prekarität, wie fabrikähnliche Arbeitsbedingungen und Entbettung charakterisiert sind. Trotzdem wurden bis dato keine Gewerkschaften in diesen Callcentern gegründet. Warum kollektives Handeln unter ArbeiterInnen in Callcentern nicht als Option für die Lösung der oben genannten Probleme identifi ziert wird, stellt die...

Thinking Globally, Framing Locally: International Discourses and Labor Organizing in Indonesia

Steve Beers
Im letzten Jahrzehnt der Neuen Ordnung wandten sich indonesische ArbeitsaktivistInnen an internationale Organisationen als wichtige BündnispartnerInnen für ihre gefährliche Arbeit, das staatlich kontrollierte Arbeitsregime infrage zu stellen. Im zunehmend offeneren politischen Klima spielen internationale Organisationen weiterhin eine wichtige Rolle für die ArbeiterInnenbewegung. Dieser Artikel behandelt die sich verändernde Rolle von transnationalem ArbeiterInnenaktivismus im demokratischen Indonesien. Dazu wird zuerst die Entstehung eines globalen Arbeitsrechtsdiskurses als Antwort auf die Herausforderungen der Globalisierung beschrieben. Der Artikel skizziert anschließend...

Resisting Agribusiness Development: The Merauke Integrated Food and Energy Estate in West Papua, Indonesia

Longgena Ginting & Oliver Pye
Das Merauke Integrated Food and Energy Estate (MIFEE) wurde im Jahr 2010 von der indonesischen Regierung ins Leben gerufen und zielt auf die Umwandlung von 1,2 Millionen Hektar indigenem Land und Wäldern in West Papua in großfl ächige Agrarindustrieflächen für die Nahrungsmittel- und Bioenergieproduktion. Der folgende Artikel betrachtet die Machtstrukturen und Geopolitiken im Hintergrund des Projekts sowie die dabei entstehende Widerstandsbewegung. In welchem Ausmaß gibt es lokalen Widerstand gegen das Projekt? Welche Koalitionen entwickeln sich...

Discussing the Social Entrepreneurial Movement as a Means of Provoking Normative Change in West Kalimantan, Indonesia: An Interview With Kinari Webb

Bethany D. Kois
ASEAS - Österreichische Zeitschrift für Südostasienwissenschaften

A Buddhist Way of Drug Rehabilitation in Thailand - Approaching Drug Addiction With Loving Kindness: An Interview With Phra Maha Narong Chaiyatha

Carina Pichler
ASEAS - Österreichische Zeitschrift für Südostasienwissenschaften

Transborder Environmental Justice in Regional Energy Trade in Mainland South-East Asia

Carl Middleton
Thailand ist der größte Energieverbraucher in Festland-Südostasien. Seit den frühen 1990-er Jahren hat sich der zivilgesellschaftliche Widerstand gegen neue großflächige Energieprojekte in Thailand verstärkt. Teilweise als Antwort darauf und erleichtert durch sich vertiefende regionale Integration haben thailändische Stromversorgungsunternehmen sowie private Energie- und Bauunternehmen zunehmend in die Nachbarländer Laos und Myanmar geblickt, die den Energiebedarf Thailands decken sollen. Dieser Artikel beurteilt die politische Ökonomie der Entwicklung des thailändischen Energiesektors durch die Brille distributiver und prozeduraler Umweltgerechtigkeit...

One Mountain – One Struggle: A Story About Zombies, Dragons, Punks, and Farmers in Their Fight Against Giants

Helena Manhartsberger
ASEAS - Österreichische Zeitschrift für Südostasienwissenschaften

Registration Year

  • 2013
    411

Resource Types

  • Dataset
    306
  • Text
    105