707 Works

Rolling Cross-Section-Wahlkampfstudie mit Nachwahl-Panelwelle (GLES 2013)

Hans Rattinger, Sigrid Roßteutscher, Rüdiger Schmitt-Beck, Bernhard Weßels, Christof Wolf & Julia Partheymüller
Die telefonisch durchgeführte Rolling Cross-Section-Wahlkampfstudie mit Nachwahl-Panelwelle erlaubt die Analyse der Wahlkampfdynamik auf täglicher Basis, so dass auch kurzfristige Einflüsse sichtbar gemacht werden können. Themen: TV-Duell; Heiße Wahlkampfphase; Politisches Interesse (Politikinteresse); Interesse am Wahlkampf; Wahlbeteiligungsabsicht; Wahlabsicht (Erststimme, Zweitstimme); Briefwähler (Erststimme, Zweitstimme); Mögliche andere Partei; Interesse am Ausgang der Wahl; Einzugswahrscheinlichkeiten kleine Parteien (FDP, DIE LINKE, AfD); Skalometer Koalitionen (CDU/CSU-FDP, SPD-GRÜNE, CDU/CSU-SPD, CDU/CSU-GRÜNE, SPD-FDP-GRÜNE, SPD-GRÜNE-LINKE); Wahrnehmung Koalitionssignale (CDU/CSU-FDP, SPD-GRÜNE, CDU/CSU-SPD, CDU/CSU-GRÜNE, SPD-FDP-GRÜNE, SPD-GRÜNE-LINKE); Regierungserwartung (CDU/CSU, SPD,...

ZUMABUS 6 (1982)

Gotthard Bechmann, Günther Frederichs, Wolfgang Teckenberg, Charles D. Kaplan, Karl-Heinz Reuband &
Diese Mehrthemen-Erhebung hat folgende Erhebungsschwerpunkte: 1.) Fragen zum Drogenkonsum, 2.) Einstellung zu Energie- und Umweltfragen, 3.) Beruf und Arbeitsmarkt, 4.) ZUMA-Standarddemographie, 5.) Sonstiges Themen: Zu 1.) Fragen zum Drogenkonsum: Beurteilung gesellschaftlich abweichender Verhaltensweisen und angemessene Strafen dafür; Einstellung zum Einhalten von Gesetzen; wichtigste Ursachen für den Drogenkonsum; Einstellung zur Legalisierung des Haschischkonsums; Beurteilung der seelischen und körperlichen Gefahren des Drogenkonsums; Einschätzung eigener Möglichkeiten der Drogenbeschaffung; Anzahl der Drogenkonsumenten im eigenen Verwandten- und Bekanntenkreis; Drogensüchtige im...

AUTNES Pre- and Post Panel Study 2013

Sylvia Kritzinger, Eva Zeglovits, Julian Aichholzer, Christian Glantschnigg, Konstantin Glinitzer, David Johann, Kathrin Thomas & Markus Wagner
Politische Einstellungen. Beurteilung von Parteien und Kandidaten. Kampagnenwahrnehmung. Medienkonsum. Wahlverhalten. Politisches Wissen. Welle 1 (Vorwahlbefragung): Themen: Politikinteresse; wichtigste politische Themen bei der kommenden Nationalratswahl (offene Frage); geeignetste Partei im Umgang mit diesen Themen; Partei mit den besten, respektive schlechtesten Vorschlägen zur Bewältigung der Finanz- und Eurokrise, in den Bereichen Schule, Zuwanderungspolitik und Wohnen sowie zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit und Korruption; Partei mit den meisten Aussagen zu den vorgenannten Politikfeldern; Links-Rechts-Einstufung der Parteien SPÖ, ÖVP, FPÖ,...

German Internet Panel, Welle 3 (Januar 2013)

Annelies G. Blom, Dayana Bossert, Frederik Funke, Franziska Gebhard, Annette Holthausen, Ulrich Krieger &
Das German Internet Panel (GIP) ist ein Infrastrukturprojekt. Das GIP dient der Erhebung von Daten über individuelle Einstellungen und Präferenzen, die für die politischen und ökonomischen Entscheidungsprozesse relevant sind. Es wurden experimentelle Variationen in den Instrumenten eingesetzt. Der Fragebogen enthält zahlreiche Randomisierungen (Reihenfolge von Variablen oder Antworten) sowie ein fragebogenübergreifendes Experiment zu Zwischenfeedback der befragten Person. Themen: 1. Gesundheitssystem: Zufriedenheit mit dem Gesundheitssystem in Deutschland; Forderung nach einer Reform des Gesundheitssystems; Meinung zu höheren Ausgaben...

Langfrist-Online-Tracking T23 (GLES)

Hans Rattinger, Sigrid Roßteutscher, Rüdiger Schmitt-Beck, Bernhard Weßels & Christof Wolf
Politische Fragen (Issues). Politische Einstellungen und Verhaltensweisen. Meinungsbildung im Wahlkampf. Themen: Politisches Interesse; Demokratiezufriedenheit; Politisches Wissen (Erst- und Zweitstimme, 5% Hürde, Arbeitslosenzahl); Wahlbeteiligungsabsicht; Beabsichtigte und Hypothetische Stimmabgabe; Wichtigste nationale Probleme und Lösungskompetenz; Sympathie-Skalometer für ausgewählte Parteien (CDU, CSU, SPD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, AfD, Piraten) und Spitzenpolitiker (Angela Merkel, Sigmar Gabriel, Gregor Gysi, Katrin Göhring-Eckardt, Horst Seehofer, Christian Linder, Bernd Lucke, Cem Özdemir, Andrea Nahles und Thorsten Wirth); Zufriedenheit mit den Leistungen der...

Übersichten zum Sozialbudget in Deutschland 1960 bis 2010.

Jürgen Sensch
Das Sozialbudget ist ein Bericht der Bundesregierung, in dem in bestimmten Zeiträumen die erbrachten Sozialleistungen und deren Finanzierung dargestellt werden. Die Sozialleistungen umfassen alle Geld- und Sachleistungen, die private Haushalte oder Einzelpersonen vom Staat bzw. von öffentlich-rechtlichen Körperschaften oder von Unternehmen zur Deckung bestimmter sozialer Risiken und Bedürfnisse gewährt werden. Sie dienen der sozialen Absicherung gegenüber Risiken, dem Familienleistungsausgleich sowie anderen sozialpolitischen Aufgaben wie der Jugendhilfe oder der Unterstützung behinderter Menschen. Finanziert werden sie im...

Die öffentliche Finanzwirtschaft im Deutschen Reich in den Rechnungsjahren 1913 und 1925 bis 1937.

Jürgen Sensch
Die vorliegende Datensammlung versucht eine zusammenfassende Übersicht über die wichtigsten Ergebnisse der Finanz- und Steuerstatistik des Deutschen Reichs von 1925 bis 1937 zu vermitteln. Im Jahr 1925 wurde erstmals eine vollständige Finanzstatistik in die Wege geleitet. Das Finanzvolumen für Reich, Länder und Gemeinden für 1913 ist nachträglich, d.h. zusammen mit der Erhebung für das Rechnungsjahr 1925 erfasst worden. Die Ergebnisse für das Rechnungsjahr 1913/14 beziehen sich daher auf das Reichsgebiet nach dem Gebietsstand von 1925....

Regionale Industrialisierung in Preußen im 19. Jahrhundert.

Hubert Kiesewetter
Der Autor stellt drei erkenntnisleitenden Vorstellungen an den Anfang seiner Untersuchung: I. Den Ausgangspunkt bildet die These, dass es in Preußen im 19. Jahrhundert zu einem unüberbrückbaren Gegensatz zwischen politischer Zentralisierung und industrieller Regionalisierung gekommen ist. Der militärische Machtstaat Preußen, besonders nach der Reichsgründung von 1870/71, ruhte zwar auf den (regionalen) ökonomischen Erfolgen der preußisch-deutschen Industrialisierung, aber die industrielle Dezentralisierung innerhalb Preußens hatte keinen mäßigenden Einfluss auf diese preußische Politik. II. Unter den zwölf preußischen...

Die ifo Datenbank Preußische Wirtschaftsgeschichte (iPEHD)

Sascha O. Becker, Francesco Cinnirella, Erik Hornung & Ludger Wößmann
Die ifo-Datenbank zur Preussischen Wirtschaftsgeschichte beinhaltet eine umfassende Zusammenstellung von Variablen auf Kreisebene Preussens für das neunzehnte Jahrhundert. Das Königliche Statistische Amt Preussens hat diese Daten erhoben mittels mehrerer Volkszählungen, die in der Zeit von 1816 bis 1901 durchgeführt wurden und durch die Informationen auf regionaler Ebene erhoben wurden. Diese Daten liefern eine einzigartige Informationsquelle für die mikroregionale empirische Forschung in der Wirtschaftsgeschichte, um die Bedeutung von Bildung, Religion, Fruchtbarkeit und vielen anderen Einflussfakturen auf...

Schulen und Hochschulen in der Deutschen Demokratischen Republik, 1949 - 1989

Helmut Köhler & Thomas Rochow
Kontext der Studie Mit der Veröffentlichung dieses Datenhandbuches zum Bildungswesen in der DDR wird die Reihe der Datenhandbücher zur Bildungsgeschichte Deutschlands fortgesetzt, die, von der DFG gefördert, seit 1987 erschienen ist. Der Band von Köhler/ Rochow zu dem Bildungssystem der ehemaligen DDR schließt in zeitlicher Perspektive an die Arbeiten von - Müller und Zymek über die mittleren und höheren Schulen im Deutschen Reich zwischen 1800 und 1945 (Studiennummer: ZA8240) und von - Titze über das...

Region und Industrie in Europa 1815 bis 1995

Hubert Kiesewetter
Spätestens seit den siebziger Jahren mit den Arbeiten von Sidney Pollard ist ein wiederentdecktes Paradigma in den Gesichtskreis der wirtschaftshistorischen Forschung getreten, das lange Zeit hinter dem nationalstaatlich orientierten Industrialisierungsparadigma zurückgetreten war: die Vorstellung eines ungleichmäßigen regionalen Wachstums und ungleichgewichtiger regionaler sozialökonomischer Entwicklung. In der Forschung wandte man sich der genaueren Betrachtung einzelner Wirtschaftsräume zu. Die wissenschaftlichen Resultate dieser Forschungen begründen die Überzeugung, dass der politische und ökonomische Wettbewerb von Regionen, d.h. von räumlichen Teileinheiten...

Die deutsche Textilindustrie in der industriellen Revolution.

Horst Blumberg
Gegenstand der vorliegenden Untersuchung ist der einstige Hauptzweig der nichtagrarischen Produktion Deutschlands, die Textilindustrie. Die Textilindustrie ist einer der ältesten und, nach Zahl der Beschäftigten und Umsatz, einer der wichtigsten Wirtschaftszweige des produzierenden Gewerbes. In den ersten Teil (A) der Untersuchung wird eine kurze Übersicht zur Geschichte der deutschen Textilindustrie im Verlaufe der industriellen Revolution gegeben. In dem zweiten (Haupt-) teil (B) der Untersuchung wird detailliert die Entwicklung der deutschen Wollindustrie dargelegt, von der Entstehung...

Langfrist-Panel 2009-2013-2017 (GLES 2013)

Hans Rattinger, Sigrid Roßteutscher, Rüdiger Schmitt-Beck, Bernhard Weßels, Christof Wolf, Tatjana Rudi & Jan Eric Blumenstiel
Computergestütztes persönliches Interview (CAPI) in den Hauptwellen zu den Bundestagswahlen 2009 und 2013. Zu den Zwischenwellen 2010, 2011 und 2012 computergestützte telefonische Interviews (CATI), schriftliche Interviews (PAPI) und Webbefragungen (WEB).

Eurobarometer 79.2 (2013)

&
Der Binnenmarkt: grenzüberschreitendes Online-Shopping, grenzüberschreitende Arbeits-und Berufsanforderungen, Finanzkrise und Bankensektor. Kulturelle Aktivitäten und Partizipation. Straßenutzung und Straßennutzungsgebühren, Maut. Wissenschaft und Technologie. Schwarzarbeit und Steuerbetrug Themen: 1. Grenzüberschreitendes Online-Shopping: Häufigkeit von Interneteinkäufen im letzten Jahr bei Verkäufern mit Sitz im eigenen Land, einem anderen EU-Mitgliedsland oder außerhalb der EU; Probleme bei Interneteinkäufen; Gründe für bislang nicht getätigte Internetkäufe; präferierte Aspekte eines verbesserten Lieferprozesses mit dem Ziel höherer Kaufbereitschaft bei Online-Händlern; Einschätzung der Vertrauenswürdigkeit von Online-Händlern durch...

Flash Eurobarometer 356 (Public Opinion in the European Union Regions)

Wahrnehmung der eigenen Region. Themen: Beurteilung der Lebensqualität und der Wirtschaftslage in der Region und erwartete Entwicklung in den vorgenannten Bereichen; wichtigste politische Probleme in der Region (Einwanderung, Kriminalität, wirtschaftliche Lage, Arbeitslosigkeit, Abwanderung von Menschen bzw. Unternehmen aus der Region, Bildungssystem, Umwelt, Gesundheitssystem); Vertrauen in die Europäische Union; geeignetste politische Vertreter zur Verdeutlichung des Einflusses der europäischen Politik auf den Alltag (Abgeordnete im Europäischen Parlament, Mitglieder der Europäischen Kommission, nationale bzw. regionale oder kommunale politische...

Flash Eurobarometer 364 (Electoral Rights)

Politisches Wissen und Meinung zum Wahlrecht für Bürger der Europäischen Union. Themen: Politisches Wissen zum Wahlrecht für EU-Bürger, die im Befragungsland leben: Recht zu wählen oder sich als Kandidat aufstellen zu lassen bei Kommunalwahlen, bei Regionalwahlen (NUR IN AT, BE, CZ, DK, DE, ES, FR, IT, NL, PL, SK, SE UND UK), bei Wahlen zum nationalen Parlament und bei Wahlen zum Europäischen Parlament; Meinung zum Wahlrecht für in einem anderen Land lebende EU-Bürger ohne Staatsbürgerschaft...

IWH FDI Micro Database - Survey of multinational affiliates in East Germany and selected Transition Economies (2012)

Jutta Günther
Erwartungen ostdeutscher Unternehmen an zukünftige Beschäftigung, Umsatz, Export und Investitionen. Themen: Unternehmensgröße (Mitarbeiterzahl kategorisiert); erwartete Entwicklung der Mitarbeiterzahl im Jahr 2013; erwartete Entwicklung des Gesamtumsatzes für 2013 im Vergleich zum laufenden Geschäftsjahr; erwartete Entwicklung des Exportanteils am Gesamtumsatz zwischen 2012 und 2013; Unternehmen investiert in Ostdeutschland im Jahr 2013 oder plant Investitionen in Ostdeutschland; Anteil an den Gesamtinvestitionen gerichtet auf Expansion; erwartete Entwicklung der Unternehmensinvestitionen zwischen 2012 und 2013; Ausgaben für Forschung und Entwicklung im...

IWH FDI Micro Database - Survey of multinational affiliates in East Germany and selected Transition Economies (2013)

Jutta Günther
Produkt- und Prozessinnovationen aus Sicht von osteuropäischen/ostdeutschen Unternehmen. 1. Fragen zu den Finanzierungsquellen und Beschränkungen für Investitionen ausländischer Unternehmen sowie zu Verteilung und Bildungshintergrund der Mitarbeiter. 2. Standardfragen zur Gesellschafterstruktur von Unternehmen mit ausländischem/westdeutschem Eigentum, z.B. Eintrittsdatum, Eintrittsart, Betätigung des Unternehmens als Auftragnehmer für den ausländischen Anteilseigner, Autonomie über bestimmte Unternehmensfunktionen. 3. Nur für Unternehmen mit ausländischen Direktinvestitionen mit ähnlichen Fragen wie im zweiten Abschnitt. 4. Fragen zu inländischen Investitionen. 5. Forschung und Entwicklung (F&E),...

Flash Eurobarometer 400 (Introduction of the Euro in the More Recently Acceded Member States, wave 16)

Einführung des Euro in den kürzlich der EU beigetretenen Mitgliedstaaten. Themen: Kontakt mit und Nutzung von Euro-Banknoten und -Münzen; Nutzung von Euro-Banknoten und -Münzen im eigenen Land oder im Ausland; Wissenstest über den Euro: identisches Aussehen von Euro-Banknoten und -Münzen in jedem Land, Anzahl der bereits den Euro nutzenden Länder, Wahlfreiheit des eigenes Landes bezüglich der Einführung des Euro, Jahr der Einführung des Euro im eigenen Land; Selbsteinschätzung der Informiertheit über den Euro; bevorzugter Zeitpunkt...

Flash Eurobarometer 387 (Les Français et l’Union européenne, wave 4)

Einstellungen zur Europäischen Union. Themen: Einstellung zu ausgewählten Aussagen zur europäischen Integration (garantiert den Frieden auf dem Kontinent, macht Frankreich stärker gegenüber dem Rest der Welt, trägt zum Wohlstand Frankreichs bei); Präferenz für Maßnahmen gegen die Wirtschaftskrise auf nationaler oder auf EU-Ebene; bisherige Bekämpfung der Wirtschaftskrise als gemeinsames Handeln der europäischen Länder oder eher nationalen Interessen folgend; Globalisierung als Chance oder als Bedrohung für die europäischen Bürger; Zustimmung zur Forderung an Politiker und Medien nach...

Eurobarometer 78.2 (2012)

&
Europäisches Parlament. Zukunft Europas. Verbraucherverhalten: Verfahren für geringfügige Forderungen: 1. Embargo: Europäisches Parlament (nur EU27): Rezeption von Informationen über das Europäische Parlament in den Medien; Beurteilung des Europäischen Parlaments als dynamisch, demokratisch, bürgernah, nicht gut bekannt, ineffizient; allgemeines Image des EU-Parlaments; Kenntnistest: Sitzordnung der Europaparlamentarier im Europäischen Parlament entsprechend ihrer Nationalität oder gemäß ihrer politischen Haltung; Entscheidungen des Europäischen Parlaments in Abhängigkeit von den Interessen der Mitgliedsländer oder gemäß der politischen Haltung der Europaparlamentarier; Beurteilung...

Flash Eurobarometer 343 (Impact and Perception of the Public Sector Innovation among Companies)

Wahrnehmung und Auswirkungen von Innovationen in öffentlichen Dienstleistungen in Unternehmen. Themen: Einführung von Innovationen im Unternehmen seit Beginn des Jahres 2009; prozentualer, durch seit Januar 2009 eingeführte innovative Produkte und Dienstleistungen erzielter Anteil am Umsatz des Unternehmens in 2011; Häufigkeit der Nutzung ausgewählter öffentlicher Dienstleistungen für Unternehmen seit Januar 2009: Fortbildungsprogramme für Beschäftigte, Einholen von Arbeitserlaubnissen für ausländische Beschäftigte, Gesundheits- und Arbeitsschutzangelegenheiten, Genehmigungen und Auflagen im Bereich Umweltschutz, Anträge auf Subventionen für Forschung oder Innovationen,...

Reiseanalyse 2011

Peter Aderhold &
Urlaubsreiseverhalten und Kurzurlaubsreiseverhalten. Urlaubsmotive und Urlaubsinteressen. Themen: Anzahl der Urlaubsreisen im Jahr 2010 ab 5 Tagen Dauer, von Kurzurlaubsreisen (2-4 Tage Dauer) und von sonstigen Reisen mit wenigstens einer Übernachtung; Urlaubsansprüche und Urlaubsaktivitäten; detaillierte Angaben in Form eines Jahresschemas über alle mehr als fünftägigen Urlaubsreisen im Jahr 2010, wie z.B. Reiseziel, Erstaufenthalt in diesem Reiseziel, Reisedauer, Organisationsform, wichtigstes Verkehrsmittel, Unterkunftsart, Reisebegleitung, Anzahl und Alter mitgereister Kinder, Reiseausgaben und Urlaubsreisearten (Aktivurlaub, Erlebnis-Urlaub, Ausruh-Urlaub, Sightseeing-Urlaub, Natur-Urlaub, Strandurlaub,...

Flash Eurobarometer 388 (Attitudes of Europeans Towards Waste Management and Resource Efficiency)

Meinung zu Abfallwirtschaft und Ressourceneffizienz. Themen: Wichtigkeit von Ressourceneffizienz in Europa; Bewertung des Einflusses einer effizienteren Nutzung von Ressourcen auf die Bereiche Wirtschaftswachstum, Beschäftigung und Lebensqualität im Land; geeignetste Maßnahmen für eine effiziente Nutzung von Ressourcen; Meinung betreffend Abfallmenge und Abfallreduzierung (eigenes Land erzeugt zu viel Abfall, eigener Haushalt erzeugt zu viel Abfall, eigene Bemühungen zur Reduzierung von Haushaltsabfällen); realisierte eigene Maßnahmen zur Reduzierung von Haushaltsabfällen bzw. Gründe für fehlendes Bemühen; Abfallsortierung ausgewählter Arten von...

Flash Eurobarometer 384 (Citizens’ Awareness and Perceptions of EU Regional Policy, wave 3)

Kenntnis und Beurteilung der EU-Regionalpolitik. Themen: Kenntnis von Projekten in der eigenen Stadt bzw. Region mit anteiliger EU-Finanzierung; Quelle der Information; Einschätzung der Auswirkungen der Förderung auf die Entwicklung der eigenen Stadt bzw. Region sowie Gründe für eine negative Bewertung; Kenntnis des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und des Kohäsionsfonds; persönliche Vorteile im alltäglichen Leben durch Projekte mit Förderung durch die vorgenannten Fonds; Präferenz für eine Konzentration der Förderung auf ärmere Regionen oder eine gleichmäßige...

Registration Year

  • 2014
    707

Resource Types

  • Text
    363
  • Dataset
    344