323 Works

Data for: The Optimism–Pessimism Short Scale–2 (SOP2): A Comprehensive Validation of the English-Language Adaptation

Désirée Nießen, Melanie Partsch & Katharina Groskurth

The Hagen Matrices Test (HMT)

T. Heydasch & S. Schnaedter
The Hagen Matrices Test (HMT; Heydasch, 2014) is a web-based figural matrices test primarily measuring induction, reasoning, and fluid intelligence according to the Cattell-Horn-Carroll (CHC) model of intelligence (Schneider & McGrew, 2012). The test comprises 20 items and is so far available in German, English, and Spanish and usually takes less than 30 minutes. It is recommended for non-clinical adults aged between 18 and 65, preferably with above-average cognitive abilities and for group testing only....

Gesetzessammlung Information, Kommunikation, Medien

Wolfgang Schulz
Die rechtlichen Grundlagen im Bereich Information, Kommunikation und Medien ändern sich so rasch, dass die traditionelle Buchform für die Rechtsanwender - und auch für die Herausgeber - häufig unzweckmäßig erscheint. Kaum ist die Gesetzessammlung auf dem Markt, hat sich mit großer Wahrscheinlichkeit bereits der Rundfunkstaatsvertrag erneut geändert. Bei weithin verfügbaren Online-Quellen ist häufig unklar, welcher Stand der Gesetzgebung wiedergegeben wird und auch die Verlässlichkeit der Quelle ist nicht immer erkennbar. Vor diesem Hintergrund - und...

Gesetzessammlung Information, Kommunikation, Medien

Wolfgang Schulz
Arbeitspapiere des Hans-Bredow-Instituts

The new normal: Linear equating of different instruments

Ranjit K. Singh

The 4Cs: Classifying Online Risk to Children

Sonia Livingstone & Mariya Stoilova
CO:RE Short Report Series on Key Topics

Dialog als Instrument der Datenschutzregulierung: eine wissenschaftliche Innovationswerkstatt im Austausch mit Datenschutzbehörden und der Internetwirtschaft

Per Christiansen & Jan-Hinrik Schmidt
Gegenstand dieses Projekts ist der regulatorische Dialog zwischen Datenschutzaufsicht und Unternehmen verschiedener Internet-Branchen. Im Rahmen einer im August und September 2013 durchgeführten Befragung des Hans-Bredow-Instituts in Kooperation mit der Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg wurden Vertreter der Aufsicht und Vertreter von Unternehmen sowie Datenschutzberater um gegenseitiges, anonymisiertes Feedback gebeten sowie um ihre Erfahrungswerte zu der Frage, wie man diesen Dialog möglichst effizient und lösungsorientiert gestalten kann.

Translation of established public health measurement instruments into Arabic and Dari (ENSURE)

P. Hadler, D. Nießen, T. Lenzner, P. Steins, F. Quint & C. Neuert
As part of the DFG-funded research project "Ensuring Valid Comparisons of Self-Reports in Heterogeneous Populations and Marginalized Groups (ENSURE)" (project number 409654512) at the Chair of Empirical Social Research (Institute of Sociology, Dresden University of Technology), already established measurement instruments of quantitative surveys in health research are subjected to a cognitive pretest to ensure that they can also be used in other language and cultural contexts (cross-linguistic and cross-cultural measurement invariance). The target group consists...

GESIS Panel - Standard Edition

Das GESIS-Panel bietet eine wahrscheinlichkeitsbasierte Mixed-Mode-Access-Panel-Infrastruktur am GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften in Mannheim. Das Projekt bietet der sozialwissenschaftlichen Community die Möglichkeit, Erhebungsdaten aus einer repräsentativen Stichprobe der deutschen Bevölkerung zu erheben. Die eingereichten Studienvorschläge werden auf der Grundlage eines wissenschaftlichen Begutachtungsverfahrens bewertet. Die Rekrutierung der Panelmitglieder erfolgte zunächst im Jahr 2013 in persönlichen Interviews, gefolgt von einer selbst durchgeführten Profilbefragung. Der Modus wurde von den Teilnehmern gewählt. Alle Teilnehmer der Profilbefragung werden als Mitglieder des...

Die Lebenssituation von Frauen auf landwirtschaftlichen Betrieben in ländlichen Regionen Deutschlands

P. Hadler, D. Nießen, T. Lenzner, F. Quint, P. Steins & C. Neuert
„Die Lebenssituation von Frauen auf landwirtschaftlichen Betrieben in ländlichen Regionen Deutschlands - Eine sozio-ökonomische Analyse" ist ein vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördertes Forschungsprojekt. Das Ziel des Projekts besteht darin, die Lebens- und Arbeitssituation der Frauen auf landwirtschaftlichen Betrieben zu beleuchten und deren Beitrag zur Landwirtschaft und zu ländlichen Räumen zu klären. Hierfür wird vom Thünen-Institut für Betriebswirtschaft und der Universität Göttingen gemeinsam eine deutschlandweite Untersuchung mit Interviews und einer Online-Befragung durchgeführt.

Multilinks Database on Intergenerational Policy Indicators

Chiara Saraceno & Wolfgang Keck

Responsibility of politicians VI-ZP 2010

PaCo - Mechanisms of panel conditioning in longitudinal surveys: Questions on social desirability, gender roles, and environment

T. Lenzner, D. Nießen, P. Hadler, P. Steins, F. Quint & C. Neuert
The PaCo project addresses panel conditioning effects (PCE), that is, changes in actual behavior, attitudes, or knowledge, or changes in response behavior resulting from previous survey participation. These threaten the most important goals of longitudinal research, namely the reliable measurement of stability and change. In experimental studies, PaCo investigates the mechanisms of PCE and proposes means to reduce measurement error due to PCE.

PIAAC Bibliography - 2008-2020

Débora B. Maehler, Stefan Jakowatz & Ingo Konradt
GESIS Papers

Public attitudes to the election of the President of the Supreme Court of the Slovak Republic VI-NS 2014

Economics of Convention Meets Canguilhem

Rainer Diaz-Bone
The neopragmatist institutionalist approach of economics of convention (in short EC) still is in need of a conception of health that enables EC to work out a critical standpoint in the analysis of health care institutions. French historical epistemology is an early critique of Comtian positivism in the philosophy of science. The work of the historical epistemologist Georges Canguilhem is the most important approach for a non-reductionist, pluralist conception of health and for the anti-positivist...

2. Folge: Coronas Mob trotzt (1/2)

Lydia Repke, Sophie Zervos & Claudia O'Donovan-Bellante
Habt ihr auch das Gefühl, dass es immer mehr Menschen mit krassen Ansichten gibt? Fragt ihr Euch, wo die plötzlich alle herkommen? Und warum sie sich mit ihrer Flagge unbedingt vor den Reichstag stellen müssen? Wenn ihr wissen wollt, warum Otto Normalverbraucher noch vor der Corona-Krise mit seinem Mops spielte, heute aber mit anderen Ottos einen Mob formt, dann hört rein in Teil 1 unserer Dilogie!

International Social Survey Programme: Social Networks and Social Resources - ISSP 2017 (Estonia)

Triin Roosalu, Kadri Täht & Margarita Kazjulja

Demokratie und Emotionen

Viola Neu, Sabine Pokorny & Jochen Roose
Im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. hat Kantar Emnid eine Repräsentativbefragung in der deutschen wahlberechtigten Bevölkerung ab 18 Jahren durchgeführt. Im Fokus der Erhebung stand die Ermittlung von Meinungen und Einstellungen zum Thema Demokratie und Emotionen. Themen: Zukunftszuversicht für die eigene Zukunft und die Zukunft Deutschlands anhand von Itempaaren (häufig Angst vor dem was kommen wird vs. alles wird gut, sehe schwarz für Deutschland vs. Vertrauen in Deutschland); emotionales Profil der Parteien CDU, CSU, SPD, Bündnis...

Trendfragen Corona (Woche 37/2020)

Im Auftrag des Presse- und Informationsamts der Bundesregierung hat das Meinungsforschungsinstitut forsa ab Kalenderwoche 12/2020 regelmäßig repräsentative Bevölkerungsbefragungen zum Thema ´Corona-Krise´ (COVID-19) durchgeführt. Die einzelnen Fragegebiete wurden je nach Befragungszeitraum angepasst. Themen: Sorgen bezüglich einer Infektion mit dem Coronavirus (selbst und Familienmitglieder oder Freunde); Sorgen, selbst andere Personen anzustecken; weitere Sorgen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (offene Frage); Glaubwürdigkeit der Informationen der Bundesregierung zur Corona-Krise; Bewertung der bisherigen politischen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus; Ausmaß...

German Internet Panel, Welle 46 (März 2020)

Annelies G. Blom, Marina Fikel, Sabine Friedel, Ulrich Krieger, Tobias Rettig &
Das German Internet Panel (GIP) ist ein Infrastrukturprojekt. Das GIP dient der Erhebung von Daten über individuelle Einstellungen und Präferenzen, die für politische und ökonomische Entscheidungsprozesse relevant sind. Der Fragebogen enthält zahlreiche experimentelle Variationen in den Erhebungsinstrumenten. Weitere Informationen finden Sie in der Studiendokumentation. Themen: Meinung zur Europäischen Einigung (ist bereits zu weit gegangen vs. sollte weiter vorangetrieben werden); Populismus (Skala); externe politische Wirksamkeit in Bezug auf die EU; Conjoint-Experiment: Präferenz für jeweils zwei von...

Eurobarometer 93.1 (2020)

Face-to-face interview: CAPI/CAMI

Interface Conflicts 1.0

Michael Zürn, Christian Kreuder-Sonnen & Julia Fuß

EUSI: Europäisches System Sozialer Indikatoren: Umwelt, 1980-2013

Heinz-Herbert Noll & Stefan Weick
Gliederung: I) Allgemeine Darstellung des Sozialindikatorensystems Ia) Hintergrund II) Untergliederung des Lebensbereichs: Umwelt, 1980-2013 I) Allgemeine Darstellung des Sozialindikatorensystem Die Zeitreihen des Europäischen Systems Sozialer Indikatoren (EUSI) stellen ‚soziale Indikatoren‘ dar, anhand derer die gesellschaftliche Wohlfahrt und der gesellschaftliche Wandel gemessen werden soll. Der konzeptionelle Rahmen knüpft an die theoretische Diskussion von Wohlfahrt, Lebensqualität und daran orientierte Ziele der gesellschaftlichen Entwicklung an. Grundlage für die Definition dieser Indikatoren ist ein Konzept der Lebensqualität, welches unterschiedliche...

EUSI: Europäisches System Sozialer Indikatoren: Gesundheitssystem, 1980-2013.

Heinz-Herbert Noll & Stefan Weick
Gliederung: I) Allgemeine Darstellung des Sozialindikatorensystems Ia) Hintergrund II) Untergliederung des Lebensbereichs: Gesundheitssystem, 1980-2013 I) Allgemeine Darstellung des Sozialindikatorensystem Die Zeitreihen des Europäischen Systems Sozialer Indikatoren (EUSI) stellen ‚soziale Indikatoren‘ dar, anhand derer die gesellschaftliche Wohlfahrt und der gesellschaftliche Wandel gemessen werden soll. Der konzeptionelle Rahmen knüpft an die theoretische Diskussion von Wohlfahrt, Lebensqualität und daran orientierte Ziele der gesellschaftlichen Entwicklung an. Grundlage für die Definition dieser Indikatoren ist ein Konzept der Lebensqualität, welches unterschiedliche...

Registration Year

  • 2021
    323

Resource Types

  • Dataset
    182
  • Text
    137
  • Sound
    4