Request timeout

1,571 Works

MedienGrass: Grass' Shame, Germany Same - Coverage of the Waffen-SS Revelation in American Media (engl.)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
While print, audio and visual media in the United States were slightly delayed in reporting on the revelation of his service in the Waffen - SS during the brief period of time it was reported on, the coverage was well informed and revealing. Reports in the nationally significant print media – New York Times, Time, Newsweek, and The New Yorker will be analyzed – as well as broadcasts on National Public Radio and National Public...

Ausstellungseröffnung \"Die Blechtrommel\" wird fünfzig - Die Pariser Jahre: Eröffnung der Ausstellung in der Stadtwaage Bremen

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Ausstellungseröffnung " 'Die 'Blechtrommmel' wird fünfzig - Die Pariser Jahre" Rede von Professor Dr. Per Øhrgaard (dänischer Grass-Übersetzer und wissenschaftlicher Leiter des Medienarchivs Günter Grass Stiftung Bremen) zur Konzeption der Ausstellung; Dankesworte an die Mitwirkenden. Erinnernde Worte von Micheline Schöffler

MedienGrass: Ein Vergleich der Kampagnen gegen Günter Grass, Peter Handke und Martin Walser: Über das Entstehen von negativen Meinungsbildern durch vermeintlichen Qualitäts-Journalismus

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Die Auseinandersetzungen um Grass’ Beim Häuten der Zwiebel, Handkes Stellungnahmen und Büchern zu den jüngsten Kriegen auf dem Balkan und Walsers Roman Der Tod eines Kritikers gleichen sich in einem zentralen Punkt: Sie alle waren mit einem Kampagnenjournalismus konfrontiert, der die grundgesetzlich garantierte Presse- und Meinungsfreiheit vorsätzlich missbrauchte und im Fall von Grass und Walser auch vor Rechtsbruch nicht zurückschreckte. Die drei Kampagnen werden knapp resümiert und miteinander verglichen. (Exposé von Dr. Gunther Nickel) Ab...

Die Zeit heilt alle Wunden oder Die Schuld hört nie auf: Günter Grass und Andrzej Szczypiorski im Gespräch

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass spricht mit Szczypiorski über das aktuelle deutsch-polnische Verhältnis und seine Geschichte (Zweiter Weltkrieg), ist sich mit Szczypiorski einig darin, dass weiter "Brücken" zwischen beiden Ländern gebaut werden müssen und kritisiert die CDU-geführte Bundesregierung und ihre zögernde, zurückweisende Politik gegenüber Polen. Er fragt Szczypiorski nach dem polnischen Antisemitismus ("in einem Land ohne Juden"), dem Hass der Polen auf die Sowjetunion ("die Russen") - und plädiert für eine Gesellschaft mit einer "gemischten Kultur". Er fragt nach...

Die Rättin: Günter Grass liest aus seinem Roman (3 Teile)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung (O-Ton Grass) von mehreren Ausschnitten dem 4.Kapitel von "Die Rättin" 1.) von "Wir nicht! Sie…" bis "…üben, immerfort üben." (4. Kapitel) 2.) von "Die Rättin, von…" bis "…Rattenköttel bezeichnet wurden." (4. Kapitel) 3.) von "Mein Zorn, ein…" bis "…nun eingeschwärzten Planeten." (4. Kapitel) Keine Abweichungen gegenüber dem Buchtext

Den Widerstand lernen - Heilbronner Schriftstellertreffen: 2 Redeausschnitte von Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass formuliert in den beiden Redeausschnitten seinen Protest gegen die Stationierung von Pershing II-Raketen in der Bundesrepublik Deutschland, erklärt, dass er diese Stationierung für verfassungswidrig hält ("Verteidigungsauftrag der Bundeswehr") und dass er daher nicht nur selbst Widerstand gegen die Stationierung leiste, sondern auch andere - seine Söhne zum Beispiel - dazu auffordere ("Wehrdienstverweigerung")

Lutz Görner rezitiert Grass: Folge 182

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lutz Görner rezitiert: aus "Als ich 32 Jahre alt war, wurde ich berühmt" und anschließend das Gedicht "Die Schweinekopfsülze" (WA 1 (2007), S. 178)

Gespräch mit Günter Grass anläßlich seines 65. Geburtstages

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass bedauert die politische Situation der Bundesrepublik, das Anwachsen des Rechtsradikalismus und die Zerstörung der demokratischen Linken nach dem Ende des Kommunismus. Er gehöre zu den wenigen, die sich noch politisch einmischten ("ein Dinosaurier"). Ein Vergleich mit der Weimarer Republik sei allerdings zu einfach, aber des müsse ein neuer Mut zu Reformen entstehen, der in der Lage sei, Fehler (wie die Regelung des Einigungsvertrags "Rückgabe vor Entschädigung", Immobilien etc. betreffend) zu korrigieren.

Von Beruf Handwerker: Ein Werkstattbericht

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass schildert in einer Rede seinen Werdegang als Schriftsteller und bildender Künstler, geht die einzelnen Werke durch und beschreibt jeweils das Verhältnis, in dem das Schreiben und das Zeichnen, Radieren, Aquarellieren und Modellieren während des Entstehungsprozesses stand. Er schildert einzelne Arbeitstechniken (vor allem bei der Radierung) und die Motive, die ihn dazu brachten, die eine oder andere Methode des bildkünstlerischen Ausdrucks zu wählen. Inhalt: •(Ab 00:01) Eine spanische Journalistin konfrontierte Grass mit einem Zitat des...

Hundejahre: Günter Grass liest aus seinem Roman während einer Tagung der Gruppe 47 in Berlin

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Unmittelbare Vorstufe von Hundejahre S. 451-466, Ende der Liebesbriefe (zahlreiche kleinere Abweichungen).

Deutsche Literatur: Interview mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Ausübung seiner verschiedenen Tätigkeiten als Graphiker, Bildhauer, Schrifsteller und politischer Wahlredner. Gründe für seine politische Aktivität. Seine politischen Ansichten und Überzeugungen. Charakterisierung und Inhaltsangabe seines neuen Werkes "Aus dem Tagebuch einer Schnecke".

Interview mit Günter Grass während der Buchmesse in Frankfurt/Main (engl.)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Hetze gegen Intellektuelle lastet auf der Buchmesse; die hier vorgestellten Bücher werden noch bestehen, wenn Geißler und Kohl schon vergessen sind. Geißler, vor dem Grass immer Respekt hatte, enttäuscht durch seinen Wechsel ins demagogische Lager. Statt sich mit der Bekämpfung des Terrorismus zu beschäftigen, zerfleischen sich die Demokraten. Ausstellung seiner Werke (Graphiken und Bücher) im Goethe-Haus in New York. Kritische Einstellung gegenüber der Politik der Großmächte.

40. Geburtstag von Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Gespräch mit Günter Grass anlässlich des 40. Geburtstages von Grass. (Länge der Einspielung: 12:09 min; das Gespräch anlässlich des 40. Geburtstages endet aber nach 7 Minuten) Grass über seinen Beruf als Schriftsteller; Nebeneinander von Bildhauerei, Malerei und Schreiben; frühe Gedichte; Einflüsse durch Guillaume Apollinaire und frühexpressionistische Lyrik; über seinen Lehrer Karl Hartung; Einflüsse durch Umzug nach Berlin; erste Theaterarbeiten ("Onkel, Onkel") und erster Gedichtband ("Die Vorzüge der Windhühner"); mit Beginn der epischen Arbeit in Paris...

Das Treffen in Telgte (Ausschnitt): Ankündigung: Günter Grass liest im Ratssaal des Mainzer Rathauses Auszüge aus seinem Buch

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass, "einer der bedeutendsten Literaten der Gegenwart" ist auf Lesetour in Rheinland-Pfalz. Er liest im Hack-Museum aus seinem lyrischen und epischen Werk, unter anderem dem "neuesten Roman, der den Titel 'Kopfgeburten' trägt". Am 3. Dezember ist er dann in Mainz. O-Ton Grass, Lesung vom Anfang der Erzählung "Das Treffen in Telgte".

Als Deutscher in Israel - Interview mit Günter Grass über seine Israel-Reise

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Einladung des israelischen Außenministeriums an ihn als jungen Deutschen sei ein Vertrauensbeweis; Grass warnt davor, vorzeitig Versöhnung, Vergessen und Bürderlichkeit anzustreben: dazu sei es noch zu früh. Gerade die jüngere Generation in beiden Ländern könne aber zur Verständigung beitragen. Aufgabe junger Deutscher sei es, "die Wunde offen zu halten", um etwas von der Schuld der Väter abzutragen.

Rückblick auf 16 Jahre CDU: 20 Jahre Bundesrepublik und die Staatsverdrossenheit der Bundesbürger

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Sprecher: Grass betrachtet 20 Jahre Bundesrepublik als Gewinn; wie bewertet Grass die momentane Staatsverdrossenheit so vieler Bürger? Grass: versäumte Reformen nach 16 Jahren "Vorherrschaft der CDU/CSU"; CDU/CSU-Regierung hat die entscheidenden Reformen versäumt; dies ist besonders für die junge Generation; Frage, ob junge Generation der Demokratie überdrüssig ist und politische Alternativen nicht mehr wahrnehmen kann; Sozialdemokraten könnten der jungen Generation deutlich machen, dass sie die Alternative darstellen, auch für die 70er Jahre; Aufgabe der Studenten, sich...

Waldsterben - Gespräch mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Brief an Salman Rushdie: Autorenlesung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung vom Anfang des Offenen Briefes an Salman Rushdie, Erstdruck in: die tageszeitung, 28. Januar 1992. Essays und Reden III, S. 329-332, hier S. 329-331: Anfang bis "mit Vergnügen gelesen hätte". Lesung vom Anfang des Offenen Briefes an Salman Rushdie, Erstdruck in: die tageszeitung, 28. Januar 1992. Essays und Reden III, S. 329-332, hier S. 329-331: Anfang bis "mit Vergnügen gelesen hätte"

Gesetze des Schreibens: Ein Gespräch mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
(Ab 00:06) Grass schreibt nicht ohne Ideologie, denn voraussetzungslos sei dort niemand, sondern gegen die Ideologie (des Nationalsozialismus wie des Kommunismus in seiner deutschen Spielart). Seine geistigen Grundlagen habe er in der europäischen Aufklärung, wobei ihm Marx als Fortsetzung der Aufklärung gilt. (Ab 02:10) Grass wehrt sich gegen die Charakterisierung als Moralist. Als Schriftsteller müsse er sich mit der Realität auseinandersetzen und gleichzeitig den Gesetzen des Schreibens folgen. Diese beständen darin, dass ein Text stimmig...

Davor - Ein Stück von Günter Grass: Bericht über die erste westdeutsche Aufführung in Essen und die Diskussion

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Bei der ersten westdeutschen Aufführung von "Davor" kommt es zu Tumulten und Störungen durch junge Leute (APO), die Aufführung findet aber statt. In der anschließenden Diskussion wirft Grass der APO "puritanische Bilderstürmerei" vor, die Toleranz für sich beanspruche, sie aber selbst nicht praktiziere. Zum Beispiel Autoren wie ihm gegenüber, der versuche, "gemäß den literarischen Formen Wirklichkeit herzustellen".

Über Ulbricht reden - und worüber?: Podiumsdiskussion des deutschen PEN-Zentrums der Bundesrepublik

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
O-Ton Günter Grass. Anerkennung der DDR als zweiten deutschen Staat bei weitreichenden Zugeständnissen bezüglich Sicherheit und Freiheit möglich; Kritik an der Deutschlandpolitik von Bundeskanzler Kiesinger O-Ton Thilo Koch (Journalist: Über die Budapester Erklärung O-Ton Wilhelm Wolfgang Schütz (Leiter der Podiumsdiskussion): Anerkennung der DDR auch gemäß Budapester Erklärung keine Voraussetzung für Verhandlungen. O-Ton Carlo Schmid (Minister für Angelegenheiten des Bundesrates und der Länder): Gegen Anerkennung der DDR.

Ich bin ein Citoyen (O-Ton)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Günter Grass: "Ich hätte mir auch ein Leben vorstellen können ganz in Kunst verstrickt. Und so etwas ist möglich und auch erlaubt. Aber ich bin Zeitgenosse, weiß, dass die Bücherverbrennungen wiederholbar sind. Und diese können zur Menschenverbrennung führen. Das ist für mich als Schriftsteller und Bürger Anlass genug, mein Maul aufzumachen."

Übersetzerseminar (O-Ton)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Zur Krise des VS

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Zunge zeigen (1-10)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung der ersten zehn Teile des Gedichtzyklus "Zunge zeigen"

Registration Year

  • 2020
    316
  • 2019
    237
  • 2018
    428
  • 2017
    568
  • 2016
    22

Resource Types

  • Sound
    1,211
  • Audiovisual
    360