1,571 Works

Arbeitsberatungen in der DDR: O-Töne zu \"Günter Grass im Visier der Stasi\" von der Leipziger Buchmesse 2010

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
O-Ton von einer Lesung aus dem Buch "Günter Grass im Visier der Stasi" von Kai Schlüter auf der Leipziger Buchmesse 2010 Grass zu den Treffen mit DDR-Schriftstellern, die in der von Kai Schlüter behandelten Stasi-Akte beschrieben sind: Man habe sich einen Scherz daraus gemacht, über die Lyrik-Entwicklung in beiden deutschen Staaten zu sprechen und sich vorzustellen, welche Schwierigkeiten die Stasi-Mithörer damit haben würden; dabei habe man Rotwein und West- oder Ost-Schnaps getrunken. Grass zum Kulturabkommen:...

Das Treffen in Telgte - vollständige Lesung (5 CDs)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung der Erzählung über ein fiktives Dichtertreffen zu Zeiten des Dreißigjährigen Krieges. Auf Einladung von Simon Dach treffen sich 1647 die berühmtesten Autoren des Barock, um einander aus Manuskripten vorzulesen. Der Komponist Heinrich Schütz nimmt zeitweise als Gast teil. Grass schrieb die Erzählung als Geburtstagsgeschenk an Hans-Werner Richter, der die Gruppe 47 in Leben gerufen hat. Er wird in der historischen Person des Simon Dach porträtiert. Die Lesung ist mit Musik des Barock durchsetzt. 5...

Als ich 32 Jahre alt war, wurde ich berühmt: Günter Grass: Eine akustische Collage

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Manuskript ist mit Vorsicht zu genießen! Es ist zuweilen ungenau bis fehlerhaft: Die Musik stammt aus "Da sagte der Butt", der erste Abschnitt "Der Ruhm" ist keinem Gespräch, sondern "Aus dem Tagebuch einer Schnecke" entnommen. (A. Weyer) Manuskript Musik: Baby Sommer CD: Der Butt Der Ruhm "Als ich 32 Jahre alt war, wurde ich berühmt. Seitdem beherbergen wir den Ruhm als Untermieter. Er steht überall rum, ist lästig und manchmal nur mit Mühe zu umgehen....

Soziale Gerechtigkeit – Utopie oder Garantie?: Aus der Veranstaltungsreihe \"Herrenhäuser Gespräche\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Tl 1: 00:47:02 Tl 2: 00:48:38 Bis auf den letzten Platz belegt waren die Besucherreihen in der Schlossküche in Herrenhausen, wo die VolkswagenStiftung und NDR Kultur am 20. Januar 2011 ein Herrenhäuser Gespräch zum Thema „Soziale Gerechtigkeit – Utopie oder Garantie?“ veranstalteten. Auf dem Podium diskutierte unter anderem Literaturnobelpreisträger Günter Grass. Die soziale Kluft, so scheint es, wird immer breiter: ungleiche Einkommen und Vermögen, ungleiche Bildungschancen, ungleiche medizinische Versorgung. Von einer „sozialen Schieflage“ ist die...

Aus dem Bildnerischen ins Wörtliche - Gespräch mit Günter Grass (Rohfassung): (aus Arnold-Bestand)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Gründung der Wolfgang-Koeppen-Stiftung - Pressekonferenz: Günter Grass und Peter Rühmkorf erläutern ihre Motive für die Stifutngsgründung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Günter Grass und Peter Rühmkorf unterstützen mit Vehemenz die Siftungsgründung und drängt auf die Renovierung des baufälligen Geburtshauses von W. Koeppen in Greifswald mit finanziellen Mittel von Bund und Stadt. Günter Grass spricht über seinen eigenen Vorlass (Briefwechsel und Tagebücher) und die Aufarbeitung in der Akademie der Künste. Archiv solle nach der Vorgabe des Johnson-Archivs aufgebaut werden, Autoren sind sehr schnell vergänglich, Präsenz von Koeppen -Büchern sei jämmerlich. Erwähnt werden der Birefwechsel zwischen Grass und...

Jubel zur Eröffnung der Grass-Galerie in Danzig: Eröffnung der Grass-Galerie in Gdansk

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Günter Grass feiert in diesem Jahr nicht nur seinen 82. Geburtstag, sondern auch zwei Jubiläen: 50 Jahre "Blechtrommel" und den Literaturnobelpreis, den er vor 10 Jahren erhielt. In seiner Geburtsstadt Danzig hat nun eine Galerie eröffnet, die Zeichungen des Schriftstellers zeigt, aber in der auch Workshops und Lesungen stattfinden sollen. Bericht von der Eröffnung der Grass-Galerie: Die Skulpturen, Zeichnungen und Graphiken stammen aus dem Nationalmuseum in Danzig, in Zukunft sollen durch Kontakte mit dem Ausland...

Günter Grass - Vom Zeichnen und Schreiben: Eröffung der Ausstellung in der Bremischen Bürgerschaft

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Dokumentation zur Eröffnung der Ausstellung "Über das Zeichnen und Schreiben" in der Bremischen Bürgerschaft Ausschnitt aus der Eröffnungsrede von Bürgerschaftspräsident Christian Weber: Erinnerung an 1959 und den Bremer Literaturpreis 1959/1960; Geschichtsvermittlung durch die "Danziger Trilogie"; Humor in der "Blechtrommel" und in "Katz und Maus"; Zugang für junge Leute zu Günter Grass; Behandlung von Grass' Werken in der Schule. Ausschnitt aus der Rede von Joachim Sartorius (Generalsekretär des Goethe-Instituts): Verbindung zwischen Goethe-Institut und Günter Grass seit...

Sympathie für politische Beharrlichkeit der Gebrüder Grimm: Stephan Lohr über die Neuerscheinung \"Grimms Wörter\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Stephan Lohr: Alphabetische Ordnung der Kapitel von "Grimms Wörter" O-Ton Grass: Lesung des Anfangs von "Grimms Wörter" ("Im Asyl", "Grimms Wörter", S. 9) Grass zieht autobiographische Parallelen zu den "Göttinger Sieben" und legt dar, wie er zu seinem politischen Engagement kam. O-Ton Grass: Auszug aus dem 2. Kapitel von "Grimms Wörter" ("Briefwechsel", "Grimms Wörter", S. 60f) Autobiogrpahische Details aus dem Umfeld von Günter Grass, etwa über den Göttinger Verleger Tete Böttger, Heinrich Böll und Willy...

Getrommelt und gepfiffen - Ein Radioabend für Günter Grass zum 75. Geburtstag

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Ein Abend für Günter Grass. Mittwoch, 16. Oktober 2002 Nordwestradio 20.05-22.00 Uhr "Getrommelt und gepfiffen" (I) Ein Abend für Günter Grass Von Walter Weber und Michael Augustin Moderation: Michael Augustin Das Nordwestradio widmet Günter Grass am Abend seines 75. Geburtstages eine dreieinhalbstündige literarisch-musikalische Radiomelange. Dass es darin keinesfalls papieren zugehen wird, hat der heute vor den Toren Lübecks lebende Nobelpreisträger im Laufe seines nunmehr über 50 Jahre währenden "öffentlichen" Lebens höchstpersönlich sichergestellt. Wie kein anderer...

Günter Grass und seine Kritiker - Diskussion: (kein Grass-O-Ton)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Den neutralen Beobachter muss frappieren, wie sehr seit einigen Jahren die internationale und die nationale Wahrnehmung von Günter Grass voneinander abweichen. Im Ausland ist er ein gefeierter Schriftsteller, sicherlich der meistübersetzte und meistgelesene deutschsprachige Gegenwartsautor, 1999 mit dem Literaturnobelpreis und dem Prinz-von-Asturien-Preis ausgezeichnet; im Inland gilt er spätestens seit der Auseinandersetzung um das "Weite Feld" als eine Reizfigur und kann - zumindest in der Literaturkritik - kaum auf eine sachliche Auseinandersetzung mit seinem literarischen Werk...

Pressekonferenz: Vom Abenteuer der Aufklärung: Werkstattgespräche mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Klappentext von "Vom Abenteuer der Aufklärung. Werkstattgespräche": Viel ist über ihn geschrieben worden, oft hat er sich in Interviews geäußert, seine Positionen - politische wie literarische - meint man zu kennen. Mit dem Hörfunkjournalisten Harro Zimmermann hat Grass sich aber nun erstmals auf eine Interviewfolge von insgesamt vierzehn Stunden Dauer eingelassen. Ein Werkstattgespräch, in das Privates ebenso einfloss wie Politisches, das Alltagsgeschäft oder die Anekdote. Harro Zimmermann von Radio Bremen und Günter Grass haben schon...

Nobler Herr im Frack: Harro Zimmermann im Gespräch mit Günter Grass nach der Nobelpreisverleihung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Frage: Wie hat Grass sich bei der Verleihung des Literaturnobelpreises in Stockholm gefühlt? Grass: "merkwürdige Mischung aus Hochspannung und auch Erleichterung"; er sei in Deutschland ein umstrittener Autor, was er oft als anstrengend empfinde; auch nach der Bekanntgabe des Preises habe ihn die Springer-Presse, die FAZ und sogar die Frankfurter Rundschau angefeindet; der Empfang in der Schwedischen Akademie sei sehr angenehm gewesen; er sei überrascht gewesen, wie tiefgreifend man sein literarisches Werk wahrnehme, dies erlebe...

Zukunftsmusik oder Der Mehlwurm spricht - Rede über das Geld: Vortrag vor der Europäischen Investitionsbank im Bremer Rathaus am 19. Oktober 2000

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Wenn Banker sich zu einem Meeting einfinden, ist naturgemäß viel vom Geld die Rede. Das war nicht anders bei einer Tagung der "Europäischen Investitionsbank", die im vergangenen Oktober in Bremen stattfand. Dass auf dieser Tagung auch die soziale Verantwortlichkeit des großen Geldes thematisiert wurde, dafür sorgte der Schriftsteller Günter Grass in seiner Festrede am 19. Oktober 2000 in der Oberen Halle des Bremer Rathauses. Engagiert plädierte Grass für finanzielle Fördermaßnahmen zum Abbau von Armut und...

Gründung der Günter Grass Stiftung Bremen, Pressekonferenz

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Repräsentanten der Freien Hansestadt und Bremer Unternehmer, Radio Bremen und der Steidl Verlag, Göttingen, haben sich zusammengefunden, um eine "Günter-Grass-Stiftung Bremen - Audiovisuelles Archiv und rezeptionsgeschichtliche Forschungsstelle" zu gründen. Die Stiftung wird ihr Domizil im Herzen der Stadt Bremen haben. Das Zentrum sammelt und dokumentiert alle erreichbaren Ton- und Filmaufnahmen von, mit und über den Literatur-Nobelpreisträger. Von keinem anderen deutschen Schriftsteller gibt es so viele Radio-, Fernseh-, Schallplatten- und CD-Aufnahmen wie von Grass, der seine...

Über das Zeichnen und Schreiben - Eine Dokumentationsausstellung des Goethe-Instituts in der Bremischen Bürgerschaft: Eröffnung (Mitschnitt)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Über das Zeichnen und Schreiben - Dauerausstellung in der Stadtwaage Die Plakatausstellung in 30 Bild- und Texttafeln informiert - in vier Sprachen übersetzt - über Leben und Werk des Nobelpreisträgers Günter Grass. Beginnend mit einem Blick auf Grass' Geburtsstadt Danzig, widmet sich die Ausstellung in einem ersten Abschnitt der Kindheit des späteren Autors, beschäftigt sich mit den Kriegsjahren ebenso wie mit seinen Studien- und Lehrjahren in der Nachkriegszeit. Neben dem Künstler beleuchtet die Ausstellung auch...

Über das Zeichnen und Schreiben - Eine Dokumentationsausstellung des Goethe-Instituts in der Bremischen Bürgerschaft: Podiumsdiskussion

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Diskussionsrunde mit Christian Weber (Präsident der Bremischen Bürgerschaft), Professor Dr. Volker Neuhaus (Universität zu Köln, Herausgeber der Werkausgabe von Günter Grass), Dr. Heinz Glässgen (Intendant Radio Bremen), Joachim Sartorius (Generalsekretär des Goethe-Instituts). Zimmermann: "Weltprämiere": Grass-Ausstellung in der Bremischen Bürgerschaft in Kooperation der Stadt Bremen, Radio Bremens und der Bremer Universitäten mit dem Goethe-Institut; Bremen als neues Grass-Zentrum; Zimmermann an Weber: Hat Christian Weber neue Eindrücke durch die Ausstellung gewonnen? Weber: Auffrischung alter Eindrücke; Erinnerung an...

Ein gewisser Stolz (engl.): Über den Gewinner des Nobelpreises für Literatur

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Beitrag ab ca: 00:01:28-00:04:30

Kleckerburg

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung des Gedichtes. In "Kleckerburg" setzt sich Grass mit seiner Heimat Danzig auseinander: (…) Bucheckern, Bernstein, Brausepulver, dies Taschenmesser und dies Abziehbild, ein Stück vom Stück, Tonnagezahlen, Minutenzeiger, Knöpfe, Münzen, für jeden Platz ein Tütchen Wind. Weitere Themen in "Kleckerburg" sind sein Aufwachsen in der Nazizeit ("zwischen Heiligem Geist und Hitlers Bild") und der Zweite Weltkrieg. Außerdem beschäftigt er sich mit den ihm später zuteil gewordenen Beschimpfungen als Verräter der Vertriebenenverbände, weil für ihn nationale...

Kulturbeitrag über Günter Grass (bengali): Über \"Die Plebejer proben den Aufstand\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
"Beitrag 3, Dauer: 00:03:00 Neunter Teil der Reihe über den Aufenthalt von Günter Grass in Indien und Bangladesh Auszug aus ""Zunge zeigen"": [After having lunch at Mr. And Mrs. Karlekar, who dedicated their life towards uplift of the children who grew up in the slums, we headed towards South Calcutta to meet Amitava Roy. For last few days, they are rehearsing the play “Die Plebejer proben den Aufstand” on the terrace of Roy’s house. Roy...

Illustrationen zu Märchen von Hans Christian Andersen: Ausstellungseröffnung in Leipzig, Neues Bildermuseum

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Kurzfeature: Günter Grass gewinnt mit seinen Lithographien und Zeichungen den Märchen von Hans Christian Andersen neue Aspekte ab; O-Ton Grass: in den Bildern hat Grass auch die Grausamkeiten mitbedacht; rund 60 Lithographien und Zeichnungen illustrieren nicht nur bekannte Märchen ("Die Prinzessin auf der Erbse", "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern), sondern auch unbekannte Märchen ("Herzenskummer", "Hans Tollpatsch"); auch "Das hässliche junge Entlein" ist dabei; O-Ton Grass: in einigen Märchen spiegelt sich die Biographie von Andersen wider;...

Arundhati Roy über Nobelpreis für Literatur für Günter Grass (hindi)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Günter Grass und Wolfgang Thierse bei \"Schriftsteller treffen Politiker. Anstiftung zu einem Dialog\": Gespräch nach einer Lesung aus \"Mein Jahrhundert\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Günter Grass las zunächst aus seiner Chronik (sic) "Mein Jahrhundert".Im Anschluss diskutierten Günter Grass und Wolfgang Thierse gemeinsam mit Hans Christoph Buch über Kunst und Politik. Wolfgang Thierse über seine Lektüre von "Mein Jahrhundert". Verlauf des Gesprächs: Dokument setzt mittendrin ein. Thierse: Wolfgang Thierse äußert sich zu "Mein Jahrhundert"; er hat das Buch vor der Lesung bereits gelesen und spricht von der gelungenen Anlage des Buches in vielen verschiedenen Perspektiven; Hans-Christoph Buch: Frage an Grass:...

Die Zeit der Sprechblasen ist vorbei: Günter Grass im RADIO-BREMEN-Gespräch über die ersten 100 Tage der rot-grünen Regierung mit Jörg-Dieter Kogel und Harro Zimmermann

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Frage: Wie fällt Grass' Bilanz zu den ersten 100 Tagen rot-grüner Bundesregierung unter Kanzler Gerhard Schröder aus? Grass: ist froh, dass die Ära Kohl vorbei ist; die neue Regierung sei sofort von Rechts und von Links angegriffen worden, was Grass als unfair empfindet; ein paar "unsinnige und unsoziale Beschlüsse" der alten Regierung seien bereits rückgängig gemacht worden (z.B. Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder Schlechtwettergeld); sehr wichtig sei, dass die Regierung besonders heikle Themen wie den Atomausstieg...

Versöhnung als menschliches Thema: Über die Adaption der \"Unkenrufe\" aus einem polnischen Blickwinkel

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Bericht von den Prämieren zur Verfilmung der "Unkenrufe" in Danzig und Düsseldorf Interview mit einer unbekannten Sprecherin: - Inhalt von "Unkenrufe"; - hochkarätige Besetzung des Films: Krystyna Janda und Matthias Habich in den Hauptrollen, die freundschaftlichen Kontakt pflegen; - Bezüge von Matthias Habich zum Film: Habich ist auch in Danzig geboren und hat 1945 die Stadt verlassen müssen; O-Ton Habich: seinen Blick auf Danzig hätte kein anderer Schauspieler; authentische Rückblicke auf die eigene Kindheit wie...

Registration Year

  • 2020
    316
  • 2019
    237
  • 2018
    428
  • 2017
    568
  • 2016
    22

Resource Types

  • Sound
    1,211
  • Audiovisual
    360