1,571 Works

Gespräch mit Lohr

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Bronzedenkmal für Grass in Gdansk, das Grass abgelehnt hat; Kompromiss: die Grass-Statue wird bis zu Grass' Tod eingelagert, die daneben sitzende Oskar-Statue hingegen in einem Park auf einer Bank errichtet; Grass Alternativ-Vorschlag zu den Statuen war die Einrichtung von Wohnungstoiletten im Labesweg und diese ggf. auch Grass-Toiletten zu nennen Günter Grass Haus in Lübeck, das am 20. Oktober eröffnet wird; in Berlin Ausstellung in der Akademie der Künste "Fundsachen für Grass-Leser"; im Archiv der Akademie...

Mein Jahrhundert (Versprecher)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Zwei Versprecher bei öffentlicher Lesung mit Aufnahme von "Mein Jahrhundert", Kapitel "1920"; Bemerkung von Grass, jetzt Pause machen zu müssen.

Lacher - unbekannt: Lesung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Ausschnitt aus einer Lesung aus "Ein weites Feld", Kapitel 34 (offenbar für das Radio oder eine Aufnahme, da Grass nach einem Lacher des Publikums erneut lesen muss; Grass: "Jetzt muss ich leider nochmal lesen").

O-Töne (Sammlung): Zusammenschnitt von 40 O-Tönen (Sammlung verschiedener Lesungen, Statements, Berichte und Features von und über Günter Grass)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
DB 1024-01 (Länge 01'06''): Lesung mit des Gedichts „Mannomann“ mit Percussion von Günter „Baby“ Sommer DB 1024-02 (Länge 01'18''): Grass spricht über „frühe, prägende Eindrücke“, den Kriegsbeginn, der er als 11jähriger als Einbruch in seine Kindheit erlebt hat. DB 1024-03 (Länge 01'23''): Ausschnitt aus der Nobelpreisrede „Fortsetzung folgt“; "Palmolive“ statt Butterbrot DB 1024-04 (Länge 00'58''): Grass spricht über Danzig/Gdansk, seine Kirchen, Stadtteile, Brücken, über die Flüsse Weichsel, Mottlau und Radaune, über die „historische Gewachsenheit“ der...

Literatur über Grass: Beim Häuten der Zwiebel

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Buchvorstellung

O-Ton Zusammenstellung Unkenrufe: 18 O-Töne, \"Making of\" und Interviews

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
O-Tonmaterial zur Verwendung für Rundfunkbeiträge 01. Sendefertiges Funkfeature Dialogausschnitte 02. Alexander lernt Alexsandra auf dem Markt kennen 03. Alexander und Aleksandra schmieden eine Idee 04. Alexander zeigt Aleksandra den idealen Ort 05. Der Oberkirchrat mischt sich ein 06. Alexanders Familie ist wenig begeistert über seine neue Liebe 07. Polnisch-deutsches Abstimmungsverhalten 08. Das Unternehmen floriert 09. Ein polnisch-deutscher Kompromiss 10. Luxushotels für Trauernde Interviewausschnitte: Günter Grass (Buch) über: 11. die Aufgaben des Schriftstellers 12. seine Erfahrung...

Günter Grass übergibt Otto Pankok-Preis 2006

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Im Bürgerschaftssaal des Lübecker Rathauses nehmen fünf Sinti-Frauen die Preisurkunden des Otto Pankok-Preises 2006 von Günter Grass entgegen; die Sintessa Wanda Kreuz hat 1995 zusammen mit zwei anderen Sinti-Frauen das Kieler Sinti-Mediatorinnen-Projekt gegründet, das Sinti-Kinder besser an Kieler Schulen integrieren soll; von der Landesregierung Schlewsig-Holstein wird dieses Projekt inzwischen unterstützt; Grass fordert bei der Preisverleihung den Schleswig-Holsteinischen Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen auf, die Sinti und Roma in seinem Bundesland als Minderheit anzuerkennen, was bei Dänen...

Autorenlesung im Buddenbrockhaus: 2 Lesungen am 5. und 6.12.2005

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
"LiteraTour Nord" 5.12.2005 Die ersten zwei Lesungen stammen aus unveröffentlichten Romanen. Karl-Heinz Ott liest aus seinem Roman »Endlich Stille« 6.12.2005 Günter Grass, Thomas Brussig, Michael Kumpfmüller, Katja Lange-Müller, Benjamin Lebert, Eva Menasse, Matthias Politycki, Tilman Spengler und Burkhard Spinnen lesen gemeinsam.

Menschen sind Tiere die kochen können - Videocollage: Videoinstallation in der Stadtwaage Bremen zur Ausstellung \"Menschen sind Tiere die kochen können\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Vu d'en bas - Von unten gesehen (frz.): Der Nobelpreisträger Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Zivilisiert endlich den Kapitalismus! - Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass und der Soziologe Pierre Bourdieu im Gespräch PIERRE BOURDIEU: Herr Grass, Sie haben irgendwo gesagt, es gebe eine europäische oder deutsche Tradition, die auch gute französische Tradition sei: den Mund aufzumachen. Ich möchte das hier mit Ihnen gemeinsam tun. GÜNTER GRASS: Für deutsche Erfahrungen ist es ungewöhnlich, dass ein Soziologe und ein Schriftsteller sich zusammensetzen. Hier sitzen die Philosophen meist in einer Ecke, die Soziologen in...

Theater gekocht von Günter Grass (Poln.)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Teatr gotowany wg. G. Grassa / Theater gekocht von G. Grass. Autorin: Malgorzata Zerwe. Es wird das Menü des Abends mit Butt als Hauptgericht vorgestellt. Barbara Kruszewska, Künstlerin und Eigentümerin des Restaurants „Baola“, erklärt, dass es das 25. Kochtheater in ihrem Restaurant ist, diesmal mit Gerichten nach Günter Grass. Maciej Kraiński, Vorsitzender der Günter-Grass-Gesellschaft in Danzig, moderiert den Abend, die Schauspieler Jerzy Kiszkis und Florian Staniewski lesen Fragmente aus dem „Butt“ mit Kochrezepten vor. In...

Die Mandragore – Günter Grass im „Pod Holendrem“ 2. (Poln.)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
G. Grass " Pod Holendrem" (2). Die Mandragore. Autorin: Maria Sobecka. G. Grass liest ein Fragment des Romans und bekommt eine Schnupftabakdose von der Kaschubische Geasellschaft in Gdynia. Eine Auktion von G. Grass "Werke und Grass". Kommentar zum Treffen. Man hört das Lied „Sto lat“ (Hundert Jahre soll er leben). Der Danziger und Nobelpreisträger wird vom Moderator (Florian Staniewski) in einer vom Verlag „Wydawnictow Oskar“ organisierten Veranstaltung begrüßt. Es spricht dann Frau Joanna Konopacka, Redakteurin...

Bundestagswahl 1965: Auf Wahlreise mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Diskussionsteilnehmer: Grass, Günter Gerken, Eike: Moderator Stritzik, Helmut: ehemaliger Vorsitzender des liberalien Studentenbundes Grossmann, Heinz: Mitarbeiter der "neuen Kritik" (Organ des SDS) Riesenhuber, Heinz: stellv. Landesvorsitzende der Jungen Union Steffen, Gustav: Vorstand des Sozialdemokratischen Hochschulbundes in Münster, hat Grass auf den Wahlreisen begleitet Diskussionsverlauf: Eike Gerken (Moderator): Welchen Beitrag glaubt Grass mit seiner Wahlreise leisten zu können? Grass: Grundlage: Er reise als Schriftsteller und Bürger und verhinderter Wähler, da er in Berlin nicht wählen darf....

Was ist Heimat? Diskussion

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Günter Grass: Aus dem Tagebuch einer Schnecke

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Kritische Betrachtung über die Gesellschaftskritik von Günter Grass anhand seiner Werke. Einführung zu dem 1972 veröffentlichten Selbstporträt, das scheinbar nur an die vier Kinder von Grass gerichtet ist. Lesung (ab 00:03:50) Beschreibung der zeitlichen Umstände von 1969 bis1972.

Über die Arbeitsweise des Schriftstellers: Eine Betrachtung mit Beispielen

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Techniken und Methoden der Erstellung von literarischen Werken Über die Arbeitsweisen Franz Kafkas, Johann Wolfgang Goethes, Friedrich von Schillers, Otto Ludwig, Virginia Woolf, James Thurber, Stendahl u.a. Ab 13:23 bis ca. 15:00: Grass antwortet schriftliche auf die Frage, wie der Plan zur "Blechtrommel" entstanden ist: Lange Vorgeschichte zur Entstehung der "Blechtrommel"; zunächst Gedicht "Der Säulenheilige"; später Erlebnis mit einem 3jährigen Jungen, der trommelnd die Erwachsenenwelt ignorierte; in der Figur Oskar Matzeraths vereinten sich der Säulenheilige...

Jazz und Lyrik

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
01: Benn: Kommt 02: Grass: Heringe (späterer Titel: Freitag. Aus dem Gedichtband "Gleisdreieck". Vgl. WA 1 (2007), S. 62) 03: Rühmkorf: Wiegen- und Aufklärelied 04: Bachmann: Die gestundete Zeit 05: Benn: Reisen 06: Thor: Nachsatz 07: Thor: O Mensch gib acht 08: Rühmkorf: Vorschlag für eine alternde Geliebte 09: Benn: Lebe wohl

Falada: Lesung des Gedichts \"Falada\" aus \"Gleisdreieck\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Aufzeichnung einer öffentlichen Lesung des Gedichts "Einst in der Löwenburg"

Annabel Lee: Hommage an E. A. Poe

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung des Gedichts "Annabel Lee" (WA 1, S. 120); kein O-Ton Grass

Diana oder die Gegenstände

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung des Gedichts "Diana oder die Gegenstände" (WA 1, S. 104), kein O-Ton Grass

Auseinandersetzung im Wahlkampf mit Erhard: O-Ton Auszug aus Feature

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Auszug aus der Rede "Es steht zur Wahl" (Juli 1965): "Herr Ludwig Erhard. Seine Lieblingsworte heißen: redlich, ehrlich, volklich, gnädig. Rasch ist er beleidigt. Da er sich als Volkskanzler sieht, ist jede Kritik an seiner Person volksfremd. Wenn ihm die Argumente ausgehen, bittet er ums Vertrauen und sagt: 'Billigen Sie mir den Glauben zu, daß ich es gut mit Ihnen meine.' "

Zwischen Marathon und Athen

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung des Gedichts "Zwischen Marathon und Athen" (WA 1, S. 103) (nicht von Grass gelesen) aus dem Gedichtband "Gleisdreieck".

Die Linkshänder

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung der Kurzprosa "Die Linkshänder" (kein O-Ton Grass) (vgl. WA I (2010), S. 639-645)

Gespräch mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Fortsetzung des Gesprächs DB 1127 Raddatz: Gefühl eines möglichen Verlassenwerdens im "Vatertag": In lesbischer Liebe sind Männer nicht mehr zu gebrauchen; Grass: Protest gegen Ausbruch aus Rollen, vgl. Dorothea von Montau,die nur in die Hexen- oder Heiligenrolle ausbrechen kann; Fluchtverhalten der vier Frauen im "Vatertag", vor allem von Sybille Mielau; Raddatz: Bewältigung des geschichtlichen Materials des "Butt", z.B. beim Dorothea-Kapitel Grass: Briefwechsel mit Richard Stachnick, Grass' alter Lateinlehrer, der in "Hundejahre" schon erwähnt ist, war...

Kolloquium zur Blechtrommel. Teil 1.: Ein Gespräch zwischen Günter Grass und Berliner Schülern und ein Kolloquium zwischen Walter Jens und drei Studenten über Grass, besonders über den Roman ''Die Blechtrommel''

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Ein Gespräch zwischen Günter Grass und Berliner Schülern und ein Kolloquium zwischen Walter Jens, drei Studenten und Berliner Schülern über Grass, besonders über den Roman ''Die Blechtrommel''.

Registration Year

  • 2020
    316
  • 2019
    237
  • 2018
    428
  • 2017
    568
  • 2016
    22

Resource Types

  • Sound
    1,211
  • Audiovisual
    360