1,571 Works

Der weiße Fleck - Streit im Frieden: Europäisches Schriftstellertreffen in Prag

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Hermann Kant: Schwierigkeit, eine Friedensbewegung unter Schriftstellern zu initiieren; Dringlichkeit des Anliegens; Differenzen zu Grass, aber Einigkeit darüber, dass eine Friedensbewegung wichtig ist. Grass: Gefahr, dass strittige Themen ausgeklammert werden müssen, was an der Verhalten der Politiker erinnere; dieser Wiederspruch sei zusätzlich mitzutragen; Notwendigkeit bei den Schriftstellern, sich verfolgten Kollegen solidarisch zu zeigen; Grass selbst ist von einem türkischen Schriftsteller um Solidarität gebeten worden für verfolgte Schriftsteller innerhalb der türkischen Friedenbewegung; Grass bedauert, dass der...

Spectrum: Günter Grass zum Paragraphen 218

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass greift immer wieder in die aktuelle politische Diskussion ein; unter anderem beschäftigt Grass die Mitbestimmung beim Paragraphen 218. Grass: Hat sich 1965 zum ersten Mal mit der Frage beschäftigt in der Rede "Des Kaisers neue Kleider"; hohe Dunkelziffer bei Abtreibungen haben damals den "skandalösen Zustand" in dieser Frage deutlich gemacht; Bedarf der Reform von § 218 ist deutlich geworden; Grass ist für seine Rede stark angegriffen worden, u.a. von der Springer-Presse; heutzutage könne man...

Stellungnahme zu Reaktionen über Grass' Pariser Äußerungen zum Sozialismus

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass: Die DPA verbreite verkürzte Darstellungen über Grass' Aussagen zum Sozialismus; Grass will die weggelassenen Informationen nachtragen. Auf einem Kongress von tschechischen Reform-Kommunisten in Frankreich ist die Weiterentwicklung des demokratischen Kommunismus in Abgrenzung vom autoritären Kommunismus und vom Kapitalismus diskutiert worden; in Paris hat es ein Podiumsgespräch gegeben und Grass hat dort gesagt, dass es für einen Sozialisten, einen Vertreter des demokratischen Kommunismus, schmerzlich ist, feststellen zu müssen, dass es in westlichen faschistischen Staaten noch...

Interview zum Friedensnobelpreis

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Statement von Grass zum Friedensnobelpreis 1973: Dass Willy Brandt 1971 den Friedensnobelpreis bekommen hat, war richtig; bei den Preisträgern von 1973, Henry Kissinger und Lê Đức Thọ, können man sehen, dass der Versuch, Frieden zu stiften, fehlgeschlagen ist; das diskreditiere den Preis.

Tagesmagazin: Interview über Folterungen

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Inverview aus einem Gespräch mit Günter Grass Frage: in etwa 60 Staaten der Welt wird gefoltert. Ist die Friedenspolitik zum Opportunismus erstarrt? Grass: ja, und gleichzeitig Gefahr für die Friedenspolitik, die Willy Brandt eingeleitet hat; die Staaten schonten sich gegenseitig im Sinne einer political correctness. Frage: Von wem könnten Initiativen ausgehen, um diesen Zustand zu ändern? Grass: Von denen, die "für diese Friedenspolitik sind"; die Gegner der Friedenspolitik dürften nicht bekräftigt werden; Politik der Stärke...

Almanach der Woche: Meissner Tedeum: Probenausschnitte

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Unverständnis in Meissen über das "Meissner Tedeum"; tolerantere Reaktionen von Kritikern und Kirchen bei der westdeutschen Erstaufführung in der Stadthalle Mühlheim; Luthers Text gibt lediglich den Rahmen vor; Ausschnitt aus einer Probe; der Auftrag zu dem Stück kam von der Heinrich-Schütz-Gesellschaft an den Essener Komponisten Wolfgang Hufschmidt zur 1000-Jahr-Feier des Meissner Domes; Hufschmidt (O-Ton): hatte Schwierigkeiten mit dem alten Luther-Text; hat im Sommer 1966 Grass kennengelernt; Grass habe geäußert, dass es ihn reize, einen "antihymnischen...

Morgenmagazin: Grass und seine Grafiken: Bremer Ausstellung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass setzt der abstrakten Malerei Gegenständlichkeit und Sinnlichkeit entgegen. Grass: Kritik an bestimmten Strömungen der gegenstandslosen Kunst; die Natur sei dem Menschen in ihren Einfällen voraus und man könne von ihr lernen; Rückgriff auf Dürer und andere "alte Meister", die auf die Natur zurückgreifen; Grass' Kunst kommt "von der Anschauung her"; Ausstellung mit 26 Radierungen in Bremen, in denen sich Form und Inhalt der Grass'schen Bildkunst überprüfen lassen; Kritik am Kapitalismus und Darstellung der Armut...

Bericht aus Bonn: Günter Grass als Wahlkampfhelfer für die SPD

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Äußerliche Kennzeichen von Grass: Schnurrbart und gedrehte Zigaretten (Marke "Schwarzer Krauser"); "Etikett: Engagement gegen die Gleichgültigkeit"; Interview mit Grass im Zug: Frage: Hat es für Grass nach 1965 noch Sinn, Wahlkampf zu machen? Grass: Keine schlechten Erfahrungen 1965; in der Politik sei Geduld vonnöten; langfristiger Erfolg der Arbeit von 1965; politisches Klima habe sich in Deutschland zum Positiven verändert; Grass ist von Berlin nach Bonn gereist; trotz Abneigung gegen Bonn hat Grass hier einen "zweiten...

Stadtrand - Ein deutscher Traum: Mit einem Auszug aus \"Kopfgeburten\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
(Ab 07:05) Auszug aus "Kopfgeburten oder Die Deutschen sterben aus", WA 7 (2007), S. 72-74 ("Einmal Diktator sein…" bis "…nur noch Deutsche!"); kein O-Ton Grass. Die vorher gelesene Prosa ist nicht identifizierbar, stammt aber offenbar nicht von Grass.

MedienGrass: Lebendes Erbe: Das Medienarchiv Günter Grass als Teil der Präsenz des Europäischen Kulturellen Erbes im Digitalen Raum: Manfred Thaller

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Zu den Initiativen, die den europäischen Gemeinschaften über ein wirtschaftlich relevantes Bündnis hinaus zu einer besser erkennbaren Identität verhelfen sollen, gehört die Europäische Digitale Bibliothek, die mittelfristig substantielle Teile des kulturellen Erbes des Kontinents – operationalisiert als Inhalt der Bibliotheken, Archive und Museen – über eine gemeinsame Oberfläche verfügbar machen soll. Der Struktur Europas entsprechend, geht es dabei nicht darum und kann es nicht darum gehen, eine zentrale und monolithische Instanz zur Definition und Verwaltung...

MedienGrass: Geschichte der Rezeption in der Sowjetunion und in Russland

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Die Geschichte der Rezeption von Günter Grass in Russland beginnt Mitte der 60er Jahre mit der ersten Publikation seiner Werke Hundejahre (1965) sowie Katz und Maus (1968) in der Zeitschrift Ausländische Literatur. Die sowjetischen Kritiker und Literaturwissenschaftler erkannten seine schriftstellerische Begabung an, doch hatten sie große Zweifel bezüglich seiner ,politischen Reife'. In den 70er Jahren wurde in der Sowjetunion nicht nur Grass’ politische Position, sondern auch die Besonderheiten seiner Poetik analysiert. Die 80er Jahre in...

Günter Grass zweiter Besuch in Kalkutta (bengalisch): Kalkutta als Wohnort von Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Günter Grass' Buch über Kalkutta hat eine Debatte ausgelöst. Nun plant er ein weiteres Buch über Kalkutta. Subhoranjan Dasgupta hat den Autor in Deutschland besucht und berichtet davon. Grass hat sein Versprechen gehalten, nach Kalkutta zurückzukehren. Dieses Mal wollte er zwölf Monate zusammen mit seiner Frau hier verbringen. Die Ankündigung des geplantetn Aufenthalts ist kein Geheimnis geblieben; es gibt Diskussionen darüber, warum Grass nach Kalkutta zurückkommt. Nach Kalkutta reist er nicht mit dem Flugzeug, sondern...

Schlüsselfunktionen der Unkenrufe: Gedanken zur Zeit

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Schlüsselfunktionen seines Buches "Unkenrufe". Rückblick auf das deutsch-polnische Verhältnis seit dem Mittelalter. Chancen für eine bessere Verständigung zwischen Polen und Deutschen nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Zwangssystems. Über die Bedeutung Danzigs in seiner Blütezeit: Eine weltoffene Stadt, Heimat für religiöse Flüchtlinge aus ganz Europa. Sorge über eine verhängnisvolle Entwicklung in Polen, falls die Bevormundung durch kommunistische Partei abgelöst würde durch eine Bevormundung seitens der katholischen Kirche. Über die Notwendigkeit der Bildung von westlich orientierten, sozialdemokratischen...

Sekundärquellen bestimmen die Wahrnehmung von Literatur und Politik: Zeitgenossen. Begegnungen im Gespräch

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass erläutert Gedanken seiner Rede bei der Verleihung des Kulturpreises in München: "Über das Sekundäre aus primärer Sicht" / Wahrnehmung von Literatur und Politik häufig durch Sekundärquellen (Medien) bestimmt; Beispiel: Umgang mit Stasi-Akten / Seine Bücher im Dienste eines auf der Aufklärung fußenden deutschen Nationalbewußtseins (Föderalismus, kulturelle Vielfalt); Versäumnisse der Linken auf diesem Gebiet / Nationalismus in Ost- und Südosteuropa / Anerkennung Sloweniens und Kroatiens überstürzt / Bosnien: Serben als Hauptschuldige am Konflikt; Gefahr einer...

Ein weites Feld: Günter Grass - Gespräch: Geschichte und Arbeitsweise eines Großschriftstellers

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Werbung für Bücher (1975)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Literatur braucht Vermittlung. Wirtschaftliche Machtgruppen sind mächtiger, als es die Summe der Verlage und Buchhandlungen sind. Auch der Börsenverein ist vorkapitalistisch, kann nicht einmal in einem Werbespot für das Lesen werben. Gegen diese Macht anzukommen, braucht den Einsatz des Verlages und des Schriftstellers. So mache ich auch Werbung für das Buch "Versuchte Nähe" von Joachim Schädlich, das er nicht selbst vorstellen kann, da er keine Ausreisegenehmigung aus der DDR erhalten hat.

Der Butt - Lesung der Kapitel Ein Abwasch und Schonischer Hering: Mitschnitt einer Veranstaltung im Funkhaus des SDR

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Einführung durch Grass in "Der Butt" und den Kontext der Erzählung, "Vom Fischer und syne Fru". Die für den Weltlauf existentielle Geschichte der Ernährung sollte geschrieben werden, die in der üblichen Geschichtsschreibung nicht oder nur anekdotisch vorkommt. Damit einher geht, dass der Anteil der Frauen an der Geschichte unterschlagen wird. Frauen kommen nur vor, wenn sie sich wie Männer verhalten, etwa Madame Pompadoure oder Indira Gandhi. Danach Vorab-Lesungen aus dem Roman, zwei Kapitel aus dem...

Eurokommunismus: Interview mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass über den Wandel kommunistischer Parteien Westeuropas hin zur Demokratie. Der KP-Gipfel im Frühsommer in Ostberlin hat deutlich gemacht, dass einige große kommunistische Parteien sich weitgehend oder sogar ganz von der KPdSU emanzipiert haben. Dazu zählen die spanische und italienische Partei, die ihre Absage an Moskau bereits bei der Okkupation der Tschechoslowakei vollzogen haben. Dies trifft jedoch nicht zu für die portugiesische Kommunistische Partei, die weiterhin stalinistisch ist. Überall, wo es eine starke Sozialdemokratische Partei...

Deutsche Kunst der Siebziger Jahre - Gespräch mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Ein weites Feld - Das neue Buch von Günter Grass sorgt für Furore

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
"Sie werden das vielleicht bemerkt haben: Im Verlauf der letzten Tage gab es einige Hinrichtungsversuche, aber er lebt noch." So begann Günter Grass seinen ersten öffentlichen Auftritt seit dem Verriss seines neuen Romans "Ein weites Feld" an einem Ort, den er wohl mit Bedacht gewählt haben wird. Hier hat er bereits öfters gelesen und seine Bilder ausgestellt, hier lässt Grass auch seinen Haupthelden Fonty in "Ein weites Feld" hinter eben so einem Stehpult auftreten. Fragen...

Die Rättin (Auszug)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Örtlich betäubt (Auszug)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung aus dem Buch "Örtlich betäubt" von "Die Klasse schrieb…" bis "…wohl Dankeschön sagen" (WA 5 (2007), S. 173 - 188)

Kalkutta ist überall: Gespräch mit Günter Grass zur Jahrestagung '89 des \"Club of Rome\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Erbarmen mit Kuba: Autorlesung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung des Zeitungsartikels über eine Kuba-Reise, Erstveröffentlichung in: Die Woche, 29. April 1993. Essays und Reden III, S. 380-385.

Über das Verhältnis zur SPD: Günter Grass über sein Verhältnis zur SPD im Gespräch mit Harro Zimmermann

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
"Über das Verhältnis zur SPD" Günter Grass über sein Verhältnis zur SPD im Gespräch mit Harro Zimmermann (24.1.1993)

Registration Year

  • 2020
    316
  • 2019
    237
  • 2018
    428
  • 2017
    568
  • 2016
    22

Resource Types

  • Sound
    1,211
  • Audiovisual
    360