1,571 Works

Kolloquium zur Blechtrommel. Teil 2.: Ein Gespräch zwischen Günter Grass und Berliner Schülern und ein Kolloquium zwischen Walter Jens und drei Studenten über Grass, besonders über den Roman ''Die Blechtrommel''

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Ein Gespräch zwischen Günter Grass und Berliner Schülern und ein Kolloquium zwischen Walter Jens, drei Studenten und Berliner Schülern über Grass, besonders über den Roman ''Die Blechtrommel''.

Vom Flaggschiff zum eisernen Sarg (Pilotversion): Der Untergang der Wilhelm Gustloff

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Günter Grass: 20 Jahre Bundesrepublik

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Sprecher: Grass betrachtet 20 Jahre Bundesrepublik als Gewinn; wie bewertet Grass die momentane Staatsverdrossenheit so vieler Bürger? Grass: Versäumte Reformen nach 16 Jahren "Vorherrschaft der CDU/CSU"; CDU/CSU-Regierung hat die entscheidenden Reformen versäumt; dies ist besonders für die junge Generation; Frage, ob junge Generation der Demokratie überdrüssig ist und politische Alternativen nicht mehr wahrnehmen kann; Sozialdemokraten könnten der jungen Generation deutlich machen, dass sie die Alternative darstellen, auch für die 70er Jahre; Aufgabe der Studenten, sich...

Kulturzeit Extra Jahresrückblick 2006: Das Geständnis im August

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Kulturzeit extra" nimmt in der letzten Sendung des Jahres 2006 die Themen auf, die zu Konflikten, teilweise zur Selbstzensur führten: der Streit um die Mohammed-Karikaturen, die Papstrede in Regensburg, die den Unmut vieler Muslime auf sich zog, und die Selbstzensur bei der Absetzung der Oper Idomeneo. "Kulturzeit" zeigt, dass die Freiheit der Meinung als gefährliches und gefährdetes Gut in der globalisierten Welt in Frage steht. Weitere Themen sind Peter Handkes umstrittene Nominierung für den Heine-Preis,...

Die Kehrseite der Medaille: Der Lyriker Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Kritische und persönliche Auseinandersetzung mit Grass' Lyrik: Ist Grass ein guter oder ein schlechter Lyriker? Beispiele aus den drei Gedichtbänden; "Die Vorzüge der Windhühner" (1956): humoristischer Titel beim Debut, eigener Ton vernehmbar; insgesamt solopsistische, private Lyrik; Grass favorisiert das Gelegeheitsgedicht; Probleme bei der Verständlichkeit der Gedichte Beispiel aus "Die Vorzüge der Windhühner": "Rundgang" (1. Strophe); Analyse des Gedichts; Symbolik vs. Dinglichkeit; negative Kritik zu dem Gedicht als "etwas Belangloses, das sich aufbläht" (ähnlich "Die Klingel"...

Zwiebel gelesen, Aale gefilmt - Kulinarisches in Tönen und bewegten Bildern: Vortrag von Florian Reinartz im Rahmen des Kongresses \"Menschen sind Tiere, die kochen können\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Florian Reinartz M.A., Köln Ich weiß noch nicht: wird es ein Buch oder Film? Schon merke ich, daß für den Film zu schreiben verführerisch ist. Es liegt soviel Material rum. Einstellungen ergeben sich aus Einstellungen. Alles verkürzt sich auf „action“. Immer das Bild sprechen lassen. Immer den Schneidetisch mitdenken. Bildsprache. Handlungsverschnitt. (10:38) Wenn Günter Grass sich in seiner autobiographischen Erzählung Kopfgeburten oder Die Deutschen sterben aus in dieser Weise zum Medium des Films bekennt, darf...

Potpourri Günter Grass - Best of: Videocollage zur Daueraustellung \"Über das Zeichnen und Schreiben\" in der Stadtwaage Bremen

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Enthalten: (s. "Verweise") "Grass tanzt Ragtime" "Grass auf St. Pauli" "Morgenmagazin" "Grass bei Kachelmann: Das Wetter" ARD Morgenmagazin: u. a. Besuch in der Grass Werkstatt mit Schulte-Loh Heute abend Kellerklub

Zum 50. Jahrestag der Gruppe 47

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Historische Aufnahme von einem Treffen der Gruppe 47, die als "literarische Macht ohne Beispiel" und als "geheime Reichsschrifttumskammer" bezeichnet wird; historische Aufnahme von Protesten gegen die Gruppe 47 ("Papiertiger"), bei denen es zu Handgreiflichkeiten kommt; Hans Magnus Enzensberger: einer der Hauptfeinde der Gruppe 47 habe ihn einmal den Chef-Ideologen der Gruppe genannt, wovon sich Enzensberger distanziert; Als Gegener der Gruppe 47 traten seinerzeit Autoren der "inneren Emigration" auf, beispielsweise programmatisch rückwärts gewante Autoren in der...

Günter Grass Ausstellung \"Fundsachen für Nichtleser\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Kurzbericht über die Ausstellung "Fundsachen für Nichtleser" in Landau Die ausgestellten Aquarelle nennt Grass selbst "Aquadichte", da sie Aquarell und Text miteinander verbinden; für den ausgebildeten Bildkünstler Grass ist die Verbindung von Malerei und Schreiben naheliegend; die "Fundsachen" nehmen Motive aus Grass' direktem Umfeld auf; in der Landauer Ausstellung werden 116 Aquarelle gezeigt; sie entstammen dem gleichnamigen Buch von 1997.

MedienGrass: Begrüßung zur Eröffnung im Rathaus zu Bremen: Begrüßung durch Carmen Emigholz und Dieter Berghöfer

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
1. Carmen Emigholz 2. Dieter H. Berghöfer (ab 00:07:40)

MedienGrass: Lebendes Erbe: Das Medienarchiv Günter Grass als Teil der Präsenz des Europäischen Kulturellen Erbes im Digitalen Raum: Manfred Thaller

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Zu den Initiativen, die den europäischen Gemeinschaften über ein wirtschaftlich relevantes Bündnis hinaus zu einer besser erkennbaren Identität verhelfen sollen, gehört die Europäische Digitale Bibliothek, die mittelfristig substantielle Teile des kulturellen Erbes des Kontinents – operationalisiert als Inhalt der Bibliotheken, Archive und Museen – über eine gemeinsame Oberfläche verfügbar machen soll. Der Struktur Europas entsprechend, geht es dabei nicht darum und kann es nicht darum gehen, eine zentrale und monolithische Instanz zur Definition und Verwaltung...

MedienGrass: Geschichte der Rezeption in der Sowjetunion und in Russland

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Die Geschichte der Rezeption von Günter Grass in Russland beginnt Mitte der 60er Jahre mit der ersten Publikation seiner Werke Hundejahre (1965) sowie Katz und Maus (1968) in der Zeitschrift Ausländische Literatur. Die sowjetischen Kritiker und Literaturwissenschaftler erkannten seine schriftstellerische Begabung an, doch hatten sie große Zweifel bezüglich seiner ,politischen Reife'. In den 70er Jahren wurde in der Sowjetunion nicht nur Grass’ politische Position, sondern auch die Besonderheiten seiner Poetik analysiert. Die 80er Jahre in...

MedienGrass: Ein weites Feld und kein Ende: Einblicke in die Medienrezeption und den Literaturbetrieb in Deutschland

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Dr. Dieter Stolz berichtet chronologisch über die Medien- und Publikumsreaktionen auf "Ein weites Feld". Beleuchtet wird der Literatur- und Medienbetrieb, sowie die Literaturkritik in Deutschland. Dr. Dieter Stolz Günter Grass: ,Ein weites Feld' und kein Ende… Gestern wird sein, was morgen gewesen ist oder eine jahrzehntealte Geschichte wird immer wieder neu aufgelegt, das Grass-Symptom und kein Ende: Für die einen ist der unbequeme Querdenker längst ein ,rotes Tuch', andere stecken ihn kurzerhand in die aschgraue...

MedienGrass: Politischer Störenfried, kaschubischer Rabelais, Danziger Don Quichote: Verwerfungslinien in der polnischen Grass-Rezeption von 1963 bis 2006: Über die Rezeption in Polen

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Die mit einer Verspätung von rund fünfzehn Jahren einsetzende Rezeption epischer und lyrischer Texte von Günter Grass in Polen löste nach dem politischen Umbruch eine allerdings um so fundiertere axiologische Beleuchtung eines Werkes aus, das nationale Stereotypen und Kulturmuster einer sprachlich vielschichtigen, von universellen Kriterien beeinflusste Bewertung aussetzte. Eine unter den Bedingungen der Zensur radikal verengte Auswahl Grass’scher Publikationen führte einerseits zu einer verzerrten Wahrnehmung seines vielschichtigen Oeuvres. Andererseits hatte sich spätestens seit dem Ende...

MedienGrass: Grass im Internet – eine öffentliche Diskussion?

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass’ Autobiographie Beim Häuten der Zwiebel und die offengelegte SS-Mitgliedschaft des Autors haben auch im neusten Massenmedium, dem Internet, vielstimmige Reaktionen hervorgerufen. Auf zahlreichen Diskussionsforen äußern sich Internet-Nutzer über das Buch und über Grass selbst. Herausarbeiten lässt sich, dass im virtuellen Raum nicht nur von SS-Mitgliedschaft, Schweigen und ,Geständnis' die Rede ist, sondern auch Wirkung und Wirkungsabsichten der Massenmedien diskutiert werden. WWW-Foren lassen sich, im Gegensatz zu eher meinungsbildenden Umfrage-Formaten in Rundfunk oder Fernsehen, als...

Mit \"Unkenrufen\" auf Lesetour: Gespräch mit Günter Grass (2 Teile)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Teil 1: (Länge: 14'43'') -Kurswechsel in der Asylpolitik der SPD --> Auswirkung auf Grass' Verhältnis zur Partei - August Bebel, Liebknecht - Sozialistengesetze - Geschichte der SPD - Asylparagraph - Einwanderung - Kanada, Australien, Amerika - Bosnien - Entwicklungshilfe - gescheiterte Einheit Deutschlands - CDU, CSU - SPD-Eintritt von Grass vor 10 jahren? - Themen der SPD: Sozialer Bereich, okölogischer Bereich - Eppler - Sozialdemokratie - Schleswig-Holstein - Björn Engholm - Willy Brandt - Björn...

Erste Reise in die USA - Interview mit Günter Grass bei seiner Abfahrt mit dem Schiff \"Bremen\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass wird in diesem Interview auf den Bremer Literaturpreis angesprochen, den ihm der Bremer Senat 1959 für „Die Blechtrommel“ verweigert hat. Diese Verweigerung hatte Grass seinerzeit sehr verletzt, da dieser Preis die erste bedeutende literarische Anerkennung gewesen wäre. Im weiteren Verlauf des Gesprächs äußert Grass seine Gedanken zur Spielbarkeit von Shakespeare`s „Coriolan“. Über dieses Stück hat er im Shakespeare - Jahr 1964 einen Vortrag gehalten. Dieses Stück wurde zum Zeitpunkt des Interviews am Bremerhavener Theater...

Katz und Maus: Günter Grass liest aus seiner Novelle

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
"Katz und Maus", Kapitel 7: Besuch des Kaleu im Conradium, dem Realgymnasium in Danzig.

Tagung der Gruppe 47 Saulgau 1963 (Ausschnitt): Lesung und Diskussion

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Die Ermordung einer Butterblume: Günter Grass liest Alfred Döblins Erzählung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
PEN-Autoren stellen Texte von Schriftstellern vor, die in der Zeit des Nationalsozialismus Deutschland verlassen mussten. Die Sendung ist ein Mittschnitt einer Veranstaltung des PEN-Treffens 1980 in Bremen. Günter Grass liest Alfred Döblins Erzählung "Die Ermordung einer Butterblume" Herr Michael Fischer geht an einem heißen Sommerabend spazieren, vom Immenthal nach St. Ottilien. Er schwingt ein Spazierstöckchen und bleibt damit unversehens an ein paar verschlungenen Blumen hängen. Er reißt daran herum, kommt aber nicht los. Außer sich...

Geschenkte Freiheit: Rede in der Berliner Akademie der Künste am 5. Mai 1985 (2 Ausschnitte)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Zwei Ausschnitte aus der gleichnamigen Rede am 8. Mai 1985 in der Akademie der Künste Berlin: Essays und Reden III, S. 140-155, hier: S. 147-155. 1. "Voraussetzung für die stimmmächtige Verdrängung" (S. 147) bis "zwang das erlebte Grauen ins Bild" (ab 00:01) (S. 148) 2. "Hätten nicht die Verlierer" (S. 154) bis Ende: "vor allen anderen Völkern die Waffen niederzulegen" (ab 02:23) (S. 155)

Ansprache zum 70. Geburtstag von Stephan Hermlin

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass: Am 13. April 1985 wurde in Ostberlin Ihr Geburtstag gefeiert. Bei dieser Gelegenheit erinnere ich mich an wechselhafte Begegnungen, die erste in Ostberlin, die zweite hier in Westberlin. Ein Gespräch, das abbrach, aber meiner Meinung nach notwendig wäre. Mein Wunsch wäre es, dass Sie wieder die Initiative ergreifen und eine dritte Berliner Begegnung ermöglichen. (vgl. Grass: Zum Tod von Stephan Hermlin, Essays und Reden III, 485-487).

Kinder, wir spielen Verlaufen: Lyrik, gelesen von Matthias Ponnier

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Gedichte aus Der Butt, nachgewiesen in der Gedichtsammlung der Werkausgabe 1997 1. Worüber ich schreibe (ab 00:02) (S. 215) 2. Vorgeträumt (ab 02:46) (S. 219) Gedichte aus Die Rättin 3. Weil der Wald an den Menschen stirbt (ab 04:48) (S. 335) 4. Kinder, wir spielen Verlaufen (ab 05:53) (S. 345) 5. Nicht dran rühren (ab 06:57) (S. 359) 6. Das haben wir nicht gewollt (ab 07:48) (S. 362) Gedicht, Einzelveröffentlichung von 1958 7. Abschied (ab...

Großer Bahnhof zum 80. Geburtstag: Günter Grass feiert in Göttingen

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Äußeres Erscheinungsbild von Grass bei seiner Geburtstagsfeier in Göttingen; laut Gerhard Steidl sei es Grass' Wunsch gewesen, seinen Geburtstag groß zu feiern; O-Ton Gerhard Steidl: einen Empfang bei der Bundesregierung in Berlin habe Grass abgelehnt und statt dessen eine große Feier mit Lesern und Freunden in Göttingen bevorzugt; O-Ton erster Gast: Julia Schlichting; weitere O-Töne von Besuchern der Geburtstagsfeier; anwesend unter anderem: Volker Schlöndorff, David Bennent, Günter "Baby" Sommer; O-Ton Günter "Baby" Sommer: schenkt Grass...

Ein weites Feld - Historienbild mit skandalträchtiger Untermalung: Ein Gespräch mit Günter Grass über seinen Roman

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Gespräch von Wilfried F. Schoeller mit Günter Grass in Behlendorf Schoeller: "Ein weites Feld" umfasst einen großen epischen Raum; Grass' Glaube an den Roman als "Universum" scheint unerschütterlich. Grass: für den Roman gebe es ein Surrogat; der Roman werde immer wieder für tot erklärt, doch nur der Roman schaffe es, Epochen und Geschichtszäsuren zu erfassen; in "Ein weites Feld" sei der Zeitraum überschaubar verglichen mit dem "Butt"; in "Ein weites Feld" sei es ihm wichtig...

Registration Year

  • 2020
    316
  • 2019
    237
  • 2018
    428
  • 2017
    568
  • 2016
    22

Resource Types

  • Sound
    1,211
  • Audiovisual
    360