1,571 Works

Literatur-Seminare für Arbeiter: Interview mit Günter Grass über seine Arbeit am C

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Hajo Hahn im Gespräch mit Günter Grass zu dessen Initiative, am neu errichteten Bildungszentrum der IG Metall in Sprockhövel Seminare für Arbeiter durchzuführen. O-Ton Grass: Seminare sollen den Arbeitern literarische, publizistische und gesellschaftliche Kenntnisse vermitteln. Hält es für notwendig, daß Arbeiter andere gesellschaftliche Gruppen kennenlernen. Berstreitet persönlcihe Distanz zur lohnabhängigen Bevölkerung. "Mit ist dieser Bereich weder fremd noch fern"; hält ansonsten Literatuen für "genauso isoliert wie die Arbeitnehmer in ihrem eigenen Bereich". Seminare sollen viermal...

Engagement der Schriftsteller: Auszüge aus einem Kolloquium deutscher und lateinamerikanischer Schriftsteller in Berlin (September 1964)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Nachdem von der Gesprächsleitung thematische Vorschläge zur Diskussion gemacht wurden, plädiert Grass (ab 00:10) für eine Einschränkung auf eine der sechs gestellten Fragen (= Frage nach "Vereinigten Staaten von Lateinamerika" und analogen Bestrebungen in Europa), weil die anderen Fragen zu allgemein gestellt seien. (Ab 01:53) Grass verwirft den Gegensatz von Ästhetik und Engagement, beides sei nicht zu trennen. Ein Gedicht, in dem die wahrnehmbare Welt nicht vorkomme, könne genauso engagiert sein wie ein Gedicht über...

Ein weites Feld - Historienbild mit skandalträchtiger Untermalung: Ein Gespräch mit Günter Grass über seinen Roman

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Gespräch von Wilfried F. Schoeller mit Günter Grass in Behlendorf Schoeller: "Ein weites Feld" umfasst einen großen epischen Raum; Grass' Glaube an den Roman als "Universum" scheint unerschütterlich. Grass: für den Roman gebe es ein Surrogat; der Roman werde immer wieder für tot erklärt, doch nur der Roman schaffe es, Epochen und Geschichtszäsuren zu erfassen; in "Ein weites Feld" sei der Zeitraum überschaubar verglichen mit dem "Butt"; in "Ein weites Feld" sei es ihm wichtig...

Literaturkritik heute - Selbstherrlichkeit, Schaukämpfe, Triumph des Sekundären: Gespräch mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
In der Dankrede für den Preis der Akademie der Künste hat sich Grass kritisch mit der Literaturkritik heute geäußert, hat von der Hybris des Sekundären gesprochen. Die Kritik habe sich von den Werken und Autoren abgelöste. Grass selbst wurde vorgeworfen, er ärgere sich bloß über die negative Kritik der letzten Jahre. Dem widerspricht Grass kategorisch. Er meint den ganzen Kulturbetrieb, dass etwa die Theaterinszenierung wichtiger wird als das Stück, dass bei Musikaufführungen der Name des...

Über die Deutsche Einheit und den Roman \"Unkenrufe\": Gespräch mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass erläutert das Thema seines Romans "Unkenrufe" (Vertreibung, Versöhnung, deutsch-polnisches Verhältnis) und äußert sich zur Kritik der sogenannten Großkritiker an seinem Roman (politische Aussage auf Kosten der literarischen Qualität)

Aus dem Tagebuch einer Schnecke: Interview mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Vor dem Hintergrund des gerade veröffentlichten Textes "Aus dem Tagebuch einer Schnecke" äußert sich Grass zur SPD-Politik; er lobt die Erfolgsbilanz in der Deutschland- und Friedenspolitik, kritisiert mangelnde Sicherheit in der Personalpolitik, Opportunismus, Korruption (Joachim Raffert), schleppendes Tempo von Reformen, verkommen von Reformen zu Reförmchen; verweist auf seinen Vortrag "Vom Stillstand im Fortschritt", den er in Nürnberg gehalten hat; reflektiert über die Wechselbeziehung von Melancholie und Utopie und über politische Resignation (in sozialistischen Staaten, in...

SPD-Wahlveranstaltung in der Hamburger \"Fabrik\": Günter Grass und Willy Brandt im Wahlkampf 1976

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass warnt vor einem Regierungswechsel und betont die Notwendigkeit eines sozialdemokratisch geführten Innenministeriums; wendet sich gegen den Radikalenerlass und warnt vor Schnüffelei und Duckmäusertum.

Schriftsteller und Staatsbürger: Ein Gespräch mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass sieht in der deutschen Sucht zu polarisieren die Ursache dafür, dass Geist und Macht hier nicht zusammenkommen. Für ihn selbst habe dieser Widerspruch nie bestanden, weil er sich nie ganz einer Seite zugehörig gefühlt habe. Als politisch engagierter Schriftsteller habe er sich für die Sozialdemokratie entschieden, die ihm als tragende Säule der parlamentarischen Demokratie gilt. Grass kritisiert Wirklichkeitsferne der Politiker. Er versuche, die Jugend an die parlamentarische Demokratie heranzuführen. Dies müsse durch Horizonterweiterung geschehen,...

Mit \"Unkenrufen\" auf Lesetour: Gespräch mit Günter Grass (2 Teile)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Teil 1: (Länge: 14'43'') -Kurswechsel in der Asylpolitik der SPD --> Auswirkung auf Grass' Verhältnis zur Partei - August Bebel, Liebknecht - Sozialistengesetze - Geschichte der SPD - Asylparagraph - Einwanderung - Kanada, Australien, Amerika - Bosnien - Entwicklungshilfe - gescheiterte Einheit Deutschlands - CDU, CSU - SPD-Eintritt von Grass vor 10 jahren? - Themen der SPD: Sozialer Bereich, okölogischer Bereich - Eppler - Sozialdemokratie - Schleswig-Holstein - Björn Engholm - Willy Brandt - Björn...

Erste Reise in die USA - Interview mit Günter Grass bei seiner Abfahrt mit dem Schiff \"Bremen\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass wird in diesem Interview auf den Bremer Literaturpreis angesprochen, den ihm der Bremer Senat 1959 für „Die Blechtrommel“ verweigert hat. Diese Verweigerung hatte Grass seinerzeit sehr verletzt, da dieser Preis die erste bedeutende literarische Anerkennung gewesen wäre. Im weiteren Verlauf des Gesprächs äußert Grass seine Gedanken zur Spielbarkeit von Shakespeare`s „Coriolan“. Über dieses Stück hat er im Shakespeare - Jahr 1964 einen Vortrag gehalten. Dieses Stück wurde zum Zeitpunkt des Interviews am Bremerhavener Theater...

Katz und Maus: Günter Grass liest aus seiner Novelle

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
"Katz und Maus", Kapitel 7: Besuch des Kaleu im Conradium, dem Realgymnasium in Danzig.

Der Butt: Eine Ernährungsgeschichte - Interview mit Günter Grass über die Arbeit an seinem noch unveröffentlichten Roman

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Arbeit am "Butt" befindet sich in der Schlussphase; voraussichtliche Länge: 650-700 Seiten; voraussichtliches Erscheinen: Herbst 1977.

Schauplätze der Weltliteratur - Günter Grass und Danzig: Interview und Lesung aus dem Roman \"Der Butt\", Auszüge aus Kapitel 1, \"Die dritte Brust\", \"Ach Butt, dein Märchen geht böse aus\" + Gespräch

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
DB 0148 Grass: Lesung aus: Der Butt (irreführender Titel) 1. Monat • (Ab 13:09) Danzig / Langfuhr als Mikrokosmos, exemplarischer Ort. Deutsch-polnische Bevölkerung, Kaschuben (Altslawen, älter als die Polen), Hansestadt, nie ganz zu Deutschland gehörend, unter der Fuchtel des Ritterordens, Lehnsverhältnis zu Polen (glücklichste Jahre der Stadt), Flüchtlinge ganz anderer Art im heutigen Gdansk. • (Ab 14:20) Frage: Kinderfiguren in den Romanen • (Ab 14:55) Danzig verlassen im Alter von 16 Jahren, Kindheit und Jugend...

Die Linkshänder (slowen.): kein O-Ton Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
kurzer Kommentar von Anton Schüller zu Günter Grass; Zusammenfassung der Kurzprosa "Die Linkshänder" von Günter Grass; dann Lesung von "Die Linkshänder" (vgl. WA 1 (2007), S. 639-645) in slowenischer Übersetzung

50 Jahre Gruppe 47 (1): Diskussion mit Peter Bichsel, Günter Grass und Walter Höllerer

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
1. Moderation mit Einleitung zur Geschichte der Gruppe 47. (Ab 00:04) 2. Moderation: Drei Autoren, deren Schaffen von der Gruppe 47 beeinflusst worden ist. (Ab 01:35) 3. Grass zu seiner ersten Teilnahme bei der Gruppe 47 im Jahr 1955, erste Begegnungen mit Bachmann, Kaiser und Höllerer. (Ab 02:02) 4. Walter Höllerer zu seiner ersten Tagung. (Ab 04:59) 5. Peter Bichsel über seine erste Tagung. (Ab 06:28) 6. Gruppe 47 als Dichterschule, das Überhandnehmen der professionellen...

Das Treffen in Telgte: Autorenlesung

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung (O-Ton Grass) aus "Das Treffen in Telgte" von "Gestern wird sein…" (Anfang, 1. Kapitel) bis "…Brückenhof schnell geräumt" (2. Kapitel) ohne Auslassungen oder Abweichungen gegenüber dem Buchtext

Die Rättin: Interview mit Günter Grass über seinen Roman (tel.)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass hat das Manuskript zur "Rättin" abgeschlossen. Er erläutert den Zusammenhang des neuen Textes mit vorangegangenen Werken (epische Breite, Figur des Oskar Matzerath) und beschreibt seine Arbeitsweise (gleichzeitiges bildnerisches Schaffen, Arbeit mit Tontafeln, Tempo). Er berichtet von seinem Engagement in der Friedensbewegung und dem Dissens mit der SPD-Nachrüstungspolitik, der nun aber passé sei und zu einem neuen Engagement im SPD-Wahlkampf führe. Zum Schluss geht es um die Rolle der Politik in der "Rättin".

Über mich: Protokolle zur Person

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Übersetzerseminar: Gespräch mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Gestillt (?)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Grass auf Schwedisch - Gespräch mit dem Übersetzer Lars W. Freij (kein O-Ton Grass)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Die Stockholmer und Grass (O-Ton Grass?)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Das geteilte Ansehen des Schriftstellers - Gespräch mit Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv

Der lernende Lehrer - Vortrag in der Fritz-Karsen-Schule in Berlin, 13.05. 1999

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Am 13. Mai 1999 sprach Günter Grass vor dem Bundeskongress 1999 der Gemeinnützigen Gesellschaft Gesamtschule e.V. an der Fritz-Karsen Schule in Berlin über den 'lernenden Lehrer'. In seinem Ausflug auf das Feld der Pädagogik bekräftigt Grass sein Bekenntnis zur Gesamtschule. Er plädiert für eine Erziehung zum 'Prinzip Zweifel' als Grundwert einer Gesellschaft, in der soziale Verantwortung immer stärker ins Hintertreffen zu geraten scheint. Auch aktuelle politische Entwicklungen wie der Krieg auf dem Balkan oder Martin...

Führer und Verführte - Eine Sendereihe über Geist und Mode unserer Zeit, 15. Günter Grass oder Das erfüllte Image

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Leitbild, Autorität der Nation: Politiker, Schauspieler…vorübergehender Ruhm. Künstlerisch-produktiver Ruhm wird schwerer erworben aber ist haltbarer. Günter Grass: Meinungsbild, westliche Welt: deutsche bewältigte Vergangenheit; wird angefeatured; Grass hat seine Kunst ganz in den Dienst seiner politischen Linie gestellt; Grass diskutuiert in der "Höhle des CSU-Löwen", hält Wahlreden; Wie verträgt Grass den Ruhm? Erfüllt er sein Image? Ist er ein "Führer", der nicht "verführt? Grass kann zwischen Ruhm, Produktivität, Literatur und politischem Engagement trennen; wirkt dieser "Widerspruch"...

Registration Year

  • 2020
    316
  • 2019
    237
  • 2018
    428
  • 2017
    568
  • 2016
    22

Resource Types

  • Sound
    1,211
  • Audiovisual
    360