428 Works

Deutschland, einig Vaterland?: Streit ums \"Einig Vaterland\": 1960 – 1990. Eine Diskussion mit Günter Grass und Rudolf Augstein.

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Deutschland, einig Vaterland? (Februar 1990) JOACHIM WAGNER »Wir entscheiden nicht, wir sind nur Zuschauer unseres Schicksals«, dieser Satz von Theodor Heuss aus dem Jahre 1946 könnte von heute sein. Die DDR ist zusammengebrochen, ehe das Miteinander der beiden deutschen Staaten auch nur versucht werden konnte. Der Deutschland-Rausch hat alle Dämme weggerissen. Trotz dieser wohl nicht mehr zu bremsenden Dynamik gibt es in der DDR wie in der Bundesrepublik noch eine starke Minderheit, insbesondere unter den...

Ausstellungs-Eröffnung in Göttingen

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Eröffnung der ersten umfassenden Ausstellung seiner plastischen arbeiten durch den Schriftsteller Günter Grass in der Paulinerkirche in Göttingen (Niedersachsen). Die Ausstellung zeigte vom 18. Juli bis 19. September 2004 auf einer Fläche von etwa 600 m² mehr als einhundert Bronzen und Terrakotten des Künstlers. Skulpturen, die, so Grass "in aller Stille, im Windschatten der Literatur" entstanden, begleitet von korrespondierenden Arbeiten auf Papier. Eine Lichtbildschau, Gußmaterialien und Handwerkzeug, die den Entstehungsprozeß einer Bronzeskulptur von Günter Grass...

Verleihung des Deutschen Buchpreises durch Günter Grass an Christa Wolf: Leipziger Buchmesse 2002

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Christa Wolf mit Deutschem Bücherpreis geehrt Günter Grass überreicht der Kollegin die Auszeichnung für ihr Lebenswerk. Sie sei eine Autorin von Weltrang, sagte Grass. Preise erhielten auch Olov Enquist und Ulla Hahn Leipzig - Der schwedische Schriftsteller Per Olov Enquist und die deutsche Lyrikerin Ulla Hahn haben bei der Leipziger Buchmesse den erstmals verliehenen Deutschen Bücherpreis erhalten. Sie wurden am Donnerstagabend in den Kategorien internationale und deutschsprachige Belletristik ausgezeichnet. Enquist erhielt den Preis für seinen...

Offizieller Arbeitsbeginn der Bundeskulturstiftung (Stiftung) in Halle (Sachsen-Anhalt)

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Vom Mut, dicke Bretter zu bohren - Kulturstiftung des Bundes nimmt offiziell Arbeit auf Halle. Zum Arbeitsbeginn der neuen Bundeskulturstiftung hat Günter Grass eine multikulturelle Perspektive der neuen Einrichtung gefordert. Die Stiftung solle allen in den Grenzen Deutschlands lebenden Menschen gewidmet sein, gleich welcher Herkunft, welcher Hautfarbe oder welchen Glaubens, sagte der Literatur-Nobelpreisträger in seiner Festrede gestern in Halle. Der Begriff Nation müsse heute in Deutschland weiträumiger als je zuvor gefasst werden. Sie umfasse viele...

Viadrina-Preis: Preisverleihung der Europa-Universität an Günter Grass

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Viadrina-Preis 2001 an Günter Grass verliehen Bewegender Auftakt für 10-Jahresfeier der Universität an der deutsch-polnischen Grenze Mit dem Viadrina-Preis 2001 der Europa-Universität Frankfurt (Oder) wurde am heutigen Freitag der Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Günter Grass geehrt. Die Auftaktveranstaltung zu den Feierlichkeiten der Viadrina anlässlich ihres 10. Geburtstages am 15. Juli wurde zu einem bewegenden Appell des Geehrten und des Laudatoren Adam Michnik, die deutsch-polnischen Beziehungen immer im geschichtlichen Kontext mit Blick in die Zukunft zu leben....

Rede von Günter Grass zum Bundestagswahlkampf 1965: Ansprache

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
O-Ton GÜNTER GRASS : Polemische Rede über die Politik Ludwig Erhards / Kritik an Erhards Innenpolitik / Erhards Lieblingsworte seien:"Redlich, folglich, ehrlich, gnädig!" "Rasch ist er beleidigt." Erhard gibt sich volksnah, so daß Kritik an ihm Beleidigung am Volk ist. Grass engagiert sich für eine sozialdemokratischere Politik.

Telefongespräch mit dem Schriftsteller Günter Grass über die politische Situation in der CSSR

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
GRASS über die Möglichkeiten der Annäherung zwischen der CSSR und der Bundesrepublik / "Kein Weg an Moskau vorbei", Warnung vor falschen Erwartungen, Ansatzpunkte einer Annäherung über gemeinsame Entwicklungshilfe.

Vom mangelnden Selbstvertrauen der schreibenden Hofnarren unter Berücksichtigung nicht vorhandener Höfe

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Mit seiner Rede im April 1966 in Princeton "Vom mangelnden Selbstvertrauen der schreibenden Hofnarren unter Berücksichtigung nicht vorhandener Höfe" probierte Grass eine Definition des Verhältnisses von Politik und Literatur zu geben. Er stellt die Fragen, die sein Leben als Bürger und Künstler bestimmen: »Soll sich der Schriftsteller engagieren?" - "Wie weit darf sich ein Schriftsteller engagieren?" - "Ist der Schriftsteller das Gewissen der Nation?"«

DAS! Vom Tage: Günter Grass vor PEN-Kongreß in Moskau: PEN-Zentrum

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Deutsche PEN-Delegation mit Günter Grass will in Moskau Tschetschenien-Krieg anprangern Die deutsche PEN-Delegation mit Günter Grass will auf der internationalen PEN-Konferenz in Moskau vor allem die russische Haltung im Tschetschenien-Krieg anprangern. "Wir wollen ein paar unangenehme Dinge in der russischen Öffentlichkeit verbreiten", sagte der Generalsekretär der Deutschen Pen-Zentrums, Johano Strasser, in einem dpa-Gespräch anlässlich des Treffens; es begann am Sonntag, 21. Mai 2000 und dauert bis zum 28. Mai. Die deutsche Autorenorganisation mit Sitz in...

Der weite Rock. Lesung aus \"Die Blechtrommel\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Lesung aus "Die Blechtrommel" von "Meine Großmutter Anna…" bis "…Erdkruste hinschickendes Kartoffelkrautfeuer" (Kapitel "Der weite Rock"); es handelt sich um einen sehr kurzen Ausschnitt aus der frühen Lesung von 1958, vgl. DB 0299.

Nächtliches Stadion: Aus: \"Die Vorzüge der Windhühner\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Vermutlich Lesung des Gedichts "Nächtliches Stadion", vgl. WA 1 (2007), S. 38

Was steht eigentlich drin?: Studiogespräch mit Harro Zimmermann

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Sprecher: Grass war Mitglied der Waffen-SS; dies ist bald nachzulesen in "Beim Häuten der Zwiebel"; Harro Zimmermann hat es bereits gelesen - was schreibt Grass überhaupt? Zimmermann: Es handelt sich um eine Seite, die ein Bekenntnis darstellt; für dieses Bekenntnis hat Grass 60 Jahre gebraucht; das spräche für eigene Ängste und Blockierungen; das Buch sei aber insgesamt viel reicher an Selbstbefragungen, Selbstrelativierungen; Grass will mehr über sich sagen und mehr über sich erfahren; es ist...

Das späte Grass-Bekenntnis: Problem einer Generation?: Telefongespräch mit dem Kabarettisten Dieter Hildebrandt

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Der Kabarettist Dieter Hildebrandt hält die Debatte um das Bekenntnis des Literatur-Nobelpreisträgers Günter Grass, 1944/45 bei der Waffen-SS gedient zu haben, für unangemessen. Im Nordwestradio schilderte Hildebrandt, der dem gleichen Geburtsjahrgang wie Grass angehört, wie leicht es für Angehörige seiner Generation gewesen sei, in die Waffen-SS einzutreten: „1943 kamen regelmäßig Werber der Waffen-SS und hielten wilde Vorträge, um eine Unterschrift zu bekommen, damit wir in die Waffen-SS eintreten. In unserem Fall war es aber so:...

Grass über \"Mein Jahrhundert\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Grass (O-Ton) über "Mein Jahrhundert": hat aus Bescheidenheit nur über das Jahrhundert, nicht über das Jahrtausend geschrieben; am Anfang Bestürzung über die Stoffmasse, aber auch Versuchung, in das Jahrhundert erneut "einzutauchen"; Erzählweise, die in "Ergänzung und Widerspruch" zur Geschichtsschreibung steht; Wiedergabe der "Geschichte von unten"; Aufsplittung des Erzähler-Ichs aufgrund der Stoffmasse; Topographie Deutschlands; bei Lesung am Vortag nur angedeutet: Fortsetzung der "Fundsachen für Nichtleser" und der neuen Gedichtform des "Aquadichts"; in "Mein Jahrhundert" zu jedem...

Satire zu \"Beim Häuten der Zwiebel\": Extra 3 \"Der Klaus\"

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Satirischer Beitrag ("Der Klaus") in der Sendung Extra 3 zur Debatte um Grass' Zugehörigkeit zur Waffen-SS

Grass, Jemen Pressekonferenz (Rohfassung): Mitschnitt

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Zunächst Dank an die Solidarität von Grass der arabischen Teilnehmer. Fragen zu folgenden Themen von arabischen PK-Teilnehmern an Grass: Antisemitismus, Antiamerikanismus und Islamfeindlichkeit. Meinungsfreiheit in der Demokratie; Umgang mit Kritik an der Meinung (an verschiedenen Meinungen) in der arabischen Welt; Günter Grass antwortet, das der Begriff "Kampf der Kulturen" von Fundamentalisten aus den USA, Israel und arabischen Ländern konstruiert sei, der aber nicht angenommen werden solle. Vereinbarkeit der Beziehung zu Israel und der Freundschaft zu...

Günter Grass zum 75. Geburtstag - Freunde lesen Grass: Günter Grass in der freien Akademie der Künste in Hamburg

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Abfolge und Inhalt der Lesungen: 1. Raddatz liest "Rückblick auf die Blechtrommel oder Der Autor als fragwürdiger Zeuge". (Ab 03:50 bis 18:00). 2. Lenz liest aus "Der Butt": "Bebel zu Gast" (bis "leider, leider" (S. 556), bis 36:00). 3. Rühmkorf liest aus dem 8. und 9. Kapitel von "Das Treffen in Telgte" mit Vorspann über den Barock, die Gruppe 47 und den Westfälischen Frieden: "Sie standen eine Weile im Hof" (S. 54) bis "…aber der...

Festakt zur Gründung der Kulturstiftung des Bundes Halle

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Festakt zur Gründung der Kulturstiftung des Bundes Halle Erläuterungen der Ziele, Aufgaben und Struktur der Stiftung von 39:30 bis 58:14: Grass' Rede "Nach dreißig Jahren" (vgl. WA 12 (2007), S. 634-640)

Berlin: \"Die bösen Köche\": Berlin: \"Die bösen Köche\", ein Stück vom Blechtrommelautor Günter Grass wurde am Berliner Schiller Theater inszeniert

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Ausschnitt aus dem Theaterstück "Die bösen Köche", 3. Akt Interview mit Günter Grass Im Theater: Frage: Grass ist 1959 mit Erscheinen der "Blechtrommel" bekannt geworden; "Die bösen Köche" hat er aber schon vorher geschrieben… Grass: Er habe "Die bösen Köche" 1956 geschrieben, kurz vor der Hauptarbeit an der "Blechtrommel"; in dieser Zeit habe er in Paris auch viele Köche gezeichnet und sich Küchen angesehen; Frage: Hat Grass noch andere Dramen und Einackter geschrieben? Grass: Noch...

Günter Grass: CD-ROM Radio Bremen / Steidl Verlag

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Günter Grass liest… aus „Unkenrufe“ (1993) aus „Zunge zeigen“ (1998) „Novemberland“ – 13 Sonette (1993) aus „Gleisdreieck“ – 17 Gedichte 1960) „Rede vom Verlust“ (1992) „Erbarmen mit Kuba“ (1993) Brief an Salman Rushdie (1992) „Von der Last böser Zeit“ (aus: „Der Butt“, 1982) 6 Sonette von Andreas Gryphius (1982) Video „Geschenkte Freiheit“ – Rede zum 8. Mai 45 (1985) Günter Grass in der Hansestadt Bremen Franz Josef Görtz: Der Bremer Skandal um „Die Blechtrommel“ (1992)...

Das Haus in der Stadt der sieben Türme: Rede zum 10. Todestag von Willy Brandt

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Rede "Das Haus in der Stadt der sieben Türme" anlässlich des zehnten Todestages von Willy Brandt im Lübecker Theater am 7. Oktober 2002. Vgl. WA 12 (2007), S. 652-660.

Günter Grass und Jörg Kachelmann: Das Wetter: Wetterbericht auf Hiddensee vor der Bundestagswahl 1999

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Günter Grass als "Wetterfrosch" bei der Wettervorhersage von Jörg Kachelmann auf Hiddensee

Calcutta - Eröffnung der Ausstellung mit Calcutta-Blättern von Grass aus dem Besitz der Freien Hansestadt Bremen

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Radio-Feature zur Eröffnung der Ausstellung der Calcutta-Blätter, die vor 15 Jahren entstanden sind. O-Töne Grass über die Stadt, die Schuld der Kolonialmächte und die Versäumnisse Indiens. Probleme der 3. Welt bündeln sich in Calcutta. Vor dem Unglück und Elend verschlägt es die Sprache, deshalb weicht er auf die Zeichnung aus. Dann erst ist das Schreiben wieder möglich, das Gedicht „Zunge zeigen“.

Davor: Premiere am Berliner Schiller-Theater

Günter Grass Stiftung-Medienarchiv
Moderation Härtling: Grass' neues Theaterstück "Davor" hatte in Berlin Premiere; die Kritiken waren "erbittert", "sehr heftig" und "zum Teil spöttisch"; von der APO und jungen Leuten wird Grass' politische Einstellung verurteilt, während Härtling dies gutheißt; vier Prominente Kritiker haben nach der Premiere in einer Diskussion ihre Urteile über "Davor" gefällt, "wiederum sehr heftig" (Härtling); Bericht von der Premiere: Berlins Oberbürgermeister Schütz spricht von einer "schönen Premiere"; die APO "verschläft einen Termin"; der Berichterstatter fasst die...

Registration Year

  • 2018
    428

Resource Types

  • Sound
    255
  • Audiovisual
    173