55 Works

P2 - Permittivitätsmessung mit open-ended koaxialen und koplanaren Tastköpfen zur schnellen Quantifizierung von Ödemen im Hirngewebe

T. Reinecke, S. Ahrens, S. Zimmermann, L. Hagemeier & M. Klintschar
In einer Autopsie kann die Quantifizierung der Ödeme im Hirngenwebe Hinweise auf die Todesursache liefern. Dies ist insbesondere im Falle multipler Erkrankungen von großer Wichtigkeit, oder wenn keine offensichtlichen Anzeichen für die Todesursache vorzufinden sind, wie zum Beispiel bei der Unterscheidung zwischen plötzlichem Kindstod und dem Tod durch ein Schütteltrauma. Bislang existiert kein standardisiertes Verfahren zur Quantifizierung von Ödemen im menschlichen Gehirn. Die gängige Praxis ist die Bestimmung des Gehirngewichts sowie die subjektive Beurteilung der...

4.2 - Video system for flight test facilities

P. Lamour
This presentation is a guidance to achieve your video flight test system: All questions you need to answer before beginning.

2.3 - High-Speed Mikroskopie für Zellkulturanalysen

R. Schmitt & F. Schenk
Mit der vorgestellten Entwicklung ist es möglich, größere zusammenhängende Bereiche, z.B. Zellen in einem Zellkulturgefäß, aus der Bewegung heraus ohne Anhalten in kürzester Zeit zu mikroskopieren. Bewegungsunschärfe wird dabei durch ein innovatives Blitz-Beleuchtungskonzept vermieden. Für die Bildschärfe beim kontinuierlichen Mikroskopieren sorgt eine Piezo-basierte Fokuskorrektur. Alle Komponenten zur Bildakquise werden über einen Hardware-Controller synchronisiert und können an jedem handelsüblichen Mikroskop genutzt werden. Das neuartige Verfahren ermöglicht aufgrund des hohen Durchsatzes mikroskopische 100%-Prüfungen.

3.3 - Spurengasdetektion mittels Ionenmobilitätsspektrometrie – Aufklärung unbekannter Peaks im Spektrum

A. Heptner & St. Zimmermann
Die Ionenmobilitätsspektrometrie (IMS) ist ein hochempfindliches Analyseverfahren, welches häufig in sicherheitstechnischen Anwendungen wie beispielsweise dem Nachweis von Gefahrstoffen, Drogen oder Kampfmitteln angewendet wird. Bei der Ionenmobilitätsspektrometrie werden Stoffe bei Atmosphärendruck ionisiert und anhand ihrer Bewegung durch ein Driftgas unter Einfluss eines elektrischen Feldes getrennt [1]. Der an der Detektoreinheit gemessene Ionenstrom ist das IMS-Spektrum. Somit generiert jede Ionenspezies einen Peak in einem solchen IMS-Spektrum. Ein zu untersuchender Stoff kann allerdings mehrere Ionenspezies bzw. Peaks in...

P1 - Intelligentes Condition Monitoring von hydraulischen Anlagen

N. Helwig & A. Schütze
In diesem Beitrag wird eine Zustandsüberwachung für Hydraulikaggregate vorgestellt, welche aus einer Vielzahl von Sensordatenströmen automatisiert Merkmale extrahiert und diese mittels Korrelationsanalyse auf die Eignung zur Detektion unterschiedlicher Schadenszustände überprüft. Die jeweils signifikantesten Merkmale werden zum Training einer linearen Diskriminanzanalyse genutzt und anhand der Diskriminanzfunktionen klassifiziert. Das Verfahren wurde auf eine hydraulische Anlage angewendet und erfolgreich validiert. Des Weiteren wurde untersucht, inwieweit der Ausfall einzelner Sensoren von den übrigen funktionsfähigen Sensoren kompensiert werden kann.

P10 - Optimizing the Design of a Multi-Sensor System for On-Line Driver State and Drowsiness Detection

L. Li, K. Thongpull & A. König
Driver assistance systems have become largely established in automotive applications, both for comfort and for safety functions. The monitoring of the driver state and intention, in particular, the detection of fatigue or drowsiness, is a relevant but not completely satisfying solved task both in consumer as well as commercial vehicles to improve both vehicle and road safety. Thus, in our research, a multi-sensor driver assistance system for this aim has been conceived in our DeCaDrive...

7.2 - Moving Data Analysis into the Acquisition Hardware

T. Fanzheng & D. Buckley
Data acquisition for flight test is typically handled by dedicated hardware which performs specific functions and targets specific interfaces and buses. Through the use of an FPGA state machine based design approach, performance and robustness can be guaranteed. Up to now sufficient flexibility has been provided by allowing the user to configure the hardware depending on the particular application. However by allowing custom algorithms to be run on the data acquisition hardware, far greater control...

4.1 - Non-intrusive In-flight Propeller Blade Deformation Measurements by Means of a Rotating Camera

F. Boden & B. Stasicki
The Image Pattern Correlation Technique (IPCT) is a powerful optical tool to measure the surface shape and deformation of aircraft structures, e.g. wings, propeller or rotor blades, non-intrusively in flight. The latest development of this technique is its application to 360° propeller deformation measurements. Therefore a special stereo camera system rotating with the propeller at its full rotational speed was designed, whereby the system was exposed to extreme vibration and centrifugal forces. By beginning of...

5.3 - Standard Spacecraft Wireless Protocols

D. Parsy & M. Parsy
The vast majority of existing wireless protocols are not designed to meet avionics and spacecraft design specifications. Factors such as low bandwidth, non self-synchronized wireless network, non existing lost data recovery mechanisms, overlapping band frequencies (2,4hhz), unreliable Medium Access (CSMA/CA mechanism) and non adapted modulation techniques to spacecraft environment call for the introduction of innovative technological platforms based on newer standards. Such platforms are already being designed and tested by Beanair Research laboratories in conjunction...

10.3 - Miniaturized On Board Data Acquisition Unit

G. Solak, T. Çelebi & O. Yaşar
In today’ s world as smart munitions become increasingly complex, it became mandatory to monitor the activity of munitions during launch and flight by means of gathering critical operational data. This critical data is also very important to reduce the development cost, development time and failure investigation effort. The most challenging part of this study is that the instrument developed for monitoring munitions’ activity must withstand very harsh environments that munitions experience. Since existing data...

4.5 - A Dual Compression Ethernet Camera Solution for Airborne Applications

S. Willis & B. Langer
Camera technology is now ubiquitous with smartphones, laptops, automotive and industrial applications frequently utilizing high resolution imagine sensors. Increasingly there is a demand for high-definition cameras in the aerospace market – however, such cameras must have several considerations that do not apply to average consumer use including high reliability and being ruggedized for harsh environments. A significant issue is managing the large volumes of data that one or more HD cameras produce. One method of...

7.3 - Use of source coding techniques on Ariane 5 1553 data

D. Schott
In ETTC 2013 we have presented the use of source coding techniques on Ariane 5 measurement data [4]. This paper will now present the use of these techniques on 1553 data. The paper will be in four parts. First we will present our analysis of the Ariane's 1553 data flow. In a second step we will describe the principal existing source coding techniques and present the trade-off we have made between these algorithms. In the...

2.1 - Optimale Interferenzfilter für die chromatisch konfokale 3D Messtechnik im Sinne von Bayes

M. Taphanel & J. Beyerer
Mittels statistischer Versuchsplanung können Sensoren für ihren Anwendungszweck optimiert werden. Methodisch werden dabei die frei einstellbaren Sensorparameter auf optimale Weise gewählt, mit dem Ziel die resultierende Messunsicherheit zu reduzieren. In dieser Arbeit werden Filtertransmissionen von Interferenzfilter durch Bayesian Experimental Design auf optimale Weise gewählt. Eingesetzt werden diese optischen Filter zur Schätzung der 3D Oberflächentopographie in einem chromatisch konfokalen 3D Messverfahren.

2.2 - Mikroskop-basierter interferometrischer Zeilensensor zum schnellen Scannen optischer Funktionsflächen

P. Kühnhold, H. Knell, P. Lehmann, S. Laubach & G. Ehret
Die Form optischer Funktionsflächen, z. B. asphärischer Linsen, mit der erforderlichen Genauigkeit zu messen stellt die moderne Messtechnik vor große Herausforderungen. Die Hauptaufgabe dabei besteht darin, große Flexibilität, hohe Messgenauigkeit und hohe Messgeschwindigkeiten mit vertretbaren Gerätekosten zu vereinen. In diesem Beitrag soll ein neues Messsystem vorgestellt werden, welches in der Lage ist, mit hoher Datenrate, kontaktlos und mit interferometrischer Genauigkeit die Formabweichung optischer Funktionsflächen zu erfassen. Verwendet wird dazu ein Michelson-Interferometermodul, welches mit einem Mikroskop...

3.3 - Advanced Monitoring Techniques

M. Gonzalez-Martin, P. Rubio-Alvarez, D. Roses-Sanchez, R. Lopez-Parra & G. Reillo-Morales
The State of The Art in Operating Systems and new human machine interfaces are moving forward quickly. Flight Test Data Processing Department has developed new tools for monitoring Flight Tests using new computer technologies like .NET virtual machines, “on-the-fly” compilation, intelligent behavior, multi-touch capabilities and high performance vector graphics libraries. All these new techniques allow to the user to optimize the Flight Tests reducing the time for take decisions, helping to make complex calculations in...

P8 - Bayes-Filter für dynamische Koordinatenmessungen

E. Garcia & T. Hausotte
Das Theorem von Thomas Bayes ist einer der meistgenutzten Ansätze zur Lösung probabilistischer Inferenzprobleme beliebiger, dynamischer Systeme und bildet außerdem die Grundlage der Messunsicherheitsermittung nach GUM. Für die Schätzung stochastischer Größen wurden in der langjährigen Forschung auf dem Gebiet der bayesschen Estimationsverfahren zahlreiche Algorithmen entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Zu den bekanntesten Algorithmen zählen hierbei die Famile der Kalman-Filter (KF), die gitterbasierten Filterverfahren und jüngst zunehmend die Klasse der Partikel-Filter (PF). Über die letzten 15 Jahre,...

10.1 - Magnetoelastic Sensors - Status, Commercial Readiness, and Outlook

J. Müller
Torque / load sensors will play an increasingly important role in many applications, provided that functional requirements and cost targets for serial production are met. They enable critical benefits such as efficiency improvements, weight savings, operational safety, enhanced productivity, and cost savings. Magneto-elastic sensors, being truly non-contact based, have inherent advantages over traditional solutions based on strain gauges regarding robustness and cost structures. Recently, they have emerged as a viable, commercially proven alternative in a...

1.2 - Analytische Beschreibung von Hot Disk-Sensoren zur Bestimmung von Methanolkonzentration und Ströungsgeschwindigkeit für Direktmethanolbrennstoffzellen

B. Schmitt & A. Schütze
Die analytische Beschreibung eines neu entwickelten Sensor zur Messung binärer Mischungsverhältnisse basierend auf dem sog. Hot Disk-Verfahren wird vorgestellt. Basierend auf der Betrachtung des Heizers als punktförmige Quelle oder als Quelle mit einer bzgl. ihres Mittelpunkts Gauß-förmigen Verteilung der Flächenheizleistungsdichte kann die gemessene Temperaturerhöhung adäquat beschrieben werden. Zusätzlich wird gezeigt, warum im vorliegenden Fall bei einer auftretenden Strömung durch Platzierung eines Temperatursensors hinter dem Heizer und Nutzung der Pulsdrahtanemometrie zwischen Heizer und Sensor die Strömungsgeschwindigkeit...

8.4 - Addressing the Challenges Created by Large Networked Ethernet FTI Systems

P. Quinn
As Flight Test Instrumentation (FTI) systems move away from traditional PCM towards Ethernet [1], a whole new set of system level considerations must be taken into account. This is particularly true when these systems consist of dozens of data acquisition systems (DAUs) and multiple layers of switches. This paper discusses the challenges presented by very large Ethernet based systems and the methodologies developed to address these during a recent application.

1.4 - ELF Extended Low Frequency Sensor Designs

K. Westhora
Piezoelectric accelerometers are dynamic sensors with a usable frequency response that goes from fractions of one Hertz over 10 kHz. A piezoelectric sensor can de designed with a very low frequency response, called quasi-static, but it won't be a true static [DC] response. DC type Accelerometers that can measure from static, zero Hertz; up to a few thousands Hertz, but not more. The need for a single sensor package that can cover the complete frequency...

8.3 - Interoperability Standards for Network Based Airborne Video Systems

M. Buckley
The deployment of network-based airborne instrumentation is leading to cost efficient replacement of legacy systems. One application of airborne instrumentation systems that has to this point been developed and maintained separately from traditional avionics and orange-wire data acquisition systems is video and imagery. The development of network-based video and imagery systems has led to an opportunity to unify these two previously distinct airborne data acquisition activities using standards for plug-n-play interoperability across airframes and organizations....

4.3 - Application-Specific Partially Automated Design of Multi-Sensor Intelligent Lab-on-Spoon System

K. Thongpull & A. König
In this work, we pick up the ISE research on automation of intelligent integrated systems design and apply and adapt the concept, methodology, and tool implementation. In particular, a new platform, based on the proven machinelearning tool ORANGE will make the work multi-platform and open-access. We demonstrate the current status by the application to our Lab-on-Spoon (LoS) multi-sensory system and corresponding data. The creation of a an efficient Support-Vector-Machine (SVM)-based hierarchical classification architecture and options...

P3 - Netzwerktheorie für mikro-akustische Systeme am Beispiel eines neuartigen überlastfesten Differenzdrucksensors

L. Tang, T. Kober & R. Werthschützky
Am Institut für Elektromechanische Konstruktionen wurde ein neuartiger überlastfester Differenzdrucksensor entwickelt [1]. Der Nennmessbereich des Messelements beträgt Δp = 10 mbar bei einem Überlastdruck von pstat = 160 bar. Das Messelement weist eine Silizium-Messplatte und zwei strukturierte Gegenlager aus Glas auf (Bild 1). Bei Überschreiten des Nenndrucks legt sich die Messplatte an das Gegenlager an und der statische Überlastfall wird gesichert. Durch Anwendung der Netzwerktheorie mit verteilten Parametern werden die dynamischen Eigenschaften des Messelements untersucht.

P7 - Messplattform zur Verifikation der elektromagnetischen Sicherheit in Elektrofahrzeugen

Ch. Wehrmann & M. Schilling
Durch die steigende Anzahl an Fahrzeugen mit Elektroantrieb in Deutschland und Europa wird zukünftig die Thematik der elektromagnetischen Sicherheit eine immer wichtigere Rolle einnehmen. Diese befasst sich vor allem mit dem Einfluss von elektromagnetischen Feldern im niederfrequenten Bereich auf biologische Zellen. Im Rahmen des EU Projektes „EM-Safety“ wurde dazu eine Messplattform zur Verifikation der elektromagnetischen Sicherheit in Fahrzeugen, speziell in Elektrofahrzeugen, entwickelt und in Betrieb genommen. Die Randbedingungen des Projekts, die Realisierung der Messplattform und...

3.1 - Strategien zur Optimierung des temperaturzyklischen Betriebs von Halbleitergassensoren

T. Sauerwald, T. Baur & A. Schütze
Wir stellen ein Verfahren vor, mit dem der temperaturzyklische Betrieb von Sensoren im Hinblick auf Sensorresponse, Sensitivität und Selektivität optimiert werden kann. Das Verfahren wird für zwei verschiedene auf SnO2 basierende Sensoren angewendet (GGS 1330 der Firma Umweltsensortechnik und AS MLV der Firma Applied Sensors). Es zeigt sich, dass sich mit diesem Verfahren sehr hohe Sensorresponse realisieren lassen, so wurde z.B. mit dem AS MLV für ein Gasangebot von 1 ppm Ethanol in synthetischer Luft...

Registration Year

  • 2014
    55

Resource Types

  • Text
    55