277 Works

Hochauflösende und tagesaktuelle Covid-19-Informationen

James Daniell, Andreas Schäfer & Dierk Spreen
Der CEDIM/Risklayer-Explorer bietet online aktuelle Daten auf Kreis-/Regionalebene zum Verlauf der Corona-Pandemie in Deutschland und weltweit.

GITW-SSP-FMT-GFZ-003: Remotely Operated Multi-Parameter Stations; System Software Output Format Specification; METEOD

Tilo Schöne, Cornelia Zech & Julia Illigner
In recent years, an extensive network of Remotely Operated Multi-Parameter Stations (ROMPS) has been installed in different countries and climatic zones. The stations were developed by GFZ for various applications and set up together with the corresponding partners in the particular regions. In this sense, the general station with its core functionality (querying and storing of sensor data, transmission of data to a central storage unit, providing sufficient energy for the station) is referred as...

Leben am Limit. Der Klimawandel bedroht den Kabeljau

Ute Daewel
ESKP-Themenspezial: Biodiversität

The Horizon 2020 Project SURE: Deliverable 7.4 - Upscaling of RJD for incorporation in reservoir simulators

Elisabeth Peters, Paul Egberts, Alin Chitu, Rohith Nair, Saeed Salimzadeh, Guido Blöcher & Mauro Cacace

The Horizon 2020 Project SURE: Deliverable 7.1 - Report on Water Jet Drilling Modelling

Jiansheng Xiang, Bin Chen, John-Paul Latham & Ado Farsi
The aim of this research is to investigate the failure mechanism for different types of rock in the context of water jet drilling and to predict the jet-ability or assess the radial jet drilling (RJD) performance prior to drilling and at the well petrophysical analysis stage. The main approach is to numerically simulate the water jet drilling for different types of rock using ICL’s in-house fluid-solid coupling codes. The rock properties, CT-scan data and jetting...

The Horizon 2020 Project SURE: Deliverable 6.3 - Report on field scale RJD stimulation for the magmatic site

Gunnar Skúlason Kaldal, Ingolfur Thorbjörnsson, Bjarni Gautason, Sigurveig Árnadóttir, Gunnlaugur M. Einarsson, Thorsteinn Egilsson, Ragnheiður S. Ásgeirsdóttir, Felix Kästner, Unnur Thorsteinsdóttir, Ögmundur Erlendsson, Arnar Már Vilhjálmsson, Hörður Tryggvason & Svanbjörg Helga Haraldsdóttir
This report describes activity connected to radial jet drilling (RJD) in Iceland in WP6 – Macro Scale in the SURE project. Well HN-13, located in N-Iceland close to the town of Akureyri was selected as a candidate for RJD trials within the SURE project. It was drilled in between two prior drilled low-temperature geothermal wells, HG-10 (a.k.a. HN-10) and BO-01 (a.k.a. BN-01), that are both productive and used for district heating of Akureyri and nearby...

Zeit- und Breitenbestimmungen mit dem photografischen Zenitteleskop des Zentralinstituts für Physik der Erde

Manfred Meinig & Horst Jochmann
Seit 1972 werden in Potsdam regelmäßig Beobachtungen mit dem PZT durchgeführt. Das Konstruktionsprinzip und die Arbeitsweise des Instruments werden erläutert. Aus den grundlegenden Beziehungen zwischen Bildkoordinaten, Sternörten und Stationskoordinaten werden die Abbildungsgleichungen entwickelt und daraus die Grundformeln für die Auswertung abgeleitet. Der Einfluß von Azimut- und Umlegefehler auf die Zeit- und Breitenbestimmung wird fehlertheoretisch untersucht. Für die Reduktion der Beobachtungen werden seit 1974 Sternörter verwendet, die auf Grund der Resultate von 1972 und 1973 verbessert...

Turbidite und Olisthostrome - Sedimentationsphänomene des Werra-Sulfats (Zechstein 1) am Osthang der Eichsfeld-Schwelle im Gebiet des Südharzes

Rudolf Meier
Ausgehend von der Analyse werrasulfatischer Sedimentgefüge am Osthang der zechsteinzeitlich wirksamen Eichsfeld-Schwelle und ihrem Vergleich mit bekannten Gefügetypen von Beckensulfaten, kann die Entstehung des Sulfatwalles der Eichsfeld-Schwelle und anderer Sulfatwälle des Zechsteinbeckens erklärt und damit ein Beitrag zur paläotektonischen Entwicklung der Mitteleuropäischen Zechsteinsenke geleistet werden. Morphologische Vorbedingungen führen zur Ausbildung unterschiedlicher Lösungstiefen und verursachen dadurch unterschiedlich wirksame Eindunstung. Diese bedingt verstärkten Lösungsnachstrom und damit erhöhte Stoffzufuhr zu den Schwellengebieten. Es entsteht ein starkes Konzentrationsgefälle, das...

Untersuchungen zur interpretationsgerechten Aufbereitung von Multispektralfotografien

Rainer Söllner
Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Physik der Erde; 68; ISSN 05148790

Seismic and Petrophysical Analyses for Reservoir Evaluation of UKU field, Offshore Niger Delta

Bright Chisom Osuagwu, Olatunbosun Adedayo Alao & Saheed Ayodeji Adeosho

Sekundäre Rohstoffquellen. Altlast, Rohstoff oder kulturelles Erbe?

Alena Bleicher, Martin David & Henriette Rutjes
Können strategische Rohstoffe auch aus alten Bergbauhalden gewonnen werden? Die Nutzung sekundärer Rohstoffquellen könnte die Umweltbelastungen, die mit dem Bergbau einhergehen, minimieren. Eine entscheidende Voraussetzung für die Nutzung dieser Potentiale sind gesellschaftliche Interpretationsprozesse.

Kohlenstoffemissionen durch zukünftige Landnutzung

Oliver Jorzik
Insbesondere Wälder dämpfen die Auswirkungen des Klimawandels. Zwei neue Studien am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) widmen sich dem Thema. Denn möglicherweise fällt dieser rettende natürliche Beitrag zur Speicherung von Kohlenstoff viel geringer aus als bisher angenommen. Besonders dann natürlich, wenn die Entwaldung weiter voranschreitet. Dies könnte die Erreichbarkeit des Zwei-Grad-Ziels deutlich erschweren und so den Klimawandel weiter voranschreiten lassen. Die bisherigen Klimamodelle stehen auf dem Prüfstand.

Das Mekong Delta. Drastische Änderungen sind wahrscheinlich

Heiko Apel
Das Mekong-Delta ist die Kornkammer Vietnams. Ausbleibender Sedimenttransport gefährdet diesen eminent wichtigen Nährstofflieferanten.

Geological and Structural Mapping of the Brunei-Muara District using Unmanned Aerial Vehicle (UAV)

Dk ‘Aaisyah, Afroz Shah & Zulfadzli Zulmajdi

KTB Report 95-2: KTB Hauptbohrung; Results of Geoscientific Investigation in the KTB Field Laboratory; Final Report: 0 - 9101 m

Rolf Emmermann, E. Althaus, P. Giese & B. Stöckhert
KTB Reports ; 95-2

Vulkanismus im Planetensystem. Ein Überblick

Ralf Jaumann
Vulkanismus ist schon auf unserem Planeten ein faszinierendes Phänomen. Nimmt man auch noch andere Himmelskörper in den Blick, dann zeigt sich, dass Vulkanismus ein grundlegender Prozess in unserem Sonnensystem ist.

Verbesserte Abschätzung von Vulkanemissionen mit Satelliten und Supercomputing

Philipp Franke, Anne Caroline Lange, Sabine Griessbach & Lars Hoffmann
Mit besonders schnellen Computern, wie es sie am Forschungszentrum Jülich gibt, lassen sich Satellitendaten und Atmosphärenmodelle kombinieren, um so die Ausbreitung von Vulkanasche und Vulkangasen noch besser vorauszusagen.

Konzepte für die Überwachung vulkanischer Seen. Interview

Egbert Jolie
Nicht nur aktive Vulkane sollten kontinuierlich überwacht werden, auch von vulkanischen Seen können Gefahren ausgehen, die ein Monitoring notwendig machen. Wichtig zur Bewertung des Gefährdungspotentials und dem daraus resultierenden Risiko ist ein interdisziplinärer Monitoring-Ansatz. Hierzu gehören beispielsweise Verfahren zur Bestimmung von chemischen Parametern, Gasemissionen, der Wasser- wie auch Seebodentemperatur oder auch der Hangstabilität von Kraterflanken. Welche Parameter letztendlich entscheidend sind, hängt von den geologischen Gegebenheiten ab. Im Interview erläutert Dr. Egbert Jolie vom Deutschen GeoForschungsZentrum,...

Lassen sich vulkanische Risiken und eventuelle Katastrophen managen?

Oliver Jorzik
Bei der Beobachtung von Vulkanen und der Einschätzung von Risiken hat die Wissenschaft in den vergangenen Jahrzehnten große Fortschritte gemacht. Aber greifen diese Erkenntnisse auch, wenn es um vulkanische Großereignisse geht wie zum Beispiel Supereruptionen? Der britische Vulkanologe Clive Oppenheimer hat sich in seinem Standardwerk „Eruptions that Shook the World“ dieser Frage gewidmet.

Vulkane im Labor. Was man durch experimentelle Vulkanausbrüche lernen kann

Ulrich Küppers
Laboruntersuchungen sind ein wichtiges Hilfsmittel zum Verständnis vulkanischer Vorgänge. Sie erlauben es, die Rahmenbedingungen zu kontrollieren und gezielt einzelne Parameter zu variieren. So lässt sich feststellen, welche Bedeutung diesen Parametern im vulkanischen Gesamtgeschehen zukommt.

Vulkanismus und Klima in der Vergangenheit: Was lässt sich für die Zukunft lernen?

Sebastian Wagner
Insbesondere große Vulkanausbrüche in den Tropen können weltweit Wirkungen zeigen, da sich Partikel in beide Hemisphären der Erde verteilen. Sulfat-Aerosole spielen bei diesem Ferntransport in andere Regionen eine wichtige Rolle. Aus Eisbohrkernen der Polarregionen lässt sich ablesen, wie stark Vulkanausbrüche in der Vergangenheit waren. Die genauen Auswirkungen werfen zahlreiche Forschungsfragen auf.

Die Wechselwirkungen von Vulkanismus und Klima

Julie Christin Belo
Hochexplosive Vulkanausbrüche können immense Wirkungen auf die Ozonschicht haben und beeinflussen die schädliche UV-Strahlung, die auf der Erde ankommt. Auch kann es vermehrt regnen oder regional durch Verdunklung und Abkühlung zu Missernten kommen. Eine umgekehrte Wirkung wird ebenfalls diskutiert: Der Klimawandel könnte sich zeitlich versetzt auf vulkanische Aktivität auswirken.

Beeinflussen extreme Wetterereignisse Vulkanaktivitäten?

Stefan Bredemeyer
Es ist bekannt, dass unsere Atmosphäre durch vulkanische Gasemissionen geformt wurde. Ebenfalls bekannt ist, dass Vulkane aufgrund ihrer Gas- und Aerosol-Emissionen, insbesondere nach großen explosiven Eruptionen, maßgeblich das Klima beeinflussen. Weit weniger bekannt ist jedoch, dass Vulkane gewissermaßen „wetterfühlige“ Gebilde sind und Vulkanaktivität maßgeblich vom Wetter und dem Zustand der Atmosphäre gesteuert ist.

Die Mittelozeanischen Rücken

Morgane Le Saout
Weniger als ein Prozent der längsten Bergkette der Welt sind im Detail erforscht. Dabei finden sich entlang der Mittelozeanischen Rücken faszinierende Ökosysteme, die in völlig lichtloser Umgebung der Ozeane Lebensräume für viele Arten bieten.

Registration Year

  • 2020
    277

Resource Types

  • Text
    276
  • Conference Proceeding
    1

Affiliations

  • Helmholtz Centre Potsdam - GFZ German Research Centre for Geosciences
    71
  • Helmholtz Association of German Research Centres
    64
  • GEOMAR Helmholtz Centre for Ocean Research Kiel
    22
  • Karlsruhe Institute of Technology
    12
  • Alfred Wegener Institute for Polar and Marine Research
    7
  • Helmholtz Centre for Environmental Research
    6
  • Forschungszentrum Jülich
    4
  • Universiti Brunei Darussalam
    4
  • Delft University of Technology
    3
  • Helmholtz-Zentrum Geesthacht Centre for Materials and Coastal Research
    3