414 Works

Nanocellulose – Ein möglicher Zuschlagstoff für die Methylcellulose zur Herabsetzung der Viskosität und Klebkraftsteigerung bei der Holzverklebung

Kevin Kohler, Karolina Soppa, Thomas Geiger & Franziska Grüneberger
Es wurde untersucht, ob es mit dem Zuschlagstoff Nanocellulose möglich ist, bei gleichbleibender oder erhöhter Klebkraft die Viskosität der Methylcellulose (MC) herunterzusetzten. Es wurden eine mikrofibrillierte Nanocellulose (MFC) der EMPA Schweiz und zwei verschiedene kristalline Nanocellulosen (NCC) verwendet. Geprüft wurden die Auswirkungen des Zuschlagstoffes auf Verarbeitbarkeit und Klebkraft. Zudem wurde getestet, welche Mischsysteme sich am besten für eine homogene Vermischung der beiden Komponenten eignen und welche Auswirkung dies auf die Klebkraft hat. Die Zug-Scherkrafttests zeigen,...

Das Denkmal als Lebensraum.

Friedrich Hehmann, Kay Lorenz, Detlef Dürkop, Carsten Dense & Elmar Fischer
Ziel ist die Entwicklung eines modellhaften Handlungsansatzes zur nachhaltigen Sanierung historisch wertvoller wassergeprägter Baudenkmäler unter Berücksichtigung des aktuellen Standes anwendungsorientierter ökologischer Forschung zur Sicherung und Entwicklung von floristisch / faunistisch bedeutsamen Natursteinmauern sowie wertvoller Ersatzlebensräume für auengewässertypische Organismen. Für das Modellvorhaben wurde die Gräfte (Grabenanlage) am Gut Sutthausen bei Osnabrück gewählt, da hier die besondere Konstellation der auf relativ kleinem Raum vielfältig differenzierten Land, Wasser und Übergangslebensraumtypen bei der Umsetzung eines entsprechend ausgerichteten Sanierungskonzeptes erhebliche...

Vakuumpresstechnik

Tobias Seyer
Die Arbeit gibt einen Einblick in die Möglichkeiten der Vakuumpresstechnik und deren Problematik. Dabei liegt der Schwerpunkt bei den positiven und negativen Eigenschaften der Vakuumpresstechnik. Anhand mehrerer Versuche und Tests wurde dokumentiert, wie sich die Vakuumpresstechnik im Vergleich zu bisherigen Pressmethoden verhält. Die Tests und Versuche zeigen einen Trend auf. Sie haben aber keinen repräsentativen Charakter. Abschließend wurde eine Wertung vorgenommen, ob die Vakuumpresstechnik in der Konservierung/Restaurierung von Holzobjekten einsetzbar ist.

Umweltbedingte Pigmentveränderungen der gotischen Ausmalungen in der Burg Ziesar und der Marienkirche Herzberg

Frank Schlütter
In diesem Thesenpapier wird eine Systematisierung der beobachteten Pigmentveränderungen und der vermuteten Schädigungsprozesse vorgestellt. Diese Einteilung basiert auf visuellen Gesichtspunkten sowie auf den Ergebnissen mikroskopischer und mikrochemischer Untersuchungen sowie der µ-RFA und der Raman-Spektroskopie. In weiterführenden restauratorischen und naturwissenschaftlichen Untersuchungen sollen die maßgeblichen physikalischen, chemischen und mineralogischen Abläufe unter Berücksichtigung der objektspezifischen Gegebenheiten ermittelt werden. Das Projekt bietet die Möglichkeit, eine Vielzahl von Pigmentveränderungen an Wandmalereien unter besonderer Berücksichtigung schädigender Umwelteinflüsse und der Bauwerksgegebenheiten (Klima,...

Systemoptimierte Salzminderungskompressen (Material – Wirkung)

Roland Lenz
Die Reduzierung von löslichen Salzen aus porösen Gefügen stellt eine der wichtigsten konservatorischen Maßnahmen bei der Behandlung von Wandmalereien und Architekturoberflächen dar. Durch Lösungsprozesse und anschließende Auskristallisierung von Salzen und Salzgemischen entstehen Gefügeschäden oder Ausblühungen. Zudem werden durch Porenfüllungen mit Salzen und Salzlösungen wichtige konservatorische Maßnahmen erschwert oder unmöglich gemacht. Die Anwendung von Salzminderungskompressen ist derzeit – neben präventiven Maßnahmen zur Klimakontrolle , um Aus- und Umkristallisationen zu verhindern, oder der Umwandlung in schwer lösliche...

Sgraffito -Tagung an der HAWK in Hildesheim im November 2017 - eine Nachlese

Angela Weyer, Kerstin Klein & Barbara Hentschel
30 Jahre nach Einzug der ersten Studierenden der Wandmalerei-Restaurierung veranstaltete die HAWK zusammen mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege vom 2. bis 4. November 2017 eine internationale Tagung in Hildesheim zum Thema Sgraffito im Wandel – Materialien, Techniken, Themen und Erhaltung“, zu der Gäste aus elf Ländern angereist waren. Der Text fasst die Inhalte und Ergebnisse der Tagung zusammen.

Salts in the Deterioration of Porous Materials: A Call for the Right Questions

A. E. Charola & J. Pühringer
On the basis of recent literature surveys and publications a brief review of the issues involved in the deterioration of porous inorganic materials induced by the presence of salt is discussed. Starting with the dissolution of salts in water to form solutions, it is pointed out that many questions need to be answered to understand their behaviour. This is followed by the behaviour of these solutions within the porous material. It is highlighted that the...

The Hildesheim Golden Madonna in Change, c. 1000 - 2015

Claudia Höhl
Die Hildesheimer Goldene Madonna, eines der bedeutendsten mittelalterlichen Bildwerke, befindet sich bis heute an dem Ort, für den sie geschaffen wurde. Stets im Fokus von Frömmigkeit und Verehrung wurde sie immer wieder verändert und bereichert. Zugleich rückte nach der Identifizierung als Arbeit aus ottonischer Zeit ihre Bedeutung als Zeugnis der Kunst um 1000 in den Fokus und begründete eine museale Präsentation des Originalbestands der Entstehungszeit. Als Torso ohne Kopf wurde sie in der Ausstellung "Bernward...

Jahresbericht 2010

Angela Weyer
Jahresbericht des Hornemann-Instituts als wissenschaftliche Service-Einrichtung im Bereich Erhaltung von Kulturgut / Annual report of the Hornemann Institute, a scientific service center in the field of conservation and restoration

Zur Problematik der Hinterfüllung loser Gesteinsschollen und die Entwicklung einer modifizierten Tränkungsmethode am Beispiel der Parkfigur "Allegorie des Sommers" aus Wesel/Obrighofen

Leonhard Lamprecht
Aufgrund der unterschiedlichen Schadensbilder und Schadensursachen brachte die Konservierung der Parkfigur "Allegorie des Sommers" vielfältige Probleme mit sich. Das Ziel dieser Diplomarbeit war es verschiedenartige Problemstellungen mit restauratorischen und naturwissenschaftlichen Methoden zu lösen. Der Schwerpunkt dieser Arbeit lag auf den beiden Hauptproblematiken, der Hinterfüllung loser Gesteinsschollen und der Wahl eines verwendbaren Festigungsmittels und einer geeigneten Festigungsmethode. Das Objekt wurde zunächst beschrieben, kunsthistorisch und ikonographisch eingeordnet. Durch genaue Untersuchungen wurden die Schadensbilder klassifiziert, differenziert und die...

Historische Tasteninstrumente in den Sammlungen der Klassik Stiftung Weimar

Gert-Dieter Ulferts, Franz Körndle, Helmut Balk, Wolfgang Wenke, Rolad Hentzschel, Theobald Fuchs, Guido Brennhäusser & Helga Haritz
Tasteninstrumente aus der Zeit zwischen 1790 und 1850 - vier Hammerflügel und ein Tafelklavier, an denen sich die Entwicklung der Klavierkunst dieser Zeit und die wesentlichen Schritte bis zur Entstehung des Hammerklaviers paradigmatisch ablesen lassen. Dass diese Instrumente an historisch-authentischen Orten Weimars überliefert sind, macht ihren außergewöhnlichen Reiz aus. Besitzer der Instrumente waren bedeutende Persönlichkeiten der Weimarer Kulturgeschichte wie etwa Maria Pawlowna oder Franz Liszt. Aufgabe des KUR-Projekts war es, die Instrumente vor dem drohenden...

Artificial Weathering of Portuguese Granites Exposed to Salt Atmosphere: Variations of Physico-Mechanical Properties

M.I. Borges, J. Simão & Z. Silva
Five types of granites [SPI, Cinzento Santa Eulália (CE), Cinzento Arronches (CA), Rosa SantaEulália (RE) and Rosa Arronches (RA)] from the Portalegre region (SE Portugal) have beenextensively used as ornamental and building stones. Sound samples of these granite types wereexposed to 150 cycles of sodium chloride atmosphere (SCA). Petrographic and major physicomechanicalproperties (water absorption under vacuum, water absorption at atmosphericpressure and uniaxial compressive strength) were determined, before and after the SCAexposure, in order to observe...

Preventive Conservation

Adrian Heritage, Alison Sawdy-Heritage, Hans-Jürgen Schwarz & Eberhard Wendler
Within the context of salts-related deterioration of cultural property, objects are often exposed to direct weathering. Objects in museum environments are also often affected by salts which develop from gaseous emissions from storage materials and showcases. In: Hans-Jürgen Schwarz and Michael Steiger (eds.), Salzschäden an Kulturgütern - Stand des Wissens und Forschungsdefizite, Hannover 2009, pp. 127 -134.

Salts in Ceramic Bodies IV: Considerations on Desalination

A. Elena Charola, Joshua Freedland & S. A. Centeno
Several factors that affect the efficiency of salt(s) removal from ceramic materials during desalination treatments were investigated. The results show that before a suitable desalination method is chosen, the role of the porosity of the material, the solubility of the contaminating salt(s), the kinetics of the dissolution process and the mobility of the ions have to be evaluated. A method to calculate the maximum amount of salt remaining in the object after repeated washings, based...

Salt Weathering of Porous Structures Related to Climate Changes

Steffen Laue
The relationship between environmental conditions and the growth and dissolution of salts has been studied in specific areas of three different monuments. For this purpose, a non destructive method „Monitoring of the crystallization of salts in combination with climate measurements“ was developed which allows an understanding of the interaction between the existing salts and the ambient climate. In the crypt of St. Maria im Kapitol damage and decay of stones and wallpaintings have been caused...

Salts in Ceramic Bodies I: Introducing Salts into Ceramics

A. E. Charola, S. Nunberg & J. Freedland
An experimental study was designed to introduce known amounts of soluble salts into ceramic tiles, evaluate the effect these salts have on the ceramic when cycled over a limited range of RH, and eventually desalinate the tiles to quantitatively evaluate the different desalination procedures used. This first part of the study describes the ceramics used and the methodology followed to introduce salts into them. The soluble salts used were NaCl, Na 2 SO 4 and...

The Re-Adhesion of Flaking Chalk Ground with Methylcellulose

Manon Léchenne & Karolina Soppa
This poster presents the study to find the appropriate adhesive for the re-adhesion of flaking paint on a 15th century wooden polychrome sculpture. Methylcellulose A4C and mixtures with methylcellulose A15 were investigated, with and without pre-wetting using ethanol, isooctane and Shellsol T. The benefits of methylcellulose are: durable, soluble in water or in organic solvents and the viscosity is adaptable. Tensile strength was measured with a tensile testing machine (Zwick 1120), as described in the...

Frühneuzeitliche Notariatssignete aus den Beständen des Stadtarchivs Hildesheim

Nanette Yvonne Lang
Diese Bachelorarbeit fasst grundlegende historische Informationen über die Entwicklung des Notariats und der Notariatssignete zusammen und stellt einige Beispielobjekte für Notariatssignete der Frühneuzeit aus den Beständen des Stadtarchivs Hildesheim vor und beschreibt diese unter kunsthistorischen Gesichtspunkten. Im Rahmen der Arbeit werden zerstörungsfreie Untersuchungen und Testversuche durchgeführt und die daraus gewonnenen Informationen ausgewertet, um neue Erkenntnisse über die Herstellungstechnik der Notariatssignete zu erhalten. Es werden typische Schadensbilder erläutert und historische Konservierungsmaßnahmen vorgestellt. Im letzten Teil der...

Technique for transportation of stone sculptures damaged by salt crystallization

Vinka Marinković
The paper presents a technique for handling and transportation of stone sculptures damaged by salt crystallization. A limestone sculpture from the Cathedral of St. Lawrence in Trogir was studied and pre-consolidated with cyclododecane. First, test were performed in the lab. On 5 glass slides were applied powder of the Seget stone and then consolidated with 50% solution of CCD in Shellsol T, 50% solution of CCD in white spirit, 50% solution of CCD in toluene,...

Fixierung keramischer Glasuren an engobierter Terrakotta. Untersuchungen zur Eignung verschiedener Hinterfüllstoffe und Festigungsmittel

Gerhard D'ham
Schadensformen, Schadensursachen und Schadensmechanismen an witterungsexponierter glasierter und engobierter Terrakotta der Renaissance aus Lüneburg werden vorgestellt und Möglichkeiten ihrer Konservierung diskutiert. Zur Sicherung verlustgefährdeter und Fixierung bereits abgelöster Glasurteile werden Injektionsmassen und Festigungsmittel vorgeschlagen. Im Experimentalteil werden Injektionsmassen auf der Basis von Kieselsol, Kieselsäureethylester, Hüttensand- Gips-Zement (HGZ) und einer Acrylat-Kieselsol-Dispersion rezeptiert und mittels Dispergiergerät hergestellt. Weitere Bestandteile sind pyrogene Kieselsäure, verschiedene Füllstoffe und Additive wie Fließmittel und Stabilisator. Es werden Fließ- und Penetrationsvermögen, Sedimentationsstabilität, Kanülengängigkeit,...

Workshop CRYSPOM II, Crystallisation in Porous Media

Jan Carmeliet, Osa M. L Espinoza-Marza & Noushine Shahidzadeh‐Bonn
CrysPom focuses on fundamental understanding of crystallization in porous materials and the resulting damage mechanism. Thermodynamics and kinetics of crystal growth, material damage by crystallization and failure, salt mixtures, experimental techniques to study crystallization and models such as poromechanics or pore‐level models are some of the topics that are presented in CRYSPOM II. By understanding better the chemomechanics of in‐pore salt crystallization, more reliable protection of our buildings against salt weathering will become possible. Workshop...

A preliminary study on dynamic measurement of salt crystallization and deliquescence on a porous material surface using optical microscope

Masaru Abuku, D. Ogura & S. Hokoi
This paper reports on our preliminary attempt to perform dynamic laboratory measurements of salt crystallization and subsequent deliquescence on a surface of a porous material specimen (autoclaved aerated concrete as a model material) by using a high-resolution digital optical microscope that allows generating three-dimensional images. A specimen that is initially filled with a NaCl solution is dried in a room at ~26°C and ~40% RH for 14 days and is then wetted in a desiccator...

Poulticing sandstone: implications for subsequent weathering response

C. M. Gerrow, C. Gerdwilker, P. A. Warkeas, S. McCabes & J. M. McKinley
This research investigates application of desalinating poultices to Locharbriggs Sandstone and Peakmoor Sandstone using different poultice mixes and application methods. The project has two aims, first, to determine the impact of poulticing on subsequent stone weathering response to simulated weathering cycles and, second, to evaluate the effectiveness of different poultice mixes and application methods on removing salt from substrate material. Analysis of surface to depth samples from blocks using Ion Chromatography and Atomic Absorption Spectroscopy...

Salt weathering susceptibility of natural limestone and reconstituted stone used in the Orval Abbey, Belgium

T. Fujimaki, C. T. Oguchi, Y. Osawa, C. Thomachot-Schneider, M. Gommeaux & S. Eyssautier
In: I. Ioannou, M Theodoridou (Eds.), SWBSS2011 -Salt weathering on Buildings and Stone Sculpture,19.-22. October, Limassol, Cyprus, S. 161-168, ISBN 978-9963-7355-1-8 Further author: Fronteau, G.

Untersuchung bauschädlicher Salze

David Ohnmeiß
Präsentation der SiK Tagung Aktuelles aus Forschung und Praxis zum Thema Salz, 31.03-02.04.2016, HfBK Dresden

Registration Year

  • 2011
    3
  • 2012
    62
  • 2013
    137
  • 2014
    23
  • 2015
    15
  • 2016
    60
  • 2017
    45
  • 2018
    34
  • 2019
    34
  • 2020
    1

Resource Types

  • Text
    387
  • Audiovisual
    21
  • Image
    6