62 Works

Detektierung und Konservierung infolge von Umwelteinflüssen hohlstehender Wandmalereien am Beispiel der national wertvollen mittelalterlichen Kirchen in Kühren und Bad Schmiedeberg

Christoph Franzen, Thomas Löther, Jeannine Meinhardt-Degen & Stefan Weise
In dem Projekt wurden mit Hilfe aktiver Infrarotthermographie zerstörungsfreie Untersuchungen an immobilen, sensiblen Kunstgut durchgeführt. Aufbauend auf umfangreichen Laborstudien wurde ein Versuchsaufbau etabliert, der sich angepasst an die Fragestellung an mittelalterlichen Wandmalereien ohne Gefährdung für das hochrangige Kulturgut einsetzen lässt. Die Laborstudien umfassten die Untersuchung verschiedenster Aktivierungsmethoden, die Abgrenzung der Leistungsflächen der Aktivierungsstrahler, die Abschätzung von deren Temperatureintrag auf eine farblich gefasste Oberfläche, Infrarot-Untersuchungen an verschiedenen Pigmenten, Untersuchungen bei unterschiedlicher Oberflächen-Beschaffenheit und Untersuchungen an exakt...

Provinzialrömische Wandmalerei in Deutschland. Geschichte - Historische Werkstoffe - Technologie.

Nicole Riedl
Katalogteil, Naturwiss. Analysen, M1-M7

Das Heilige Grab in Konstanz

Stephan Bussmann
Das steinerne Heilige Grab in Konstanz reiht sich ein unter die bedeutesten Kunstdenkmäler der deutschen Frühgotik. Bis heute gibt es mangels Quellen viele Spekulationen über die Enstehungszeit, die Erbauer, sowie die ursprüngliche Funktion. Mitte der 60iger Jahre wurde der Bau relativ zurückhaltend restauriert und auf den heutigen Zustand freigelegt. Die damals gewonnenen Erkenntnisse erscheinen aus heutiger Sicht jedoch sehr widersprüchlich und ungesichert. Durch eine restauratorische Bestandsuntersuchung mit besonderer Berücksichtigung der Fassung, wird versucht neue Ansätze...

Konservierung mittelalterlicher Glasmalerei im Kontext spezieller materieller und umweltbedingter Gegebenheiten

Falko Bornschein, Manfred Torge, Martin Sabel, Ines Feldmann, Anka Kohl, Nicole Sterzing, Oliver Hahn, Rainer Drewello, Nils Wetter, Max Rahrig & Paul Bellendorf
Die mittelalterlichen Glasmalereien im Hohen Chor des Erfurter Doms gehören zu den wertvollsten ihrer Gattung in Deutschland. Doch ihr Bestand ist gefährdet: Die im Mittelalter hergestellten Flach- gläser sind unbeständig gegenüber Umwelteinflüssen. Auf der Außenseite dieser Fenster hat sich eine Korrosionsschicht gebildet, der so genannte Wetterstein. Der dadurch eingeschränkte Lichtein- fall beeinträchtigt die Lesbarkeit und das Farbenspiel der Fenster. Manche Darstellungen sind kaum noch zu erkennen. Die Restaurierungsarbeiten am ersten Fenster auf der Nordseite stellten...

Characterisation of salt combinations found at the ‘Silk Tomb’ (Petra, Jordan) and their possible source

M. Gomez-Heras, P. Lopez-Arce, F. Bala'awi, C. Vazquez-Calvo, R. Fort, F. Ishakat, M. Alvarez De Buergo & F. Allawneh
This paper presents the characterisation of salts found at the so-called ‘Silk Tomb’ one of thebuildings that form part of the Royal Tombs assemblage at the Nabatean city of Petra (Jordan),with the purpose of creating a specific data base of salts for this tomb that will allow the use ofportable non-destructive analytical techniques on it. The survey of efflorescences andsubefflorescences in this building revealed the presence of a wide variety of salts such as halite(NaCl),...

Mobiles Kulturgut der Kaiser- und Königsgräber im Dom zu Speyer

Sabine Kaufmann
Der Schwerpunkt dieses Forschungsprojekts lag auf der Dokumentation und Untersuchung der Textilien aus den Herrschergräbern des Speyerer Doms sowie weiterer organischer Grabfunde aus Leder, Holz und Erde. Vor diesem Hintergrund wurde auch der Restaurierungsgeschichte der letzten einhundert Jahre besondere Aufmerksamkeit geschenkt, da die in der Vergangenheit durchgeführten Maßnahmen einen entscheidenden Einfluss auf den heutigen Zustand der Objekte hatten. Ein separater Projektteil widmete sich der seinerzeit angefertigten fotografischen Dokumentation der Grabung durch den Speyerer Fotografen Jakob...

Provinzialrömische Wandmalerei in Deutschland. Geschichte - Historische Werkstoffe - Technologie.

Nicole Riedl
Fototeil, Blatt-Nr. 92-106

Vakuumpresstechnik

Tobias Seyer
Die Arbeit gibt einen Einblick in die Möglichkeiten der Vakuumpresstechnik und deren Problematik. Dabei liegt der Schwerpunkt bei den positiven und negativen Eigenschaften der Vakuumpresstechnik. Anhand mehrerer Versuche und Tests wurde dokumentiert, wie sich die Vakuumpresstechnik im Vergleich zu bisherigen Pressmethoden verhält. Die Tests und Versuche zeigen einen Trend auf. Sie haben aber keinen repräsentativen Charakter. Abschließend wurde eine Wertung vorgenommen, ob die Vakuumpresstechnik in der Konservierung/Restaurierung von Holzobjekten einsetzbar ist.

Provinzialrömische Wandmalerei in Deutschland. Geschichte - Historische Werkstoffe - Technologie.

Nicole Riedl
Katalogteil, Beschreibung

Überprüfung der Eignung reaktiver Methacrylatklebstoffe für die Restaurierung musealer Steinobjekte

Olaf Pung
Heute sind in der Steinrestaurierung hauptsächlich Reaktionsklebstoffe auf Epoxid- und Polyesterbasis gebräuchlich. Die Tatsache, daß diese Klebstoffe die in der Restaurierung allgemein gestellte Forderung nach Reversibilität nicht erfüllen, war Ausgangspunkt dieser Arbeit. Eine Alternative bieten gewisse Reaktionsharze auf der Basis von Methylmethacrylat (MMA): Diese besitzen zwar die Vorteile eines Reaktionsklebstoffes, durch die Härtungsreaktion entsteht jedoch kein duromerer Kunststoff wie bei Epoxid oder Polyester, sondern der thermoplastische Kunststoff Polymethylmethacrylat (PMMA). Dieser läßt sich durch Erwärmung oder...

Provinzialrömische Wandmalerei in Deutschland. Geschichte - Historische Werkstoffe - Technologie.

Nicole Riedl
Zeugnisse der technisch hochentwickelten römischen Wandmalerei sind vor allem in Zentren der römischen Kultur erhalten. Auf gleiche Weise stellen die provinzialrömischen Wandmalereien auf dem Gebiet des heutigen Deutschland ein bedeutendes kunst- und kulturgeschichtliches Zeugnis dar. Zahlreiche Funde der oft nur noch fragmentarisch erhaltenen Wandmalereien bezeugen eine reiche Ausstattung der Paläste und Villen auf provinzialrömischem Boden. Die erhaltenen römischen Wandmalereien sind vielfach beschrieben worden, wohingegen sich die Beschreibungen in Deutschland auf ikonographische und stilistische Merkmale konzentrieren....

Provinzialrömische Wandmalerei in Deutschland. Geschichte - Historische Werkstoffe - Technologie.

Nicole Riedl
Fototeil, Blatt-Nr. 26-52

Provinzialrömische Wandmalerei in Deutschland. Geschichte - Historische Werkstoffe - Technologie.

Nicole Riedl
Fototeil, Blatt-Nr. 53-70

Provinzialrömische Wandmalerei in Deutschland. Geschichte - Historische Werkstoffe - Technologie.

Nicole Riedl
Fototeil, Blatt-Nr. 1-25

Provinzialrömische Wandmalerei in Deutschland. Geschichte - Historische Werkstoffe - Technologie.

Nicole Riedl
Fototeil, Blatt-Nr. 71-91

Provinzialrömische Wandmalerei in Deutschland. Geschichte - Historische Werkstoffe - Technologie.

Nicole Riedl
Katalogteil, Naturwiss. Analysen, M8-M17

Provinzialrömische Wandmalerei in Deutschland. Geschichte - Historische Werkstoffe - Technologie.

Nicole Riedl
Katalogteil, Naturwiss. Analysen, D1-D13

Provinzialrömische Wandmalerei in Deutschland. Geschichte - Historische Werkstoffe - Technologie.

Nicole Riedl
Katalogteil, Naturwiss. Analysen, D14-D29, N1-N101

Salt crystallization effect on the swelling behavior of clayey sandstones

E. Colas, J.-D. Mertz, C. Thomachot-Schneider & V. Barbin
In order to assess the durability of potential restoration sandstones for the cathedral ofStrasbourg (France), a comparative study was carried out on Triassic siliceous materials, socalled Meules and Vosgien sandstones. During relative humidity variations, dilations wereperformed before and after salt contamination using two salts, sodium chloride and sodiumsulfate, as well as two degrees of contamination on quarry and exposed sandstones. Sandstonebehaviors were reversible whatever the salt type: swelling under high relative humidityconditions and shrinking during...

Nanoparticles for stabilization of salts in St. Nicholas Church, Pittsburgh, Pennsylvania

M. Smith & R. Foulke
The St. Nicholas First Croatian Catholic Church, located in Millvale, an adjacentneighborhood of Pittsburgh, Pennsylvania, contains expansive murals painted by the Croatianimmigrant artist Maximilian Vanka. Pictorial content, which covers 11,000 square feet ofinterior space, includes scenes of industry, religion, social injustice, and the horrors of war. Inthe 75 years since their completion, the murals have been subjected to a wide variety ofpollutants from industry, auto emissions and candles in the church. As a result, these...

Umbrische Tafelbilder – Restaurierung und Vermittlung

Jutta Penndorf
Angesichts der äußerst schwierigen personellen und finanziellen Situation des Museums und auch des Umstandes, dass das schöne und funktionale Museumsgebäude des 19. Jahrhunderts den Anforderungen an moderne Museumsarbeit nicht mehr gerecht wird, können die elementaren Aufgaben des Museums, vor allem Sammeln, Bewahren und Forschen, nur noch mit Hilfe externer Institutionen und Stiftungen aufrechterhalten werden. Zu den florentinischen und sienesischen Tafeln der Sammlung italienischer Malerei liegen 2005 und 2008 erschienene Bestandskataloge vor. Unter den umbrischen und...

Fine tuning of desalination poultices: try-outs in practice

B. Lubelli, R. P. J. Van Hees & H. De Clercq
Desalination by poulticing of sculptures and building elements is a technique increasingly usedin the field of (architectural) heritage conservation. However, desalination is still largelyperformed on a trial and error basis, without scientific knowledge of the transport mechanismsgoverning the process of salt extraction. In the framework of the EU project DESALINATION, amodular system of poultices has been developed, which is related to the pore size distribution ofdifferent types of substrates. Desalination according to this approach was...

Aufbau und öffentliche Kommunikation eines wissenschafts-basierten Sammlungsmanagements für naturkundliche Nasssammlungen

Birger Neuhaus
Im Rahmen eines von der Kulturstiftung des Bundes und der Kulturstiftung der Länder geförderten Projektes zum Erhalt naturkundlicher Nasssammlungen wurden 1) der Zustand der Sammlungen bewertet (Profiling; Analyse der Vergällungsmittel), 2) über Workshops Expertenwissen in das Projekt gebracht, 3) neue archivbeständige Materialien und Managementmaßnahmen eingeführt (Borosilikat-Gläser und - Röhrchen, Augenwatte, Tefloneinlagen, Japanpapier, archivbeständige Kleber und Papier, Etikettenaufbewahrung; digitales Dichtemessgerät, Alcomon-Indikator, Kontrollintervalle), 4) Erhaltungsmaßnahmen zur langfristigen Konservierung in großem Umfange durchgeführt (Messen der Alkoholkonzentration, Umsetzen von...

Mitigation of salt damages by climate stabilization and salt extractions in the Crypt of St. Maria im Kapitol, Cologne

S. Laue & C. Schaab
In 1992-1996 an investigation was carried out to understand the salt damages in the crypt of St.Maria im Kapitol in Cologne: Damages of stones and wallpaintings have been caused by cycliccrystallization and dissolution of the salts halite [NaCl] and nitratine [NaNO3] due to climatechanges through heating the crypt. In the crypt the dissolution or crystallisation of halite andnitratine takes place when 65-75% of relative humidity is reached, depending on thethermodynamic properties of the saltmixture halite/nitratine....

Moisture dynamics in building sandstone: implications for transport and accumulation of salts

D. McAllister, S. McCabe, S. Srinivasan, B. J. Smith & P. A. Warke
Moisture is an important control on processes of stone decay. Future climate projectionssuggest an increasing seasonality in precipitation in parts of northwest United Kingdom, with10-20 % increases in winter rainfall over the next half century. These changes will invariablybe reflected in stone moisture dynamics. Results show an outer stone layer sensitive toenvironmental moisture cycling, that when subjected to prolonged periods of rainfall (withimbibition exceeding evaporative loss) allows moisture penetration to depths of 25 cm after...

Registration Year

  • 2012
    62

Resource Types

  • Text
    62