137 Works

Sanierung eines umweltgeschädigten, historischen Wirtschaftsgebäudes am Gut Lomnitz/Lomnica als modellhafte Maßnahme zur Bewahrung der historischen Kulturlandschaft des Hirschberger Tales (Schlesien/Polen)

Elisabeth Von Küster, Ellen Röhner & Ulrike Treziak
Das Projekt “Sanierung des historischen Pferdestalls“ kann nach etwa einjähriger Dauer sowohl in technischer, als auch in denkmalpflegerischer und ästhetischer Hinsicht als sehr gelungen betrachtet werden. Das alte Stallgebäude ist mit seiner historischen Farbgebung und Dachziegeleindeckung in seiner ursprünglichen Schönheit wieder entstanden, der vorherige Zustand erheblicher Baufälligkeit und Verwahrlosung ist vollständig beseitigt. Trotz der übrigen noch im Verfall befindlichen Gebäude hat der Gutshof durch den renovierten Pferdestall einen wesentlichen Teil seiner ursprünglichen Ausstrahlung zurück gewonnen....

Kombinationen von Biozidbehandlung und Beschichtung von Kalksteinoberflächen zum Schutz vor mikrobiell induzierten Schadensprozessen

Annika Bachem
In dieser Arbeit werden Kombinationen von Biozidbehandlungen und Beschichtungen von Kalksteinoberflächen hinsichtlich ihrer Eignung als Schutzschicht vor mikrobiellem Bewuchs und daraus entstehenden Schadensprozessen untersucht. Der Einfluß der ausgewählten Beschichtungssysteme (Kalkschlämme, acrylharzmodifizierte Kalkschlämme, KSE- gebundene Schlämme, Siliconharzemulsionsfarbe und ein Hydrophobierungsmittel) auf die hygrischen Eigenschaften des Kalksteins wird anhand der Messung der kapillaren Wasseraufnahme, des Austrocknungsverhaltens bei rückseitiger Durchfeuchtung und des Wasserdampfdiffusionswiderstands untersucht. Die Messungen werden an frisch beschichteten und künstlich bewitterten beschichteten Testplatten durchgeführt. Als Trägermaterial...

Jahresbericht 2008

Angela Weyer
Jahresbericht des Hornemann-Instituts als wissenschaftliche Service-Einrichtung im Bereich Erhaltung von Kulturgut / Annual report of the Hornemann Institute, a scientific service center in the field of conservation and restoration

Salt durability tests of repair mortars used in the restoration of porous limestones

B. Szemerey-Kiss & A. Török
Repair mortars mainly used in the restoration of porous limestone and sandstone were studied under laboratory conditions for salt durability. Cubic specimens of various types of repair mortars were exposed to sodium-sulphate solution by applying standard salt crystallization test methods. Loss of weight and changes of mechanical properties were detected. The response of repair mortar and porous limestone to typical wetting–drying experiments and salt exposure experiments were compared. Uniaxial compressive strength was measured after 14,...

The Treatment of Wall Paintings affected by Salts: An Interdisciplinary Task as seen from a Conservator’s Perspective

H. Leitner
The interdisciplinary collaboration and implications between scientist, scientist in conservation and conservator is focused from the point of view of the conservator, facing conservation problems in the field of salt damaged wall paintings. Two case studies, the outdoor paintings of the castle of Parz of the late 16th century and the Romanesque wall painting cycle of St. Georgen, are discussed in the context of conservation history of the last two decades. The façade paintings of...

Modellhafte Sanierung umweltgeschädigter Pfeilervorlagen an der im neugotischen Stil errichteten Kathedrale St. Jakobus, Görlitz

Christoph Franzen, Matthias Zötzl, Doris Kohla & Thomas Backhaus
Der Abschlussbericht zum Förderprojekt „Modellhafte Sanierung umweltgeschädigter Pfeilervor-lagen an der im neugotischen Stil errichteten Kathedrale St. Jakobus im Görlitz“ AZ 29157 mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) setzt sich zusammen aus Ergebnissen der ein-zelnen Zwischenberichte, die über den Projektzeitraum hinweg erarbeitet wurden, sowie den zusätzlichen Kapiteln zur Baugeschichte, erarbeitet von Herrn, Backhaus dem Leiter der Abtei-lung Bauerhaltung/Baubetreuung des Ordinariatsrats Görltiz, und einem Sanierungsbericht der leitenden Architektin Frau Kohla.

Historische Parkanlage Sommerresidenz „Samuel von Brukenthal“

Cornelia Feyer
Die heute über 200 Jahre alte Parkanlage „Sommerresidenz des Baron Samuel von Brukenthal“ war bereits im 18. Jahrhundert aufgrund ihrer einzigartigen Lage am Fuße der Südkarpaten am hohen Ufer des Altflusses und aufgrund ihrer reichen Gartenkultur als „Gesundbrunnen“ und „Siebenbürgisches Eden“ über die Landesgrenzen Siebenbürgens hinaus bekannt. Die Parkanlage, bestehend aus barocken Partien und Elementen des englischen Landschaftsgartens wurde im 18. Jahrhundert als ein am Nutzen orientiertes landwirtschaftliches Gut verstanden. Brukenthal kultivierte mit viel Sachverstand...

Validation of the Salt Diffusion Coefficient in Porous Materials

A. S. Poupeleer, J. Carmeliet, S. Roels & D. Van Gemert
The durability of porous building materials largely depends on the transport of liquids and dissolved salts into the material. When the moisture dries out, salts will crystallise introducing important forces in the solid matrix of the porous material. These interaction forces may result in cracking of the material. To study the salt degradation of porous building materials it is necessary to analyse in detail salt transport in (cracked) porous material. In general, salt transport modelling...

Poultices and mortars for salt contaminated masonry and stone objects

Michael Auras
The success of measures to reduce the salt content of contaminated objects by application of poultices depends on several factors: experiences with different poultice materials, with modifications of their application and with the influence of the specific conditions. Some of these critical factors are the admixture of different clay minerals to the poultice, surface sealing and pre-wetting. Hints for an enhancement of the efficiency of desalination are derived from case studies and from laboratory experiments....

Salts in Porous Materials: Thermodynamics of Phase Transitions, Modeling and Preventive Conservation

Michael Steiger
The thermodynamics of phase equilibria of salts in porous materials is discussed including all relevant phase transition reactions such as crystallization–dissolution, hydration–dehydration, and the freeze–thaw equilibrium of water. The treatment of binary systems, i.e. only one salt and water, yields binary phase diagrams that provide all information required for preventive conservation by environmental control. In the case of salt mixtures, a model approach is more appropriate to predict phase equilibria and safe ranges of environmental...

Decay patterns of weathered quarz sandstones: Evidence of gypsum induced structural changes

Hans-Hermann Neumann, A. Lork, Michael Steiger & Herbert Juling
Black gypsum crusts and thin black layers are considered to be typical weathering phenomena located on the surface of quartz sandstones. Black crusts are generelly found in sheltered areas not directly exposed to water runoff, but frequently soaked by rainwater. In contrast, thin black layers occur in zones which were subject to direct wetting by rain. Usually, enrichment of gypsum takes place not only on superficial crusts but also within the intergranular pore spaces of...

Umweltverträgliche und denkmalgerechte Instandsetzung historischer Keller in Franken am Beispiel der Anlagen des Kellerwaldes bei Forchheim

Rolf Snethlage
Historische Kellersysteme, vor mehreren Jahrhunderten in anstehenden Felsformationen angelegt, sind technische Kulturdenkmäler allerersten Ranges. In Franken gibt es kaum einen Ort, an dem sich nicht ausgedehnte Kelleranlagen finden, die früher zur Kühlung von Bier oder zur Sandgewinnung benützt wurden. Auch wenn die Keller heute ihre ureigenste Funktion verloren haben, werden sie von der Bevölkerung als Orte der Freizeitgestaltung gern angenommen. Eine besonders authentische Kelleranlage ist der hier zur Disposition stehende Kellerwald in Forchheim. Dort finden...

Preservation of murals with electrokinetic – with focus on desalination of single bricks

Inge Rörig-Dalgaard
At present there is a lack of effective salt extraction methods for treatment of painted brick masonry vaults conteining salts. In the case of deterioration of murals repainting is carried out. Since the source for the deterioration is not removed, the deterioration-repainting cycle contiunues. In case of extensive deterioration of larger areas repainting might be impossible. The present thesis is based on the idea of using the electrokinetic phenomenas to accelerate and obtain an effective...

Zur Geschichte der Münchner Kunstzink- und Hartbleigießereien

Markus Harzenetter
Die bislang vorliegenden Erkenntnisse zum Komplex des Forschungsprojektes: "Konservierung von Denkmäler aus Blei, Zink und Zinn" lassen in mehrfacher Hinsicht - materialinhärent, konservierungstechnisch, aber auch bezüglich seiner kunsthistorischen Wertschätzung - als eigentliches "Sorgenkind" Zinkgussobjekte erscheinen: Die schon früh, bereits im späteren 19. Jahrhundert einsetzende, zunächst vor allem materialästhetisch argumentierende Ablehnung von Bildwerken aus Zinnguss wurde befördert durch den Einsatz des Materials bei der Produktion von Massengütern, die dem Verdikt "Kitsch" anheimfielen. Im Ergebnis führte dies...

Untersuchungen zur Möglichkeit der Trennung transparenter Überzüge auf Holzoberflächen mittels Laserstrahlung

Claudia Laue
Eine häufig auftretende restauratorische Problemstellung ist die Auswahl eines geeigneten Verfahrens zur Abnahme transparenter Renovierungsüberzüge von vorhandenen, womöglich originalen, ebenfalls transparenten Überzügen. Oft sind konventionellen Verfahren zur Freilegung aus Mangel an Selektivität Grenzen gesetzt. Ziel der vorliegenden Diplomarbeit war, die Möglichkeit der selektiven Trennung zweier transparenter Überzüge auf Holzoberflächen mittels Laserstrahlung zu ermitteln. Es sollte untersucht werden, inwieweit ein Abtrag eines transparenten Renovierungsüberzuges von einem ebenfalls transparenten zu erhaltenden Überzug möglich ist und von welchen...

Terracotta at Schloß Schwerin, Different Desalination Treatments for the Application of Stone Consolidating Agents

Christian Wittenburg, Eberhard Wendler & Michael Steiger
At Schloss Schwerin in northern Germany terracotta relief plates used for the decoration of the outer facades show various degrees of degradation. It is planned to develop a sustainable restoration concept for terracotta plates including a treatment with stone consolidating agents. A high gypsum content of 3-10 % within the upper layer of the plates seems to be the main reason of decay and responsible for the loss of the sintered surface of the plates....

Salt-induced alveolar weathering of rhyolite tuff on a building: causes and processes

Heiner Siedel
Studies of stone texture and spatial distribution of soluble salts were carried out at the historical façade of the church of St. Kunigunden in Rochlitz in order to explain the occurrence of alveolar weathering on the building stone, a local rhyolithe tuff. The rhyolithe tuff contains lapilli inclusions with porosities and water uptake quite different to those of the stone matrix. No alveolar weathering was observed in the walls near the ground where gypsum was...

Untersuchung und Teilsanierung des umweltgeschädigten klösterlichen Wassersystems des Zisterzienserklosters Osek (Tschechische Republik)

Jörn Wichert, Matthias Lanzendorf & Lukaš Biba
Das über 800 Jahre alte Zisterzienserkloster Osek ist eines der wichtigsten Kulturerbe Nordböhmens und wird in der Tschechischen Republik in die höchste Kategorie eines Nationaldenkmals eingestuft. Es ist Sinnbild eines gemeinsamen, Jahrhunderte währenden deutsch-tschechischen Zusammenlebens, das durch die geschichtlichen Ereignisse des 20. Jhs. zerbrach. Derzeit befindet sich das Kloster in einem teilweise sehr baufälligen Zustand mit einem komplexen Schadensbild. Dieses ist gekennzeichnet durch massive Feuchteschäden, Schäden am Mauerwerk, Setzungserscheinungen vor allem infolge des maroden klösterlichen...

Crystallization Properties of Salt Mixtures: Comparison of Experimental Results and Model Calculations

Michael Steiger & Anke Zeunert
A chemical model is used to examine the phase behaviour of salt mixtures. The principal types of phase changes including crystallization/dissolution, hydration/dehydration and the formation and decomposition of double salts are illustrated for simple mixtures of two salts. The model is successfully applied to predict the crystallization properties of a four-component system. In: Riederer, Josef (ed.): Proceedings of the 8th International Congress on Deterioration and Conservation of Stone, Berlin, 30. Sept. - 4. Oct. 1996,...

Bigna Ludwig: Mumien in Museen

Bigna Ludwig
Die Fragestellung zum ethisch korrekten Umgang mit Mumien in Museen, insbesondere bei Konservierung, Restaurierung, Lagerung und Ausstellung, wurde der Methodik der Angewandten Ethik folgend untersucht. Die Sichtweisen der unterschiedlichen Disziplinen, die einen beruflichen Umgang mit Mumien haben, wurden dargestellt. Eine Entscheidungsfindungsstrategie wurde entwickelt, die dem Konservator/Restaurator hilft, ein adäquates Maßnahmenkonzept zu erstellen. Als Grundlage diente das niederländische „Decision-Making-Model“ aus dem Bereich der Konservierung moderner Kunst. Die praktische Umsetzung der erarbeiteten Entscheidungsfindungshilfe erfolgte anhand einer peruanischen...

Salt Transport and Crystallization in Plaster Layers: A Nuclear Magnetic Resonance Study

J. Petković, L. Pel, H.P. Huinink, K. Kopinga & R.P.J. Van Hees
The durability and performance of specially developed restoration plasters or renders, are not always as good as expected. Salt crystallization is one of the causes of the observed degradation processes. To understand these processes in more detail, we investigated whether transport in the plasters depends on the masonry material. The transport of salt and moisture during drying of some plaster/substrate systems is followed with a Nuclear Magnetic Resonance technique. The observed differences in drying behaviour...

Untersuchungen zum Salztransport und zum kritischen Porenfüllungsgrad der Salzimmobilisierung in Bauwerkstoffen

Regina Vogt & R. Kriegel
Es wurde der gekoppelte Feuchte- und Salztransport in kapillarporösen Baustoffen untersucht. Schwerpunkt war die Bestimmung des kritischen Porenfüllungsgrades, unterhalb dessen der Salztransport zum Erliegen kommt. Dazu wurden Trocknungsexperimente mit verschiedenen Baustoffen und Salzlösungen unter speziellen Bedingungen durchgeführt. Es wurde festgestellt, dass der kritische Porenfüllungsgrad der Salzimmobilisierung vom Material und von der Salzart abhängt, er lag für die untersuchten Materialien und Salze zwischen 10 und 69 Vol.-% der Feuchtesättigung. Bei Materialien mit hoher Kapillarleitfähigkeit und kleinem...

Das Projekt »mediaartbase.de«

Ludger Brümmer
Die Archivierung von Medienkunst gewinnt in der internationalen Fachwelt zunehmend an Bedeutung. In den vergangenen drei Dekaden entstand eine Vielzahl künstlerisch wertvoller Arbeiten, die aber bislang durch die bestehenden Archive kaum erfasst wurden. Ihre Sicherung und Restaurierung ist eine wesentliche Zukunftsaufgabe für diesen Archivbereich, da Videobänder, Filme, analoge Trägermaterialien, aber auch CDs und DVDs nur über eine begrenzte Lebensdauer verfügen. Das gemeinsame KUR-Projekt zur Konservierung und Restaurierung von mobilem Kulturgut zielt auf die elektronische Aufarbeitung...

Monitoring

Steffen Laue, Christine Bläuer & Erwin Stadlbauer
Monitoring ist die einzige Methode, Kenntnisse über das komplexe Zusammenwirken aller relevanten Faktoren in bzw. an einem Gebäude zu erlangen. Beziehen wir die Definition auf Salze in Mauerwerken und an Wandmalereien, bedeutet Monitoring die systematische Erfassung und Beobachtung von Salzen bzw. Salzschäden sowie der Umgebungsparameter, wie z. B. Klima- oder Feuchteveränderungen In: Hans-Jürgen Schwarz and Michael Steiger (eds.), Salzschäden an Kulturgütern - Stand des Wissens und Forschungsdefizite, Hannover 2009, pp. 59-64.

Mechanismus der Schädigung durch Salzkristallisation

Michael Steiger
Es werden neuere Ergebnisse zum Verständnis des Schadensmechanismus bei der Salzkristallisation zusammengefasst. Schließlich sollen typische Experimente zur Salzschädigung poröser Materialien kurz vorgestellt und im Sinne der Theorie des Schadensmechanismus diskutiert werden. Abschließend wird kurz auf die Bedingungen am Bauwerk eingegangen, unter denen Salzschäden wahrscheinlich sind. In: Schwarz, Hans-Jürgen; Steiger, Michael (Hrsg.): Salzschäden an Kulturgütern: Stand des Wissens und Forschungsdefizite, Hannover, 66-80.

Registration Year

  • 2013
    137

Resource Types

  • Text
    133
  • Image
    4