15 Works

EwaGlos - European Illustrated Glossary of Conservation Terms for Wall Paintings and Architectural Surfaces

Angela Weyer, Pilar Roig Picazo, Daniel Pop, JoAnn Cassar, Aysun Özköse, Vallet Jean-Marc &
EwaGlos, which has been developed in eleven languages, highlights the crucial role that professionally developed multilingual vocabularies play in international preservation campaigns. The illustrated glossary stresses the importance of common language in the conservation field, and the role that international cooperation plays in creating this common terminology. The core of the glossary comprises approximately 200 definitions of terms frequently used in specifications in the field of conservation-restoration of wall paintings and architectural surfaces. The prefaces...

Induktionsverfahren als Ausbleiungsmethode von Verbindungsstählen

Benjamin Hübner
Die Bachelorarbeit widmet sich der Nutzung von Induktionsheizgeräten zur Verbesserung der Ausbleiungsmethode von Verbindungsstählen in der denkmalpflegerischen Praxis. Im Vordergrund steht die Erprobung und Machbarkeit der induktiven Ausbleiungsmethode. Die vorliegende Arbeit versucht Antworten auf die Einflüsse und Bedingungen der Ausbleiungsmethode an Verbindungsstählen zu finden. Im Fokus der Testreihe standen die Kriterien der unterschiedlichen Profilstärken und der verschiedenen Einbleiungstiefen. Mithilfe einer Wärmebrückenberechnungssoftware, wurden die erzeugten Temperaturen und deren Verläufe simuliert und mit der Realität abgeglichen. Begleitend...

Jahresbericht 2014

Angela Weyer
Jahresbericht des Hornemann-Instituts als wissenschaftliche Service-Einrichtung im Bereich Erhaltung von Kulturgut / Annual report of the Hornemann Institute, a scientific service center in the field of conservation and restoration

Podiumsdiskussion der internationalen Denkmalpflege-Tagung, 25.09.2013

Alissa Lange & Arnold Bartetzky
Im September 2013 veranstaltete die HAWK zusammen mit ICOMOS eine viertägige große internationale Denkmalpflege-Tagung: Unter dem Motto „Geteilt – Vereint! Denkmalpflege in Mitteleuropa zur Zeit des Eisernen Vorhangs und heute“ diskutierten Zeitzeugen der Denkmalpflege in der alten Bundesrepublik Deutschland und in der DDR Ludwig Deiters, Detlef Karg, Michael Petzet und Dieter Wieland,mit der Kunsthistorikerin Sigrid Brandt unter der Moderation von Arnold Bartetzky.

Schadensfaktor Rückseitenanstrich: Konservierung-Restaurierung des Kosmoramas „Forum in Pompeji“ v. Hubert Sattler (Gemälde, 1850, Ö/Lwd., 124,5 x 95,5 cm, Salzburg Museum)

Sandra Maria Dzialek
Die Arbeit beinhaltet die materialtechnologische Untersuchung sowie Konservierung-Restaurierung eines Leinwandgemäldes von Hubert Sattler (1817-1904), Sohn des Panoramamalers Johann Michael Sattler, aus dem Bestand des Salzburg Museums. Das Gemälde ist Teil einer Serie von 128 Reiseansichten, die der Künstler unter der Bezeichnung „optische Zimmerreise“ bzw. „Kosmorama“ auf weltweiten Wanderausstellungen präsentierte. Bei der Darstellung „Forum in Pompeji“ handelt es sich um eine Zweitverwendung des Bildträgers, dessen Erstbemalung im Zuge der Untersuchungen mittels Röntgenradiografie teilweise sichtbar gemacht werden...

Das abgenommene Fragment einer mittelalterlichen Wandmalerei aus dem Brandenburger Dom

Tamara Dharma Kustow
Die älteste bekannte Wandmalerei im Land Brandenburg befindet sich in einem desolaten Zustand. Das mittelalterliche Wandbild musste die drastische Operation der Übertragung auf einen neuen Träger überstehen. Nach der Schadensaufnahme, Untersuchung der Übertragungsmaterialien und Erprobung der Konservierungsmaßnahmen, werden Vorschläge zum Umgang mit den gealterten Restaurierungsmaterialien unterbreitet. Probleme der Reduzierung der Rückstände tierischer Leime und Alkydharzschichten werden behandelt. The detached fragment of a medieval painting of the Brandenburg cathedral, Investigation and recommendations for conservation and restoration....

Das abgenommene Wandmalereifragment aus dem Brandenburger Dom. Untersuchung und Vorschläge zur Restaurierung und Konservierung

Tamara Dharma Kustow
Poster zur Präsentation der gleichnamigen Diplomarbeit von Tamara Kustow an der Fachhochschule Potsdam, 2012

EwaGlos - European Illustrated Glossary of Conservation Terms for Wall Paintings and Architectural Surfaces

Angela Weyer, Pilar Roig Picazo, Daniel Pop, JoAnn Cassar, Aysun Özköse, Jean-Marc Vallet &
EwaGlos, which has been developed in eleven languages, highlights the crucial role that professionally developed multilingual vocabularies play in international preservation campaigns. The illustrated glossary stresses the importance of common language in the conservation field, and the role that international cooperation plays in creating this common terminology. The core of the glossary comprises approximately 200 definitions of terms frequently used in specifications in the field of conservation-restoration of wall paintings and architectural surfaces. The prefaces...

Entwicklung von Konservierungsmaterialien und -techniken zum Schutz von Kulturgut vor anthropogen induzierter mikrobieller Zerstörung am Beispiel der Ev. - ref. Dorfkirche zu Sonneborn

Karin Petersen
In den letzten Jahren konnte eine Zunahme mikrobieller Besiedlungen an Kunst- und Kulturgut beobachtet werden. Ursachen hierfür sind unter anderem in anthropogenen Prozessen wie zum Beispiel veränderter Nutzung aber auch restauratorisch notwendigen Maßnahmen zu suchen. Im Rahmen des Projektes sollten konservatorische Verfahren und Mittel entwickelt, bzw. modifiziert werden, mit denen eine mikrobielle Besiedlung möglichst bereits im Vorfeld verhindert werden kann. Besonderes Augenmerk lag hierbei auf der Unbedenklichkeit dieser Methoden für Mensch und Umwelt. Stellvertretend für...

Synthetische organische Farbmittel aus einer technologischen Materialsammlung des 19./20 Jahrhunderts : Identifizierung, Klassifizierung und ihre Verwendung sowie Akzeptanz in (Künstler) Farben Anfang des 20. Jahrhunderts

Anke Schäning
Die Aufarbeitung der synthetischen organischen Farbmittel aus der technologischen Sammlung des Instituts für Naturwissenschaften und Technologie in der Kunst (INTK) an der Akademie der bildenden Künste Wien bildete den Ausgangspunkt für eine umfassende Studie über synthetische organische Pigmente und Farblacke in (Künstler)Farben des frühen 20. Jahrhunderts und deren Nachweismöglichkeiten bei der materialanalytischen Untersuchung von Kunstwerken. Der Schwerpunkt der Arbeit lag dabei auf der instrumentell-analytischen Identifizierung und Klassifizierung der etwa 700 synthetischen organischen Farbmittel der INTK-Sammlung...

Materialvielfalt, Gebrauch und Reparaturen: Die Konservierung-Restaurierung des Schaukelpferdes „Rustan“ aus dem Salzburger Spielzeug Museum (Datierung 1860; 110 x 45 x 83 cm)

Sarah Dannhauer
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Schaukelpferd „Rustan“ aus dem Salzburger Spielzeug Museum. Das Objekt stammt ursprünglich aus dem Wiener Umkreis und wurde 1860 von einem unbekannten Hersteller gefertigt. Schwerpunkte der Arbeit lagen auf den Untersuchungen der verschiedenen Materialien (Holz, Textil, Leder, Papier, Metall, Glas, Rosshaar) und auf den praktischen Maßnahmen. Anhand der Ergebnisse der Untersuchungen konnten die Konstruktionselemente und der Fassungsaufbau analysiert werden. Dabei zeigte sich, dass das Schaukelpferd eine Erst- und eine...

Jahresbericht 2013

Angela Weyer
Jahresbericht des Hornemann-Instituts als wissenschaftliche Service-Einrichtung im Bereich Erhaltung von Kulturgut / Annual report of the Hornemann Institute, a scientific service center in the field of conservation and restoration

Schadensfaktor Rückseitenanstrich: Konservierung-Restaurierung des Kosmoramas „Forum in Pompeji“ v. Hubert Sattler (Gemälde, 1850, Ö/Lwd., 124,5 x 95,5 cm, Salzburg Museum)

Sandra Maria Dzialek
Die Arbeit beinhaltet die materialtechnologische Untersuchung sowie Konservierung-Restaurierung eines Leinwandgemäldes von Hubert Sattler (1817-1904), Sohn des Panoramamalers Johann Michael Sattler, aus dem Bestand des Salzburg Museums. Das Gemälde ist Teil einer Serie von 128 Reiseansichten, die der Künstler unter der Bezeichnung „optische Zimmerreise“ bzw. „Kosmorama“ auf weltweiten Wanderausstellungen präsentierte. Bei der Darstellung „Forum in Pompeji“ handelt es sich um eine Zweitverwendung des Bildträgers, dessen Erstbemalung im Zuge der Untersuchungen mittels Röntgenradiografie teilweise sichtbar gemacht werden...

Analyse historischer Carbolineumimprägnierungen als Grundlage konservatorischer Dekontaminierung und modellhafte Erprobung neuer Sanierungstechnologien

Amélie Nusser, Markus Freitag, Annegret Fuhrmann, Christoph Herm, Kurt Osterloh, Ina Reiche, Andreas Schwabe & Stefan Simon
Im Rahmen des von der DBU geförderten Projektes Az 30165 wurde an einer Lösung zur Verringerung der öligen Schadstoffbelastung kirchlicher Holzobjekte geforscht, die in der Vergangenheit mit dem karzinogenen und umweltschädlichen Carbolineum behandelt wurden. Der Ist-Zustand der demontierbaren Holzobjekte des Pilotobjektes des Reyer-Epitaphs der St. Laurentius Kirche zu Tönning wurde analysiert und mögliche Dekontaminierungsverfahren untersucht. Die Barockfassung ist stark und die Überfassung partiell durch das Carbolineum beeinträchtigt. Die mit GC-MS ermittelten Hauptbestandteile des Carbolineums im...

Registration Year

  • 2015
    15

Resource Types

  • Text
    13
  • Audiovisual
    1
  • Image
    1