991 Works

MgF2-coated gold nanostructures as a plasmonic substrate for analytical applications

Dorota Bartkowiak
Plasmonische Substrate stellen ein leistungsstarkes Werkzeug für analytische Anwendungen dar. Neue plasmonische Substrate werden entwickelt, um das Spektrum ihrer Anwendungen und die Nachweisgrenzen der analytischen Spektroskopie zu erweitern. Diese Arbeit setzte sich zum Ziel, plasmonische Nanostrukturen mit Magnesiumfluorid zu beschichten. Magnesiumfluoridbeschichtungen sind zwar porös, weisen aber eine hohe mechanische Stabilität und außergewöhnliche optische Eigenschaften auf (niedrigen Brechungsindexes, großen optischen Fensters). Die Kombination dieser Eigenschaften mit den positiven Eigenschaften von plasmonischen Nanostrukturen kann zu fortschrittlichen plasmonischen...

Three Essays on Financial Intermediation in the Open Economy

Johanna Krenz
Gegenstand dieser Dissertation ist die Rolle von Finanzmarktfriktionen für internationale Konjunkturzyklen und daraus resultierende Politikimplikationen. Die Analysen basieren auf Zwei-Länder DSGE Modellen mit international agierenden Finanzintermediären. Im ersten Aufsatz wird untersucht, ob der Anteil ausländischer Kapitalanlagen am Bankvermögen eine Rolle für die Übertragung von Schocks zwischen Ländern spielt. Es kann gezeigt werden, das dies von der Art des jeweiligen Schocks abhängt: Ein höherer Anteil ausländischer Kapitalanlagen führt nur dann zu einer höheren Synchronisierung von Konjunkturzyklen...

Werkzeuge der Signalverarbeitung

Beate Meffert & Olaf Hochmuth
Die digitale Signalverarbeitung hat sich zu einem akzeptierten, eigenständigen Wissenschaftsgebiet entwickelt. Das dokumentieren nicht zuletzt die zahlreichen Lehrbücher. Ein Standardwissen hat sich etabliert, mit dem viele Signalverarbeitungsprobleme gelöst werden können. In dem vorliegenden Lehrbuch werden die Verfahren und Methoden der Signalverarbeitung als Werkzeuge präsentiert. Bei der Erläuterung der einzelnen Werkzeuge wird Wert darauf gelegt zu zeigen, unter welchen Bedingungen welches Werkzeug bei welcher Aufgabenstellung angewendet werden sollte.

Bayesian Inference for High-Dimensional Data with Applications to Portfolio Theory

David Bauder
Die Gewichte eines Portfolios liegen meist als als Kombination des Produkts der Präzisionsmatrix und des Erwartungswertvektors vor. In der Praxis müssen diese Parameter geschätzt werden, allerdings ist die Beschreibung der damit verbundenen Schätzunsicherheit über eine Verteilung dieses Produktes eine Herausforderung. In dieser Arbeit wird demonstriert, dass ein geeignetes bayesianisches Modell nicht nur zu einer leicht zugänglichen Posteriori-Verteilung führt, sondern auch zu leicht interpretierbaren Beschreibungen des Portfoliorisikos, wie beispielsweise einer Ausfallwahrscheinlichkeit des gesamten Portfolios zu jedem...

Taking NO for an answer: NO modulation of BMP2 signalling and osteoinduction (English)

Christopher Differ
Das Bone Morphogenetic Protein 2 (BMP2) gehört zur TGF-beta Superfamilie und findet seinen Fokus in der osteogenen Aktivierung und in der Anwendung bei der Frakturheilung. Es wird angenommen, dass weitere, bisher unbekannte Verbindungen existieren, die die BMP2-Signalübertragung und die osteogene Aktivität verbessern und somit zu einer verbesserten klinischen Wirksamkeit von BMP2 führen. Für den Stickstoffoxid (NO)-Signalweg ist bereits bekannt, dass im endothelialen Kontext eine Verbindung zum BMP2-Signalweg existiert. Ziel dieser Arbeit war es daher, eine...

Machtverhältnisse überall analysieren!

Jenny Künkel
Der Beitrag diskutiert die Debatten, die der Sammelband Beißreflexe aufbrachte. Er verweist einerseits auf gefährliche Nähen zum Diskurs der Rechten, die sich die Beißreflexe-Autor*innen insbesondere durch ihren Schulterschluss mit der Zeitschrift EMMA einhandelten. Andererseits greift er den Impetus von Beißrefexe auf, Machtverhältnisse auch unter linken Aktivist*innen und gesellschaftlich Marginalisierten systematisch zu analysieren. Anhand des Buches Schwule Sichtbarkeiten (Çetin/Voß 2016) zeigt er, wie Wissenschaftler*innen, diese ohnehin oft in der öffentlichen Kritik stehenden Gruppen z.T. vor weiterer...

Turkey's view on NATO through the scope of strategic culture theories (2009-2016)

Cesar Vinken
This analysis examines and explains the way in which Turkey views its own NATO membership by making use of strategic culture theory, a constructivist approach to security studies. A strategic culture consists of a mixture of narratives that shape a country’s ideas on security which, in turn, form the basis for its foreign policy decision making. In the case of Turkey, it is pointed out that while its strategic culture has during most of the...

Violence and the Neoliberal Governing of the ‘Unwanted’

Jelena Jovičić
The right to asylum has been one of the most debated topics in European politics and media in the past years. However, this is not a novel topic all together. The post-World War II political climate in Germany provided for a short but progressive debate on the issue of asylum. Since then the political debate has witnessed a series of discussions and discourse changes, mostly, towards the tightening of the rules surrounding the rights to...

Water ages in the critical zone of long-term experimental sites in northern latitudes

Matthias Sprenger, Doerthe Tetzlaff, Jim Buttle, Hjalmar Laudon & Chris Soulsby
As northern environments undergo intense changes due to a warming climate and altered land use practices, there is an urgent need for improved understanding of the impact of atmospheric forcing and vegetation on water storage and flux dynamics in the critical zone. We therefore assess the age dynamics of water stored in the upper 50 cm of soil, and in evaporation, transpiration, or recharge fluxes at four soil–vegetation units of podzolic soils in the northern...

The Whole (New) World in a Cup. The Atheneum's Narwhal-and-Ivory Cup

Vanessa Sigalas
The Wadsworth Atheneum Museum of Art recently acquired a remarkable seventeenth-century German narwhal and ivory cup (fig. 1). It belongs to a group of at least sixteen ivory, narwhal tusk, and rhinoceros horn cups of similar style and decoration first identified by ivory expert Christian Theuerkauff in 1974 as coming from the workshop or circle of Georg Pfründt (1603–1663). This case study explores the cup’s status within the group, with the stylistic analysis leading to...

Muscle Strength and Neuromuscular Control in Low-Back Pain: Elite Athletes Versus General Population

María Moreno Catalá, Arno Schroll, Gunnar Laube & Adamantios Arampatzis
The purpose of the study was to investigate the athletic-based specificity of muscle strength and neuromuscular control of spine stability in chronic non-specific low-back pain (LBP). Thirty elite athletes and 29 age-matched non-athletes with (15 athletes and 15 non-athletes) and without LBP (15 athletes and 14 non-athletes) participated in the study. Muscle strength was measured during maximal isometric trunk flexion and trunk extension contractions. The neuromuscular control of spine stability was analyzed by determining trunk...

Land price diffusion across borders: The case of Germany (03/2018)

Aaron Grau, Martin Odening & Matthias Ritter
Land market regulations are often justified by the assumption that activities of foreign and nonagricultural investors drive up land prices in countries with low land price levels. However, empirical knowledge about the dynamics of agricultural land prices across borders is sparse. Using the German reunification as a natural experiment, we study the effect of the former inner German border on the dynamics of agricultural land prices in East and West Germany. We apply a land...

The Spatial and Temporal Diffusion of Agricultural Land Prices (01/2018)

Xinyue Yang, Martin Odening & Matthias Ritter
In the last decade, many parts of the world experienced severe increases in agricultural land prices. This price surge, however, did not take place evenly in space and time. To better understand the spatial and temporal behavior of land prices, we employ a price diffusion model that combines features of market integration models and spatial econometric models. An application of this model to farmland prices in Germany shows that prices on a county-level are cointegrated....

Do Farmers Care About Rented Land?

Heidi Leonhardt, Klaus Salhofer & Marianne Penker

Forschungsdaten in musikwissenschaftlichen und musikpädagogischen Dissertationen

Stephan Wünsche
Aktuelle Strategien zum Forschungsdatenmanagement im deutschsprachigen Raum betonen immer wieder die Rolle der Fachcommunities. Die Disziplinen selbst sollen ihren Umgang mit Forschungsdaten reflektieren und eigene fachspezifische Empfehlungen entwickeln. Von den geisteswissenschaftlichen Fächern haben bisher (Stand April 2018) nur wenige auf die wissenschaftspolitischen Impulse reagiert. Die Gesellschaft für Musikforschung hat 2018 in einem Memorandum erste Überlegungen für ihr Fach dargelegt, ohne jedoch genauer zu klären, was musikwissenschaftliche Forschungsdaten sind oder was einen guten Umgang mit ihnen...

Registration Year

  • 2018
    991

Resource Types

  • Text
    509
  • Dataset
    4
  • Sound
    4
  • Other
    3
  • Image
    2
  • Audiovisual
    1
  • Collection
    1
  • Software
    1