372 Works

Bornavirus

Unfallverletzungen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland – Querschnittergebnisse aus KiGGS Welle 2 und Trends

Anke-Christine Saß, Ronny Kuhnert & Johanna Gutsche
Unfälle stellen ein erhebliches Gesundheitsrisiko für Kinder und Jugendliche dar. In Deutschland sind Unfallverletzungen für Kinder ab einem Jahr trotz rückläufiger Sterberaten immer noch die häufigste Todesursache. Unfallverletzungen können die Gesundheit und Entwicklung erheblich und nachhaltig schädigen. Die teilweise weitreichenden Folgen von Unfallverletzungen und deren potenzielle Vermeidbarkeit unterstreichen die Bedeutung der Unfallverhütung. Die Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS) erhebt in regelmäßigen Abständen Daten zu Kinderunfällen. Ergebnisse der zweiten Folgeerhebung (KiGGS...

Why all blood donations should be tested for hepatitis E virus (HEV)

Joachim Denner, Sven Pischke, Eike Steinmann, Johannes Blümel & Dieter Glebe
Background Hepatitis E is a liver disease caused by a small RNA virus known as hepatitis E virus (HEV). Four major genotypes infect humans, of which genotype 1 and 2 (HEV-1, HEV-2) are endemic mainly in Asia and responsible for waterborne epidemics. HEV-3 and HEV-4 are widely distributed in pigs and can be transmitted to humans mainly by undercooked meat, and contact with pigs. HEV-3 is the main genotype in industrialised countries with moderate climate...

Gesundheitsmonitoring muss die Vielfalt der Bevölkerung berücksichtigen

Robert Koch-Institut

Epidemiologische Studien mit Umweltbezug in Deutschland

Alexandra Schneider, Regina Rückerl, Marie Standl, Iana Markevych, Barbara Hoffmann, Susanne Moebus, Karl-Heinz Jöckel, Alisa Weber, Caroline Herr, Annette Heißenhuber, Uta Nennstiel-Ratzel, Stefanie Heinze, Christian Schulz, Marike Kolossa-Gehring, Hildegard Niemann, Antje Gößwald, Tamara Schikowski, Anke Hüls, Dorothee Sugiri & Annette Peters
Unsere Umwelt beeinflusst Gesundheit und Wohlbefinden des Menschen, von der Geburt bis ins hohe Alter. In diesem Überblick werden die wichtigsten epidemiologischen Studien und Gesundheitsmonitoringsysteme in Deutschland erläutert, die unter anderem auch Umwelteinflüsse in verschiedenen Bevölkerungsgruppen untersuchen und Gesundheitseffekte abschätzen. Die darin jeweils untersuchten Umweltfaktoren werden beschrieben. Diese Studien an Kindern und Erwachsenen schaffen eine Basis für Vorhersagen und präventive Maßnahmen. Die hohe Anzahl der erfassten umweltbezogenen Faktoren und die Intensität ihrer Untersuchung unterscheiden sich...

Partnering for enhanced digital surveillance of influenza‐like disease and the effect of antivirals and vaccines (PEDSIDEA)

Barbara Rath, Helena C. Maltezou, Vassiliki Papaevangelou, Maria‐Alexandra Papagrigoriou‐Theodoridou, Maren Alchikh, Puja Myles, Brunhilde Schweiger &
Background Standardised clinical outcome measures are urgently needed for the surveillance of influenza and influenza‐like illness (ILI) based on individual patient data (IPD). Objectives We report a multicentre prospective cohort using a predefined disease severity score in routine care. Patients/Methods The Vienna Vaccine Safety initiative (ViVI) Disease Severity Score (“ViVI Score”) was made available as an android‐based mobile application to three paediatric hospitals in Berlin and Athens between 2013 and 2016. Healthcare professionals assessed ILI...

Improving preparedness to respond to cross-border hepatitis A outbreaks in the European Union/European Economic Area: towards comparable sequencing of hepatitis A virus

Theresa Enkirch, Ettore Severi, Harry Vennema, Lelia Thornton, Jonathan Dean, Maria-Louise Borg, Anna Rita Ciccaglione, Roberto Bruni, Iva Christova, Siew Lin Ngui, Koye Balogun, Vratislav Němeček, Mia Kontio, Mária Takács, Andrea Hettmann, Rita Korotinska, Arthur Löve, Ana Avellón, Milagros Muñoz-Chimeno, Rita De Sousa, Denisa Janta, Jevgenia Epštein, Sofieke Klamer, Vanessa Suin, Stephan W. Aberle … & Katrin Leitmeyer
Introduction Sequence-based typing of hepatitis A virus (HAV) is important for outbreak detection, investigation and surveillance. In 2013, sequencing was central to resolving a large European Union (EU)-wide outbreak related to frozen berries. However, as the sequenced HAV genome regions were only partly comparable between countries, results were not always conclusive. Aim The objective was to gather information on HAV surveillance and sequencing in EU/European Economic Area (EEA) countries to find ways to harmonise their...

Weltpoliotag 2019: Hohes Risiko der internationalen Verbreitung von Polioviren

Sabine Diedrich & Sindy Böttcher
Die globale Polioeradikationsinitiative der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und ihrer Partner (GPEI) wurde vor über 30 Jahren initiiert. Das endgültige Eradikationsziel konnte auch 2018 nicht erreicht werden. Die WHO hält angesichts der weiterhin stattfindenden internationalen Verbreitung von Poliowildviren und zirkulierenden vakzineassoziierten Polioviren (cVDPV) seit Mai 2014 eine Public Health Emergency of International Concern (PHEIC) aufrecht. Nach aktuellen Einschätzungen des IGV-Notfallausschusses der WHO hat das Risiko einer internationalen Ausbreitung den höchsten Stand seit 2014 erreicht. Im Artikel im...

Participatory approach to quality development in infection prevention and control (IPC) in Nigerian health facilities

Ute Zocher, Chioma Dan-Nwafor, Disu Yahya, Okokon Ita Ita, Stefan Kloth, Tim Eckmanns, Karoline Laila Oberländer, Mohammad Saleh, Abiodun Ogunniyi, Tochi Joy Okwor, Joshua Obasanya, Chikwe Ihekweazu & Gabriele Poggensee
The development of an educational concept of a training programme for infection prevention and control (IPC) was seen as a key issue to successfully address the complexity of change processes of professional IPC routines in clinical procedures. Therefore, the Nigeria Centre for Disease Control (NCDC), Nigeria, and the Robert Koch Institute (RKI), Germany established an interdisciplinary project framework, involving knowledge and competences from different disciplines and professions like health professionals, epidemiologists and educators (MAURICE project)....

OKaPII: Influenza-Impfquoten-Monitoring im Krankenhaus

Birte Bödeker, Julia Neufeind & Ole Wichmann
Im Epidemiologischen Bulletin 44/2019 wird von Trends und dem gegenwärtigen Stand der Auswertungen für die Inanspruchnahme von ausgewählten Impfungen, die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Erwachsene empfohlen werden, berichtet: die Influenza- und Pneumokokken-Impfung als Standardimpfungen für ältere Menschen und – unabhängig vom Alter – als Indikationsimpfungen bei bestehenden Grundleiden, die Masern-Impfung für jüngere Erwachsene sowie die Influenza-, Masern- und Hepatitis-B-Impfung bei Krankenhauspersonal (berufliche Indikation). Die Ergebnisse über die Inanspruchnahme von Standardimpfungen und Impfungen bei...

Arbeiten aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte. Fünfzigster Band

Arbeiten aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte. Einundvierzigster Band

Arbeiten aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte. Vierundvierzigster Band

Arbeiten aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte. Fünfunddreissigster Band

Arbeiten aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte. Vierunddreissigster Band

Arbeiten aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte. Dreissigster Band

Arbeiten aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte. Sechzehnter Band

Arbeiten aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte. Einundzwanzigster Band

Arbeiten aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte. Elfter Band

Long-term immunity against yellow fever in children vaccinated during infancy: a longitudinal cohort study

Christina Domingo, Juliane Fraissinet, Patrick O. Ansah, Corey Kelly, Niranjan Bhat, Samba O. Sow & José E. Mejia
Background: A single dose of vaccine against yellow fever is routinely administered to infants aged 9–12 months under the Expanded Programme on Immunization, but the long-term outcome of vaccination in this age group is unknown. We aimed to evaluate the long-term persistence of neutralising antibodies to yellow fever virus following routine vaccination in infancy. Methods: We did a longitudinal cohort study, using a microneutralisation assay to measure protective antibodies against yellow fever in Malian and...

Arbeiten aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte. Vierzehnter Band

Arbeiten aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte. Zwölfter Band

Arbeiten aus dem Kaiserlichen Gesundheitsamte. Vierter Band

Verzehr von Bio-Lebensmitteln bei Kindern – Ergebnisse aus EsKiMo II

Marjolein Haftenberger, Franziska Lehmann, Clarissa Lage Barbosa, Anna-Kristin Brettschneider & Gert B. M. Mensink
Mit den Daten der zweiten Ernährungsstudie als KiGGS-Modul (EsKiMo II, 2015–2017) wurde der Anteil von Lebensmitteln aus ökologischer Landwirtschaft („Bio-Lebensmittel“) am Lebensmittelverzehr von 6- bis 11-jährigen Kindern (n=1.190) in Deutschland bestimmt. Der Lebensmittelverzehr wurde durch Ernährungstagebücher über insgesamt vier Tage erhoben. Auf Basis des Anteils von Bio-Lebensmitteln am Tagesverzehr erfolgte die Einteilung in drei Gruppen: Kinder, die keine Bio-Lebensmittel verzehren, Kinder mit einem Bio-Anteil von unter oder gleich 8,0% und über 8,0%. Der Grenzwert von...

Utilisation of canteens offering healthy food choices as part of workplace health promotion in Germany

Susanne Jordan, Sophie Hermann & Anne Starker
Ensuring that canteens offer employees healthy food choices is a settings-based measure of work-place health promotion. The German Health Update (GEDA 2014/2015-EHIS) surveyed the knowledge and use of canteens with healthy food choices by 18- to 64-year-old female and male employees. Over the previous twelve months, 64.6% of women and 66.2% of men had, where available, eaten at canteens with healthy food options at their place of work. These figures on canteen use decline with...

Registration Year

  • 2019
    372

Resource Types

  • Text
    372