783 Works

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

Beschluss und Wissenschaftliche Begründung der Ständigen Impfkommission (STIKO) für die COVID-19-Impfempfehlung

Sabine Vygen-Bonnet, Judith Koch, Christian Bogdan, Thomas Harder, Ulrich Heininger, Kerstin Kling, Martina Littmann, Joerg Meerpohl, Heidi Meyer, Thomas Mertens, Nora Schmid-Küpke, Stefan Scholz, Martin Terhardt, Marina Treskova-Schwarzbach, Klaus Überla, Marianne Van Der Sande, Ole Wichmann, Sabine Wicker, Ursula Wiedermann, Verina Wild & Rüdiger Von Kries
Die im Epidemiologischen Bulletin 2/2021 veröffentlichte Empfehlung tritt in Kraft, sobald ein erster Impfstoff zum Schutz vor COVID-19 zugelassen und in Deutschland verfügbar ist. Aufgrund begrenzter Impfstoffverfügbarkeit soll die Impfung zunächst nur Personengruppen angeboten werden, die ein besonders hohes Risiko für schwere oder tödliche Verläufe einer COVID-19-Erkrankung haben oder die beruflich entweder besonders exponiert sind oder engen Kontakt zu vulnerablen Personengruppen haben. Diese STIKO-Empfehlung setzt sich aus der allgemeinen Impfempfehlung und einer Empfehlung zur Priorisierung...

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

COVID-19 – Meldedatenanalyse zu Infektionen im Gesundheitswesen

Rolf Kramer, Michaela Diercke, Anja Klingeberg, Hermann Claus, Jane Hecht, Muna Abu Sin, Tim Eckmanns & Sebastian Haller

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

Notaufnahme-Situationsreport

SUMO ist ein am Robert Koch-Institut entwickeltes und betriebenes System, welches Gesundheitsdaten für Public Health-Surveillance verarbeitet und bereitstellt. Der Notaufnahme-Situationsreport enthält Daten der Routinedokumentation aus einer Auswahl deutscher Notaufnahmen und bildet die aktuelle Inanspruchnahme der Notaufnahmen ab.

Migraine and tension-type headache in Germany. Prevalence and disease severity from the BURDEN 2020 Burden of Disease Study

Michael Porst, Annelene Wengler, Janko Leddin, Hanne Neuhauser, Zaza Katsarava, Elena Von Der Lippe, Aline Anton, Thomas Ziese & Alexander Rommel
Headache disorders are widespread among women and men in Germany and are primarily associated with restrictions on quality of life. The two most common types of headache disorders are migraine and tension-type headache. In order to gain valid estimates of the prevalence of these conditions, a cross-sectional telephone-based survey was conducted among adults in Germany (N=5,009) between October 2019 and March 2020. The frequency, duration, the characteristics and comorbidities associated with headache were measured using...

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

COVID-19: Verdachtsabklärung und Maßnahmen

Analyse der post-entry Prozesse des rekonstituierten humanen endogenen Retrovirus HERV-K113 im Vergleich zu weiteren Beta-Retroviren

Luise Krüger
Das humane Genom besteht zu etwa 8% aus retroviralen Sequenzen, den Humanen Endogenen Retroviren (HERV). Davon umfasst die HERV-K(HML-2) Familie die jüngst integrierten Elemente und ist die einzige Gruppe, welche humanspezifische Proviren enthält. Mit HERV-K113 wurde ein Provirus entdeckt, welches vollständige offene Leserahmen für alle viralen Proteine enthält, jedoch aufgrund post-insertionaler Mutationen keine infektiösen Viruspartikel mehr bilden kann. Trotz zahlreicher Nachforschungen konnte bisher kein replikationskompetentes Provirus im Menschen nachgewiesen werden. Das Verschwinden der exogenen Vorläufer...

Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz)

NK Küpke, D Matysiak-Klose, A Siedler, O Wiechmann & M Diercke
Seit dem 1.3.2020 gilt das Masernschutzgesetz. Im Zentrum des Gesetzes steht eine Nachweispflicht für das Vorliegen einer Masern-Immunität für besondere Personengruppen. Das Masernschutzgesetz sieht flankierende Maßnahmen dabei vor: eine Meldepflicht für SSPE und Nachweise von S. pneumoniae. Ferner ist, wie das Epidemiologische Bulletin 10/2020 ausführt, nun jeder Arzt zur Durchführung der Schutzimpfung berechtigt, Krankenkassen können Versicherte über fällige Schutzimpfungen informieren. Darüber hinaus sind im Masernschutzgesetz weitere neue Meldepflichten nach IfSG geregelt. Diese betreffen die zoonotische...

COVID-19: Verdachtsabklärung und Maßnahmen

Non-specific effects of MMR vaccines on infectious disease related hospitalizations during the second year of life in high-income countries: a systematic review and meta-analysis

Andrea Sinzinger, Rüdiger Von Kries, Anette Siedler, Ole Wichmann & Thomas Harder
Children who had received MMR as the most recent vaccine had a pooled 35% (95%CI: 12–53%) lower risk for hospitalization due to any infectious disease, compared to children who had received DTaP as the most recent vaccine (three studies, 1,919,192 children). The effect was stronger for respiratory tract infections than for gastrointestinal infections. Two studies investigated MMR alone, compared to concurrent administration of MMR and DTaP vaccines. Here, the pooled estimate for reduction in risk...

Häusliche Isolierung bei bestätigter COVID-19-Erkrankung

Robert Koch-Institut

Travel-associated neurological disease terminated in a postmortem diagnosed atypical HSV-1 encephalitis after high-dose steroid therapy – a case report

Andreas Osterman, Viktoria C. Ruf, Christina Domingo, Andreas Nitsche, Peter Eichhorn, Hanna Zimmermann, Klaus Seelos, Sabine Zange, Konstantinos Dimitriadis, Hans-Walter Pfister, Thorsten Thye, Armin Giese, Dennis Tappe & Stephan Böhm
Background Human encephalitis can originate from a variety of different aetiologies, of which infection is the most common one. The diagnostic work-up is specifically challenging in patients with travel history since a broader spectrum of unfamiliar additional infectious agents, e. g. tropical disease pathogens, needs to be considered. Here we present a case of encephalitis of unclear aetiology in a female traveller returning from Africa, who in addition developed an atypical herpes simplex virus (HSV)...

Wissenschaftliche Begründung für die Empfehlung der Pertussisimpfung mit einem Tdap-Kombinationsimpfstoff in der Schwangerschaft

Die STIKO empfiehlt die Impfung gegen Pertussis für schwangere Frauen zu Beginn des 3. Trimenons. Bei erhöhter Wahrscheinlichkeit für eine Frühgeburt sollte die Impfung ins 2. Trimenon vorgezogen werden. Die Impfung soll unabhängig vom Abstand zu vorher verabreichten Pertussisimpfungen und in jeder Schwangerschaft erfolgen. Das Epidemiologische Bulletin 13/2020 schildert, dass das Ziel der Pertussisimpfung in der Schwangerschaft die Reduzierung von Erkrankungen, Hospitalisierungen und Todesfällen durch Infektionen mit Bordetella pertussis bei Neugeborenen und jungen Säuglingen ist.

Registration Year

  • 2020
    783

Resource Types

  • Text
    783