782 Works

Influenza-Wochenbericht

Robert Koch-Institut
Zusammenfassende Bewertung der epidemiologischen Lage: Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE- und ILI-Raten) in der Bevölkerung (GrippeWeb) ist in der 19. Kalenderwoche (KW) 2020 bundesweit stabil geblieben. Im ambulanten Bereich wurden insgesamt im Vergleich zur 18. KW 2020 etwas mehr Arztbesuche wegen ARE registriert. Die Werte der ARE-Konsultationsinzidenz sind in allen Altersgruppen relativ stabil geblieben. Im Nationalen Referenzzentrum (NRZ) für Influenzaviren wurden in der 19. KW 2020 in einer (2 %) der 55 eingesandten Sentinelproben...

Filovirus – Auslöser von hämorrhagischem Fieber

Gender role orientation and body satisfaction during adolescence – Cross-sectional results of the 2017/18 HBSC study

Emily Finne, Marina Schlattmann & Petra Kolip
During adolescence both sexes experience a loss of body satisfaction, whereby the effect is greater among girls. Coming to terms with gender roles is an important step in the development of a person’s identity. Traditional gender roles tend to emphasise certain physical attributes: attractiveness in women, and strength and dominance in men. This article analyses associations between a traditional gender role orientation and body satisfaction during adolescence based on logistic regression models and using data...

S3-Leitlinie „Aktinische Keratose und Plattenepithelkarzinom der Haut“ – Kurzfassung, Teil 1: Diagnostik, Interventionen bei aktinischen Keratosen, Versorgungsstrukturen und Qualitätsindikatoren

Markus V. Heppt, Ulrike Leiter, Theresa Steeb, Teresa Amaral, Andrea Bauer, Jürgen C. Becker, Eckhard Breitbart, Helmut Breuninger, Thomas Diepgen, Thomas Dirschka, Thomas Eigentler, Michael Flaig, Markus Follmann, Klaus Fritz, Rüdiger Greinert, Ralf Gutzmer, Uwe Hillen, Stephan Ihrler, Sven Malte John, Oliver Kölbl, Klaus Kraywinkel, Christoph Löser, Dorothée Nashan, Seema Noor, Monika Nothacker … & Claus Garbe
Aktinische Keratosen (AK) sind häufige Hautveränderungen bei hellhäutigen Menschen mit dem Potenzial, in ein kutanes Plattenepithelkarzinom (PEK) überzugehen. Beide Erkrankungen können mit erheblicher Morbidität verbunden sein und stellen eine große Krankheitslast insbesondere in der älteren Bevölkerung dar. Um eine evidenzbasierte, klinische Entscheidungsfindung zu unterstützen, wurde die Leitlinie “Aktinische Keratose und Plattenepithelkarzinom der Haut” auf der Methodikebene S3 nach dem Regelwerk der AWMF entwickelt. Die Leitlinie richtet sich dabei an Dermatologen, Allgemeinmediziner, HNO‐Ärzte, Chirurgen, Onkologen, Radiologen...

Stillverhalten in Deutschland – Neues aus KiGGS Welle 2

Anna-Kristin Brettschneider, Elena Von Der Lippe & Cornelia Lange
Muttermilch ist im ersten halben Lebensjahr die ideale Ernährung für Säuglinge und bietet gesundheitliche Vorteile für Kind und Mutter. Im Rahmen des Gesundheitsmonitorings des Robert Koch-Institutes werden mit der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS) in regelmäßigen Abständen bevölkerungsbezogene Daten zur gesundheitlichen Lage der in Deutschland lebenden Kinder und Jugendlichen erhoben, darunter auch Angaben zum Stillen. Der vorliegende Artikel beschreibt das Stillverhalten anhand von Ergebnissen aus KiGGS Welle 2 (2014 bis...

BURDEN 2020—Burden of disease in Germany at the national and regional level

Alexander Rommel, Elena Von Der Lippe, Dietrich Plaß, Annelene Wengler, Aline Anton, Christian Schmidt, Katrin Schüssel, Gabriela Brückner, Helmut Schröder, Michael Porst, Janko Leddin, Myriam Tobollik, Jens Baumert, Christa Scheidt-Nave & Thomas Ziese
Background Evidence-based policy measures need non-interest-guided information about the health status of a population and the diseases that affect the population the most. In such cases, a national burden of disease study can provide reliable insights at the regional level. Aim This article presents the potential of the BURDEN 2020 project and its expected outcome for Germany at the national and regional level. Methods The BURDEN 2020 project uses several indicators including years of life...

Parasite detection in food: Current status and future needs for validation

Rachel M. Chalmers, Lucy J. Robertson, Pierre Dorny, Suzanne Jordan, Age Kärssin, Frank Katzer, Stéphanie La Carbona, Marco Lalle, Brian Lassen, Ivona Mladineo, Miroslaw Rozycki, Ewa Bilska-Zajac, Gereon Schares, Anne Mayer-Scholl, Chiara Trevisan, Kristoffer Tysnes, Sasa Vasilev & Christian Klotz
Background Many parasites (protozoa and helminths) can be transmitted through food and lead to infections with high morbidity, as well as disease outbreaks. Although the importance of foodborne parasites (FBP) is recognised by many sectors of the food industry, standardized analytical methods and validation procedures for testing food for FBP are lacking. Scope and approach:Current methods for detection of FBP, and their validation, are critically reviewed, focusing on priority FBP in Europe: the helminths Echinococcus...

SARS-CoV-2 Kontaktpersonennachverfolgung

SARS-CoV-2 Kontaktpersonennachverfolgung

Über Prävention berichten – aber wie? Methodenprobleme der Präventionsberichterstattung.

Robert Koch-Institut

Influenza-Monatsbericht

Robert Koch-Institut
Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen in der Bevölkerung (GrippeWeb) ist von der 21. bis zur 24. Kalenderwoche (KW) 2020 bundesweit relativ stabil geblieben. Die Werte der ARE-Konsultations-inzidenz (Arbeitsgemeinschaft Influenza) befinden sich weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau. Im Rahmen der ICD-10-Code basierten Krankenhaussurveillance (ICOSARI) ist die Zahl schwerer akuter respiratorischer Infektionen von der 20. bis zur 23. KW 2020 gesunken und befindet sich momentan auf einem außergewöhnlich niedrigen Niveau. Im Nationalen Referenzzentrum für Influenza (NRZ)...

Hinweise zu Erkennung, Diagnostik und Therapie von Patienten mit COVID-19

Die Pandemie durch das neue Coronavirus SARS-CoV-2 stellt unser gesamtes Gesundheitssystem vor große Herausforderungen. Trotz der globalen Forschungsanstrengungen bestehen weiterhin erhebliche Wissenslücken in Bezug auf die durch das Virus verursachte Erkrankung COVID-19. Die Evidenzgrundlage verändert sich kontinuierlich, sodass eine regelmäßige Aktualisierung der Inhalte dieses Dokumentes sowie die ergänzenden verlinkten Quellen erfolgt. Daher sollte dieses Dokument auch nur in seiner jeweils letzten Fassung Anwendung finden. Ziel des Dokuments ist es, Hinweise zum Umgang mit COVID-19-Patienten zu...

Wann könnte die Einleitung einer antiviralen Therapie gerechtfertigt werden?

T. Feldt, C. Karagiannidis, S. Mager, A. Mikolajewska, A. Uhrig, O. Witzke & T. Wolf

Hinweise zu Erkennung, Diagnostik und Therapie von Patienten mit COVID-19

Die Pandemie durch das neue Coronavirus SARS-CoV-2 stellt unser gesamtes Gesundheitssystem vor große Herausforderungen. Trotz der globalen Forschungsanstrengungen bestehen weiterhin erhebliche Wissenslücken in Bezug auf die durch das Virus verursachte Erkrankung COVID-19. Die Evidenzgrundlage verändert sich kontinuierlich, sodass eine regelmäßige Aktualisierung der Inhalte dieses Dokumentes sowie die ergänzenden verlinkten Quellen erfolgt. Daher sollte dieses Dokument auch nur in seiner jeweils letzten Fassung Anwendung finden. Ziel des Dokuments ist es, Hinweise zum Umgang mit COVID-19-Patienten zu...

Atemschutzmaske und Schutzbrille sicher anlegen

Migräne und Spannungskopfschmerz in Deutschland. Prävalenz und Erkrankungsschwere im Rahmen der Krankheitslast-Studie BURDEN 2020

Michael Porst, Annelene Wengler, Janko Leddin, Hanne Neuhauser, Zaza Katsarava, Elena Von Der Lippe, Aline Anton, Thomas Ziese & Alexander Rommel
In Deutschland sind Kopfschmerzerkrankungen sowohl unter Frauen als auch unter Männern weit verbreitet und führen meist zu Einschränkungen der Lebensqualität. Die häufigsten Kopfschmerzerkrankungen sind Migräne und Spannungskopfschmerz. Zum Zweck einer validen Schätzung der Prävalenzen wurde zwischen Oktober 2019 und März 2020 eine telefonische Querschnittbefragung unter Erwachsenen in Deutschland (N = 5.009) durchgeführt. Anhand der diagnostischen Kriterien der International Classification of Headache Disorders wurden Häufigkeit, Dauer, Eigenschaften und Begleiterscheinungen der Kopfschmerzen erfragt. 57,5 % der Frauen...

Zur Situation bei wichtigen Infektionskrankheiten in Deutschland - Hepatitis C im Jahr 2019

Ruth Zimmermann, Viviane Bremer, Christian Kollan, Amrei Krings, Daniel Schmidt, Gyde Steffen & Sandra Dudareva
Die Meldeinzidenz übermittelter HCV-Infektionen im Jahr 2019 hat sich seit 2018 stabilisiert. Die Unterschiede zwischen den Inzidenzen in den Bundesländern haben sich im Vergleich zum Vorjahr leicht verschoben. Wie auch in den Vorjahren lag die Inzidenz gemeldeter HCV-Infektionen bei Männern deutlich höher als bei Frauen. Wie im Epidemiologischen Bulletin 30/31 2020 erläutert wird, erklärt die Tatsache, dass Männer häufiger Drogen konsumieren als Frauen und dies der am häufigsten berichtete Übertragungsweg ist, unter anderem die höhere...

Schutzbrille und Atemschutzmaske sicher ablegen

Robert Koch-Institut

Notaufnahme-Situationsreport

SUMO ist ein am Robert Koch-Institut entwickeltes und betriebenes System, welches Gesundheitsdaten für Public Health-Surveillance verarbeitet und bereitstellt. Der Notaufnahme-Situationsreport enthält Daten der Routinedokumentation aus einer Auswahl deutscher Notaufnahmen und bildet die aktuelle Inanspruchnahme der Notaufnahmen ab.

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

Tagesreport aus dem DIVI-Intensivregister

Im Tagesreport werden täglich aktuelle Kennzahlen aus dem DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de) berichtet. Es werden die aktuell gemeldeten Anzahlen der COVID-19 Intensivfälle sowie die gemeldeten intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten angezeigt. Der Tagesreport liefert dabei ausschließlich einen Blick auf die Daten gemäß dem Stand des betrachteten Tages. Die Daten sind im situationsbedingten Kontext aufbereitet, damit sind verschiedene Tagesreports u.U. nicht direkt miteinander vergleichbar. Die aktuellsten Meldungen werden im gewählten Betrachtungszeitfenster über alle Meldebereiche und Standorte aufsummiert. Weitere Informationen sind zu...

Notaufnahme-Situationsreport

SUMO ist ein am Robert Koch-Institut entwickeltes und betriebenes System, welches Gesundheitsdaten für Public Health-Surveillance verarbeitet und bereitstellt. Der Notaufnahme-Situationsreport enthält Daten der Routinedokumentation aus einer Auswahl deutscher Notaufnahmen und bildet die aktuelle Inanspruchnahme der Notaufnahmen ab.

Registration Year

  • 2020
    782

Resource Types

  • Text
    782