783 Works

Mobbing und Cybermobbing bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland – Querschnittergebnisse der HBSC-Studie 2017/18 und Trends

Saskia M. Fischer, Nancy John, Wolfgang Melzer, Anne Kaman, Kristina Winter & Ludwig Bilz
Mobbing ist eine spezifische Form der Gewalt, die mit vielfältigen und langfristigen negativen gesundheitlichen Auswirkungen einhergehen kann. Obwohl eine starke mediale Fokussierung insbesondere auf Cybermobbing zu beobachten ist, liegen nur wenige repräsentative Befunde zur Häufigkeit von (Cyber-)Mobbing in Deutschland vor. Im vorliegenden Beitrag wird untersucht, wie verbreitet Mobbing und Cybermobbing an Schulen in Deutschland im Jahr 2018 waren, welche Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen, verschiedenen Altersgruppen und Schulformen vorliegen und wie sich die Verbreitung von...

S3 guideline for actinic keratosis and cutaneous squamous cell carcinoma – short version, part 1: diagnosis, interventions for actinic keratoses, care structures and quality‐of‐care indicators

Markus V. Heppt, Ulrike Leiter, Theresa Steeb, Teresa Amaral, Andrea Bauer, Jürgen C. Becker, Eckhard Breitbart, Helmut Breuninger, Thomas Diepgen, Thomas Dirschka, Thomas Eigentler, Michael Flaig, Markus Follmann, Klaus Fritz, Rüdiger Greinert, Ralf Gutzmer, Uwe Hillen, Stephan Ihrler, Swen Malte John, Oliver Kölbl, Klaus Kraywinkel, Christoph Löser, Dorothée Nashan, Seema Noor, Monika Nothacker … & Claus Garbe
Actinic keratoses (AK) are common lesions in light‐skinned individuals that can potentially progress to cutaneous squamous cell carcinoma (cSCC). Both conditions may be associated with significant morbidity and constitute a major disease burden, especially among the elderly. To establish an evidence‐based framework for clinical decision making, the guideline “actinic keratosis and cutaneous squamous cell carcinoma” was developed using the highest level of methodology (S3) according to regulations issued by the Association of Scientific Medical Societies...

Utility of primary cells to examine NPC1 receptor expression in Mops condylurus, a potential Ebola virus reservoir

Marcel Bokelmann, Kathryn Edenborough, Nicole Hetzelt, Petra Kreher, Angelika Lander, Andreas Nitsche, Uwe Vogel, Heinz Feldmann, Emmanuel Couacy-Hymann & Andreas Kurth
The significance of the integral membrane protein Niemann-Pick C1 (NPC1) in the ebolavirus entry process has been determined using various cell lines derived from humans, non-human primates and fruit bats. Fruit bats have long been purported as the potential reservoir host for ebolaviruses, however several studies provide evidence that Mops condylurus, an insectivorous microbat, is also an ebolavirus reservoir. NPC1 receptor expression in the context of ebolavirus replication in microbat cells remains unstudied. In order...

Versorgungsepidemiologie psychischer Störungen

Julia Thom, Julia Bretschneider, Nils Kraus, Josua Handerer & Frank Jacobi
In Deutschland haben der deutliche Ausbau und die häufigere Nutzung von Versorgungsangeboten in den letzten Dekaden nicht zu sinkenden Prävalenzen psychischer Störungen geführt. Zur Deutung dieses Phänomens werden drei Erklärungsansätze diskutiert: 1) Prävention und Versorgung sind mangelhaft und ineffektiv, 2) eine durch zunehmende gesellschaftliche Risiken wachsende Morbidität wirkt Versorgungserfolgen entgegen oder 3) ein psychologischer Kulturwandel bedingt sowohl die häufigere Wahrnehmung als auch Behandlung psychischer Symptome und Störungen. Zur Bewertung dieser theoretischen Erklärungsmodelle werden Ergebnisse aus...

Unfallverletzungen im Kindes- und Jugendalter – Prävalenzen, Unfall- und Behandlungsorte, Mechanismen

Anke-Christine Saß, Ronny Kuhnert & Johanna Gutsche
Hintergrund Unfallverletzungen zählen zu den häufigsten Gesundheitsproblemen im Kindes- und Jugendalter. Informationen über die Verteilung und zeitliche Veränderung von Unfallhäufigkeiten sind eine wichtige Grundlage für die Unfallprävention. Die zweite Folgebefragung der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS Welle 2, 2014–17) ermöglicht eine Fortsetzung des mit der KiGGS-Basiserhebung (2003–06) begonnenen Monitorings nichttödlicher Unfallverletzungen auf Bundesebene. Methode KiGGS Welle 2 ist eine bundesweite Quer- und Längsschnitterhebung des Robert Koch-Instituts (RKI); an der Querschnittserhebung...

Bericht des Nationalen Referenzzentrums für gramnegative Krankenhauserreger

Niels Pfennigwerth

Epidemiological trends of notified human brucellosis in Germany, 2006–2018

Julia Enkelmann, Klaus Stark & Mirko Faber
Objective We describe epidemiological trends of human brucellosis in Germany over a 13 year period based on national surveillance data. Methods We analyzed demographic, clinical, laboratory and exposure information of symptomatic laboratory-confirmed brucellosis cases notified 2006–18. Using official population data, we calculated incidences and risk ratios (RR). Results From 2006 to 2018, 408 brucellosis cases were notified in Germany (mean annual incidence: 0.38/1,000,000 population), of which 75% were travel-associated. Yearly notifications peaked in 2014 (n...

Infektionsepidemiologische Jahrbuch meldepflichtiger Krankheiten für 2019

Robert Koch-Institut
Im Infektionsepidemiologischen Jahrbuch werden die bundesweit einheitlich erfassten und an das Robert Koch-Institut (RKI) übermittelten Daten zu meldepflichtigen Infektionskrankheiten zusammengestellt und bewertet. Grundlage dazu ist das Infektionsschutzgesetz, welches auch festlegt, dass das RKI Falldefinitionen erstellt. Auf deren Grundlage wird an den Gesundheitsämtern entschieden, welche eingegangenen Meldungen an die zuständige Landesbehörde und von dort an das RKI übermittelt und welche Fälle gemäß Referenzdefinition vom RKI veröffentlicht werden. Diese Daten werden jedes Jahr zusammengestellt und in diesem...

COVID-19: Entlassungskriterien aus der Isolierung

Gibt es klinische Zeichen und/oder Biomarker, die für eine Ko- bzw. Superinfektion sprechen und eine antibiotische/antimykotische Therapie rechtfertigen?

T. Feldt, S. Karagiannidis, S. Mager, A. Mikolajewska, A. Uhrig, O. Witzke & T. Wolf

West Nile Virus Epidemic in Germany Triggered by Epizootic Emergence, 2019

Ute Ziegler, Pauline Dianne Santos, Martin H. Groschup, Carolin Hattendorf, Martin Eiden, Dirk Höper, Philip Eisermann, Markus Keller, Friederike Michel, Robert Klopfleisch, Kerstin Müller, Doreen Werner, Helge Kampen, Martin Beer, Christina Frank, Raskit Lachmann, Birke Andrea Tews, Claudia Wylezich, Monika Rinder, Lars Lachmann, Thomas Grünewald, Claudia A. Szentiks, Michael Sieg, Jonas Schmidt-Chanasit, Daniel Cadar … & Renke Lühken
One year after the first autochthonous transmission of West Nile virus (WNV) to birds and horses in Germany, an epizootic emergence of WNV was again observed in 2019. The number of infected birds and horses was considerably higher compared to 2018 (12 birds, two horses), resulting in the observation of the first WNV epidemy in Germany: 76 cases in birds, 36 in horses and five confirmed mosquito-borne, autochthonous human cases. We demonstrated that Germany experienced...

Schutzbrille und Atemschutzmaske sicher ablegen

Critical Role of Zur and SmtB in Zinc Homeostasis of Mycobacterium smegmatis

Elke Goethe, Kristin Laarmann, Janita Lührs, Michael Jarek, Jochen Meens, Astrid Lewin & Ralph Goethe
Zinc homeostasis is crucial for bacterial cells, since imbalances affect viability. However, in mycobacteria, knowledge of zinc metabolism is incomplete. Mycobacterium smegmatis (MSMEG) is an environmental, nonpathogenic Mycobacterium that is widely used as a model organism to study mycobacterial metabolism and pathogenicity. How MSMEG maintains zinc homeostasis is largely unknown. SmtB and Zur are important regulators of bacterial zinc metabolism. In mycobacteria, these regulators are encoded by an operon, whereas in other bacterial species, SmtB...

Domain-specific physical activity patterns and cardiorespiratory fitness among the working population: Findings from the cross-sectional German Health Interview and Examination Survey

Johannes Zeiher, Maurice Duch, Lars E. Kroll, Gert B. M. Mensink, Jonas D. Finger & Thomas Keil
This study aimed to investigate associations between occupational physical activity patterns (physical work demands linked to job title) and leisure time physical activity (assessed by questionnaire) with cardiorespiratory fitness (assessed by exercise test) among men and women in the German working population.

Hinweise für COVID-19 Prozesse im Flugverkehr

Udo Götsch, Klaus Göbels, Siegfried Ippisch, Martin Dirksen-Fischer, Matthias Boldt, Lena Ehlers, Maria An Der Heiden, Meike Schöll, Ute Rexroth, Marion Scharte, Anne Kolenbrander & Elke Jakubowski
Nachdem der internationale Flugverkehr im Rahmen der COVID-19-Pandemie im Frühjahr 2020 stark eingeschränkt war, hat er seit Mitte Juni 2020 wieder zugenommen. Die EASA und das ECDC haben dazu eine Empfehlung: „COVID-19 Aviation Health Safety Protocol“ veröffentlicht. Seit Januar 2020 tauscht sich in Deutschland eine informelle Arbeitsgruppe (AG) zu COVID-19-Fragen mit Bezug zum Flugverkehr aus. An dieser informellen AG sind auf lokaler und Länderebene die für die nach den IGV benannten Flughäfen zuständigen Gesundheitsbehörden und...

SARS-CoV-2 Kontaktpersonennachverfolgung

The COVID-19 pandemic: diverse contexts; different epidemics—how and why?

Wim Van Damme, Ritwik Dahake, Alexandre Delamou, Brecht Ingelbeen, Edwin Wouters, Guido Vanham, Remco Van De Pas, Jean-Paul Dossou, Por Ir, Seye Abimbola, Stefaan Van Der Borght, Devadasan Narayanan, Gerald Bloom, Ian Van Engelgem, Mohamed Ali Ag Ahmed, Joël Arthur Kiendrébéogo, Kristien Verdonck, Vincent De Brouwere, Kéfilath Bello, Helmut Kloos, Peter Aaby, Andreas Kalk, Sameh Al-Awlaqi, NS Prashanth, Jean-Jacques Muyembe-Tamfum … & Yibeltal Assefa
It is very exceptional that a new disease becomes a true pandemic. Since its emergence in Wuhan, China, in late 2019, severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 (SARS-CoV-2), the virus that causes COVID-19, has spread to nearly all countries of the world in only a few months. However, in different countries, the COVID-19 epidemic takes variable shapes and forms in how it affects communities. Until now, the insights gained on COVID-19 have been largely dominated...

Seroepidemiological study on the spread of SARS-CoV-2 in populations in especially affected areas in Germany – Study protocol of the CORONA-MONITORING lokal study

Claudia Santos-Hövener, Markus A. Busch, Carmen Koschollek, Martin Schlaud, Jens Hoebel, Robert Hoffmann, Hendrik Wilking, Sebastian Haller, Jennifer Allenj, Jörg Wernitz, Hans Butschalowsky, Tim Kuttig, Silke Stahlberg, Julia Strandmark, Angelika Schaffrath-Rosario, Antje Gößwald, Andreas Nitsche, Victor Cormann, Osamah Hamouda, Lothar H. Wieler, Christian H. M. Drosten, Lars Schaade & Thomas Lampert

Epidemiologisches Bulletin 18 / 2020

Robert Koch-Institut

Epidemiologisches Bulletin 27-28 / 2020

Robert Koch-Institut

Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO), 2020/2021 publiziert

, Kerstin Kling, Judith Koch, Sabine Vygen-Bonnet & Ole Wichmann
Am 20.08.2020 wurden die Empfehlungen der STIKO für 2020/2021 im Epidemiologischen Bulletin publiziert. Die im Epidemiologischen Bulletin 35/2020 veröffentlichten wichtigen Neuerungen im Vergleich zu den Empfehlungen des Vorjahres sind die Pertussis-Impfempfehlung in der Schwangerschaft, die Reise-Impfempfehlung gegen Japanische Enzephalitis, die Angleichung der beruflich indizierten Masern-Mumps-Röteln- und Varizellen-Impfung, die Ausweisung neuer FSME-Risikogebiete, die Empfehlung eines verkürzten Impfschemas für die Säuglingsgrundimmunisierung mit dem Sechsfachimpfstoff und die damit verbundenen Änderungen im Impfkalender.

Testzahlen SARS-CoV-2 KW32

Robert Koch-Institut

Stellungnahme der Ständigen Impfkommission zu einer künftigen Impfung gegen COVID-19

Robert Koch-Institut &
In Deutschland hat die STIKO den gesetzlichen Auftrag, Empfehlungen zu Impfungen und Impfstrategien zu entwickeln und auszusprechen. Dieses Mandat besteht auch während einer Pandemie. Bei vermutlich limitierten Impfstoffmengen gehört dazu auch die Entwicklung von Empfehlungen, wie die verfügbaren Bestände mit dem bestmöglichen Nutzen für die Bevölkerung eingesetzt werden können (Priorisierung). Ziel der im Epidemiologischen Bulletin 35/2020 veröffentlichten Stellungnahme der STIKO ist es zu erläutern, wie die STIKO (a) die in ihrer SOP beschriebenen Kriterien der...

Registration Year

  • 2020
    783

Resource Types

  • Text
    783