47,079 Works

Basic Physics III Lecture 2

Michael Smy

Basic Physics Lecture 24

Michael Dennin

Basic Physics Lecture 15

Michael Dennin

Beekeeping by Rotation System - An Effective Method for Prevention of Bee Diseases

Jost H. Dustmann, Edeltraut Schönberger & Helmut Schönberger
Rotation in bee-keeping encourages their natural resistance and also increases the honey yield. This process involves the regular splicing of swarms from artificial swarms or divided nests. The most important steps are shown, including prevention of disease, especially the varroa mite.

Selektion der Honigbiene - Honigleistung und Verhaltenseigenschaften

Ralph Büchler, Wilhelm Drescher & Friedrich-Karl Tiesler
Die Haltung von sanftmütigen, widerstands- und leistungsfähigen Honigbienen setzt eine intensive züchterische Auslese voraus. Nach einer kurzen Einführung in die Biologie der Honigbiene erläutert der Film die genetischen Besonderheiten von Bienenvölkern und zeigt die praktische Völkerbetreuung und Bewertung der wichtigsten Eigenschaften im Rahmen der Leistungsprüfung. (Mit Lupenaufnahmen und Computergrafik).

Basic Physics III Lecture 13

Michael Smy

Bioenergiedorf Jühnde - Die technische Anlage

Thomas Schledding
Biomasse (Triticale, Mais, Gras usw.) wird fermentiert (Sauerkraut-Prinzip) und in einen Fermenter eingefüttert. Dort wird unter Zusetzung von Rindergülle Methan gewonnen. Das Biogas treibt ein Blockheizkraftwerk an, welches Strom produziert. Der Strom wird ins Stromnetz eingespeist und verkauft. Die bei diesem Prozess anfallende Wärme heizt Wasser auf, das in das eigens dafür verlegte Nahwärmenetz eingegeben wird und 75% der Jühnder Haushalte versorgt. Für kalte Tage und Nächte gibt es noch eine Holzhackschnitzelheizung, die zusätzlich Wasser...

Entwicklungszyklus von Eimeria tenella

Wolfgang Raether, Manfred Uphoff & Joachim Hofmann
Eimeria tenella is the pathogen of cecal coccidiosis in chicks. The entire life cycle is shown in a culture of primary chick kidney epithelial cells. Simultaneous and time-lapse shots show all the developmental stages: sporulated oocysts, free sporocysts, excystation of sporozoites from the sporocyst, invasion of the sporozoites into the tissues of the host organism with the orientation and migratory phases. The phase of asexual multiple fission (schizogony): transformation of sporozoites into polymorph trophozoites and...

Experimente zum Flug des Taubenschwänzchens

Sigurd Heinig
This diurnal hawksbill moth sucks nectar from blossoms while hovering. In experiments, it can be easily trained to go artificial blossoms with honey water. Finely ground particles of balsa wood are swept along in the air current and mark atmospheric vortices and acceleration. High-speed photography with 2500 and 5000 frames per second.

Die Rotbuche (Fagus sylvatica) im Ablauf des Jahres

Walter Kausch
Filming in a beech forest: Rejuvenation and shade growth of beech, ground-covering herbs, soil profile, mycorrhiza and root-connections between different individual trees. Expansion of leaf and flower buds, maturation of male and female flowers, opening of cupules with release of fruits, autumnal leaf colouration, germination of beech fruits and expansion of primary leaves. The film discribes morphological details in an ecological context.

Ameisenbuntkäfer

Gerhard Gries
When exposed on the bark of the tree trunk, bark beetles are particularly endangered by predators. From the DVD-ROM: Ecosystem Forest. (C 7043).

Verhalten des Wurzelnematoden Pratylenchus penetrans

Ulrich Zunke
The phytoparasitic nematode does substantial economic damage to host crop plants thanks to its vagabond behaviour in roots. Development of the infection, saliva flow between the phases of ingestion and reaction of the host cell are shown with electronic contrast amplification. Defecation, ecdysis, oviposition, and movement through the root, in part in time-lapse.

Der koprophile Pilz Pilobolus

John Webster
Pilobolus, the hat thrower, is a minute fungus belonging to the Mucorales, which grows on the dung of herbivores. It has adapted itself to their way of life and ingestive habits: in the daily rhythm of its phototropic sporangiophore development, violent sporangium discharge, the attachment mechanism of its sporangia to herbage, and spore germination. The video-tape carefully documents the asexual development of the fungus by time lapse cinematography and lays emphasis on the phototropism of...

Instrumental Insemination of Honey Bee Queens

Jost H. Dustmann, Mathilde Kühnert, Peter Schley & Friedrich-Karl Tiesler
Pairing, techniques of insemination, preparation of material, collection of sperm, ensuring homogeneity, insemination.

Sexual Reproduction in the Diatom Stephanopyxis turris (Centrales)

Gerhard Drebes
Overview of vegetative cells and colonies. Emergence of spermatogonia, primary and secondary meiotic nuclear divisions in the spermatocytes, release of spermatozooids. Development of oogonia, primary and secondary meiotic nuclear divisions (pycnotic nuclei). Penetration of sperms into the oogonium, their migration to the egg nucleus, formation of auxospores with first and second shells, germination of initial cell. With time-lapse.

Endosymbiosis between Nostoc and Geosiphon pyriforme

Dieter Mollenhauer & Resi Mollenhauer
The incorporation of the cyanobacterium Nostoc by the Zygomycete Geosiphon is the only known example of an extant endosymbiosis between a fungus and a cyanobacterium. It is regarded as a model for the origin of plants. The fungus is also closely associated with mosses with which it can co-exist in a symiotic, mycorrhiza-like relationship, as established by recent research. In addition, its endosymbiotic partner Nostoc lives symbiotically within the thallus of mosses in this biocenosis....

Instrumentelle Samenübertragung beim Rind - 1. Gewinnung und Konservierung des Samens

Hans Merkt, Karl-Fritz Weitze, Hermann Bader, J. Pfeilsticker & Hinrich Osmers
Samengewinnung beim Bullen unter Verwendung der künstlichen Scheide. Hygienische Vorbereitung des Samenspenders. Technik der Samenentnahme. Untersuchung des Ejakulates, Vorbereitung für die Tiefgefrierung. Verlauf der Einfrierkurve. Verschiedene Verfahren der Tiefgefrierung (Minitübsystem, Pailettenmethode, Glasampullen, Pelletverfahren).

Wirkungs-und Absorptionsspektrum bei Kieselalgen

Klaus Wenderoth
Experiment to investigate the action and absorption spectra in diatoms (Navicula). From the CD-ROM: BEREITER-HAHN, JÜRGEN (Frankfurt a. M.). The Cell I - Life from Light and Air (C 7100)

Chloroplastenformen bei Zieralgen

Klaus Wenderoth
Mixed culture of algae in long shot. Morphology of chloroplasts in the conjugate algae Micrasterias and Closterium. From the CD-ROM: BEREITER-HAHN, JÜRGEN (Frankfurt a. M.). The Cell I - Life from Light and Air (C 7100)

Was ist Open Source, wie funktioniert das und worauf muss man achten

Arnulf Christl & Athina Trakas
Open Source ist auf der einen Seite ein Entwicklungsmodell und auf der anderen ein Lizenzmodell. Zusammen bilden sie eine Kultur offener Entwicklungsgmemeinschaften, die höchst effektiv arbeiten. Diese Kultur ist um ein Vielfaches effektiver, als proprietäre Modelle es je sein können. Unter anderem sieht man das an einfachen Beispielen: Das Betriebssystem des Herstellers Apple basiert vollständig auf dem Open Source Unix FreeBSD. Es gibt halt einfach nichts besseres, und es selbst herzustellen wäre unendlich teuer. Sogar...

Was gibt es Neues bei gvSIG CE?

Ruth Schönbuchner
Nach dem letzten Code Sprint (22.-25.11.2013 in Berlin) hat das Core Developer Team von gvSIG CE ein roadmap bearbeitet für die nächsten Versionen dieses Open Source Desktop GIS Projektes. In diesem Vortrag werden die neuen Funktionalitäten der Version 1.0 vorgestellt sowie der aktuelle Stand des Projektes. Bei der Entwicklung von gvSIG CE wird darauf Wert gelegt, die bestmögliche Integration anderer Open Source Software zu gewährleisten. GDAL, proj4, SEXTANTE, GRASS GIS, OpenCADTools und NavTable sind einige...

Open-Source-Software \"survey2GIS\"

David Bibby
Survey2GIS ist eine kompakte und benutzerfreundliche Lösung, um Tachymeterdaten einer Grabung für die Weiterverarbeitung in einem GIS aufzubereiten. Dabei werden zwei- oder dreidimensionale Punktmessdaten zu komplexen Geometrien (Linien und Polygonen) verbunden. Als Eingabedaten erwartet survey2gis eine oder mehrere einfache Textdateien, wobei jede Zeile die Koordinaten eines Punktes und die Attributdaten hierzu enthält. Derart strukturierte Daten können nicht nur tachymetrisch per Totalstation, sondern auch per GPS-Vermessung gewonnen werden. Auf dieser Grundlage erzeugt Survey2GIS GIS-Dateien im Format...

Open Geodata für Ulm - ein Ansatz für das Crowdsourcing von Geodaten auch für nicht OSM'ler

Anna Rieger
Das Schlagwort OpenData geistert seit einiger zeit durch Deutschlands Verwaltungen. Und zu Recht, denn immer mehr Menschen interessieren sich heutzutage für öffentlich zugängliche Daten, insbesondere auch für Geodaten - zahlreiche Beispiele für kostenfreie Services und Anwendungen, die die Geodaten als OpenData für den Nutzer frei zur Verfügung stellen, finden sich im Internet. Es geht hierbei außerdem häufig nicht nur um reines Gucken", sondern zunehmend auch um das Mitmachen und Mitgestalten von Geodaten durch den Nutzer...

Geodateninfrastruktur Rheinland-Pfalz INSPIREd

Armin Retterath
Das vollständig auf FOSS basierende GeoPortal.rlp wurde seit seiner Inbetriebnahme im Januar 2007 sukzessive an die sich wandelnden Nutzeranforderungen angepasst. Es bildet die zentrale Komponente der Geodateninfrastruktur Rheinland-Pfalz (GDI-RP) und setzt das einer Serviceorientierten Architektur (SOA) zugrundeliegende Publish-Find-Bind Paradigma seit 7 Jahren konsequent und erfolgreich um. Im Gegensatz zu den allgemein verbreiteten GDI-Architekturen (z.B. GDI-DE und INSPIRE), deren Backends große Kataloge mit standardisierten Metadaten für Daten und Dienste bilden, basiert die GDI-RP auf dem Konzept...

Geo mit Python

Oliver Tonnhofer
In vielen Bereichen hat sich Python als Allzweck-Programmiersprache etabliert -- dies gilt auch für den Geo-Bereich. Von der Plugin Entwicklung, über automatisiertes Geoprocessing bis zu eigenständigen GIS Anwendungen ist für viele Entwickler Python das Tool der Wahl. Hierfür ist neben der Effizienz der Sprache sicherlich auch die große Auswahl an bestehenden Geo-Komponenten verantwortlich. Durch die einfache Integrierbarkeit von C und C++ Bibliotheken hat der Entwickler zudem Zugriff auf bewährte Komponenten wie GEOS, GDAL/OGR und Proj4....

Registration Year

  • 2023
    822
  • 2022
    4,685
  • 2021
    5,183
  • 2020
    5,837
  • 2019
    6,327
  • 2018
    4,293
  • 2017
    4,184
  • 2016
    2,693
  • 2015
    848
  • 2014
    615

Resource Types

  • Audiovisual
    37,685
  • Collection
    253