1,270 Works

Tribologie und Fluidverhalten in der Dichtzone von Radialwellendichtringen unter Berücksichtigung makromolekularer Bestandteile der Schmierfluide

Kay Wiehler
Der Radialwellendichtring (RWDR) ist selbst beim heutigen Stand der Technik in seiner Funktion nicht ausreichend beherrscht. Konzipiert für die berührende Abdichtung von Wellendurchtritten in Gehäusen, soll ein Austritt des Schmiermediums in die Umwelt und das Eindringen von Schmutz aus der Umwelt in das Gehäuse verhindert werden. Vorliegende Arbeit analysiert die RWDR/Welle/Fluid-Paarung aus der Perspektive des Fluids. Der komplexen Vorgänge in der RWDR-Dichtzone wird durch die versuchstechnische und theoretische Betrachtung der tribologischen Vorgänge bis in den...

Wasserbau - fünf Jahre

Erik Pasche
Festschrift anläßlich des 5-jährigen Bestehens des Arbeitsbereichs Wasserbau, Technische Universität Hamburg-Harburg

Fallstudien einer integrierten Siedlungs- und Verkehrsentwicklung; Werkstattbericht aus dem Forschungsprojekt intermobil Region Dresden Hamburg 2004

Robert Koch & Axel Stein
Diese Veröffentlichung ist als Werkstattbericht eines Forschungsbausteins im Forschungsprojekt „intermobil Region Dresden“ (1999-2004) entstanden. In ihm sollten u.a. Strategien für eine integrierte Siedlungs- und Verkehrsentwicklung entworfen werden. Dabei wurden zwei grundsätzliche Herangehensweisen verfolgt: Zum einen ging es darum, die Siedlungsentwicklung auf gut angebundene und ausgestattete Standorte zu konzentrieren, und zum anderen wurden Konzepte erstellt, um die Bedienung integrierter Standorte durch den ÖPNV zu verbessern. Da sich die Bestimmung geeigneter Standorte nicht nur auf kommunaler, sondern...

Beeinflussung der Wohnstandortentscheidung für ÖPNV-Lagen durch die Anreizstrategie Location Efficient Value (LEV)

Sung-Gil Kim
Das US-amerikanische Konzept Location Efficient Value gewährt günstigere Finanzierungs-bedingungen für Wohneigentum, dessen Standortwahl nach der Qualität der ÖPNV-Erschließung getroffen wird und dadurch niedrigere Mobilitätskosten ermöglicht. Anhand von Beispielrechnungen zu Verkehrsbeziehungen und Immobilienmarkt in der Region Hamburg wird überprüft, unter welchen Rahmen-bedingengen das LEM-Konzept auf den deutschen Markt übertragen werden kann, um Suburbanisierungs-tendenzen MIV-minimierend zu begegnen.

Integration und Optimierung optoelektronischer Sensoren in Standard-CMOS-Prozessen

Ingo Martiny
Die Integration von optischen Sensoren und der dazugehörigen Signalverarbeitung auf einem Siliziumchip bietet dem Anwender viele technische und wirtschaftliche Vorteile. Insbesondere lassen sich damit Bildaufnehmer realisieren mit hohem Kontrastumfang und sehr schneller Bildauswertung. Allerdings ist der Entwurfsaufwand größer und die Flexibilität geringer als bei der Anwendung getrennter Komponenten für die Bildwandlung und die Signalverarbeitung. Insbesondere ruft das einstrahlende Licht in abgeschatteten Teilen der integrierten Schaltung unerwünschte Effkte hervor. Diese Effekte sind zwar bekannt, aber es...

A model-order reduction technique for low rank rational perturbations of linear eigenproblems

Heinrich Voß & Frank Blömeling
Large and sparse rational eigenproblems where the rational term is of low rank k arise in vibrations of fluid–solid structures and of plates with elastically attached loads. Exploiting model order reduction techniques, namely the Pad´e approximation via block Lanczos method, problems of this type can be reduced to k–dimensional rational eigenproblems which can be solved efficiently by safeguarded iteration.

A modal approach for the gyroscopic quadratic eigenvalue problem

Heinrich Voß & Kolja Elssel
The Automated Multi-Level Substructuring (AMLS) has been developed to reduce the computational demands of frequency response analysis. AMLS automatically divides a large finite element model into many substructures on a number of levels based on the sparsity structure of the system matrices. Assuming that the interior degrees of freedom depend quasistatically on the interface degrees of freedom, and modeling the deviation from quasistatic dependence in terms of a small number of selected substructure eigenmodes the...

Wilhelm Ostwald, the \"Brücke\" (Bridge), and connections to other bibliographic activities at the beginning of the twentieth century

Thomas Hapke
This paper gives a summary of the activities of the German chemist and Nobel laureate Wilhelm Ostwald (1853 - 1932) in the area of scholarly information, communication, and publication at the beginning of the twentieth century. In 1911 Ostwald, with others, founded the "Brücke" (Bridge), an organization with aims similar to those of the famous Institut International de Bibliographie in Brussels. The paper looks at connections to other institutions and individuals in the area of...

Time- and space-efficient self-stabilizing algorithms

Bernd Hauck
Selbststabilisierung ist ein Ansatz, der ein verteiltes System in die Lage versetzt, beliebige transiente Fehler zu tolerieren. In dieser Dissertation werden neue selbststabilisierende Algorithmen für bekannte graphentheoretische Probleme vorgestellt. Darüber hinaus werden bestehende Verfahren auf ihre Komplexität untersucht. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt auf den Beweismethoden, die in der Komplexitätsanalyse benutzt werden, sowie auf dem Design der Algorithmen.

The Blue Engineer : IngenieurInnen mit ökologischer und sozialer Verantwortung. Ausgabe 01, Wintersemester 2012/2013

The Blue Engineer hat sich der Aufgabe gewidmet, über inner– und außeruniversitäre Themen mit Bezug zu ganzheitlich verstandener Nachhaltigkeit zu berichten.

Multiple criteria decision analysis techniques in aircraft design and evaluation processes

Xiaoqian Sun
Obwohl viele Vorschläge für die Umsetzung von Multi-Criteria Decision Analysis (MCDA) Techniken in der Luft- und Raumfahrttechnik gemacht worden sind, bleibt immer noch eine große Kluft zwischen der MCDA-Theorie und ihrer Praxis. Das Ziel dieser Forschung ist es, diese Lücke zu schließen, indem untersucht wird, wie bestehenden MCDA-Techniken zu einer besseren Lösung komplexer Entscheidungsprobleme beitragen können, und wie die verbesserten MCDA-Techniken in Flugzeugbau- und Evaluierungsverfahren implementiert werden können.

Jahresbericht 2012 des Präsidiums der Technischen Universität Hamburg-Harburg

Garabed Antranikian &
Jahresbericht des Präsidiums der TU Hamburg-Harburg 2012

LPV control of a 2-DOF robot using parameter reduction

Andreas Kwiatkowski & Herbert Werner
This paper demonstrates the benefit of a new method for reducing the number of scheduling parameters of LPV controllers, by applying it to a robot manipulator. A full LPV representation of a planar two-link robot with ten scheduling parameters is considered. The number of parameters can be reduced by applying principal components analysis to typical scheduling trajectories. The proposed method enables a systematic trade-off between the number of reduced parameters and the desired accuracy of...

Modifikation magnetischer Nanoträger für den Einsatz in enzymatisch katalysierten Reaktionen

Daniela Faika
Die Anwendung magnetischer Nanoträger bietet neue Perspektiven als Einsatz für die Enzymimmobilisierung. Deshalb untersucht diese Arbeit die Oberflächenmodifikation des Eisenoxides Magnetit mit phenolischen Verbindungen. Dabei konnten einige strukturell bedingte Einflüsse der funktionalisierenden Moleküle auf die Anbindung an die Magnetitpartikel festgestellt werden. Dabei zeigten Kaffeesäure und 3,4-Dihydroxyphenylalanin die stabilsten Bindungen und erzielten eine Stabilisierung der Partikelsuspension im neutralen pH-Bereich. Bei einer anschließenden Enzymimmobilisierung mit Lipase Candida rugosa konnte eine sehr gute Restaktivität bis zu 75 %...

Kennzahlen zur Quantifizierung des Einflusses einer Post-Combustion CO₂-Abtrennung auf kohlebefeuerte Dampfkraftwerke

Ulrich Liebenthal
Im Rahmen dieser Arbeit wird ein auf semiempirischen Kennzahlen basierendes System entwickelt, das es ermöglicht, Prozessvarianten zur Post-Combustion COv-Abtrennung unter Berücksichtigung ihrer Auswirkungen auf fossilbefeuerte Kraftwerke energetisch zu bewerten. Verschiedene Integrationsvarianten ermöglichen eine Evaluierung des Gesamtprozesses für gleichbleibende, realitätsnahe Randbedingungen.

Werkstoffe der Elektrotechnik, Bd. 1: Werkstoffe

Hanno Schaumburg
Dieses kompakte Buch gibt eine wissenschaftlich fundierte Einführung in die moderne Werkstoffwissenschaft und -technik. Dabei wird großer Wert auf ein Verständnis der wichtigsten Werkstoffeigenschaften gelegt. Dieses lässt sich nicht erzielen ohne ein Grundverständnis der statistischen Thermodynamik, die in diesem Buch eigenständig in weit vereinfachter und gut nachzuvollziehender Form dargelegt wird. Aufbauend darauf lassen sich die Eigenschaften großer Anzahlen von Atomen, Molekülen und Elektronen weitgehend nach den gleichen Prinzipien behandeln, so dass sich auch mit geringem...

Size-dependence of the dielectric breakdown strength from nano- to millimeter scale

Claudia Neusel & Gerold A. Schneider
Dielectric breakdown decisively determines the reliability of nano- to centimeter sized electronic devices and components. Nevertheless, a systematic investigation of this phenomenon over the relevant lengths scales and materials classes is still missing. Here, the thickness and permittivity-dependence of the dielectric breakdown strength of insulating crystalline and polymer materials from the millimeter down to the nanometer scale is investigated. While the dependence of breakdown strength on permittivity was found to be thickness-independent for materials in...

Decentralized authorization for inter-domain collaborations with iRBAC framework

Hannah Kyungsun Baker
In Inter-Domain-Kollobarationen werden Aufgaben über Domänengrenzen hinweg bearbeitet. Obwohl die Partner bereit sind, Zugang zu Diensten und Ressourcen von außerhalb ihrer administrativen Domäne zu erlauben, wollen sie die Kontrolle darüber behalten, unter welchen Bedingungen ihre Ressourcen und internen Informationen den Partnern zur Verfügung gestellt werden. Zum Beispiel gehören Persönlich Identifizierbare Informationen (PII) zu den sensitiven Daten, welche die Partner schützen wollen. Doch oft ist PII eine Voraussetzung für die Gewährung der Zugangsberechtigungen für Benutzer aus...

Digital robust control of throttled variable displacement hydraulic motors in aircraft power drive units

Olaf Biedermann
The introduction of variable displacement hydraulic motors to secondary and primary flight actuation offers a considerable potential for power optimization and saving in aircraft hydraulic systems. The application in aircraft systems requires high safety, reliability and availability at the smallest expense possible. Therefore the combination of a variable displacement hydraulic motor with a fixed orifice guarantees fail-passive system behavior. The integration in fly-by-wire flight control architecture leads to digital control structures. Robust controller design is...

Development and Application of Finite Volume Method for the Computation of Flows Around Moving Bodies on Unstructured, Overlapping Grids

Hidajet Hadzic
An overlapping grid method for the computation of viscous flows around moving bodies has been developed. The fluid-flow equations are discretized using a finite volume method which can use arbitrary unstructured grids.

Characterizing dental enamel’s mechanical properties from milli- to nanometer length scales

Siang Fung Ang
Die sich aus der hierarchischen Struktur des Zahnschmelzes, welcher aus Apatitfasern mit einer kleinen Menge an organischen Materialien und Wasser besteht, ergebenden mechanischen Eigenschaften wurden studiert. Der Elastizitätsmodul, der elastische/inelastische Übergang und die zähigkeitssteigernden Mechanismen für verschiedene hierarchische Ebenen wurden quantifiziert und identifiziert. Die proteinreichen, sich zwischen den Zahnschmelz-Stäbchen befindenden Volumenbereiche dissipieren beim Kriechen hauptsächlich die Verformungsenergie. Die Rissspitzenzähigkeit, die Brückenspannungen und die Größe der Kohäsivzone an der Rissspitze wurden quantifiziert.

Robust sampled-data control of hydraulic flight control actuators

Markus Gustav Kliffken
In todays flight-by-wire systems the primary flight control surfaces of modern commercial and transport aircraft are driven by electro hydraulic linear actuators. Changing flight conditions as well as nonlinear actuator dynamics may be interpreted as parameter uncertainties of the linear actuator model. This demands a robust design for the controller. Here the parameter space design is used for the direct sampled-data controller synthesis. Therefore, a static output controller is choosen, the model discretized by approximation...

Interior and modal masters in condensation methods for eigenvalue problems

Heinrich Voß
In the dynamic analysis of structures condensation methods are often used to reduce the number of degrees of freedom to manageable size. Substructuring and choosing the master variables as the degrees of freedom on the interfaces of the substructures yields data structures which are well suited to be implemented on parallel computers. In this paper we discuss the additional use of interior masters and modal masters in substructuring. The data structure is preserved such that...

Wirtschaftsskandale in der sozialen Ordnung von Märkten

Michael Florian
Der folgende Beitrag geht von der Annahme aus, dass der Wirtschaftsskandal ein zentraler Gegenstand für die soziologische Analyse der sozialen Ordnung von Märkten ist. Durch Nutzung eines praxistheoretischen Ansatzes soll die Skandalisierung von gesetzwidrigen und moralisch zweifelhaften Verhaltensweisen ökonomischer Akteure als ein Aspekt symbolischer Herrschaftsformen untersucht werden, um daraus Rückschlüsse zu ziehen, inwieweit die offenbar zunehmende öffentliche Kommunikation über Wirtschaftsskandale in den Massenmedien als Anzeichen für einen strukturellen Wandel von Herrschaft gedeutet werden kann. Hierfür...

“Das ist doch das Einzige, was ich habe an Kapital”. Mitarbeitereinschätzungen über Wissensmanagement

Michael Dick & Steffen Hainke
Die Zusammenarbeit mit der heutigen DaimlerChrysler Aerospace Airbus in einem Pilotprojekt zum Thema Know-how-Management war der Anlaß, häufig vor Ort und in Kontakt mit den Mitarbeitern der Pilotabteilung zu sein. Im Rahmen einer Studienarbeit führte Steffen Hainke dort offene Interviews zum Stand des Projekts und zum Thema Wissen in der Organisation durch. Aus seiner Erhebung und Auswertung des Materials geht dieser empirische Beitrag hervor, der Wissensmanagement aus der bisher wenig beleuchteten Perspektive betroffener Wissensträger selbst...

Registration Year

  • 2015
    1,270

Resource Types

  • Text
    1,267
  • Interactive Resource
    3