12 Works

Structural, compositional and mechanical characterization of bovine dental enamel

Jasmin Koldehoff
Der Einfluss des Protein- und Wasseranteils in Zahnschmelz auf dessen mechanische Eigenschaften wurde untersucht. Die Proteine wurden mittels therm. und chem. Behandlung entfernt und die Wirksamkeit dieser wurde durch Bestimmung des organischen Anteils überprüft. Eine chem. Behandlung erwies sich als geeigneter, da diese, im Gegensatz zur therm. Behandlung, keine Strukturveränderung im Zahnschmelz bewirkte. Strukturanalysen zeigten, dass die Grenzflächen nicht aus einer, die Kristalle umhüllenden, Proteinschicht bestehen, sondern durch häufige, direkte mineralische Kontakte definiert sind. Der...

Computational micromechanics of matrix-inclusion composites

Konrad Schneider
This thesis is concerned with aspects of the computational retrievement of macroscopic material responses and investigations of the microscopic deformation behavior of random matrix-inclusion composites. To this end, the focus lies on the representative volume element (RVE) approach in the scope of finite element analyses and its applicability and integration into engineering practice. The artificial random generation of the microstructural geometry, in a periodic and non-periodic manner, is established by studying and enhancing existing methods...

Investigation of student thinking about the voltage across open switches

Denise Duday
Student understanding in the field of electrical engineering has been researched for some time. Especially the research of student ideas regarding DC circuits has been given special focus in previous studies. It has been observed that the majority of the students assume the voltage across an open switch to be zero. Further, the studies proposed several student misconceptions that caused this incorrect assumption. In this work, two sets of student interviews were conducted and analyzed....

Resolving gradients in an ammonia oxidation reactor under industrial conditions

Jan Pottbacker
In dieser Arbeit wird ein neuartiger Versuchsaufbau präsentiert, der es ermöglicht die Prozesse der Ammoniak Oxidation unter industriellen, Massentransfer limitierten Bedingungen mittels örtlich aufgelöste Profilmessungen experimentell aufzulösen. Die Messungen sind mit computergestützten Strömungssimulationen verglichen worden um die gemessenen Phänomene zu erklären und das in den Simulatione n verwendete kinetische Modell zu validieren. Alles in allem ermöglicht der in dieser Arbeit präsentierte Ansatz die Prozesse der Ammoniak Oxidation unter industriellen Bedingungen aufzulösen und somit eine breite...

A low-noise front-end for an X-band particle deflector at DESY

Matthias Reukauff
In dieser Arbeit wird ein low-level-RF (LLRF)-System für die neuartige polarisierbare transversal ablenkende Struktur PolariX TDS entwickelt, installiert und an der FLASHForward-Beamline bei DESY in Betrieb genommen. Die PolariX TDS arbeitet im X-Band bei 12 GHz und erfordert ein LLRF-System, das Signale in diesem Frequenzband messen und verarbeiten kann. Mit einem Ansatz zur Wiederverwendung des bereits existierenden S-Band LLRF-Systems, das Signale bei 3 GHz verarbeiten kann, wird neue Hardware entwickelt, die HF-Signale zwischen 12 GHz...

Optimization of floating current turbines

Chen Zeng
Zielsetzung: Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung einer schwimmenden Gezeitenströmungsturbine, die durch eine induzierte Bewegung die Leistungsabgabe bei Anströmbedingungen unterhalb der Nennlast verbessern kann. Die Bewegung wird durch die schwimmende Plattform induziert, auf der die Turbine montiert ist. In der Arbeit werden zwei Bewegungsmuster betrachtet: die oszillierende, translatorische Bewegung senkrecht zur Anströmrichtung sowie die Bewegung, die auf der durch das Halteseil definierten Kugeloberfläche fliegt. Konzept: Aufgrund der unterschiedlichen Bewegungsmuster werden entsprechend zwei Plattformen entwickelt. Jede...

Bewertung und Modellierung der Resilienz gekoppelter Energiesysteme

Anne Senkel
Die vorliegende Arbeit präsentiert eine Bewertungsmethodik, die dynamische Simulationsergebnisse nutzt, um die Resilienz gekoppelter Energiesysteme quantifizierbar und somit vergleichbar zu machen. Dafür wird die Bewertungsmethodik von Nan und Sansavini modifiziert und für die Sektoren Gas, Wärme und Strom die übertragenen Energieströme als geeignete Größen zur Bewertung der Resilienz hergeleitet. Abschließend wird anhand eines generischen gekoppelten Energieversorgungssystems die Anwendbarkeit der Methodik demonstriert und gezeigt, dass der Resilienzindex das physikalische Antwortverhalten des betrachteten Systems wiedergibt.

Stationäre, laminare, inkompressible Nachlauf-Fernfeld-Strömungen

Florian Bünger
Die vorliegende Arbeit behandelt klassische Fragestellungen der Strömungsmechanik zur Beschreibung einer stationären, laminaren, inkompressiblen Strömung hinter einem mit konstanter Geschwindigkeit angeströmten achsensymmetrischen Körper, wobei die strömende Substanz ein Newton’sches Fluid (wie z.B. Wasser oder Luft) sei. Die Strömung hinter dem Körper wird Nachlauf-Strömung (engl.: wake) genannt. Direkt hinter dem Körper kann es in Abhängigkeit von der Körpergeometrie und den auftretenden Reynoldszahlen zu komplizierten Strömungen mit Wirbelbildungen kommen. Dieser Bereich heißt Nachlauf-Nahfeld (engl.: near wake). In...

Biocatalytic oxyfunctionalisation of butane in bubble column reactors

Sven Frederic Perz
In der organischen Chemie ist die selektive Funktionalisierung von C-H Bindungen eine der „Dream reactions“. In dieser Arbeit wurde drei biokatalytische System zur Oxyfunktio-nalisierung von Butan in Blasensäulenreaktoren (0.2 L und 2 L) untersucht. (1) Für die ganzzell-katalysierte Oxidation von Butan zu Buttersäure wurde die Alkan 1-monooxygenase (AlkBGT) heterolog in E. coli exprimiert. (2) Ein verbesserter Stamm wurde hinsichtlich seiner Eignung zur Kultivierung auf Butan, bzw. dessen Derivate 1-Butanol und Buttersäure, als einzige Kohlenstoffquelle untersucht....

Development and implementation of a manufacturing concept for a low-cost inductive conductivity sensor for maritime applications

Finn Jannek Klar
In dieser Arbeit wird ein Leitfähigkeitssensor auf Basis eines Doppeltransformators für die Verwendung auf autarken Bojen entwickelt. Die Auslegung und Optimierung des physischen Sensors erfolgt anhand von Simulationsmodellen in MATLAB. Anhand der Auslegung des Doppeltransformators sowie eines vorgegebenen Mikrocontrollers sind Schaltungen für die Anregung und Messverstärkung entworfen. Schaltkreise, Mikrocontroller und Transformator bilden auf einem PCB vereint einen eingebetteten Sensor. Basierend auf dem Mikrocontroller und der aus der Leitfähigkeitsmessung stammenden Zellkonstante werden Softwarekonzepte vorgestellt. Die Ermittlung...

The σ-calculus : a process calculus for privacy-preserving protocols in location-based service systems

Kai Bavendiek
Sogenannte Mechanismen zum Präservieren von Standortdatenschutz (LPPM) benutzen unterschiedliche mathematische Ansätze, um in der Kommunikation mit Standortbezogenen Diensten persönliche Daten der Nutzer zu beschützen. Diese LPPM versprechen verschiedene Datenschutz-Garantien, die nicht per se vergleichbar sind. Wir schlagen den σ-Calculus vor, der ein Prozesskalkül zum Modellieren von LPPM und deren Datenschutzeigenschaften ist. Des Weiteren präsentieren wir das Model-Checking-Tool LP3Verif, das, basierend auf dem σ-Calculus, Standortdatenschutzeigenschaften von LPPM automatisch verifizieren kann.

Involutionen als Erzeugende in unitären Gruppen

Florian Bünger
F¨ur die Strukturanalyse der sogenannten ’Klassischen Gruppen’ [mit diesen sind hier allgemeine lineare Gruppen und orthogonale, symplektische oder unitäre Gruppen bezüglich regul¨arer symplektischer, symmetrischer oder hermitescher Formen auf einem endlich-dimensionalen Vektorraum über einem kommutativen Körper gemeint] hat es sich bewährt, Erzeugendensysteme mit besonderen Eigenschaften zu studieren. Dies findet in exemplarischer Weise in dem bekannten Werk ’La géométrie des groupes classiques’ von J. Dieudonn´e [22] seine Bestätigung. Was aber sind ausgezeichnete Erzeugendensysteme? Sicherlich bilden die einfachen...

Registration Year

  • 2022
    10
  • 2021
    1
  • 2019
    1

Resource Types

  • Dissertation
    12