4 Works

Mobilität und Soziale Exklusion in Hamburg: Faktenblatt

Stephan Daubitz & Christoph Aberle
Das Faktenblatt fasst ausgewählte Forschungsergebnisse des Projekts "Mobilität und Soziale Exklusion" zusammen. Gegenstand ist der Zusammenhang von Alltagsmobilität und sozialer Ausgrenzung. Es wird eine räumliche Analyse der ÖPNV-Erreichbarkeit vorgestellt, wobei der Schwerpunkt auf den Bedürfnissen einkommensarmer Menschen liegt. Darüber hinaus werden die Ergebnisse einer qualitativen Befragung vorgestellt, für die 40 Personen interviewt wurden, die Sozialleistungen nach SGBII ("Hartz IV") erhalten. Das Faktenblatt befasst sich mit der Stadt Hamburg. Parallel wird ein Faktenblatt für Berlin publiziert.

Koha-Evaluation durch die Universitätsbibliothek der TUHH

Beate Rajski, Inken Feldsien-Sudhaus, Dora Horst, Erika Katzner, Heiko Weier & Tobias Zeumer
Die Universitätsbibliothek der TUHH ist Mitglied im Gemeinsamen Bibliotheksverbund (GBV). Für Ausleihe inkl. Selbstverbuchung, Erwerbung und Katalog wird das von der Verbundzentrale des GBV (VZG) unterstützte Lokale Bibliothekssystem LBS4 eingesetzt. Der Nutzer-Katalog des LBS4 wurde 2012 durch TUBfind, ein Discovery System auf vufind-Basis, abgelöst. Keine Softwarelösung gibt es bisher für die Verwaltung elektronischer Ressourcen mit Ausnahme des Linkresolvers SFX von Exlibris. Das LBS4 hat in den letzten 15 Jahren kaum funktionale Erweiterungen erfahren. Funktionen für...

Endbericht des Projektes TaBuLa

Carsten Gertz, Jacqueline Bianca Maaß, Matthias Grote, Tyll Diebold, Rebekka Mantel, Ole Röntgen, Julia Stargardt, Lennard Werner & Julia Wolf
Im Projekt TaBuLa wurden die Akzeptanz und die Einsatzmöglichkeiten automatisierter Busse im ÖPNV unter realen Bedingungen mit Fahrgästen und im Mischverkehr mit anderen Verkehrsteilnehmenden untersucht. Dazu wurde ein automatisierter Kleinbus in der technisch höchst anspruchsvollen Testumgebung der schleswig-holsteinischen Kleinstadt Lauenburg/Elbe betrieben. Sowohl der komplexe Prozess von Beschaffung und Zulassung als auch die Streckenertüchtigung konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Seit Herbst 2019 fährt das Shuttle in Lauenburg an der Elbe und konnte für das Projekt zahlreiche Forschungsfragen...

Entwicklung, Erprobung und Untersuchung eines innovativen Verfahrens zur Additivierung von Hackschnitzeln zwecks Reduzierung der Emissionen aus Holzfeuerungen

Martin Kaltschmitt, Isabel Höfer & Christian Gollmer
Häusliche Holzheizungen gelten als Verursacher von Partikelemissionen, die zur allgemeinen Staubbelastung der Atmosphäre beitragen. Hinsichtlich des Emissionsverhaltens kommt dabei u. a. der Brennstoffqualität eine bedeutende Relevanz zu, sodass zukünftig eine gesteigerte Nachfrage nach Brennstoffen mit emissionsoptimierten Eigenschaften erwartet wird. Ein viel-versprechender Ansatz der (primären) brennstoffseitigen Emissionsminderung ist die (Brenn-stoff-)Additivierung, d. h. die Zugabe sogenannter Additive zu dem einzusetzenden Brennstoff. Um dem Problem der (anorganischen) Staubbildung zu begegnen, haben sich insbesondere aluminiumsilikat-basierte Additive (z. B. Kaolin)...

Registration Year

  • 2022
    1
  • 2021
    1
  • 2020
    1
  • 2015
    1

Resource Types

  • Report
    4