2,720 Works

Der Fluss zur Totalvariation: Nichtlinearität und andere Hindernisse

Christoph Scheven
Der Fluss zur Totalvariation wird für viele Algorithmen aus der modernen Bildverarbeitung verwendet. Vor Kurzem ist nun die Herleitung eines Existenzresultates für das Hindernisproblem zu diesem Fluss gelungen, unter Verwendung von klassischen Konzepten aus der geometrischen Maßtheorie, die über 40 Jahre alt sind.

Optimierungsprobleme: Verschwundene Minima in der nichtlinearen Optimierung

Arnd Rösch
Bei vielen Dingen des täglichen Lebens, bei technologischen Prozessen oder auch in der Wirtschaft will man ein Optimum finden. Das betrifft etwa den minimalen Energieverbrauch bei der Herstellung eines Produkts, die kürzeste Zeit, um von einem Punkt zu einem anderen zu gelangen oder die Gewinnmaximierung in einem Unternehmen. Bei vielen dieser Optimierungsaufgaben spielt Mathematik eine große Rolle.

Verschiedene Unsicherheitsstufen: Methoden der Entscheidungstheorie im Rahmen der Klimapolitik

Björn Fischbach, Antje Mahayni & Rüdiger Kiesel
Fragestellungen im Rahmen des Klimawandels sind gekennzeichnet durch eine Vielzahl von Unsicherheiten. Insbesondere beinhaltet die Quantifizierung von Klimarisiken im Rahmen probabilistischer Aussagen hohe Unsicherheiten hinsichtlich der Wahrscheinlichkeiten zukünftiger Entwicklungen (Szenarien). Wir stellen Methoden der Entscheidungstheorie unter verschiedenen Stufen von Unsicherheit vor und skizzieren mögliche Anwendungen im Kontext der Klimapolitik.

Vom ethischen Frame zum Risikodispositiv: Der gewandelte Diskurs zur Stammzellforschung und ihren Anwendungen

Helene Gerhards & Renate Martinsen
Im Forschungsprojekt MuRiStem-Pol geht es darum, zukunftsorientierte Erzählungen über die Stammzellforschung und ihre Anwendungen in Medizin, Pharmakologie, Toxikologie und weiteren Applikationsbereichen mit Mitteln der qualitativen Sozialforschung zu rekonstruieren, da den dabei transportierten positiven und negativen Visionen eine steuernde Wirkung im Hinblick auf die Entwicklung der Stammzelltechnologie in der Gegenwart zukommt.

No. 4 (1994): Der Einfluß sozio-kultureller Faktoren auf die Geschäftsbeziehungen mit Wirtschaftsorganisationen der VR China

Volker Geng

Bildung, Reaktion und Minderung von Cyanwasserstoff (HCN) im Hochofenprozess

Florian Kremers
Im Zuge dieser Arbeit wurde Cyanwasserstoff (HCN), welcher als Bestandteil des Hochofengichtgases für die NOx-Emissionen bei der Verbrennung des Gichtgases z.B. in den Winderhitzern relevant ist, im Hochofenprozess untersucht. Hierbei wurde durch Messungen die Bildung von HCN in Wirbelzonennähe verortet. Für die Bildung des in der Gicht detektierten HCN sind sowohl die über die Einblaskohle eingetragenen Brennstoffstickstoffverbindungen als auch mit dem Wind eingebrachte Stickstoffoxide von vernachlässigbarer Bedeutung. Da HCN in Anwesenheit von Eisenträgern abgebaut werden...

The border dispute between Croatia and Slovenia: The stages of a protracted conflict and its implications for EU enlargement

Thomas Bickl
This thesis looks into how bilateral issues feed into ongoing EU accession negotiations and are, in fact, able to stall the process. Further, this piece of research analyses whether and how it is possible to resolve bilateral issues during accession negotiations. The salience of this single-case study of the border dispute between Croatia and Slovenia is the hitherto non-existent situation of two EU Member States facing an unresolved bilateral conflict over territory, here a so-called...

Ausgewählte Aspekte der Reform der internationalen Währungsordnung im Spannungsfeld zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Edoardo Beretta
In der vorliegenden Dissertation mit dem Titel „Ausgewählte Aspekte der Reform der internationalen Währungsordnung im Spannungsfeld zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ werden einige fundamentale Eigenschaften des internationalen Wirtschafts- und Währungssystems sowie dessen Schlüsselelemente (z. B. Geld, internationale Reserven oder Zentralbanken) behandelt. Diesbezüglich befasst sich Kapitel 1 mit der Rolle der quantischen Wirtschaftstheorie („Quantum macroeconomics“), nämlich einer nicht zum Mainstream gehörenden Wirtschaftstheorie, und deren relevanten Beitrags zur vorliegenden Doktorarbeit, um grundlegende Begriffe wie „Geld“ – die...

Der Ursprung des Lebens: „Die“ Herausforderung der Wissenschaft

Ulrich Schreiber, Oliver Schmitz & Christian Mayer
Kein Mensch kann die unendlich erscheinende Zeitspanne ermessen, die das biologische Leben auf unserem Planeten umfasst. Dennoch ist es möglich, fast von Beginn an die Auswirkungen des letzten gemeinsamen Vorfahrens aller Lebewesen zu verstehen. Allein es fehlt die Kenntnis seines Ursprungs.

Supercomputer am Forschungszentrum Jülich: Beschleuniger für computergestützte Wissenschaften an Universitäten

Thomas Lippert & Dietrich Wolf
Das Jülich Supercomputing Centre (JSC) versorgt zusammen mit dem Höchstleistungsrechenzentrum in Stuttgart (HLRS) und dem Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) in Garching bei München, die gemeinsam das Gauss Centre for Supercomputing (GCS e.V.) bilden, die deutsche Wissenschaftslandschaft mit Rechenressourcen der höchsten Leistungsklasse.

Vorhersage der Turbulenz in Reaktoren und Motoren: High-Performance Computing in der Strömungssimulation

Andreas Kempf, Fabian Proch, Andreas Rittler, Martin Rieth & Thuong Nguyen
Die möglichst akkurate Vorhersage des Strömungsverhaltens von Fluiden ist nach wie vor eine der größten Herausforderungen der Ingenieurwissenschaften. Hier setzt die Arbeitsgruppe von Andreas Kempf an.

Evaluation prognostischer Faktoren bei Patienten mit fortgeschrittenem Pankreaskarzinom unter sequentieller Chemotherapie

Riad Noureddine
Patienten mit fortgeschrittenem Pankreaskarzinom haben weiterhin eine sehr eingeschränkte Prognose. Lange Zeit galt Gemcitabin als Therapiestandard in der palliativen Behandlung. In jüngerer Vergangenheit konnte jedoch mit Therapiekombinationen wie FOLFIRINOX oder Gemcitabin/nab-Paclitaxel ein signifikant verlängertes Gesamtüberleben gezeigt werden. Aufgrund der höheren Toxizitäten ist eine Therapie mit diesen Substanzen für viele Patienten jedoch nicht möglich. Die vorliegende Arbeit sollte untersuchen, inwiefern Patienten von einer sequentiellen Gabe weniger toxischer Mono- oder Kombinationstherapien profitieren. Außerdem wurden potenzielle klinische und...

Effektivitäts- und Sicherheitsanalyse des Pulsar-18 SE Nitinolstents in der endovaskulären Behandlung von arteriellen femoropoplitealen Läsionen

Veronika Maria Hildegard Kramer
Ziel dieser Promotionsarbeit war es, die Effektivität und Anwendungssicherheit des selbstexpandierenden Pulsar-18 Nitinolstents mit optionaler Ballonangioplastie, mittels DCB (medikamentenbeschichteter Ballon) unter „real-world“ Praxisbedingungen bei der endovaskulären Behandlung arterieller femoropoplitealer Läsionen zu analysieren. Hierzu wurden 160 Patienten mit einer klinisch relevanten Stenose oder Okklusion der Arteria femoralis superficialis und/oder der Arteria poplitea, die mittels Stent-PTA (Perkutane transluminale Angioplastie) behandelt wurden, zwischen Mai 2014 und Dezember 2015 an 9 Standorten in Deutschland in das, dieser Promotionsarbeit zugrundeliegende,...

Neue Materialien errechnen: HPC in der Vorhersage neuartiger elektronischer und magnetischer Eigenschaften auf der Nanoskala mittels atomistischer quantenmechanischer Simulationen

Rossitza Pentcheva & Markus Gruner
Der vorliegende Artikel illustriert den Beitrag der theoretischen Materialphysik im Bereich Hochleistungsrechnen mit dem Fokus auf Materialien für elektronische Bauelemente sowie für die Energiegewinnung (Thermoelektrika), Energiespeicherung (Wasserspaltung) und Wärmetransport (magnetische Kühlung).

Immer mehr Standard: Cloud Computing im Kontext von Enterprise Systems

Reinhard Schütte
Eine Herausforderung für Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ist es, das Management der gemeinhin als Standardsoftware deklarierten Enterprise Systems in der Cloud zu bewältigen.

Ästhetische Sprachbildung: Mehr Sprachen – mehr Kulturen – mehr Bildung

Anastasia Moraitis
Die größte Herausforderung, die Schulen respektive Pädagog*innen zu bewältigen haben, ist die Lebenswirklichkeit einer durch Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt geprägten Gesellschaft zu verstehen und Empathie zu entwickeln.

Editorial

Maren Jochimsen
UNIKATE: Berichte aus Forschung und Lehre, no. 41Geschlechterforschung: Blick hinter die Kulissen, p. 6

High performance polyamide nanocomposite membranes for water desalination

Ahmed Mohamed Abdelhamid Abdelsamad
Thin film nanocomposite (TFN) membranes contain nanoparticles in the thin polyamide (PA) top layer, resulting in a remarkable increase in water permeability without compromising the salt rejection. Mesoporous silica nanoparticles (MSN) have gained much attention as nanofillers for improved performance PA TFN membranes. However, aggregation of MSN inside the PA layer and their tendency to fast dissolution in aqueous solutions are serious challenges which strongly affect the separation performance of MSN-based TFN membranes. In this...

Doppelkarriere-Paare: Von Anerkennungshürden und Ungleichheiten

Christine Wimbauer
Kommt es mit gesellschaftlichen Veränderungen wie Orientierung an Gleichberechtigung, Abkehr vom Familienernährermodell wirklich zu mehr Gleichheit zwischen den Geschlechtern? Werden Ungleichheiten zwischen Männern und Frauen kleiner? Oder entstehen womöglich neue Ungleichheiten? Und kommt es auch zu einer Angleichung der Anerkennungschancen zwischen Männern und Frauen?

Editorial

Jörg Schröder, Ralf Drautz & Wolfgang Tillmann
UNIKATE: Berichte aus Forschung und Lehre, no. 48Materials Chain: Forschung aus dem UA Ruhr-Profilschwerpunkt, p. 6

Die Energie des Sonnenlichtes: Photoaktive Oxidmaterialien für den sichtbaren Spektralbereich

Bianca Kortewille, Oliver Pfingsten, Gerd Bacher & Jennifer Strunk
Wären wir in der Lage, die Energie des Sonnenlichtes vollständig in einer lagerbaren Form zu speichern, dann könnten wir in nur einer Stunde genug Ressourcen ansammeln, um den weltweiten Energiebedarf eines ganzen Jahres zu decken. Das Problem dabei ist aber, dass sich Licht nicht so einfach speichern lässt.

Rechnen für langlebige Produkte: Optimierung von mechanischen Schädigungsprozessen

Arnd Rösch, Klaus Hackl & Christian Meyer
Mechanische Bauteile unterliegen äußeren Einwirkungen – Druck- und Zugkräfte verändern ihre Form und Eigenschaften. Neben Verformungen kann es dabei auch zu Schädigungen des Materials kommen. In der Praxis wird häufig ein gewisser Schädigungsgrad hingenommen, da schädigungsfreie Bauteile zu schwer, zu teuer oder nicht realisierbar sind, wie beispielsweise im Flugzeugbau. Umso wichtiger ist es, den Umfang der sich einstellenden Schädigung genau vorhersagen und kontrollieren zu können, um ein gefährliches Versagen des Bauteils auszuschließen.

Hermann, Otto Paul

Ulrike Haß-Zumkehr

Kann Star Trek Realität werden?: Optische Sensoren mit Terahertz-Durchblick

Andreas Stöhr, Martin Hofmann & Rüdiger Kays
Einen kompakten Materialsensor, der eine Vielzahl von Materialien zuverlässig erkennen kann, sich mobil einsetzen lässt und am besten auch noch gleich den genauen Ort des untersuchten Objekts erkennt, gibt es noch nicht. Aber die Entwicklungsgeschichte zeigt uns: Es besteht Hoffnung.

Quo vadis, Protonen?: Moderne Strahlentherapie

Beate Timmermann & Martin Stuschke
Eine Form der modernen Strahlentherapie gegen Tumorerkrankungen ist die Protonentherapie, bei der beschleunigte Teilchen, nämlich geladene Wasserstoffionen (Protonen), zum Einsatz kommen.

Registration Year

  • 2021
    67
  • 2020
    1,294
  • 2019
    846
  • 2018
    367
  • 2017
    78
  • 2016
    53
  • 2015
    15

Resource Types

  • Text
    2,467
  • Event
    248
  • Dataset
    3
  • Audiovisual
    2

Affiliations

  • University of Duisburg-Essen
    4
  • University of Vienna
    1
  • Alice Salomon University of Applied Sciences Berlin
    1
  • Goethe University Frankfurt
    1
  • Martin Luther University Halle-Wittenberg
    1