846 Works

„...mehr als die Summe seiner Teile...“: Multimodales Tumorimaging: Kombinierte radiologische und nuklearmedizinische Diagnostik und Therapiesteuerung

Hilmar Kühl, Sandra Rosenbaum & Andreas Bockisch
Über die Diagnostik hinaus ist die Kombination von anatomischer und funktioneller Bildgebung im Therapiemonitoring essenziell für eine moderne individuell ausgerichtete Tumortherapie.

Gegen den Hautkrebs: Forschung zur Überwindung immuntherapeutischer Hürden beim malignen Melanom

Annette Paschen, Dirk Schadendorf & Bastian Schilling
Das Melanom ist ein außergewöhnlich immunogener Tumor, der durch zytotoxische T-Lymphozyten des Immunsystems zerstört werden kann. Diese Eigenschaft machen sich neue Therapieansätze zunutze.

Maßgeschneiderte Nager: Genetisch veränderte Mäuse helfen bei der Entwicklung zielgerichteter Therapien

Johannes Schulte & Joachim Göthert
UNIKATE: Berichte aus Forschung und Lehre, no. 42Translationale Krebsforschung: Auf dem Weg zu neuen Therapien, p. 42

Zug um Zug: Tumorzellen in Schach halten – Moderne Konzepte zur Behandlung des Lungenkarzinoms

Jens Köhler, Andreas-Claudius Hoffmann & Frank Breitenbücher
Auch bei Lungenkrebserkrankungen ist die zielgerichtete Therapie („targeted therapy“) ein vielversprechender Ansatz. Eine individualisierte Behandlung von Patienten ist das Ziel.

Wie entstehen Schilddrüsentumoren?: Auf dem Weg zu Klassifikation und Differenzialdiagnostik

Dagmar Führer, Dagmar Zwanziger, Sien Sheu-Grabellus, Fabian Mairinger & Kurt Schmid
UNIKATE: Berichte aus Forschung und Lehre, no. 42Translationale Krebsforschung: Auf dem Weg zu neuen Therapien, p. 106

Digitale Lernangebote gestalten: Für Ehrenamtliche in der Arbeit mit Geflüchteten

Gianna Scharnberg & Thomas Unterholzer
Wie lernen Ehrenamtliche in ihrer Arbeit mit geflüchteten Menschen und wie können sie in diesen Prozessen mit digitalen Lernangeboten unterstützt werden? Dieser Frage wird im Leitfaden nachgegangen, der als Hilfestellung für die Entwicklung digitalgestützter Angebote gedacht ist. Datengrundlage dafür war die Bedarfsanalyse des vhs-ehrenamtsportals, das aus der Kooperation mit dem deutschen Volkshochschulverband (dvv) entstanden ist. Die Erhebungen werden um konkrete Tipps zur Gestaltung erweitert und mit dem aktuellen Forschungsstand eingeleitet.

Ein Beitrag zur objektiven Bewertung der dynamischen Eigenschaften von Luftfedern

Emre Boyraz
Das Fahrverhalten eines Sportwagens wird insbesondere durch seine fahrdynamischen Eigenschaften geprägt. Sportwagen-Kunden haben eine hohe Erwartungshaltung an das Fahrverhalten des Fahrzeugs. Um dem Anspruch, alltagstaugliche Sportwagen zu bauen, gerecht zu werden, ist neben der Performance der Komfort eine entwicklungsrelevante Zielgröße. Um diese Spreizung zu realisieren, treten bei der Entwicklung von Fahrwerksystemen vermehrt mechatronische Komponenten in den Vordergrund. Diese versprechen zum einen eine bestmögliche Auflösung des Zielkonflikts von Performance und Komfort und zum anderen weisen sie...

Editorial

Tobias Debiel
UNIKATE: Berichte aus Forschung und Lehre, no. 47Globale Kooperationsforschung: Transdisziplinäre und transkulturelle Perspektiven, p. 6

Möglichkeiten von globalen „Wir-Identitäten“: Ein provisorisches politisches Programm

Gianluca Grimalda
Die Kooperation in einer Gruppe gelingt umso besser, je mehr sich Menschen dieser Gruppe zugehörig fühlen. Würde globale Kooperation begünstigt, wenn Menschen sich mit der Welt als ganzer identifizieren könnten, also eine globale „Wir-Identität“ entwickelten? Empirische Forschung unterstützt diese „kosmopolitische Hypothese“, wie der Beitrag zeigt. Politische Entscheidungsträger könnten hieraus lernen.

Wie steht es um die Sicherheit?: Eine Frage der nachhaltigen Entwicklung der Nanotechnologie

Thomas Kuhlbusch & Christof Asbach
Die Nano-Sicherheitsforschung hat in den letzten Jahren viel erreicht. Dazu zählen beispielsweise die Identifizierung von Orten mit möglicherweise hoher Exposition, von Nanomaterialien mit hohem toxikologischen Gefährdungspotenzial oder erste Untersuchungen zu Veränderungen und zum Verhalten von Nanomaterialien in der Umwelt. Nichtsdestotrotz gibt es noch wichtige offene Fragestellungen, die weiterer Forschung bedürfen, um einen sicheren und nachhaltigen Umgang mit Nanomaterialien zu gewährleisten. Hierzu zählen Fragen zu ihrem Lebenszyklus, zu ihrer Mobilität oder Akkumulation in der Umwelt sowie...

Grußworte

Ulrich Radtke, Jan Buer, Eckhard Nagel & Friedrich Eigler
UNIKATE: Berichte aus Forschung und Lehre, no. 44Medizin: 50 Jahre Universitätsklinikum Essen, p. 7

Der Stoffwechsel-Allrounder: Die Leber im Zentrum des metabolischen Syndroms

Ali Canbay & Guido Gerken
Die Leber ist an vielen lebensnotwendigen Vorgängen im Körper beteiligt. Sie reguliert nicht nur den Eiweiß-, Fett- und Zuckerstoffwechsel, sondern auch den Mineral-, Vitamin- und Hormonhaushalt. Sie spielt eine tragende Rolle bei der Infektabwehr sowie beim Abbau toxischer Substanzen.

Blick auf die Population: Der Beitrag der Epidemiologie zum Verständnis und zur Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Susanne Moebus, Ester Orban & Karl-Heinz Jöckel
Dieser Beitrag skizziert die Entwicklungslinien und Meilensteine der Herz-Kreislauf-Epidemiologie und stellt die Forschungsschwerpunkte und -ergebnisse der seit mehr als zehn Jahren am Universitätsklinikum Essen vertretenen Herz-Kreislauf-Epidemiologie vor.

Getting Big Data, Preventing Big Brother: Entwicklung neuer technischer Lösungen für die datenschutzgerechte Zusammenführung personenbezogener Daten

Rainer Schnell
Für viele Forschungsprobleme der Medizin und der Sozialwissenschaften liegen relevante Daten über die gleichen Personen in getrennten Datenbanken vor. Die Verknüpfung dieser Datenbanken würde die Untersuchung zahlreicher Fragestellungen erlauben, falls keine Datenschutzbedenken bestünden. Der Beitrag beschreibt neue technische Verfahren zur Zusammenführung personenbezogener Datenbanken, die die Identität der Personen nicht erkennbar werden lassen.

Normal und alltäglich: Fusionen aus biologischer Sicht

Hardy Pfanz & Bernd Sures
Eigentlich ist die Biologie gar die Wissenschaft der Fusionen per se: Organismen fusionieren in Teilen oder in Gänze, sie fusionieren innerartlich, aber auch zwischen Arten, Familien, Ordnungen, ja sogar zwischen verschiedenen Reichen. In der Biologie wurde und wird auf allen Ebenen und in allen Zeiträumen fusioniert. Solche Fusionen dauern aber nur dann an, wenn sich das gesamte neue Arrangement als vorteilhaft bewährt.

Vorbeugung und Behandlung des Schlaganfalls: Wissenschaftliche Entwicklungen und Fortschritte der letzten 30 Jahre

Hans-Christoph Diener, Christian Weimar, Michael Forsting & Marc Schlamann
Die akute Behandlung und Vorbeugung des Schlaganfalls hat in den letzten 30 Jahren große Fortschritte zu verzeichnen. Nun gilt es, diese Methoden und Medikamente auch optimal einzusetzen; zur Aufklärung der Patienten und um die verfügbaren Vorbeuge-Maßnahmen optimal zwischen den einzelnen Fachgebieten der Medizin zu koordinieren.

Währungsfusionen am Beispiel der Eurozone: Anfänglicher Optimismus verwandelt sich in Euroskepsis

Ansgar Belke & Florian Verheyen
Einerseits beleuchtet der Beitrag die Entwicklung hin zur Europäischen Währungsunion (EWU). Es werden sowohl die Hoffnungen, die mit der gemeinsamen Währung verbunden waren, aufgezeigt als auch Konstruktionsfehler der EWU dargestellt. Andererseits geben die Autoren aber auch einen Ausblick auf mögliche Entwicklungen in der Zukunft.

Sanders, Daniel Hendel

Ulrike Haß

UNEKE: Forschungsdatenspeicherung - Praxis und Bedarfe: Online-Survey 2019

Bela Brenger, Stephanie Rehwald, Konstantin L. Wilms, Ania López & Stefan Stieglitz
UNEKE: Vom USB-Stick zur NFDI – Entwicklung eines Kriterien-geleiteten Entscheidungsmodells für den Aufbau von Forschungsdaten-Infrastrukturen

Analysis of the functions of the AAA-ATPase p97 in DNA double-strand break repair

Lena Christin Weimann
Ionizing radiation (IR) can cause DNA double-strand breaks (DSBs) in the cellular genome, which result in genomic instability, if left unrepaired. The two major repair pathways to cope with DSBs are non-homologous end-joining (NHEJ) and homologous recombination repair (HRR). DSB repair by NHEJ is initiated by the Ku heterodimer that binds the open DNA ends and recruits all factors needed for ligation to the break. Each subunit of the Ku molecule fully encircles the DNA...

Data management plan for the project “Status determination of the sentinel lymph node via light sheet fluorescence microscopy”

Simon Merz, Matthias Gunzer & Joachim Klode

Pseudo-Empathie – Theorieentwicklung und empirische Beiträge

Victoria Schönefeld
In der vorliegenden Arbeit wird das Konzept der Pseudo-Empathie eingeführt, welches sowohl innere Prozesse als auch eine spezifische Art der Äußerung in einer empathischen Interaktion umfasst. Es wird auf diejenige Person fokussiert, die in einer Interaktion empathische Empfindungen erlebt und auf ihre Äußerung – im Folgenden „Sender“ genannt. Es wird erläutert, dass eine pseudo-empathische Äußerung im Wesentlichen der Emotionsregulation des Senders dient und auf diese Weise eine Coping-Strategie mit emotional belastenden Interaktionen darstellt. Dabei handelt...

Characterization of lungs in a transgenic acid sphingomyelinase mouse model

Anne Koch
The expression and activity of the acid sphingomyelinase (ASM), a central enzyme of sphingolipid metabolism, has been identified as an important factor in a variety of pathological settings, including major depression as well as inflammatory and infectious diseases. To study the influence of the ASM in various diseases, Asm knockout mice are being widely used and are well characterized. It is of equal interest, however, to study the effects of increased ASM activity as well...

Wie Hannah Arendt versuchte, Karl Marx beizukommen. Bemerkungen anlässlich des Erscheinens der Arendt-Gesamtausgabe

Ahlrich Meyer

Development of a thermospray nebulizer interface for liquid chromatography with flame ionization detection and detector response studies of volatile and non-volatile compounds

Christian Becker
Liquid chromatography (LC) is the analytical tool of choice for the investigation of by-products in pharmaceutical and chemical industry. The UV- and refractive index detector (RFID) encounter to the most common detectors for these purposes. The detection of unknown by-products deliver no sufficient information, since both detectors only can be used for a limited spectrum of analytes. Furthermore, without knowledge of the chemical structure, a semi-quantitative analysis is barely possible. The flame ionization detector (FID)...

Registration Year

  • 2019
    846

Resource Types

  • Text
    775
  • Event
    69
  • Audiovisual
    2

Affiliations

  • University of Vienna
    1
  • Goethe University Frankfurt
    1