40,704 Works

Characterization of a bipolar electrospray source for the stable generation of monomobile salt clusters in the size range of one to three nanometers

Julian Resch
Generating mobility standards has been of great importance for characterization and calibration of instruments in aerosol research. A common method of generating sub-2nm standards is the use of unipolar electrospray sources, which has been limited to the first few clusters. In this study a bipolar electrospray source is introduced to significantly extend the range of available singly charged clusters through charge reduction. The use of a high resolution differential mobility analyzer (UDMA) in combination with...

Spieler und Gegenspieler: die List der Frauen in den Mären von Heinrich Kaufringer

Kerstin Kocer
Die Figur der listigen Frau – des übelen wîbes – ist ein topos nicht nur der Mären Heinrich Kaufringers, sondern der gesamten überlieferten Märenliteratur. Die listige Frau, die ihrem Gatten übel mitspielt, ihm zum Narren hält, mit Hilfe listigen verbalen Verhaltens einen Ehebruch sei es einfädelt, sei es klug vor ihrem Mann und der Öffentlichkeit verheimlicht, ist in Kaufringers Versnovellen ein überaus prominentes Thema. Gegenstand der vorliegenden Untersuchung sind die erzählerischen Strategien und dramaturgischen Kunstgriffe,...

\"Faule Sau und blöde Kuh\" - schimpfen Veganer mit Tiermetaphern?

Beatrix Zeh
In der vorliegenden Arbeit wird der unterschiedliche Umgang und die Einstellung mit und zu tiermetaphorischen Schimpfworten von VeganerInnen und MischköstlerInnen erforscht. Dabei wird sowohl untersucht, welche Worte bevorzugt in Beschimpfungen verwendet werden, als auch wie es um die Betroffenheit steht, wenn mit Tiermetaphern geschimpft wird. Mit einer Online-Umfrage wurden zwischen Juni und September 2019 die Antworten von 346 VeganerInnen und MischköstlerInnen erhoben. Auf eine theoretische Einführung in den Gegenstandsbereich der verbalen Aggression, der veganen Ernährung...

Die Mythen und ihre Jäger

Ernst Langthaler
Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften, Bd. 5 Nr. 4 (1994): Biographie und Geschichte

Whirling between sema and dance - a transnational perspective on the transfer of whirling rituals in Austria and Turkey

Margarethe Christine Bendix
The practice of whirling is a vital part of the Sufi’s sema rituals, as well as of contemporary dance performances. This thesis analyzes the ritual dynamics of the whirling practices and applies a transnational perspective. It studies how whirling practices are transferred into different geographies and performance contexts. Following a qualitative explorative approach, ethnographic field work was conducted in different sites in Turkey and Austria. The results of this multi-sited ethnography are analyzed by applying...

Volker Heins, Strategien der Legitimation. Das Legitimationsproblem in der politischen Theorie, Münster: Westfälisches Dampfboot 1990.

Christian Schaller
Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften, Bd. 3 Nr. 3 (1992): Technikgeschichte

Von der gelenkten Wirtschaft zur Kriegswirtschaft

György Lengyel
During the interwar period the reemerging Hungarian market economy was quickly swept away by the effects of the Great Depression, which shattered the traditional consensus of the social elites, i.e. aristocractic landowners, entrepreneurs and the socalled military-bureaucratic elite. The latter, primarily intellectuals and smallholders of aristocratic descent, when forced to take employment, monopolized most of the administrative and army-positions. Under their growing influence the government started a huge military investment program, the „Györ Program" of...

Vergleich von Urbanität und Regionalismus im neuen kritischen Volksstück der 70er Jahre

Michael Karl
The genre „neues kritisches Volksstück“ originates from South German and Austrian stages and peaks in the 1970ies and 80ies. Young rebellious authors see themselves in the tradition of authors such as HORVÁTH and FLEIßER and try to reach broad audiences through a well-known type of drama in which they aim to show certain social problems through realistic depiction. The typical setting is the alpine rural village and its inhabitants, however there is also a history...

From community to toxicity

Lea-Maria Kerschbaumer
This research aims to determine the reason for the social and structural violence surrounding raiding in the virtual world World of Warcraft. It shows that the raid holds a special position for the community of World of Warcraft players that evokes feelings and functions of a ritual. As a central part of the virtual world that holds a lot of potential for status increase, but also always bares the risk of wasting resources in the...

Die Einrichtung und Gestaltung schulischer Makerspaces

Hermann Morgenbesser
Das Future Learning Lab Wien, als einer der Lernräume am ZLI der PH Wien, setzt seine Schwerpunkte neben der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Studierenden und der Lehrpersonen auch auf verschiedenste Projekte aus dem Umfeld der digitalen Grundbildung. Diese Pilot - Projekte werden in Zusammenarbeit mit dem Verein für digitale Grundbildung in den Räumen des FLL.Wien in der Daumegasse geplant, angeboten und durchgeführt. Der folgende Artikel spiegelt die Erfahrungen meiner Arbeit im Future Learning Lab...

Arbeitskonflikte und Konfliktlösungsstrategien in industriell entwickelten Gesellschaften

Wolfgang Maderthaner
At the beginning of the 1890ies the industrialized countries of Western a.nd Central Europe were hit by extensive strike waves. Spontaneous, eruptive and unpredictable as they were they took on the form of veritable rebellions against the new industrial order. This is best illustrated by violent outbreaks in the Bohemian, Moravian and Silesian collieries where a labor force mostly of rural origin protested against accumulated humiliation as weil as they defended their traditional notions of...

Melanie A. Sully, A contemporary history of Austria, London u. New York: Routledge 1990.

Willibald I. Holzer
Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften, Bd. 5 Nr. 1 (1994): Das Fremde vernichten

Forschendes Lernen im Geschichtsunterricht

Elisabeth Mansberger
Was ist Forschendes Lernen und welche Möglichkeiten bietet es für das Fach Geschichte? Forschendes Lernen ist prozessorientiert und kommt der natürlichen Neugier von Kindern entgegen. Wissen wird begreifbar und Fragen sind nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. Zu Beginn dieser Arbeit wird „Forschendes Lernen“ sowie verwandte Begrifflichkeiten diskutiert. Die Rolle des Forschenden Lernens an der Universität im Allgemeinen und in der Lehrer*innenbildung im Speziellen wird untersucht. Mögliche Anwendungen für Forschendes Lernen mit einem Fokus auf...

Erzählungen im Raum

Verena Demel
Die Arbeit untersucht zwei historische Stätten, die zu Ausstellungen inszeniert wurden. Die Virgilkapelle Wien stellt eine als Museum eingerichtete Ausgrabung dar, am Erlebnis Burgbau Friesach wiederum wird eine fiktive historische Stätte mittels Ausprobieren bildlich tradierter Arbeitstechniken erschaffen. Die Burgbaustelle ist ein archäologisches Experiment, das Elemente der Living History Interpretation beinhaltet. Ziel der Arbeit ist es, die musealen Erzählungen der beiden Inszenierungen historischer Stätten herauszuarbeiten, sie in den Kontext historischen Erzählens einzuordnen und zu untersuchen, auf...

Editorial

Ulrike Döcker & Gabriella Hauch
Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften, Bd. 6 Nr. 2 (1995): Frauen - Geschlechter - Geschichte

Noraldine Bailer u. Roman Horak, Hg., Jugend Kultur. Annäherungen, Wien: WUV Universitätsverlag 1995, 266 Seiten.

Siegfried Mattl
Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften, Bd. 6 Nr. 4 (1995): Jugendkulturen

Begnadigungspraxis von NS-Medizinverbrecher*innen nach 1945

Michaela Meidl
In der vorliegenden Diplomarbeit wird der Umgang von NS-Medizinverbrecher*innen nach der Urteilssprechung der Volksgerichte beleuchtet. Der Fokus liegt hierbei auf den Prozessen gegen das Personal der „Arbeitsanstalt für Asoziale Frauen“ am Steinhof sowie der Landesheil- und Pflegeanstalten in Gugging und Mauer-Öhling. Zu Beginn der Arbeit werden die den Verurteilungen zugrundeliegende Sondergesetzgebungen erläutert. Nachdem in den Prozessen auch Gesetzestexte des Strafgesetzes sowie der Strafprozessordnung angewendet wurden, wird auch auf diese eingegangen. Somit sollen die Schuldsprüche der...

Hartmut Lehmann u. James Van Horn Melton, Hg., Paths of Continuity. Central European Historiography from the 1930s to the 1950s, Cambridge u.a.: Cambridge University Press 1994.

Albert Müller
Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften, Bd. 7 Nr. 1 (1996): Wissenschaftsgeschichte - Wissenschaftsordnung

Zum dynastischen Kult der Habsburger und seiner Vermittlung durch militärische Vorbilder im 19. Jahrhundert. Ein Bericht über ,work in progress'

Laurence Cole
Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften, Bd. 7 Nr. 4 (1996): Welches Österreich

Tagungsbericht: Übersetzernachlässe in globalen Archiven, Deutsches Literaturarchiv Marbach (25.- 27.11.2019)

Tomasz Rozmyslowicz
chronotopos - A Journal of Translation History, Vol 2 No 1&2 (2020)

Wissenschaft und Österreichische Zeitgeschichte

Friedrich Stadler
The author starts by pointing to a problematic gap in Austrian historiography, the history of science, which in spite of its temporary importance never became the subject of systematic historiographic research in this country. He then argues for a historical research of science as a mediator between what he sees as the two complementary fields of theory of science and social and cultural history. The article finishes by discussing an extensive thematic catalogue which applies...

Herrschaft der Zahl - Krieg der Natur

Klaus Hamberger & Harald Katzmair
The article sketches the evolution of mathematical social sciences in Great Britain, focussing on Political Economy and Social Statistics. The formal methods which were later to become of greatest importance in these sciences (differential calculus and probability theory) were mainly imported from continental mathematics at the beginning of the 19th century. The emergence of Political Economy and the transformation of classical Political Arithmetic into Statistics roughly coincided with this „catching-up" process. Moreover, the „Cambridge Network...

Von Gender Trouble zu Translation Trouble

Xenia Wenzel
In diesem Beitrag wird „Gender Trouble“ von Judith Butler und dessen Übersetzung in den deutschsprachigen Wissenschaftsraum als Fallbeispiel des wissenschaftlichen Paradigmas der poststrukturalistischen feministischen Theorie sozio- und translationshistorisch untersucht. Mit der soziologiehistorischen Methode nach Lothar Peter wird zunächst herausgearbeitet, in welchem wissenschaftlichen und diskursiven Milieu „Gender Trouble“ um 1990 in den USA entstand. Poststrukturalistische Ansätze waren dort zu dieser Zeit paradigmatisch für die feministische Theorie, nicht so jedoch im deutschsprachigen Raum, wo die feministischen Debatten...

Die Politik der Gesundheit im 18. Jahrhundert

Michel Foucault
In this short essay, which was first published as an introduction to a historical documentation of the genealogies of the modern hospital, Foucault starts out by arguing that ,private' and ,socialised' medicine both derive from the same universal strategy. Health and sickness were problematised in the eighteenth century through the initiatives taken by a number of social institutions and groups, which lead to the emergence of a form of noso-politics. Conceived in terms of the...

Vom Staat, der Krankheit und den Geheimnissen des Lebens

Franz X. Eder
Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften, Bd. 7 Nr. 3 (1996): Kulturen der Krankheit

Registration Year

  • 2021
    1,726
  • 2020
    5,005
  • 2019
    33,789
  • 2018
    74
  • 2017
    55
  • 2016
    13
  • 2015
    22
  • 2014
    20

Resource Types

  • Text
    40,704