80,363 Works

A comparative study of ski and snowboard injuries

Aleix Vidal
Since ski season 1998/99 we have documented 33,351 ski injuries and 5,069 snowboard injuries. During this time frame the number of visitors in our ski resort has been over 10,000,000. Observing the general slope population in our Ski Resort the vast majority were downhill skiers (86%),[for full text, please go to the a.m. URL]

Physical treatment – what is possible?

U. S. Smolenski & S. Ullrich
Medical interventions focus on causation and disease processes, while rehabilitation, including most elements of physical therapy, is concerned with the consequences of disease. Its goals are to reduce symptoms, improve function and minimize disability. With occurrence of joint destructions of individual[for full text, please go to the a.m. URL]

Prevention of sports injuries including neuromuscular training

Winfried Banzer & Markus Hübscher
Sports and recreation injuries constitute a major public health burden. The most common sports injuries are sprains, dislocations, and ligament ruptures occurring at the ankle and knee as well as at the hand, elbow, and shoulder. Particularly, severe injuries such as anterior cruciate ligament (ACL)[for full text, please go to the a.m. URL]

The Significance of Physical Training for the Primary and Secondary Prevention of Back Pain

Klaus Pfeifer
Physical training and biopsychosocial education constitute central elements in primary and secondary prevention of back pain. Because of the high lifetime prevalence of back pain, both approaches primarily aim to prevent the occurrence of recurrent back pain and the chronification of the condition (Lühmann[for full text, please go to the a.m. URL]

The effect of plyometric training on the vertical leap of university varsity basketball players

Lohindren Adorable, Christopher Alladin Caparino & Cris Cecil Abbu
Objective: This study determined the effect of plyometric training on the vertical leap of university varsity basketball players. This study further determined the significant difference of the vertical leaps before and after five sessions; before and after 10 sessions, and after five and 10 sessions[for full text, please go to the a.m. URL]

C omparison of neurological symptomatic with electroencephalographic studies in boxers which moved mild traumatic brain injury

Iurii Dekhtiarov & Andriy Muravskiy
Objective: The study of bioelectrical brain activity according to EEG in relation to neurological symptoms in boxers which moved mild traumatic brain injury. Material/Methods: Were examined 48 highly skilled amateur boxers (champions and medalists championships of Ukraine, Europe and the World),[for full text, please go to the a.m. URL]

A new intramedullary device for distal radius fracture fixation – Biomechanical comparison to volar plating

Steven L. Moran, Robert Jan Van Kampen, Andrew R. Thoreson, Nathan J. Knutson & Joseph E. Hale
Objective: Intramedullary (IM) devices have been introduced for fixation of distal radius fractures overcoming disadvantages encountered in volar plating, such as extensive periosteal stripping, scarring and tendon irritation. Recent advancements now allow for the placement of an expandable nitinol [for full text, please go to the a.m. URL]

Selbständigkeit und Lebensqualität durch Verbesserung der Handfunktion bei Tetraplegie

Anastasia Choulman, Andreas Niedeggen & Richarda Böttcher
Fragestellung: Nach Erstversorgung und Frührehabilitation bei Tetraplegie kommt der Optimierung der verbliebenen Handfunktion eine besondere Bedeutung zu. Dabei kann für die meisten Patienten eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität und Selbstständigkeit durch ein individu[for full text, please go to the a.m. URL]

Handgelenksprothesen im Vergleich von Operationstechnik und Komplikationen

Miho Nicoloff, Bogumila Winkler & Matay Tunc
Fragestellung: Die Handgelenksendoprothetik wird in der handchirurgischen Abteilung des St. Bonifatius Hospitals Lingen seit 1999 durchgeführt. Seit 2006 wurden 242 Handgelenksprothesen inplantiert. Hier wurden 3 Modelle verwendet: Die Biax®-Prothese (Fa. DePuy), die Universal II®-Pro[for full text, please go to the a.m. URL]

Ausgeprägte Kalkdepots und Hautnekrosen nach Calcium-Paravasaten bei Kleinkindern – zwei Fallberichte

Wiebke Hülsemann & Rolf Habenicht
Vereinzelte Publikationen über Paravasate von intravenös applizierten Calciumglukonat erwecken den Eindruck, dass nur wenige behandlungsbedürftige Schäden auftreten. Im klinischen Alltag kommt es wegen der schlechten Venenverhältnissen von Kleinkindern häufig zu Parava[for full text, please go to the a.m. URL]

Fokussierte Stosswellentherapie bei Kahnbeinpseudarthrosen – eine Pilotstudie

Karsten Knobloch, Frank Bätje, Robert Krämer, Jürgen Kopp & Peter M. Vogt
Fragestellung: Hintergrund: Kahnbeinpseudarthrosen stellen nach wie vor eine diagnostische und therapeutische Herausforderung dar. Durch die Einführung vaskularisierter Knochenspäne wie dem 1,2-ICSRA-Span nach Zaidemberg 1991 konnten die klinischen Ergebnisse bei Kahnbeinpseudarthrosen ver[for full text, please go to the a.m. URL]

Die operative Therapie der Daumensattelgelenksarthrose mittels Totalendoprothese Typ Ivory

Jutta Kummer, L. Gertz, C. Scheiber, P. Muhl & H.-H. Aschoff
Fragestellung: Als dauerhaft kausale Therapie der Daumensattelgelenksarthrose hat sich in den letzten 30 Jahren die Suspensionsarthroplastik nach Epping oder eine ihrer Variationen als Goldstandard etabliert. Eine neue Therapiemöglichkeit stellt die Implantation der zementfreien Endoprothese Ty[for full text, please go to the a.m. URL]

Beugesehnenrupturen nach winkelstabiler, palmarer Plattenosteosynthese nach Radiusfraktur

Horst Haferkamp & Dieter Krackrügge
Fragestellung: Die palmare, winkelstabile Plattenosteosynthese der distalen Radiusfraktur bedingt neben ihren Vorzügen eine neue Art der Komplikationen. Waren zuvor insbesondere die Strecksehnen betroffen, so finden wir jetzt vorwiegend Beugesehnenläsionen, die aufwendige Rekonstruktionen [for full text, please go to the a.m. URL]

Palmare versus Dorsale Winkestabile Plattenosteosynthese Distaler Radiusfrakturen

Serafim Tsitsilonis, D. Macho, N.P. Haas & F. Wichlas
Fragestellung: Ziel dieser Studie war es, palmare winkelstabile Radiusplattenosteosynthesen mit dorsalen zu vergleichen. Methodik: Im Zeitraum zwischen 01.2008 und 09.2010 wurden 285 distale Radiusfrakturen winkelstabil verplattet, 225 von palmar und 60 von dorsal. Retrospektiv wurden folgende Da[for full text, please go to the a.m. URL]

Partielle oder vollständige Trapeziektomie in Kombination mit der mediokarpalen Teilarthrodese

Leonard Walle, Karl-Josef Prommersberger & Jörg Van Schoonhoven
Fragestellung: Die symptomatische Daumensattelgelenkarthrose und der Handwurzelkollaps III° (SLAC-Wrist) an einem Handgelenk stellen eine seltene Kombination dar. Optimaler Weise erfolgt deren Operation in einem Eingriff, wobei die vollständige Trapeziektomie (TT) bei einer Resektionsarthr[for full text, please go to the a.m. URL]

Handgelenkganglien und assoziierte TFCC-Läsionen – eine prospektive Studie in einem athroskopisch behandelten Patientenkollektiv

Inga Langner, Alexander Zach, Harry Merk & Axel Ekkernkamp
Fragestellung: Ganglien stellen die häufigste Entität der Weichteiltumoren an der Hand dar. Sie können von jedem Gelenk ausgehen und in jedem Alter auftreten. Ihre Ätiologie bleibt unklar. Bisher konnten insbesondere eine Assoziation von intrinsischen Ligamentverletzungen und Han[for full text, please go to the a.m. URL]

Qualität der palmaris longus und Plantaris Sehne in Bezug auf Sehnentransplantationen

Michael Jakubietz, Martin Langer, Jörg Grünert, Rainer Meffert, Rafael Jakubietz & Danni Jakubietz
Fragestellung: Die Rekonstruktion von Sehnendefekten ist anspruchsvoll. Die palmaris longus und plantaris Sehne sind die bevorzugten Spendersehnen. Dennoch gibt es wenige Studien über die Qualität dieser Sehnen. Die meisten Arbeiten untersuchen das Vorhandensein der Sehnen und geben keine [for full text, please go to the a.m. URL]

Ergebnisse der 4-Strang-Naht der tiefen Beugesehne in Zone 1 und 2 mit aktiver Nachbehandlung

Cedric Bösch & Jörg Van Schoonhoven
Fragestellung: Wie sind die klinischen Ergebnisse und die Komplikationsrate bei einem aktiven Nachbehandlungsschema der tiefen Beugesehne. Methodik: Retrospektive Analyse der Patienten mit 4-Strang-Naht der tiefen Beugesehne an den Fingern in Zone 1 oder 2 ohne knöcherne Verletzung oder Reva[for full text, please go to the a.m. URL]

Ulnalängenvarianz bei Frakturen und Pseudarthrosen des Kahnbeins

Urs Hug, Sita Rogalski & Urs Von Wartburg
Fragestellung: Eine kürzlich publizierte Arbeit vermochte nachzuweisen, dass Kahnbeinbrüche bei sogenannten Ulna minus-Varianten gehäuft auftreten. Sinn der vorgestellten Arbeit war die Ueberprüfung dieser Aussage im eigenen Krankengut und gleichzeitig die Frage nach signifikante[for full text, please go to the a.m. URL]

Der validierte deutsche Michigan-Hand-Outcome Questionnaire (MHQ): ein patienten-orientierter Fragebogen nach selektiver Fasziektomie bei Morbus Dupuytren

Karsten Knobloch, Marie Kühn & Peter M. Vogt
Fragestellung: Patienten-orientierte Fragebögen erfahren in prospektiven klinischen Studien in der Handchirurgie eine zunehmende Beachtung als klinische Endpunkte. Während beim Morbus Dupuytren sehr häufig das klinische Stadium nach Iselin oder nach Tubiana mit dem Grad der Kontraktur[for full text, please go to the a.m. URL]

Hat die Handgelenksendoprothetik eine Berechtigung? Nachuntersuchung von 32 UNIVERSAL2 Handgelenksendoprothesen mit einer mittleren Standzeit von 4,5 Jahren

Wolfgang Bracker & Frauke Schallner
Fragestellung: Die Endoprothestik am Handgelenk ist nach wie vor heftig umstritten. Während bei den degenerativen und posttraumatischen Fällen Teilarthrodesen fast immer noch möglich sind, sind bei rheumatischen Handgelenksdestruktionen oft alle Kompartimente des Handgelenks betroffen[for full text, please go to the a.m. URL]

Problemanalyse der mittels Totalendoprothese Typ „Ivory“ behandelten Daumensattelgelenksarthrosen

Jutta Kummer, Leefke Gertz & H.-H. Aschoff
Fragestellung: In einem Zeitraum von 52 Monaten wurden 54 Patienten mit 58 Daumensattelgelenksarthrosen mittels einer Totalendoprothese Typ „Ivory“ versorgt. Operationstechnik und vorläufige Ergebnisse dieser alternativ zur Suspensionsarthroplastik entwickelten Behandlungsmethode [for full text, please go to the a.m. URL]

Rekonstruktion Segmentaler Knochendefekte Kritischer Größe in der Schafstibia durch Scaffold-basiertes Knochen Tissue Engineering

J. Reichert, A. Cipitria, D. Epari, S. Saifzadeh, G.N. Duda & D.W. Hutmacher
Fragestellung: Die Optionen zur Behandlung segmentaler Knochendefekte langer Röhrenknochen sind hauptsächlich auf die Transplantation von autologem oder allogenem Knochen limitiert. Diese Transplantate besitzen osteokonduktive, osteoinduktive und osteogene Eigenschaften, sind jedoch mit en[for full text, please go to the a.m. URL]

Indentation vs. Torsion – Zwei experimentelle Ansätze zur in-situ Bestimmung der Knochenqualität bei osteoporotischen Frakturen am proximalen Femur

V. Kuhn, T. Nöldeke, F. Eckstein & D. Bürklein
Fragestellung: Bei osteoporotischen Femurfrakturen gewinnt die prä- und intraoperative Berücksichtigung der lokalen Knochenqualität zunehmend an Bedeutung. Da im klinischen Alltag Knochendichtemessungen präoperativ praktisch kaum durchführbar sind wurde mit dem Ziel einer in[for full text, please go to the a.m. URL]

Paläopathologie der Wirbelsäule im frühen Mittelalter

J. Weber
Fragestellung: Bei archäologischen Ausgrabungen im Südwesten von Deutschland konnten zahlreiche gut erhaltene Skelette aus dem frühen Mittelalter (6. bis 8. Jahrhundert n. Chr.; Volkstamm der Alamannen) geborgen werden. In der vorliegenden systematischen Untersuchung werden die Wirbel[for full text, please go to the a.m. URL]

Registration Year

  • 2022
    605
  • 2021
    4,031
  • 2020
    4,477
  • 2019
    5,251
  • 2018
    5,014
  • 2017
    6,304
  • 2016
    6,464
  • 2015
    6,659
  • 2014
    6,096
  • 2013
    6,094

Resource Types

  • Text
    77,349
  • Conference Paper
    2,839
  • Journal Article
    162
  • Report
    13