71,287 Works

Die anatomische Reinsertion der Glutealmuskulatur bei chronischer Glutealinsuffizienz und einliegender Hüft-TEP im fortgeschrittenen Alter mittels 180°-Ankertechnik und synthetischer Netzaugmentation

Matthias Hauschild, Ingo Banke, Frauke Wilken, Claudio Glowalla, Hans Gollwitzer & Rüdiger Von Eisenhart-Rothe
Fragestellung: Die chronische Glutealinsuffizienz oder Insuffizenz der Hüftabduktoren mit ihrem klinischen Beschwerdebild und starken Leidensdruck des Patienten ist beschrieben. Offen chirurgische und jüngst arthroskopische Refixationstechniken mit 1 bis 2 Jahresergebnissen sind vielversprechend.[for full text, please go to the a.m. URL]

Beeinflusst der Critical Shoulder Angle die mittelfristigen Ergebnisse nach arthroskopischer Rotatorenmanschettenrekonstruktion

Ulrich Spiegl, Marilee Horan, Simon Euler & Peter Millett
Fragestellung: Es wurde eine signifikante Korrelation zwischenCritical Shoulder Angl (CSA) Werten von über 35° und Rotatorenmanschettenrupturen (RCT) beschrieben. Das Ziel dieser Studie war es, mögliche Zusammenhänge zwischen dem CSA und mittelfristigen klinischen Ergebnissen [for full text, please go to the a.m. URL]

Analyse der Inzidenz intraartikulärer Begleitverletzungen bei lateraler Klavikulafraktur

Chlodwig Kirchhoff, Marc Beirer, Lukas Postl, Sebastian Siebenlist, Helen Vester & Peter Biberthaler
Fragestellung: Die Therapie der lateralen Klavikulafraktur wird in der aktuellen Literatur weiterhin kontrovers diskutiert. So besteht zum einen ein hohes Risiko der Pseudarthrose, zum anderen ist das funktionelle Ergebnis hinsichtlich der Schulterfunktion nur mittelmäßig. Die Kraftvektoren,[for full text, please go to the a.m. URL]

Führt die intraoperative multiplanare Rekonstruktion (MPR) mittels mobilem 3D Bildwandler im Operationssaal zu weniger postoperativen Revisionsoperationen bei der Versorgung proximaler Humerusfrakturen?

Jan Theopold, Kevin Weihs, Jan-Sven Jarvers, Bastian Marquaß, Nikolaus Von Dercks, Christoph Josten & Pierre Hepp
Fragestellung: Prä- und intraoperative Evaluierung proximaler Humerusfrakturen mittels mobilem 3D Bildwandler mit multiplanarer Rekonstruktion. 1Jahre-Analyse des funktionellen Outcomes und der Revisionsrate. Methodik: 51 Patienten (29 Frauen, 20 Männer, Alter median 70 Jahren (35-91)[for full text, please go to the a.m. URL]

Klinische und radiologische Ergebnisse nach Rockwood-V-Verletzung: Ein Vergleich von arthroskopischer Stabilisierung mit dem Mini-Open-Verfahren (Twin-Tail)

Guido Engel, Annabelle Werner, Carole Bingen, Jochen Huth, Gerhard Bauer & Frieder Mauch
Fragestellung: Die ACG-Verletzung ist eine sehr häufige Verletzung im Schulterbereich. Neben der klassischen Zuggurtung sind in der letzten Zeit mehr anatomische und arthroskopische Verfahren aufgekommen. Ziel dieser Studie ist es, die arthroskopische Stabilisierung mit der mini-open Stabilisierung[for full text, please go to the a.m. URL]

Indirect comparison of lixisenatide versus neutral protamine Hagedorn insulin as add-on to metformin and sulphonylurea in patients with type 2 diabetes mellitus

Marie Fournier, Maeva Germe, Karlheinz Theobald, Gerhard H. Scholz & Walter Lehmacher
Objective: There is currently a lack of evidence from direct comparisons of treatment outcomes with lixisenatide versus neutral protamine Hagedorn (NPH)-insulin in type 2 diabetes mellitus (T2DM) patients with suboptimal glycaemic control with oral antidiabetic drugs (OADs). Hence, the current analysis indirectly compared available evidence on the risk of hypoglycaemia and weight change between lixisenatide and NPH-insulin based on randomized controlled trial (RCT) data with exenatide, insulin glargine and placebo as common references. Methods: A...

Asymmetrical behaviour of disappearance of reticular pseudodrusen in both eyes during long-term follow-up with spectral domain optical coherence tomography

Tina Schick, Lebriz Ersoy, Bernd Kirchhof & Sandra Liakopoulos
Objective: To describe asymmetrical disappearance of reticular pseudodrusen (RPD) in patients with age-related macular degeneration (AMD). Methods: SDOCTs and infrared images of four patients with RPD were retrospectively collected and evaluated during long-term follow-up of up to 47 months (range 35–47 months). Results: Unilateral fading of RPD was detected on SDOCTs and infrared images in eyes with and without choroidal neovascularisation (CNV) and intravitreal injections. Presence of RPD in the fellow eyes remained stable in...

Corneale Topographie – Bewährtes und Neues

J. Bühren
Die corneale Topographie stellt eine weiterentwickelte Synthese aus der rein qualitativen Keratoskopie und der rein quantitativen Keratometrie dar und ermöglicht die Darstellung der Hornhautkrümmung als Funktion des Hornhautortes. Hieraus lässt sich nicht nur die Form der Hornhaut bestimmen,[for full text, please go to the a.m. URL]

Hyperopie und Flex – was ist möglich?

A. Messerschmidt-Roth, M. Nennstiel, M. Blum & W. Sekundo
Hintergrund: Femtosekunden-Lentikelextraktion (FLEx) zeigte in der ersten Studie hohe Regressionsrate. In der vorliegenden, bizentrischen laufenden prospektiven Studie werden sowohl neue Laserprofile als auch neue Lasersettings evaluiert. Patienten und Methoden: Neun Augen von fünf Patienten[for full text, please go to the a.m. URL]

Multifokallinsen

W.W. Hütz
Bei den Multifokallinsen muss man vom physikalischen Prinzip refraktive Linsen, diffraktive Linsen und Hybridlinsen mit refraktiv-diffraktiver Optik unterscheiden. Die refraktiven Optiken, bei denen Zonen mit unterschiedlicher Brechkraft auf der Linsenvorderfläche untergebracht sind, zeigen bei[for full text, please go to the a.m. URL]

Pädiatrische Glaukome: Eine Herausforderung

N. Pfeiffer
Pädiatrische Glaukome haben eine Inzidenz von 1 auf 2.000 bis 1 auf 30.000 Geburten. Jeweils etwa ein Drittel der Fälle ist dabei primär kongenital, ein Drittel sekundär, insbesondere nach Operation einer kongenitalen Katarakt und ein Drittel vergesellschaftet mit Krankheitsbilder[for full text, please go to the a.m. URL]

Intubationsnarkose verfälscht die Messung des Intraokulardrucks

H. Zuche, E. Morinello, An. Viestenz, M. Fiorentzis, T. Volk, B. Seitz & Ar. Viestenz
Hintergrund und Ziele: Die Messung des intraokularen Drucks (IOD) ist im Rahmen der Glaukomdiagnostik bei Kindern und in ihrer Kooperation beeinträchtigten Patienten in Intubationsnarkose (ITN) ein wichtiges diagnostisches Mittel. Der IOD kann unter Intubationsbedingungen verfälscht werden.[for full text, please go to the a.m. URL]

Fuchs-Uveitis-Syndrom und Posner-Schlossman-Syndrom – Einsatz der konfokalen Mikroskopie

L. Daas, G. Milioti & B. Seitz
Hintergrund und Ziele: Hervorhebung der klinischen Schlüsselmerkmale des Posner-Schlossman-Syndroms (PSS) und des Fuchs-Uveitis-Syndroms (FUS) sowie des Nutzens der in vivo konfokalen Mikroskopie bei der Diagnosestellung des Fuchs-Uveitis-Syndroms (FUS). Patienten und Methoden: Beide Syndrome[for full text, please go to the a.m. URL]

100 Jahre Universitäts-Augenklinik Frankfurt

M. Spychalska, K. Müller, C. Ohrloff & T. Kohnen
1914 wurde die Universität Frankfurt am Main als Stiftung des jüdisch geprägten Bürgertums einer zur modernen Industrie-, Handels- und Bankenzentrale aufgeblühten Großstadt begründet. Ebenfalls im Jahre 1914 wurde aus der 1910 gegründeten Städtischen Augenklinik[for full text, please go to the a.m. URL]

Meningiom der Orbita – ein Beitrag zur DD von Tumoren in der Fossa lacrimalis

L. Stock, M. Lang & K.-H. Emmerich
Hintergrund: Raumforderungen in Bereich der Fossa lacrimalis sind meist schwellungsbedingt durch eine Dakryozystitis verursacht. Differenzialdiagnostisch müssen Neoplasien wie Tränensacktumore und andere Tumorentitäten in Erwägung gezogen werden. Patienten und Methoden: Wir berichten[for full text, please go to the a.m. URL]

Therapieresistenz bei amblyopen Kindern unter ODM-kontrollierter Okklusion: Identifikation organischer Ursachen

C. Kuhli-Hattenbach, M. Koss, T. Kohnen & M. Fronius
Hintergrund: In der Amblyopietherapie besteht seit einigen Jahren die Möglichkeit, die Compliance mittels Pflaster-Okklusions-Dosis-Monitoren (ODM) zu objektivieren. In diesem Zusammenhang fallen immer wieder Kinder auf, die trotz einer mittels ODM nachgewiesenen guten Compliance den erwarteten[for full text, please go to the a.m. URL]

Disc edge veins of Kraupa associated with optic disc drusen

Andrea Díaz & Miguel Angel Almela
Objective: Disc edge veins of Kraupa are a rare anomaly of the retinal venous system in which the main trunk of the retinal vein disappeared into the margin of the optic disc instead of its centre. Methods: A 40-year-old woman was detected to have an anomaly in her left optic disc in a routine eye examination. The eyes had an anomaly of the retinal venous system in which all branches of the retinal vein joined...

4 Jahre-Nachuntersuchung von irisfixierten phaken IOLs

M. Shajari, O.K. Klaproth, M.J. Koss, M. Cichocki & T. Kohnen
Hintergrund: Iris-fixierte Linsen werden zur Korrektur von hochgradigen Myopien eingesetzt. In dieser Studie werden die Langzeitergebnisse beim Einsatz dieser phaken Intraokularlinsen evaluiert. Material & Methoden: Bei dieser retrospektiven Studie wurden zwei Modelle der Artisan Linse (optische[for full text, please go to the a.m. URL]

Die klinisch-praktische Ausbildung im Wahlstudienjahr in der Schweiz – Aktuelle Überlegungen zu Inhalten und Struktur

Christian Schirlo
Mit der Arbeit zum Qualitätsmanagement der klinisch-praktischen Ausbildung im Praktischen Jahr des Medizinstudiums und der Erarbeitung eines Kriterienkataloges greifen Raes et al. einen sowohl bezüglich inhaltlicher als auch struktureller Fragestellungen aktuellen und wesentlichen Themenbereich auf [ref:1]. Der folgende Kommentar schildert ergänzend die aktuelle Situation der klinisch-praktischen Ausbildung im sogenannten Wahlstudienjahr in der Schweiz, welches weitgehend dem Praktischen Jahr in Deutschland entspricht.

Der Lerntyp macht den Unterschied – Zusammenhang von Kolbs Lerntypen mit psychischen Befunden von Medizinstudierenden im vorklinischen Studienabschnitt am Hochschulstandort Erlangen

Pascal H. Burger & Michael Scholz
Theorien über Lernstile und Lerntypen sind seit fast 40 Jahren fester Bestandteil lehrdidaktischer Diskussionen. Die Lerntypologie nach Kolb unterteilt Lernende in vier Gruppen (Divergierer, Assimilierer, Konvergierer und Akkomodierer), die sich sowohl hinsichtlich ihres Lernverhaltens als auch ihrer Persönlichkeit und ihrer Präferenzen voneinander unterscheiden. Wir untersuchten den Zusammenhang der vorliegenden Lerntypen mit dem Kohärenzerleben und Burnout-Symptomen bei Humanmedizinstudierenden in der Vorklinik (1.-4. Semester) an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen. Insgesamt 530 Studierende wurden von uns im Wintersemester...

Dreifache Neugestaltung der GMA-Preise ab 2015 – innovative Projekte und Ideen und der ZMA-Publikationspreis

Martin R. Fischer
[for full text, please go to the a.m. URL]

Michael St. Pierre, Georg Breuer (Hrsg): Simulation in der Medizin – innovativ, effektiv und zukunftsweisend

Christoph Stosch
[for full text, please go to the a.m. URL]

Acute myocardial infarction in the elderly: Treatment strategy, adjunctive medications and 28-day-case fatality: The MONICA/KORA Myocardial Infarction Registry

Ute Amann, Inge Kirchberger, Margit Heier, Wolfgang Von Scheidt, Bernhard Kuch, Annette Peters & Christa Meisinger
Background: Despite an increase of elderly patients with acute myocardial infarction (AMI) in the developed countries, less is known about short-term outcomes of treatment strategies in combination with adjunctive medications used in elderly AMI patients after the widespread implementation of percutaneous[for full text, please go to the a.m. URL]

Aspects of the study design and preliminary results of the WestGem study: WESTphalian study on a medication therapy management and home care based intervention under Gender specific aspects in Elderly Multimorbid patients

Olaf Rose, Isabel Waltering, Carina John, Damaris Mertens-Keller, Ina Richling, Hugo Mennemann & Juliane Koeberlein-Neu
Background: Medication Therapy Management (MTM) in 2014 is a new Service provided by German Pharmacists to Physicians and Patients. Despite sufficient international data [ref:1], [ref:2], there are only few and limited studies supporting the benefits of a MTM under German terms, [for full text, please go to the a.m. URL]

Demography and risk factors of severe cutaneous adverse reactions: analysis of the German RegiSCAR-cohort over a period of 10 years

Maja Mockenhaupt, Thilo Hübsch, Maren Paulmann & Peggy Sekula
Background: Stevens-Johnson syndrome (SJS) and toxic epidermal necrolysis (TEN) are severe skin reactions mainly caused by drugs. They are characterized by specific skin lesions with epidermal detachment and hemorrhagic erosions of the mucous membranes. Morbidity and mortality are high with frequent[for full text, please go to the a.m. URL]

Registration Year

  • 2022
    48
  • 2021
    4,031
  • 2020
    4,477
  • 2019
    5,251
  • 2018
    5,014
  • 2017
    6,304
  • 2016
    6,464
  • 2015
    6,659
  • 2014
    6,096
  • 2013
    6,094

Resource Types

  • Text
    68,831
  • Conference Paper
    2,347
  • Journal Article
    96
  • Report
    13