251 Works

Energieverbrauch privater Haushalte in Deutschland, 2006-2008

&
Erhebung zum Energieverbrauch privater Haushalte in Deutschland in Zusammenarbeit mit forsa als repräsentative Stichprobe. Ziel dieser Studie ist die Gewinnung aussagekräftiger Informationen über den Energieverbrauch privater Haushalte in Deutschland. Diese Haushalte werden umfassend zu ihrem Verbrauch der jeweils benutzten Energieträger, den Wohnverhältnissen und den Charakteristika des bewohnten Gebäudes befragt. In der Befragung wurden zudem die Zählerstände erhoben. Diese zeigen den Energieverbrauch des Befragungsjahres. Es liegen Daten für die Jahre 2003, 2005 als Querschnitt und für...

DIW-IAB-RWI–Nachbarschaftspanel

, &
Für Analysen zu Nachbarschaftseffekten mangelt es an Individualdaten, die ausreichend Informationen zur direkten Nachbarschaft der Individuen beinhalten. Auf Ebene der Postleitzahlen soll diese Lücke mit dem DIW-IAB-RWI-Nachbarschaftspanel für Arbeitsmarktdaten geschlossen werden. Auf Grundlage der Integrierten Erwerbsbiografien (IEB) wurden aggregierte Daten zu sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten und Arbeitslosen generiert. Diese Daten können an das Sozio-ökonomische Panel und weitere Datensätze der beteiligten FDZ angespielt werden.

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (SUF 2). Einwohner nach Geschlecht und Alter

Die Geschlechts- und Altersstruktur weist den Anteil der Einwohner pro Gebietsebene aus und liegt unterteilt nach Geschlecht für 17 Altersklassen vor. Dabei wird das Alter zwischen 20 und 75 in Kategorien von je 5 Jahren zusammengefasst. Für das höhere Alter erfolgt eine Zusammenfassung in "75 Jahre und älter". Für Kinder folgt microm den folgenden Altersgruppierungen: Zum einen werden Kleinkinder gesondert betrachtet; dabei handelt es sich um die Altersklasse der 0- bis 3-Jährigen. Eine weitere Klasse...

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (SUF 2). Zahlungsindex

Die Variable Zahlungsindex beschreibt die statistische Wahrscheinlichkeit von Zahlungsausfällen für jedes Haus in Deutschland. Es erfolgt eine Einteilung der Häuser in neun Risikoklassen (microm 2014, S. 88). Die Klassen werden durch ein Scoringverfahren ermittelt, in das u. a. Negativmerkmale des Verbandes der Vereine Creditreform, sowie Informationen über Alters- und Familienstruktur, Wohnumfeld etc. einfließen. Alle Angaben sind gemäß der Vorgaben des Datenschutzes anonymisiert. Die wichtigste Grundlage bildet der Anteil der Haushalte mit Zahlungsproblemen(microm 2014, S. 88).

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (SUF 3). Arbeitslosenquote

Die Arbeitslosenquote ist der Anteil der Arbeitslosen an der Gesamtzahl der zivilen Erwerbspersonen. Sie ist ein Indikator der Bundesagentur für Arbeit für die Arbeitsmarkt- und Beschäftigungslage (microm 2014, S. 100).

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (SUF 3). Zahlungsindex

Die Variable Zahlungsindex beschreibt die statistische Wahrscheinlichkeit von Zahlungsausfällen für jedes Haus in Deutschland. Es erfolgt eine Einteilung der Häuser in neun Risikoklassen (microm 2014, S. 88). Die Klassen werden durch ein Scoringverfahren ermittelt, in das u. a. Negativmerkmale des Verbandes der Vereine Creditreform, sowie Informationen über Alters- und Familienstruktur, Wohnumfeld etc. einfließen. Alle Angaben sind gemäß der Vorgaben des Datenschutzes anonymisiert. Die wichtigste Grundlage bildet der Anteil der Haushalte mit Zahlungsproblemen(microm 2014, S. 88).

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (SUF 3). Ethno

Grundlage für die Variablengruppe "Ethno" bildet eine Vor- und Nachnamenanalyse hinsichtlich ihrer sprachlichen Herkunft. Die Auswertung der Namen basiert dabei auf Listen, in denen die sprachliche Abstammung der Namen verzeichnet ist. Zusätzlich werden diese Listen durch internationale Namensverzeichnisse ergänzt (microm 2014, S. 96f.). Die Namensanalyse bezieht sich jeweils auf den Haushaltsvorstand. Dementsprechend können keine Aussagen darüber getroffen werden, wie viele Personen tatsächlich eine ausländische Herkunft haben, wie lange die Person bereits in Deutschland lebt, oder...

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (Welle 3). Kaufkraft

&
Die Kaufkraft spiegelt das Haushaltsnettoeinkommen wider. Sie beinhaltet alle Einkünfte aus Arbeit, Kapitalvermögen, Vermietung und Verpachtung nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben, jedoch zzgl. Transferleistungen wie Arbeitslosen-, Kindergeld oder Renten. Regelmäßige Zahlungen für z.B. Miete, Strom oder Beiträge für Versicherungen sind nicht abgezogen und demnach noch in der Kaufkraft enthalten. Ausgangspunkt für die Berechnung der Ebenen PLZ8 und Straßenabschnitt ist die Kaufkraft auf Gemeindeebene. Als erklärende Variablen fließen in die Modelle etliche microm Daten wie...

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (Welle 3). Kinder

&
Aus Felicitas, Adressen & Services GmbH und aus der Datei der Privatkonsumenten des Verbandes der Vereine Creditreform erhält microm die Daten für die Variable "Kinder". Die Variable weist den Anteil der Kinder an allen Personen in einem Privathaushalt aus (microm 2014, S. 81). Dabei handelt es sich hier um die durchschnittliche Anzahl der Kinder je Haushalt.

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (SUF 5.1). Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit

&
Die Variable Zahlungsindex beschreibt die statistische Wahrscheinlichkeit von Zahlungsausfällen für jedes Haus in Deutschland. Es erfolgt eine Einteilung der Häuser in neun Risikoklassen. Die Klassen werden durch ein Scoringverfahren ermittelt, in das u. a. Negativmerkmale des Verbandes der Vereine Creditreform, sowie Informationen über Alters- und Familienstruktur, Wohnumfeld etc. einfließen. Die wichtigste Grundlage bildet der Anteil der Haushalte mit Zahlungsproblemen (microm 2016, S. 36). Alle Angaben sind gemäß der Vorgaben des Datenschutzes anonymisiert.

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (Welle 5). Haustyp

&
Der Haustyp gibt die Größe des einzelnen Hauses an und basiert auf der Summe der Haushalte und der Anzahl der Firmen pro Haus. Bei besonders vielen gewerblichen Adressen im Haus wird der Haustyp als extrem gewerblich genutztes Haus eingestuft. Ein- bis Zweifamilienhäuser werden zusätzlich danach unterschieden, ob die Bebauung in der Straße bzw. dem Straßenabschnitt homogen ist oder nicht. Es wird zwischen folgenden sieben Haustypen unterschieden: 1-2 Familienhäuser in homogen bebautem Straßenabschnitt; 1-2 Familienhäuser in...

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (Welle 5). Kinder

&
Die Daten für die Variable Kinder stammen vor allem aus den Quellen ZDdesign sowie aus der Datei der Privatkonsumenten des Verbandes der Vereine Creditreform. Ausgewiesen wird diese Variable als Anteil von Kindern an allen Personen in einem Privathaushalt (microm 2016, S. 29).

SVR-Integrationsbarometer 2016

Das Integrationsbarometer ist eine repräsentative Bevölkerungsumfrage unter Menschen mit und ohne Migrationshintergrund in Deutschland. Es misst das Integrationsklima in der Einwanderungsgesellschaft und erhebt Einschätzungen und Erwartungen der Bevölkerung mit Blick auf Integration und Migration sowie auf Integrations- und Migrationspolitik.

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (SUF 5.1). Kinder

&
Die Daten für die Variable Kinder stammen vor allem aus den Quellen ZDdesign sowie aus der Datei der Privatkonsumenten des Verbandes der Vereine Creditreform. Ausgewiesen wird diese Variable als Anteil von Kindern an allen Personen in einem Privathaushalt (microm 2016, S. 29).

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (Welle 7). Haushaltsstruktur

&
Die Variablengruppe Haushaltsstruktur ist in drei Variablen untergliedert und unterscheidet die Lebensformen Single, Paare und Familie. Für die Haushalts- bzw. Familienstruktur ist die Haushaltsgröße und die Anzahl der Kinder ein entscheidendes Kriterium (microm 2016, S.74). Zusätzlich fließen die Angaben der Fernsprechteilnehmer sowie die Angaben aus der Datei der Privatkonsumenten des Verbandes der Vereine Creditreform mit ein.

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (Welle 7). Haustyp

&
Der Haustyp gibt die Größe des einzelnen Hauses an und basiert auf der Summe der Haushalte und der Anzahl der Firmen pro Haus. Bei besonders vielen gewerblichen Adressen im Haus wird der Haustyp als extrem gewerblich genutztes Haus eingestuft. Ein- bis Zweifamilienhäuser werden zusätzlich danach unterschieden, ob die Bebauung in der Straße bzw. dem Straßenabschnitt homogen ist oder nicht. Es wird zwischen folgenden sieben Haustypen unterschieden: 1-2 Familienhäuser in homogen bebautem Straßenabschnitt; 1-2 Familienhäuser in...

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (Welle 6). Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit

&
Die Variable Zahlungsindex beschreibt die statistische Wahrscheinlichkeit von Zahlungsausfällen für jedes Haus in Deutschland. Es erfolgt eine Einteilung der Häuser in neun Risikoklassen. Die Klassen werden durch ein Scoringverfahren ermittelt, in das u. a. Negativmerkmale des Verbandes der Vereine Creditreform, sowie Informationen über Alters- und Familienstruktur, Wohnumfeld etc. einfließen. Die wichtigste Grundlage bildet der Anteil der Haushalte mit Zahlungsproblemen (microm 2016, S. 36). Alle Angaben sind gemäß der Vorgaben des Datenschutzes anonymisiert.

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (Welle 6). Arbeitslosenquote

&
Die Arbeitslosenquote ist der Anteil der Arbeitslosen an der Gesamtzahl der zivilen Erwerbspersonen. Sie ist ein Indikator der Bundesagentur für Arbeit für die Arbeitsmarkt- und Beschäftigungslage (microm 2016, S. 44).

Sozioökonomische Daten auf Rasterebene (Welle 6). Kaufkraft

&
Die Kaufkraft spiegelt das Haushaltsnettoeinkommen wider. Sie beinhaltet alle Einkünfte aus Arbeit, Kapitalvermögen, Vermietung und Verpachtung nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben, jedoch zzgl. Transferleistungen wie Arbeitslosen- und Kindergeld oder Renten. Regelmäßige Zahlungen für z.B. Miete, Strom oder Beiträge für Versicherungen sind nicht abgezogen und demnach noch in der Kaufkraft enthalten. Microm berechnet in Kooperation mit der Michael Bauer Research GmbH die Kaufkraft mittels statistischer Modelle auf kleinräumiger Ebene. Dies ermöglicht es, Aussagen zur Kaufkraft...

Socio-economic data on grid level (SUF 7.1). Car brands

&
The car brand's market share indicates the relative market share of a brand compared to others within a geographic area. The dataset comprises information on 14 brands: Audi, BMW (including Alfa Romea and Lanica), Ford, Mazda, Mercedes, Nissan, Opel, Peugeot (including Citroёn), Renault, other Asian car brands, other brands, Toyota (including Lexus), VW. All car indicators are based on the central car register of the Federal Motor Transport Authority (Kraftfahrt-Bundesamt, KBA) in Flensburg (microm 2016,...

RWI-GEO-RED: RWI Real Estate Data (Scientific Use File)- apartments for rent

Barbara Boelmann, Rüdiger Budde, Larissa Klick, Sandra Schaffner, &
ImmobilienScout24 ist die größte Internetplattform für Immobilien in Deutschland. Auf der Internetplattform werden sowohl private als auch gewerbliche Immobilien angeboten. Grundlage des Datensatzes sind Wohnimmobilien zum Kauf und zur Miete, keine Gewerbeimmobilien. Zudem beinhaltet der zugrunde liegende Datensatz keine Objekte die zeitweise deaktiviert wurden (dies geschieht wenn ein möglicher Käufer gefunden wurde, der Vertrag aber noch nicht unterschrieben ist), da diese Angebote möglichen Interessenten nicht zur Verfügung stehen.

RWI-GEO-GRID: Socio-economic data on grid level (wave 8)

&
Die Basis des Datensatzes bildet die Variablengruppe microm-Basis. Diese ist in die folgenden vier Unterklassen unterteilt: Anzahl der Haushalte, Anzahl der Gewerbebetriebe, Anzahl der Häuser (inklusive reiner Gewerbehäuser) und Anzahl der Wohngebäude (exklusive reiner Gewerbehäuser) (vgl. microm 2016, S. 26). Die Anzahl der Häuser wird auf Grundlage der Straßenabschnitte für alle übergeordneten Gebietsebenen ermittelt. Basierend auf Unternehmensregistern werden für jedes Haus Aussagen zu der Anzahl der Gewerbebetriebe gemacht. Neben diesen Basisvariablen beinhaltet der Datensatz die...

RWI-GEO-GRID: Socio-economic data on grid level- Scientific Use File (wave 8)

&
Die Basis des Datensatzes bildet die Variablengruppe microm-Basis. Diese ist in die folgenden vier Unterklassen unterteilt: Anzahl der Haushalte, Anzahl der Gewerbebetriebe, Anzahl der Häuser (inklusive reiner Gewerbehäuser) und Anzahl der Wohngebäude (exklusive reiner Gewerbehäuser) (vgl. microm 2016, S. 26). Die Anzahl der Häuser wird auf Grundlage der Straßenabschnitte für alle übergeordneten Gebietsebenen ermittelt. Basierend auf Unternehmensregistern werden für jedes Haus Aussagen zu der Anzahl der Gewerbebetriebe gemacht. Neben diesen Basisvariablen beinhaltet der Datensatz die...

Driving time between municipalities

Matthias Kaeding & Rüdiger Budde
Fahrzeiten zwischen deutschen Gemeinden nach Gebietsstand 2016. Die Fahrzeiten sind zwischen den bevölkerungsgewichteten Mittelpunkten berechnet. Die Mittelpunkte werden auf Grundlage der RWI-GEO-GRID Daten berechnet. DieBerechnung der Fahrzeit erfolgt dann auf OpenStreetMap.

Regional Real Estate Price Index for Germany - residuals (RWI-GEO-REDX)

Larissa Klick, Sandra Schaffner, &
Basierend auf den Immobiliendaten der Internetplattform ImmobilienScout24 werden Immobilienpreisindizes auf Kreis- und Gemeindeverbandsebene geschätzt. Der Index basiert auf einer hedonischen Preisfunktion, in der für objektspezifische Charakteristika kontrolliert wird. Die hedonische Preisfunktion wird für Häuserkäufe, Wohnungesmieten und Wohnungskäufe getrennt geschätzt. Es werden Funktionen mit fixen, regionalen und zeitlichen Effekt zwischen Januar 2008 und Januar 2020 geschätzt. DIeser DAtensatz enthält die Regionen-Zeit fixen Effekte sowie die geschätzten Residuen.

Registration Year

  • 2021
    14
  • 2020
    27
  • 2019
    58
  • 2017
    28
  • 2016
    39
  • 2015
    62
  • 2014
    23

Resource Types

  • Dataset
    251