Deborah Sengl (Wien)

Maria Männig
Das Artist's Feature widmet sich diesmal der Wiener Künstlerin Deborah Sengl (*1974). Bekannt geworden ist Sengl insbesondere durch ihre Taxidermien, Tierpräparate, die sie skulptural überformt. Große Aufmerksamkeit erhielt ihre Interpretation der „Letzten Tage der Menschheit", welche 2014 erstmals im Essl Museum gezeigt wurde. Die mediale Vielschichtigkeit in ihrem Werk ist Thema dieses Beitrags.
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.