Tacitus: der „letzte nordische Römer“. Zur Ideologievermittlung im Lateinunterricht unter nationalsozialistischer Herrschaft durch die Schullektüre von Tacitus’ „Germania“

David Holstein
Aus der Frage heraus, weshalb man an der Schule Latein lernt, schwenkt David Holstein in seinem Artikel „Tacitus: der ‚letzte nordische Römer‘. Zur Ideologievermittlung im Lateinunterricht unter nationalsozialistischer Herrschaft durch die Schullektüre von Tacitus’ ‚Germania‘“ zur Rechtfertigungsdebatte der Schulfächer während des Nationalsozialismus. Im Zuge dieser Debatte musste sich unter anderem das Unterrichtsfach Latein den Vorstellungen des Nationalsozialismus beugen und seine Legitimation für die schulische Bildung nachweisen. Inwiefern Ausgaben lateinischer Autoren sowie Kommentare für die Anforderungen...
This data center is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our Documentation.