Johann Sebastian Bach und der Weißenfelser Hof

Uwe Wolf
Der fragliche Quellenfund entstammt einem Konvolut mit Gelegenheitsdrucken aus der Regierungszeit Christians von Sachsen-Weißenfels (1712-1736), verwahrt in der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen. Diese ermöglichen Ergänzungen zum Weißenfelser Aufführungsrepertoire der Bach-Zeit. Nicht belegbar sind Aufführungen von BWV 51, wogegen BWV 210a für den Weißenfelser Hof in Leipzig musiziert wurde. Offen bleibt die Möglichkeit, einige der ohne Nennung des Komponisten gedruckten Libretti könnten von Bach vertont worden und die Musiken heute verschollen sein. Erwähnte Artikel: Klaus Hofmann:...
This data repository is not currently reporting usage information. For information on how your repository can submit usage information, please see our documentation.